Wahlkampf-Geplänkel

Fährt man dieser Tage durch München, so lächeln einen verschiedene Politiker der unterschiedlichsten Parteien von großen Plakaten betont charmant und unwiderstehlich an. Eine dieser Parteien ist die FDP, die offensichtlich an ihrem Comeback auf Bundesebene zu arbeiten bemüht ist. Entschuldigen Sie, den Satz muss man so kompliziert ausdrücken, um der Sache gerecht zu werden. Dabei…

Der Martin und das verlangweilte Volk

Martin Schulz wollte gestern auf dem SPD-Parteitag mal richtig in die Vollen gehen. Dazu bediente er sich einer interessanten These. Die Union, so meinte er, verlangweile das wählende Volk und sei deswegen demokratiefeindlich. Zu langweilig sei einfach ihr Wahlprogramm, was die Wähler dazu veranlasse, nicht an die Urnen zu gehen. Interessant ist die These aus…

Die EU ist am Zug – Philippika

Die Türkeikrise erreicht nun auch die Niederlande, mit voller Wucht. Natürlich kann man der Regierung Rutte vorwerfen, sie habe mit der harten Linie die sie nach den Vorfällen um abgesagte Wahlkampfveranstaltungen in Deutschland eingeschlagen hat, bewusst eine Eskalation in Kauf genommen. Man wisse doch, wie dünnhäutig die türkische Regierung auf solche Maßnahmen reagiere. Aber vielleicht…

Als der amerikanische Präsident die Bibel zerschnitt

7 Wochen Ohne – Aus US-Wahlkampfreden ist das „God Bless America“ nicht mehr wegzudenken. Doch öffentliche Frömmigkeit von Politikern ist ein relativ neues Phänomen: Vor 200 Jahren schnitt ein Präsident gar einmal alles aus der Bibel, was er für Aberglauben hielt. Von Konrad Ege Gott muss viel aushalten in Washington. Aus dem Mund mancher Politiker klingt…

Christen sprechen sich den Glauben ab

Der Vorwahlkampf um die US-Präsidentschaft wird mit harten Bandagen geführt In den USA haben Verbände gefordert, im Präsidentschaftswahlkampf auf religiöse Anfeindungen zu verzichten. Glaube dürfe nie Argument für oder gegen einen Politiker sein, betonten der ökumenische Nationale Kirchenrat, das Amerikanische Jüdische Komitee und die Islamische Gesellschaft. Die Verfassung schreibe vor, dass es »keinen religiösen Test«…

Wer sind sie: Obama – McCain ?

Barack Hussein Obama, Jr. [bəˈɹɑːk hʊˈseɪn oʊˈbɑːmə] (* 4. August 1961 in Honolulu, Hawaii) istJurist, seit 2004 Senator für Illinois und Kandidat der Demokratischen Partei für die Präsidentschaftswahl in den Vereinigten Staaten 2008. Er ist zur Zeit der einzige Afroamerikaner im Senat der Vereinigten Staaten[1] und wäre im Fall seines Wahlsiegs der erste

God save America !

Oder vielmehr: Gott regiert Amerika – zumindest die USA. Der aktuelle Präsidentschaftswahlkampf hat bisher gezeigt: keiner der beiden Kandidaten wird ins Weiße Haus einziehen, ohne ein – wie auch immer geartetes – Bekenntnis zu Gott. Allein der Weg dorthin ist ohne derartiges Bekenntnis kaum möglich. – Nun, warum eigentlich nicht. Allerdings sind natürlich dem Mißbrauch…

Wahlkampf beim Pastor: Obama und McCain (USA)

Da sage doch einer, nur die Moslems etwa hätten eine Tendenz dazu, ihre Religion zu politisieren. Was eben in den USA geschah, ist nicht von völlig anderer Machart: zwischen beiden Präsidentschaftskandidaten – Obama und McCain – gab es in einer kalifornischen Megakirche ein großes TV-Duell. Beide Teilnehmer warben mit kontroversen Themen um die Gunst religiöser Wähler. Religion…