Kaiser Konstantin

Kaiser Konstantin war derjenige, der im Jahre 312 nach Christus seinen Mitkaiser Maxentius an der Milvischen Brücke besiegte und damit alleiniger Herrscher des weströmischen Reiches wurde. Ein wenig später übernahm er dann auch die Herrschaft im oströmischen Reich und wurde somit Alleinherrscher über das gesamte römische Reich. Er war auch derjenige, der Religionsfreiheit einführte und…

Von der Würde des Menschen

Auszug aus dem Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland. Präambel. Im Bewusstsein seiner Verantwortung vor Gott und den Menschen, von dem Willen beseelt, als gleichberechtigtes Glied in einem vereinten Europa dem Frieden der Welt zu dienen, hat sich das deutsche Volk Kraft seiner verfassungsgebenden Gewalt dieses Grundgesetz gegeben. Der Gottesbezug soll vor menschlicher Hybris schützen, die einst…

Ab heute Kreuz-Pflicht in Bayern

Ab heute müssen sie hängen, die Kreuze. In allen öffentlichen bayerischen Behörden mindestens eins, gerne aber auch mehr, und zwar im Eingangsbereich. Dies solle die kulturelle Prägung Bayerns veranschaulichen und zudem vor Vampiren schützen. Ob eine Kreuzpflicht auch für Halsketten kommt, ist bisher noch unbekannt. Unklar ist auch, ob Menschen, die mit dieser kulturellen Prägung…

Das bayerische Kreuz in aller Munde. Das hat auch Vorteile.

Seit in Bayern von Ministerpräsident Söder der Beschluss gefasst worden ist, im Eingangsbereich öffentlicher Behörden ab dem 1. Juni 3018 ein Kreuz verpflichtend anzubringen, hat die Republik endlich wieder etwas, worüber sie diskutieren kann. Die Flüchtlinge sind damit mindestens auf Platz 2 der Interessenskala in Deutschland zurückgestuft worden. Das Kreuz wird im Umfeld dieses Beschlusses…

Kippa ja, Kopftuch nein?

Seit diese Woche ein Video kursiert, das eine Attacke auf einen jungen Mann zeigt, der offenbar nur deswegen attackiert worden sein soll, weil er eine Kippa trug, wurde zurecht betont, dass es absolut möglich und ungefährlich sein muss, mit einer Kippa in Deutschland auf die Straße zu gehen. Allerdings, wenn das mit einer Kippa in…

Kopftuch für junge Mädchen, ja oder nein?

Das Kopftuch ist in der deutschen Debatte und übrigens auch in der österreichischen schon lange nicht mehr einfach nur ein Fetzen Stoff, der vielleicht sogar ein hübsches Accessoire sein kann, sondern wird auch politisch und religiös aufgeladen. Gemeint ist das Kopftuch nicht als eines, das beispielsweise eine mitteleuropäische Frau, die noch dazu atheistisch ist, trägt,…

NRW: Kopftuchverbot für Mädchen unter 14?

Es ist leider kein Scherz, in NRW denkt man darüber nach, dass Mädchen unter 14 Jahren an Schulen kein Kopftuch tragen dürften. Denn ob man ein Kopftuch tragen wolle, könne ja erst zur Religionsmündigkeit eigenständig beurteilt werden, da das Kopftuch ja ein religiöses Symbol sei. Wie machen es dann aber junge Bäuerinnen, die gerne ein…

Der Denkfehler bei der aktuellen Islamdebatte

Bundespräsident Wulff hatte gesagt, der Islam gehöre zu Deutschland. Innenminister Seehofer konterte, der Islam gehöre nicht zu Deutschland, Muslime allerdings schon. Warum diese unterschiedlichen Aussagen? Der Unterschied liegt in der Betrachtungsweise. Man kann geschichtlich vorgehen, deskriptiv und normativ. In geschichtlicher Hinsicht hatte der Islam relativ wenig gestalterischen Einfluss in Europa. Denn Europa war im Wesentlichen…

Gehört der Islam nun zu Deutschland oder nicht?

Etwas verwirrend ist derzeit die aktuelle Lage. Bundespräsident Wulff, der aufgrund von unklaren Zahlungen zwar relativ kurz im Amt war, prägte die Aussage, der Islam gehöre zu Deutschland. Der neue Bundesinnenminister Horst Seehofer sagte, der Islam gehöre nicht zu Deutschland, die Muslime allerdings schon. Derzeit entzünden sich einerseits die Kritiken, andererseits kommt Applaus von Rechtsaußen….

Mehr Islamunterricht an bayerischen Schulen

Was für Islamhasser, die sich gerne etwas neutraler und euphemistischer als sogenannte „Islamkritiker“ bezeichnen, der blanke Horror und ein Anzeichen von völliger Überfremdung sein dürfte, ist in Wirklichkeit wohl eine sehr sinnvolle, gute und verantwortungsvolle Sache. Im letzten Schuljahr nahmen in Bayern etwa 15500 Schülerinnen und Schüler am Pilotversuch islamischer Religionsunterricht in der Schule teil….

Sind Sie Christ? Dann mal lieber die Klappe halten.

In Deutschland herrscht Gewissensfreiheit und Religionsfreiheit sowie Meinungsfreiheit. Ein Eldorado der Freiheit gewissermaßen. Gerade in Bezug auf den Glauben sieht das aber keineswegs weltweit genau so aus. Besonders Christen gehören zu der weltweit am meisten drangsalierten und mitunter auch verfolgten Gruppe, berichtet der Tagesspiegel, der Aussagen der Deutschen Bischofskonferenz und der EKD zusammenfasst. Heikel kann…

Die Rolle der Frau

Manche selbsternannten Islamkritiker hängen sich an freiheitlichen Rechten auf, die sie auf einmal speziellen Frauen zusprechen wollen und nicht etwa generell in der Gesellschaft vielleicht zu wenig umgesetzt sehen, sondern nur speziell im Islam. Nun bin ich als Christ nicht automatisch ein Verfechter anderer Religionen, z.b. also nicht ein Verfechter des Islam. Zu kompliziert wäre…

Sind Muslime die neuen Juden? #Extrameile | GekreuzSIEGT

… ist diese Frage eine maßlose Übertreibung? Wie viel Wahres ist dran, und darf oder muß man sie öffentlich stellen? Es gibt momentan keinen Holocaust an Muslimen. Und doch heizt die Situation sich auf, die politische Situation ist gereizt. Die Stimmung in unserer Gesellschaft macht mir Angst. Fronten verhärten sich. Herzen verhärten sich. Mich beschäftigt das. Ich mache mir…

Die fabelhafte Welt des Donald Trump. Heute: religiöses Einreiseverbot.

Eigentlich wäre es an der Zeit, hier mal wieder einen positiven Artikel zu verfassen. Was aber schwer fällt, wenn der wohl mächtigste Mensch der Welt, Donald Trump, gerade am Holocaust-Gedenktag ein Einreiseverbot für Muslime aus 7 Ländern erlässt. Die Meldungen variieren etwas, in vielen Medien wird von einem Einreiseverbot von Muslimen berichtet, in manchen von…

Auch Muslimas müssen zum Schwimmunterricht

Einige Sportlehrerinnen kennen das Phänomen, dass generell Mädchen ab einem gewissen Alter, sprich in der Pubertät, monatelang unpässlich sind, sobald es um Schwimmunterricht geht. Keine Lust auf Sport. Es ist also keine Phänomen speziell von Muslimen, wenn pubertierende Mädchen nicht ins Wasser wollen. Jedoch gibt es einige Muslime, die es nicht gerne sehen, wenn ihre…

Warum der Islam zu Deutschland gehört | TheoPop

Die Debatte darum, ob „der Islam“ zu Deutschland gehört, hat eigentlich nie wirklich aufgehört, seit Christian Wulff diesen Satz (zwar vielleicht nicht als erster, aber mit Sicherheit mit der meisten medialen Wirkung) ausgesprochen hat. In immer wieder neuen Auswüchsen wird – vor allem auch in konservativ-christlichen Kreisen – zu Betonen versucht, dass dem nicht so…

Der Mob und die Moscheen

In Erfurt möchten Muslime von dem im Grundgesetz garantierten Recht der freien Religionsausübung Gebrauch machen und sich eine Moschee einrichten. Die AfD hält allerdings nicht viel davon. Was soll denn schon dies bisschen Grundgesetz? Adolf brauchte doch auch keins ! (P.s. für die ganzen Falsch-Versteher: die letzten beiden Sätze waren natürlich Satire – seit Böhmermann…

Christentum: Von der Familie verstoßen, von den Behörden verfolgt | ZEIT

In Deutschland kann man es sich eigentlich kaum vorstellen, aber in einigen muslimischen Ländern ist es offenbar tatsächlich Realität, dass man als Christ äußerst gefährlich lebt. Wobei, es gibt derzeit in Deutschland mindestens zwei Fälle, in denen katholische Blogger auch massiv bedroht werden. Allerdings ist hier unklar, wer dahintersteckt. Er wollte den Islam verteidigen und…

Christenverfolgung. Anlass für eine humanitäre Intervention? | Jobo72’s Weblog

Was sagt die „Responsibility To Protect“-Doktrin der Vereinten Nationen? Responsibility to Protect ist eine Doktrin in der Politik internationaler Beziehungen, die unter der Maßgabe, Souveränität bedeute in erster Linie die Verantwortung eines Staates für den Schutz seiner Bürger, völkerrechtliche Reformen zugunsten eines mehrstufigen Konzepts für einen humanitären Interventionismus’ vorschlägt, damit die Weltgemeinschaft unter dem Dach…

Selbst schuld? | Jobo72’s Weblog

Unter diesem Titel schreibt Schwester Barbara in Bethanien bloggt einen dankenswerter Weise sehr umsichtigen und dennoch engagierten Text über die Verfolgung von Christen im Nahen und Mittleren Osten sowie über die Rezeption der Berichte darüber, die hierzulande immer noch allzu oft mit einem kühlen Schulterzucken registriert werden, schließlich memoriert das kollektive Gedächtnis des Mitteleuropäers: „Christen…

Verfolgung, Flucht, Verfolgung | Jobo72’s Weblog

Es macht mich traurig und zornig, wenn ich erfahren muss, dass Christen, die in ihrer Heimat drangsaliert, gemobbt, benachteiligt, bedroht und geschlagen wurden und daraufhin nach Deutschland flohen, hier in Deutschland drangsaliert, gemobbt, benachteiligt, bedroht und geschlagen werden. Traurig. Und zornig. (Josef Bordat)Verfolgung, Flucht, Verfolgung | Jobo72’s Weblog.

Kein Kreuz in Wenzhou | Jobo72’s Weblog

Auch nicht auf Kirchen. Wenzhou, China. Die acht Millionen Einwohner zählende Stadt gilt als ein Zentrum des aufstrebenden Christentums im Reich der Mitte. Mindestens eine Million Bewohner Wenzhous sind bekennende Christen. In der Stadt gibt es mehr als 2000 Kirchengebäude. Die meiste davon erkennbar an einem Kreuz. Dieser Umstand geht dem Anschein nach zu weit….

Religionsfreiheit und Religionsgleichheit

Josef Bordat. Religionsfreiheit bedeutet nicht Religionsgleichheit. Dass der Staat kein bestimmtes Glaubensbekenntnis verbindlich vorschreibt, sondern dem Bürger die Wahl lässt, ein bestimmtes Bekenntnis anzunehmen und nach einem bestimmten Glauben und in einer bestimmten religiösen Praxis zu leben (oder dies eben nicht zu tun), bedeutet keineswegs, dass der Staat nun allemöglichen Bekenntnisse gleich behandeln muss. Er kann bestimmte…

Christenverfolgung in islamischen Ländern

Josef Bordat. Die Christenverfolgung ist eine der größten humanitären Katastrophen unserer Zeit. Wie viele Christen tagtäglich unter Schikanen, Repressionen und Behördenwillkür zu leiden haben, wissen wir nicht, die Schätzungen gehen von 100 bis 250 Millionen Menschen weltweit. Auch die Zahl der Todesopfer, also der Menschen, die ermordet werden, ausschließlich, weil sie Christen sind, ist unbekannt. Es…

Ist Religionsfreiheit kein Menschenrecht (mehr)?

Josef Bordat. Gestern hatte ich über die Wahl neuer Mitglieder für den UN-Menschenrechtsrat (UNHRC) berichtet. Es ist eingetreten, was zu befürchten war: Von den „glorreichen“ Sieben wurden sechs gewählt (China, Vietnam, Kuba, Russland, Algerien und Saudi Arabien), einzig Jordanien fiel durch. Dafür kamen mit Marokko und den Malediven zwei andere „Problemstaaten“ hinzu. Die Wahl war geheim….

Was Sie schon immer über Christenverfolgung wissen wollten

Josef Bordat. Zeit-Kommentatoren sagen es Ihnen. In der Zeit erschien ein Artikel mit der Überschrift Vatikan vermutet Zehntausende getötete Christen pro Jahr. In dem Text ging es um eine Initiative des Heiligen Stuhls bei den Vereinten Nationen, die dazu diente, auf die aktuelle Christenverfolgung aufmerksam zu machen. Erzbischof Silvano Maria Tomasi, der Ständige Vertreter des Heiligen Stuhls bei den Vereinten Nationen…

Sollen Christen in Deutschland ein Recht auf freie Meinungsäußerung haben?

Josef Bordat. Die freikirchliche Gemeinde Lebensquelle (Osnabrück) plant den Bau eines neuen Gemeindezentrums auf dem Gelände des ehemaligen Güterbahnhofs. Das berichtet das Christliche Medienmagazin Pro. Motiv des Projekts: „Wir wollen der Stadt dienen mit dem Evangelium, der Botschaft von Jesus Christus.“ Soweit Günter Strunk, Sprecher der Gemeinde, in einem Fernsehinterview Anfang Mai. Auf die naheliegende Frage (es geht um Christen!),…

Grußwort: „Den Glauben stärken und beten für Vietnam“

Josef Bordat. Liebe Freundinnen und Freunde, durch Pater Augustinus Pham OSB habe ich vom heutigen Begegnungstag im Benediktinerkloster St. Ottilien erfahren, der unter dem Leitmotiv steht „Den Glauben stärken und beten für Vietnam“. Leider ist es mir nicht möglich, persönlich mit Ihnen zu beten und zu feiern. Seien Sie aber versichert, dass ich heute ganz besonders…

Christenverfolgung

Josef Bordat. In seiner langen Abschiedsrede vom Gründonnerstag Abend hatte es Jesus seinen Jüngern ziemlich unmissverständlich ins Gedächtnis gerufen: „Wenn die Welt euch hasst, dann wisst, dass sie mich schon vor euch gehasst hat. Wenn ihr von der Welt stammen würdet, würde die Welt euch als ihr Eigentum lieben. Aber weil ihr nicht von der Welt…

Oster. Hase. Toleranz

Josef Bordat. Wenn ich das mal so sagen darf: Unser lieber geschätzter Kollege Alipius ist für mich der Mesut Özil der katholischen Laien-Publizistik, so eine Art Spielmacher der Blogozese. Er holt sich die Dinge da, „wo es weh tut“ (Jürgen Klopp), dribbelt sich durch den „täglichen-23 Bier-Wahnsinn“ und legt einem dann die Sache so punktgenau auf, dass…

Das bisschen Christen-verfolgung

Josef Bordat. Alles halb so schlimm! Wenn die aktuelle Christenverfolgung, unter der etwa 100 Millionen Menschen leiden, mit unbestimmtem Artikel präsentiert wird und in spöttischer An- und Abführung erscheint (Zitat: In Warnungen vor einer „Christenverfolgung“ mischen sich auch fragwürdige Töne.), dann droht etwas, das hierzulande nicht mehr drohen sollte: die Verharmlosung eines globalen Massenmordes, der in…

Angstmache oder Realität? Anti-Islamismus in Deutschland

Religionsfreiheit und Religionsvielfalt sind in Deutschland garantiert. Vor allem seit den Terroranschlägen des 11. September bringen viele Deutsche dem Islam Misstrauen entgegen. Ist Islamfeindlichkeit in Deutschland alltäglich? Generalverdacht, Ausgrenzung, Ablehnung: für viele Muslime in Deutschland ist das eine alltägliche Erfahrung. Theo.Logik portraitiert drei Muslime, die von ihrem Leben in Bayern berichten. „Es sind die gleichen…

Die Reichweite der Religionsfreiheit

Josef Bordat. Gemessen an den Rechtstexten Allgemeine Erklärung der Menschenrechte (Welt), Europäische Menschenrechtskonvention (Europa) und Grundgesetz (Deutschland) sowie den maßgeblichen Kommentaren dazu meint Religionsfreiheit die Freiheit zur Ausübung von Religion im öffentlichen Raum. Welchen Sinn sollte Religionsfreiheit sonst auch haben? Wenn religiöse Symbole oder religiöse Betätigung im öffentlichen Raum grundsätzlich verboten sein sollen, dann kann der einzelne Bürger seine Religion eben nicht frei leben….

Vietnam-Petition. Zwischenbilanz und Korrektur

Josef Bordat. Die Vietnam-Petition ist sehr gut angelaufen. Mittlerweile sind es über 200 Unterzeichnerinnen und Unterzeichner, viele von ihnen haben berührende Kommentare geschrieben. Cám ơn nhiều! Eine ganze Reihe vietnamesischsprachiger Blogs und Portale hat die Aktion aufgegriffen. Dazu haben einige fleißige Kolleginnen und Kollegen den Text der Petition und meine englischsprachigen Erläuterungen zu der Aktion ins Vietnamesische übersetzt. Auch hierfür: Cám…

Weltverfolgungsindex 2013

Josef Bordat. Das Christliche Hilfswerk Open Doors hat den Weltverfolgungsindex 2013 veröffentlicht. Die wichtigsten Erkenntnisse daraus: 1. Weltweit nimmt die Verfolgung von Christen zu. Etwa 100 Millionen Christen aufgrund ihres Glaubens verfolgt. Christen sind damit die am meisten verfolgte Glaubensgruppierung. 2. Nordkorea belegt zum elften Mal in Folge Platz 1 in der Rangliste von 50 Ländern mit der stärksten Christenverfolgung….

Vietnam. Drei katholische Blogger in Haft

Josef Bordat. 14 weitere stehen am Sonntag vor Gericht Am 28. Dezember 2012 – dem Fest der Unschuldigen Kinder – wurden die drei Dissidenten Nguyen Van Hai, Nguyen Tri Dung und Maria Ta Phong Tan in einem „show trial“ (AsiaNews) zu insgesamt 25 Jahren Haft verurteilt. Die Katholiken hatten in ihren Blogs Korruptionsfälle der regierenden kommunistischen…

Wahnsinn! Christen-Terror erschüttert Deutschland: Schon wieder Kreuz entdeckt!

Josef Bordat. Während sich viele meiner Zeitgenossen zwischen Weihnachten und Neujahr in einer Ruhephase befinden, stehe ich derzeit etwas unter Strom, da ein Publikationsprojekt bis zum Ende des Jahres seinen Abschluss finden muss. Daher kann ich mich dem Geschehen in der Welt derzeit nur sehr begrenzt widmen. Meine Mittagspause reicht gerade mal für die Rezeption zweier…

Chinas Christen: Gebete im Untergrund

Millionen Chinesen suchen im Christentum Antworten für ihr Leben, die ihnen die Regierung nicht geben kann. Die Geschichte eines Paares, das sich in geheimen Gottesdiensten verliebte – und den Glauben an die Partei verlor. Als Tianran zum ersten Mal Xiu traf, wusste er, dass etwas Besonderes passiert war, doch er wusste nicht was. Später wird…