Schokoküsse

Schaumküsse oder Schokoküsse nennt man sie heute, früher nannte man sie anders. Nämlich nach ihrer dunklen Hautfarbe. Manch einer hält die heutige Umbenennung für übertrieben, aber andererseits ist das, was man durch Sprache transportiert, auch irgendwo immer gesellschaftbildend. Und es ist auch nicht auszuschließen, dass früher möglicherweise tatsächlich ein latentes Ressentiment bis hin zu einem…

Bundestagswahl: kann Hitler nochmal passieren?

Die NSDAP, die Partei Hitlers, gibt es glücklicherweise nicht mehr und verboten ist sie ohnehin, zurecht. Aber es gibt andere rechtsextreme Strömungen, die von vielen Leuten bereits in die Nähe dieser Partei gerückt werden. Besonders aktuell in dieser Hinsicht ist derzeit die Frage, ob die AFD, eine Protest- und Krawallpartei ohne durchdachte, funktionierende und konkrete…

Die fabelhafte Welt des Donald Trump. Heute: religiöses Einreiseverbot.

Eigentlich wäre es an der Zeit, hier mal wieder einen positiven Artikel zu verfassen. Was aber schwer fällt, wenn der wohl mächtigste Mensch der Welt, Donald Trump, gerade am Holocaust-Gedenktag ein Einreiseverbot für Muslime aus 7 Ländern erlässt. Die Meldungen variieren etwas, in vielen Medien wird von einem Einreiseverbot von Muslimen berichtet, in manchen von…

Piep piep piep, haben wir uns alle lieb?

Piep piep piep, wir haben uns alle lieb. Wenn Pfarrer brave Botschaften verkünden, kann sich eigentlich keiner daran stoßen. Stoßen können sich allerdings gewisse Leute daran, wenn Pfarrer dann an den Kern des Evangeliums gehen, wonach man einerseits seinen Nächsten lieben soll, andererseits aber sogar seine Feinde. Und wenn dann ein Pfarrer noch dunkle Hautfarbe…

Grüß Gott, Terror! – Lässt Gott sowas eigentlich ungestraft?

Nun ist es endlich soweit. Ganz Deutschland hatte zwar nicht wirklich damit gerechnet, aber doch insgeheim davor gezittert. Endlich ist es passiert, offensichtlich ein Attentäter fuhr mit einem gewaltigen und zudem mit schwerem Metall beladenen Lkw in einen voll besetzten berliner Weihnachtsmarkt. Mitten in eine Welt des Gedenkens und der Vorfreude auf das Fest der…

Der vergiftete Apfel | READ ON MY DEAR, READ ON.

Schwesterchen liest keine Zeitung und überhaupt vermeidet Schwesterchen Nachrichten, wann immer es sich vermeiden lässt. Für Nachrichten gibt es ja mich, die ich zu den Morgennachrichten, Zähne putze und zu den Spätnachrichten, Handstand übe. Noch dazu halte ich an der schon so altmodisch gewordenen Idee fest, eine Tageszeitung zu abonnieren und auch zu lesen. Dafür…

These: Wie Europas Gottlosigkeit die Fremdenfeindlichkeit anheizt

In Deutschland sind es Parteien wie die AFD, Gruppierungen wie Pegida, in Frankreich ist es der Front National, auch in Ungarn und Polen ist man massiv gegen alles, was man als nicht inländisch ansieht. Woher kommt diese Ablehnung und der Hass gegenüber anderen Menschen? An das Thema kann man ganz unterschiedlich herangehen, psychologisch beispielsweise, die…

Adolfs Frauke hieß Eva

Gewisse Teile der Bevölkerung machen derzeit und leider schon seit vielen Monaten dadurch auf sich aufmerksam, dass sie sich für das Volk halten, wenngleich das Volk am dran wäre, hätten sie denn tatsächlich Recht. Sie skandieren, Merkel muss weg. Sie meinen, Adolf muss her. Spricht man sie darauf an, rudern sie zurück und behaupten, man…

Zur sogenannten deutschen Leitkultur

Je rechter ein Wähler oder eine Partei angesiedelt ist, desto lauter wird der Ruf danach, Deutschland solle doch deutsch bleiben. Der Ruf impliziert die verklärte Rückwendung in eine imaginierte, gute, alte Zeit, in der man als Deutscher noch gewusst habe, was denn deutsch sei. Wenn man aber genauer darüber nachdenkt, was denn diese Leute eigentlich…

Kleinbritannien wird fremdenfeindlich

Nach dem – zunächst bislang ja nur gefühlten, noch nicht offiziell vollzogenen – Brexit lebt es sich nicht mehr so angenehm in Groß…äh,Kleinbritannien. Moslems und Polen sind hauptsächlich betroffen. Die Fremdenfeindlichkeit könnte sich noch verschärfen, wenn die Wirtschaft im Land ins Stocken gerät – eine wahrscheinliche Folge des EU-Ausstiegs. Nach dem Brexit-Votum häufen sich in Großbritannien…

„Der Umgang mit dem Islam erinnert mich an den früheren Umgang mit Juden“

Wer gegen die eine Gruppe hetzt, hetzt genauso gut gegen die andere. Die Gruppen sind letztlich austauschbar. Was bleibt, ist der Hass und die Ablehnung anderer Lebensentwürfe. Armin Langer ist angehender Rabbiner. In der aktuellen Islam-Debatte sieht er Parallelen zum Antisemitismus. Quelle: Armin Langer vergleicht Islamdiskussion mit Antisemitismus – Armin Langer – jetzt.de

Warum der Islam zu Deutschland gehört | TheoPop

Die Debatte darum, ob „der Islam“ zu Deutschland gehört, hat eigentlich nie wirklich aufgehört, seit Christian Wulff diesen Satz (zwar vielleicht nicht als erster, aber mit Sicherheit mit der meisten medialen Wirkung) ausgesprochen hat. In immer wieder neuen Auswüchsen wird – vor allem auch in konservativ-christlichen Kreisen – zu Betonen versucht, dass dem nicht so…

EKD: Was tun gegen rechtsextreme Christen?

Eigentlich würde man es von vornherein ausschließen: dass ein echter Christ andere Menschen ausschließen, stigmatisieren oder aufgrund ihrer Herkunft, Religion, ihrem Aussehen, ihrer Nationalität o.ä. sogar hassen könnte. Es verträgt sich nun überhaupt nicht mit dem Doppelgebot der Liebe, in dem Jesus den Dekalog (die 10 Gebote) zusammenfasste: Liebe Gott – und den Nächsten, wie…

Der AfD gehen die Flüchtlinge aus. Nun müssen die Moslems dran glauben.

Gute Zeiten waren es für die AfD, als täglich eine große Zahl an Flüchtlingen nach Deutschland kam. Das war Antipropaganda pur gegen die im Lande herrschende Politik. Nun, wo diese Angstmache wegen fehlender flüchtender Menschen wegfällt, sucht man einen neuen Aufreißer. Ja, und da ist er schon: der Islam. Er sei keine Religion, sondern eine…

AfD-Hochburg Querfurt: Das fremdenfeindliche Städtchen ohne Ausländer – FAZ

Dass Angst kein guter Berater ist und auch nicht unbedingt auf realen Begebenheiten basieren muss, wissen die meisten Star Wars Fans. Yoda hatte diese Weisheit in Worte gefasst, aus Angst wird Hass und Hass führt zu unsäglichem Leid. Vielleicht sollten manche Bürger aus Sachsen-Anhalt mehr Star Wars Filme schauen. 16.03.2016 •In Querfurt in Sachsen-Anhalt hat bei…

München: Pfarrer geht wegen Morddrohungen

Im Keis München, in dem eigentlich beschaulichen Örtchen Zorneding, nimmt nun ein farbiger Pfarrer den Hut und geht. Morddrohungen und die Androhung von Gewalt haben ihn zu diesem Schritt veranlasst. Und so muss man erschüttert feststellen, dass Rassismus offenbar bis ins kleinste Dörfchen vordringt. Genug verbale Brandstifter dafür gibt es ja leider in Deutschland mittlerweile. >mehr.

Ist Sachsen noch integrierbar ?

Nach den jüngten fremdenfeindlichen Vorkommnissen in Sachsen, bei denen Flüchtlinge nicht aus dem Bus gelassen wurden von einem marodierenen Mob aufgebrachter Ausländerfeinde und applaudierende „besorgte Bürger“ den Brandanschlag auf ein Flüchtlingsheim fröhlich kommentieren, stellt sich die Frage, ob denn straffällige Sachsen nicht umgehend in ihr Herkunftsland abgeschoben werden müssten. Das Problem ist, dass ihr Herkunftsland,…

Wenn mit falschen Zitaten gehetzt wird – FAZ

„Bereits 6 Millionen Flüchtlinge in Deutschland angekommen“ – könnte ein Zitat lauten. Nun, es ist frei erfunden. Das stört aber gewisse Kreise nicht, denn die Desinformation ist das Ziel. Wenn keiner mehr weiß, was noch stimmt, kann man besser von der sogenannten „Lügenpresse“ reden. Damit meint man dann allerdings die seriösen Medien, nicht sich selbst….

Pegidas Hetze ist nicht gleich Meinungsfreiheit / FAZ

Soll man offen gegen Ausländer hetzen dürfen, gegen Flüchtlinge, gegen Andersdenkende ? Soll man die Regierung an den symbolischen Galgen hängen dürfen ? Nein!: Wer Hass sät, wird Gewalt ernten Die Grenzen der Meinungsfreiheit werden derzeit auf unseren Straßen ausgetestet. Doch das Grundgesetz ist kein Freifahrtschein für ungezügelte Hetze – nur ein friedlicher Meinungskampf ist…

Flüchtlinge: Wer hat Angst vorm schwarzen Mann?

Es sind doch nur Worte ! Es sind doch nur kleine Galgen auf den Pegida-Demos gegen Ausländer – äh, gegen die, die die Flüchtlinge aufgrund der Menschenrechtskonvention ins Land aufnehmen! Aus Worten werden Gedanken werden Taten. Das hat der EU-Kommissar für Menschenrechte nun treffend und entwaffnend formuliert. Die Rhetorik vieler europäischer Politiker ähnele der Rhetorik kurz…

Pegida: „Er“ ist wieder da. Nach nur 70 Jahren.

In Deutschland glaubte man, eine gewisse Ära, die vor 70 Jahren zu Ende ging, sei überstanden. Nun ist sie wieder da, ganz schnell, ganz unerwartet. Oder sollte man sagen: nun ist „Er“ wieder da. Geschlafen hat er in den Köpfen mancher Leute, geweckt worden ist er durch Scharfmacher und Populisten.“Er“ ist eine Seuche, die, einmal…

Vorboten einer neuzeitlichen Völkerwanderung | Zeitfragen

Während in Deutschland aufgrund der Flüchtlingsproblematik braune Töne an Stammtischen und von Rechtsradikalen angeschlagen werden und Politiker sich besorgt äußern, bleibt das Kernproblem: Ein nachdenklicher Zwischenruf eines ehemaligen Asylrichters – Von PETER VONNAHME, 22. August 2015 – Allmählich dämmert es auch den eifrigsten Verfechtern eines kurzen Prozesses mit „Asylbetrügern“ und „Wirtschaftsflüchtlingen“, dass es nicht damit…

Wir Migranten sind nicht weniger rassistisch! | VICE | Deutschland

In Deutschland achtet man besonders darauf, keinen Rassismus aufkommen zu lassen, obwohl das mitunter immer mal wieder nicht so recht gelingen mag. Wieder bei den Deutschen, noch bei Migranten. Ich lebe seit über 20 Jahren in Deutschland—ich könnte wahrlich ein ganzes Buch über Rassismus in der BRD schreiben. Ein Beispiel? Ich hatte als Kind aufgrund meiner…

Deine Sprache verrät dich | Philippika

Nun ist es also geschafft. In einer Marathon-Sitzung, die sich die Reihe langer Brüsseler Nächte einfügen wird, von denen die Geschichte der EWG, EG und EU so manche zu bieten hat. Wann immer die Positionen weit auseinander lagen, die Politiker von ihrem Volk einen klaren Auftrag zur Wahrung nationaler Interessen hatten, und am Ende eben…

Schweiz: Unter Verdacht

In der Schweiz kann man leicht sein Auto verlieren, wenn man etwas zu schnell fährt. Gehört dann dem Staat. Man kann aber auch die Achtung vor sich selbst verlieren, wenn man aus einem Land kommt, das nicht die Schweiz ist. Eigentlich wollte der Nigerianer John A. nur seinen Führerschein umtauschen. Aber die Behörden sagen, der…

Navid Kermani – „Das Christentum ist keine abendländische Religion“

Während die „Pegida-Bewegung“ vorgibt, das „christliche Abendland“ verteidigen zu müssen, wissen die meisten von ihnen nicht einmal, wer Paulus war, geschweige denn, dass das Christentum keine Religion des Abendlandes ist – heißt es dann bald bei „Pegida“, dass nun auch alle Christen Deutschland verlassen sollen ? Die Kultur des christlichen Abendlands sei in Gefahr, fürchten…

Die PEGIDA sind keine Rassisten – es ist viel komplizierter | wirsindmosaikde

Ist es nicht auffällig, dass Demonstranten bei PEGIDA sich deutlich von rechtsextremen und Nazis abgrenzen? Immer wieder ist mir in den Beiträgen über die PEGIDA die Aussage begegnet, dass hier ganz normale Bürger aus der Mitte der Gesellschaft demonstrieren: „Ich bin kein Nazi, aber…“ „Ich habe nichts gegen Ausländer, aber…“ „Ich bin nicht rassistisch, aber…“…

„Pegida“. Und ich. | Jobo72’s Weblog

„Wo stehst Du eigentlich?“ – Es ist schon komisch: Wer sich für Andersdenkende interessiert, Fairness fordert, gar nach Verständnis Ausschau hält, steht schnell im Verdacht, gar nicht andersdenkend zu sein, sondern sich – und sei es nur klammheimlich – die andere Position längst zu eigen gemacht zu haben. Doch wer meint, die einzig legitime Reaktion…

Zentralrat der Juden: Pegida ist brandgefährlich

Pegida weckt den schlummernden Nazi in dir – so könnte man die Bewegung bezeichnen. Antreiber im Hintergrund ist rechtsradikales Gedankengut, das u.a. auf islamfeindlichen Blogs tagein tagaus in die Welt hinaus posaunt wird. Deutschlands (offenbar) größter Blog in dieser Richtung ist wohl „Politically incorrect“, bei dem der Moslem an sich generell immer Schuld hat: wenn…

ZIMZUM statt PEGIDA | wirsindmosaikde

Seit einigen Wochen gibt es in Deutschland Großdemonstrationen der PEGIDA. Das hat man mittlerweile sicher in den Nachrichten mitbekommen. Vor ein paar Tagen gab es auch in Düsseldorf eine Großdemonstration mit Namen DÜGIDA. Und ich sage es vorweg, ich finde diesen Aufruhr unmöglich, habe keinerlei Verständnis dafür und glaube, dass es mehr als angebracht ist,…

Anti-Israel-Demos in Baden-Württemberg: Viele Juden fürchten um ihre Sicherheit – Baden-Württemberg – Stuttgarter Zeitung

Die Stimmung ist aufgeheizt: Der Nahostkonflikt macht auch vor Baden-Württemberg nicht halt. Anti-Israel-Demos machen den Juden im Land Angst. In Stuttgart wollen am Freitag rund 2000 Menschen auf die Straße gehen. Stuttgart – Die Demonstrationen in deutschen Städten gegen Israels Vorgehen im Gazastreifen haben Besorgnis auch bei Juden in Baden-Württemberg ausgelöst. Es wächst die Angst…Anti-Israel-Demos…

Ich war 19, NPD-Mitglied und „erlebnisorientierter Fußballfan“

Frau Punk. Tom…erzählt seine Geschichte mit Gott. Ich war 19, NPD-Mitglied und „erlebnisorientierter Fußballfan“. Die Schule hatte ich mehr schlecht als recht über die Runden gebracht, die erste Lehre abgebrochen und in mir drin war ich frustriert und voller Hass. Ein paar Tage vorher erfuhr ich, dass „Christcore“, eine christliche Punkband, in der Stadt spielen…

Je dümmer, desto extremer

Je weniger gewusst wird, desto radikaler die politischen Einstellungen? Eine US-Studie behauptet, dass extreme politische Haltungen von weitgehend eingebildetem eigenen Verstehen unterstützt werden. Ein Team aus Wissenschaftlern unterschiedlicher Universitäten – Harvard, Brown, UCLA und der London School of Business – ist der Frage nachgegangen, inwieweit vermeintliches Wissen in Zusammenhang steht mit extremeren politischen Positionen. Sie…

Hartes Urteil gegen Nazigegner: Ein fatales gesellschaftspolitisches Signal

Ein Kommentar von Katharina König. Zwei Gerichtsverfahren fanden am gestrigen Mittwoch in Dresden statt. Eines am Amtsgericht, ein weiteres am Landgericht. Während am Amtsgericht Dresden ein 36-jähriger Antifaschist aufgrund der Proteste gegen einen der größten Neonazi-Aufmärsche im Jahr 2011 in Dresden zu einem Jahr und zehn Monaten Haft ohne Bewährung verurteilt wurde, bestätigte das Landgericht Dresden eine…

„Das NPD-Verbot ist genau richtig“

Das NPD-Verbot ist genau richtig. Auch wenn ein neues Verbotsverfahren viele Risiken hat, muss es dennoch versucht werden. Die letzten Jahre haben deutlich gezeigt, dass diese Partei mit ihrer menschenverachtenden Ideologie nicht unter den Schutz der Meinungsfreiheit fällt. Die Rechtsextremisten in Nadelstreifen stellen sich selbst außerhalb des demokratischen Grundkonsenses und haben in der Parteienlandschaft damit…

Debatte über Israel-Kritik: Überall Antisemiten ?

Via Spiegel.de. Von Jakob Augstein. Jeder Kritiker Israels muss damit rechnen, als Antisemit beschimpft zu werden. Das ist ein gefährlicher Missbrauch des Begriffs. Im Schatten solch falscher Debatten blüht der echte Antisemitismus. Augstein, du bist und bleibst eine antisemitische Dreckschleuder. PS: immer schön aufpassen, wenn du über die Straße gehst. Diese Nachricht erreichte den Autor vor…

Brauchen wir einen Volkstrauertag?

Uwe Seibert. Am Sonntag ist Volkstrauertag. Wir gedenken der Opfer von Krieg und Gewalt. Es ist ein Gedenktag, der gut in den trüben November passt. Ins Leben gerufen wurde der Volkstrauertag 1919 vom Volksbund Deutscher Kriegsgräberfürsorge zum Gedenken an die Toten des 1. Weltkriegs. Das ist lange her. In unserem Land ruhen seit Jahrzehnten die…

Rechtsextremismus: „Deutschland hat ein riesiges Rassismusproblem“

Via Zeit.de. Mitarbeiter mit Vorurteilen, Strukturen, die den Rechtsstaat gefährden: Ein Jahr nach Aufdeckung des NSU kritisieren Politik und Opferangehörige die Sicherheitsbehörden. Ein Jahr nach Aufdeckung der rechtsextremen Terrorzelle NSU haben Politiker und Migrantenvertreter tiefsitzende Ressentiments gegen Zuwanderer in den deutschen Sicherheitsbehörden beklagt. Der Vorsitzende der Türkischen Gemeinde in Deutschland, Kenan Kolat, sagte, Deutschland habe…

Wie Islamhasser politische Debatten kapern

Die immer gleiche Strategie: Erst provozieren Islamgegner, dann reden alle über Meinungsfreiheit und Sicherheit. Immerhin: Unter Jugendlichen verfängt die Methode weniger. Darf man die öffentliche Aufführung eines Filmes, der die Gefühle einer Glaubensgemeinschaft verletzt, im Namen des sozialen Friedens verbieten? Die Debatte um das Video The Innocence of Muslims und die Reaktionen darauf haben den scheinbaren Widerspruch zwischen Meinungsfreiheit…

Religionskonflikt: Liberal, nicht blöd

Von Salafisten und Rechtspopulisten darf sich der Staat nicht in die Eskalation treiben lassen. Drohen uns hierzulande religiöse Straßenkämpfe? Gehen jetzt radikale Muslime und militante Islamhasser massenhaft aufeinander los, mit Latten und Messern, demnächst womöglich mit noch schwereren Waffen, mitten in Deutschland, im Mai 2012?>mehr. foto: malin156,flickr.com

EKD zum Rechtsextremismus

Der Rat der Evangelischen Kirche in Deutschland nimmt den Tag der Befreiung vom Nationalsozialismus und der Beendigung des Zweiten Weltkrieges vor 67 Jahren zum Anlass, die menschenverachtenden Taten und Äußerungen rechtsextremer Gruppierungen auf das Schärfste zu verurteilen. Einen entsetzlichen Höhepunkt stellt dabei die mörderische Gewalt dar, die von im Untergrund tätigen Neonazis in den vergangenen…

Die Rückkehr der geistigen Brandstifter

Via Zeit.de. Die Anti-Islam-Demo in Köln bleibt friedlich. Auch weil bewaffnete Salafisten festgenommen werden. Das rechte Pro-NRW-Häuflein aber erreicht sein Ziel. Endlich sind sie wieder da, die Fernsehkameras und Reporter, endlich sind sie nicht mehr allein mit ihren Plakaten und Parolen. Kaum ist er aus dem VW-Bus gestiegen, hält einer der Aktivisten von Pro NRW das…

Neues vom Massenmörder

Wer wundert es, dass die Islamhasser der rechtsradikalen Plattform „Politically incorrect“ doch tatsächlich eine Pilgerfahrt nach Norwegen unternehmen, um ihrem Idol, dem Massenmörder Breivik, zu huldigen ? Das ist leider kein Witz.  Sie pilgern zum Massenmörder Breivik, um angeblich auf die „Verislamisierung“ der westlichen Welt „aufmerksam zu machen“. Wer aber zu Massenmördern pilgert, hat sicherlich…

„Kreuz.net“ verstößt gegen Grundgesetz

Von Christ-Sein keine Spur: Als „homophob, muslimfeindlich und antisemitisch“ stuft der Verfassungsschutz die katholische Internetseite „kreuz.net“ ein. Das geht aus einem Briefwechsel des Behörden-Präsidenten Heinz Fromm und des Grünen-Politikers Volker Beck hervor. Wie der „Kölner-Stadt-Anzeiger“ berichtet, stuft der Verfassungsschutz „kreuz.net“ als grundgesetzwidrig ein. Fromm erklärte in seinem Schreiben an Beck, die Seite solle künftig „intensiver geprüft“…

Guter Moslem, schlechter Moslem

Wir gestalten die Gesellschaft nicht, wenn wir Muslime aussortieren. Unser Umgang mit dem Islam ist unzeitgemäß, kommentiert Felix Stephan. Die Globalisierung hat in ihrem Kern etwas zutiefst Unbequemes, denn sie zwingt einen durch ihren Hang zur fortschreitenden Vernetzung auch dort zum Austausch, wo man sich jahrzehntelang an gleichmütige Stille gewöhnt hat. Plötzlich ist es auch…

Hotels dürfen Rechtsextreme abweisen

Urteil – Hotelbetreiber dürfen grundsätzlich Rechtsextremisten wegen ihrer politischen Überzeugung als Gäste ablehnen. Dies gelte jedoch nicht, wenn die Buchung des Gastes bereits bestätigt wurde, urteilte der Bundesgerichtshof. Er hatte über eine Klage des früheren NPD-Chefs Udo Voigt zu entscheiden. Hotels sind nicht verpflichtet, rechtsextremen Gästen eine Unterkunft zu bieten. Grundsätzlich könnten nicht nur Privatleute, sondern…

Neue deutsche Nazis

Rechtsextreme, das sind längst nicht mehr nur Schläger und Altnazis. Sie erobern mit Geschick und Geduld neue Milieus und Regionen. Wie kam das? Hat Deutschland ein Neonaziproblem? Nein, werden die meisten auch nach der Aufdeckung der Zwickauer Terrorzelle ein wenig gereizt antworten. Schließlich landen die Rechtsextremisten höchstens im Osten größere Erfolge, die politische Klasse grenzt sich konsequent…

Meine ersten Türken

Via Jörg Lau. Der Vater hatte eine Bitte. Ob ich ihm dieses Blatt bitte fotokopieren konnte, und zwar zehn Mal? Sicher, warum nicht. Ich steckte es ein, ich wollte es in die Stadt mitnehmen, wo das Gymnasium war, und dann im Schweibwarengeschäft die Kopien machen. Als ich meine Tasche packte, sah ich mir den Zettel…

Radikale Islamkritik und Islamophobie

Via quantara.de. Entindividualisierung einer Minderheit. Auf einer Fachtagung der Eugen-Biser-Stiftung und der Evangelischen Akademie Tutzing zum Thema „Radikale Islamkritik“ herrschte Konsens, dass Politik und Gesellschaft sich endlich mit der wachsenden Diffamierung von Muslimen auseinandersetzen müssen. Von Claudia Mende Hasspropaganda gegen Muslime wurde lange Zeit kaum als ernstzunehmende Gefahr für die Demokratie wahrgenommen. Das hat sich…

Hetz-Zentrale: Das Internet-Netzwerk „Politically Incorrect“

Via 3SAT.de. Spätestens seit den erschreckenden Nachrichten über die rechte Terrorszene sollten Verfassungsschutz und BKA aktiv werden und das islamfeindliche Netzwerk „Politically Incorrect“ als das ernst nehmen, was es ist: kein Forum für Meinungsfreiheit, sondern eine Internet-Zentrale für Hetze gegen Muslime und Gewaltaufrufe gegen „islamfreundliche Gutmenschen“, mit Kontakten zu extremistischen Organisationen.>mehr. foto:  Jim & Claire,flickr.com

Zentralrat der Juden fordert NPD-Verbot

„Wir brauchen einen resoluten Ruck gegen Rechts“, fordert Graumann. Osnabrück (KNA) Der Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland, Dieter Graumann, hat ein Verbot der rechtsextremen NPD gefordert. „Wir brauchen einen resoluten Ruck gegen Rechts. Wann – wenn nicht jetzt?“, fragte Graumann in einem Interview der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (Samstag) unter Hinweis auf die jüngst…

Volksverhetzung: Warum die Islamhasser von PI beobachtet werden müssen

Via Zeit.de. Von Jörg Lau: „Es hat mich interessiert, was die Website Politically Incorrect wohl zu den Aktivitäten der rechtsextremen Terroristen zu sagen hat. Darum habe ich heute vorbeigeschaut, was ich sonst aus Gründen meiner geistigen Gesundheit tunlichst vermeide. Es hat gelohnt.“>mehr. foto: Blake Emrys, blakeemrys,flickr.com

Oslo-Attentat: Wie aus Rufmord Mord wird

Andacht – Gedanken zur Woche im Deutschlandfunk: Diesmal von Pfarrer Jürgen Wandel aus Berlin über Anders Breivik, den mutmaßlichen Massenmörder von Oslo, und die schleichende Entwicklung zu Mord. Von Jürgen Wandel Auf den ersten Blick gewinnt man den Eindruck, dass Anders Breivik, der mutmaßliche Massenmörder von Oslo, verrückt ist. Die Zeitungen haben Fotos veröffentlicht, die…

Oslo-Attentat. – „Auch in einem christlichen Umfeld kann Extremismus entstehen“

Warum fiel Breivik den Sicherheitsbehörden nicht auf? Weil Leute wie er aus dem üblichen Raster der Fahnder fallen, meint die Expertin Liz Fekete im Interview mit dem „Tagesspiegel“. Frage: Frau Fekete, viele Experten nennen den norwegischen Attentäter einen fanatisierten fremdenfeindlichen Einzeltäter. Ist damit alles erklärt? Liz Fekete: Der Fall Breivik erinnert mich an den „Lasermann“, der Anfang der…

Oslo-Attentate: Deutschlands Rechtspopulisten fürchten um ihr Image

Via Zeit.de Die Anschläge von Norwegen haben die Rechtspopulisten in Deutschland verunsichert. Militante Neonazis dagegen zeigen offen Sympathie für den Massenmord. „Berlin solidarisch mit Oslo: Hauptstadt der Angst? Nicht mit
 uns!“ Unter diesem Motto sind am Montag knapp 20 Mitglieder der ultrarechten Gruppierung Pro Deutschland vor der norwegischen Botschaft in Berlin aufmarschiert. Bei  Anders Behring Breivik…

Oslo: Wie virtueller Hass zu echtem Terror wird

Ein Kommentar von Matthias Drobinski. Anders Behring Breiviks „Manifest“ mag krude sein, es ist aber nicht kruder und aggressiver als das, was auf islamfeindlichen Internetseiten diskutiert wird. Vom virtuellen Kampf im weltweiten Netz zum echten Terror – das ist das beunruhigend Moderne, das sich im Massaker von Oslo offenbart. Deshalb muss man den Hasspredigern dort,…

Gedanken nach dem Norwegen-Attentat – 10 Dinge, die ich nicht mag

Von Günther.  1. Menschen, die fast 100 Leute erschiessen und sich kurz vorher zur Selbstdarstellung ein Facebook-Profil erstellen, wo sie sich als “christlich” und “kulturkonservativ” darstellen. Was bitte schön ist daran kulturkonservativ? 2. Einen christlichen Prediger wie Terry Jones, der sich mit einer Pistole auf dem Schreibtisch liegend, an die Welt wendet: “Islam is of the Devil”. 3….

Terror in Norwegen: „Der Moslem war’s!“

Anmerkungen zu einem ganz normalen Arbeitstag – von Michael Vosatka Freitag Nachmittag um 15:36 erreicht die erste Alarm-Meldung der Nachrichtenagentur Reuters die Redaktion von derStandard.at: „Mehrere Verletzte bei Explosion in Oslos Zentrum“. Während der folgenden Minuten wird rasch klar: der Abend wird arbeitsreich und stressig. Nach kurzer Recherche geht die erste Meldung um 15:43 auf…

„Sarrazin ist eben gern ein öffentliches Opfer“

Thilo Sarrazin als „Opfer“ im ZDF. Der Aufstand des „Pöbels“. Angeblich will das ZDF einen Dialog zwischen Thilo Sarrazin und Berliner Migranten zeigen (Freitag, 23.15 Uhr). Doch der Autor inszeniert sich als öffentliches Opfer. Von CIGDEM AKYOL. Vor dem türkischen Restaurant „Hasir“ in Berlin Kreuzberg schreit ein junger Mann Thilo Sarrazin an: „Dieser Mann hat…

„Gott ist scheiße, und Du auch“: Eine Pfarrerin gegen Neonazis

Mut – Joachimsthal: eine kleine Stadt in Brandenburg, aus der viele fortgingen. Bea Spreng, die Pfarrerin, ging hin. Um den Rechtsradikalen die Stirn zu bieten. Und um der Gemeinde mit Musik Mut zu machen. Das evangelische Magazin „chrismon“ hat Bea Spreng besucht. >mehr. Lesen Sie auch: >  Gedenken an Hitler-Attentäter vom 20. Juli 1944 foto: ElvertBarnes Elvert…

Niederlande: Prozess gegen Islamgegner Wilders

Wegen Anstachelung zu Hass und Diskriminierung von Muslimen stand Geert Wilders vor Gericht, dann platzte der Prozess. Jetzt wird das Verfahren wieder aufgenommen. Der Prozess gegen den niederländischen Rechtspopulisten Geert Wilders wegen Anstachelung zu Hass und Diskriminierung von Muslimen kann fortgesetzt werden. Das Bezirksgericht in Amsterdam wies den Antrag der Verteidigung auf Einstellung des Verfahrens…

Die Anti-Sarrazin-Studie

Thilo Sarrazin behauptet gern, selbst seine schärfsten Kritiker zögen sein Zahlenmaterial nicht in Zweifel. Berliner Forscher machen die Gegenrechnung auf. Thilo Sarrazin will kein Polemiker sein, er gibt sich seriös. Sein Bestseller Deutschland schafft sich ab strotzt vor Zahlen und Tabellen. In der Frankfurter Allgemeinen Zeitung schrieb er jüngst: „Die von mir genannten Statistiken und…

Rechtsruck in Europa: Migranten werden wie Feinde behandelt

Fremdenhass – In Europa nehmen nationale und rechtskonservatiove Strömungen zu. Bei Wahlen in Ungarn, Schweden, Dänemark und den Niederlanden hatten Parteien mit entsprechenden Programmen Erfolg. Der französische Staatschef Sarkozy bekam aus verschiedenen Ländern Applaus für seinen Plan, Roma abzuschieben.>mehr. Lesen Sie auch: > Ein Feind, ein guter Feind… foto: Jose Téllez,flickr.com

Geburtenrate unter Migranten: Die Kopftuch-Legende

Die Deutschen bekommen wieder mehr Kinder – aber liegt das etwa an den Einwanderern? Ein Blick in die Statistik zeigt: Die Sarrazin’schen Schmähungen sind ein Erfolg an Stammtischen – in den Kreißsälen der Republik sieht es anders aus. Wenn man die neuen Geburtenzahlen des Statistischen Bundesamtes liest, erinnert man sich an die Sarrazin-Debatte des Sommers:…

Innenministerium: Islamfeindschaft als Türöffner für Rechtsextremisten

NRW-Innenminister Jäger: Muslime nicht unter Generalverdacht stellen. Beauftragte der CDU/CSU-Bundestagsfraktion für Kirchen und Religionsgemeinschaften Flachsbarth verurteilt Anschläge auf Berliner Moscheen. „Rechtsextremisten nutzen islamfeindliche Propaganda gezielt als Türöffner, um ihre verfassungsfeindliche Ideologie zu transportieren. Parteien wie die NPD und Pro NRW setzen darauf, Vorurteile gegen Musliminnen und Muslime zu schüren. Damit wollen sie ihre fremdenfeindlichen oder…

Rechtsextemismus: Im Elsass häufen sich Übergriffe auf Muslime und Juden

Hakenkreuzschmierereien auf Gräbern, antisemitische Slogans auf Fassaden, Brandattacken: Das Elsass kommt zunehmend durch rassistisch motivierte Anschläge in Verruf. Im Elsass sorgt ein Videoclip im Internet für Empörung. Zu sehen ist ein Mann aus einem Straßburger Vorort, der beim Urinieren auf den Koran zeigt, den er zuvor in Brand gesetzt hat. Für den Straßburger Bürgermeister Roland…

Islamfeinde und ihr internationaler Hass

Wird es künftig bedrohlich für Leib und Leben werden, wenn man Moslem ist ? Auch das Bild, das Geert Wilders zeigt, erinnert in seiner Pose leicht an eine andere unselige Figur der Zeitgeschichte um 1933 herum. Die SZ schreibt dazu: „Es hat lange gedauert, bis der rabiate Islamhass à la Geert Wilders in den USA…

Rassistisches Interview in der Fußgängerzone (Video)

Stürzenberger, alias byzanz, schreibt Hetzartikel für PI und leitet die Münchner PI-Truppe (eine rechtsradikale Hassseite Anm. d. Red.). Hier versucht er sich als Interviewer. Er möchte gern zwei jungen Muslimas die Gefahren des Korans nahebringen … und scheitert kläglich: > ansehen. foto: Swamibu,flickr.com

Sarrazins vulgär sozialdarwinistische Ansichten

Hamburg (epd). Der amtierende Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Nikolaus Schneider, hat Bundesbankvorstand Thilo Sarrazin vorgeworfen, in der Integrationsdebatte, „vulgär sozialdarwinistische Ansichten“ zu bedienen. „Es geht meines Erachtens überhaupt nicht, Erkenntnisse aus der Genetik einfach ins Soziale zu übersetzen“, sagte der Präses der Evangelischen Kirche im Rheinland dem „Hamburger Abendblatt“ (Montagsausgabe): „Da ist…

Islamdebatte: Verrat an der Aufklärung

Alles oder Nichts, Gut und Böse: Die Islamdebatte trägt fundamentalistische Züge – und unterscheidet sich dabei kaum vom Diskurs der Islamisten. Die Kirchen haben unaufgeregt ihren Beitrag zur erhitzten Debatte über muslimische Migranten und Integration geleistet: Gemeinsam übermittelten die katholischen und evangelischen Bischöfe Berlins den Muslimen ihre Segenswünsche zum Ende des Ramadans, zum Fest des…

Käßmann: Sarrazins Worte sind menschenverachtend

Integrationspolitik – Ex-Bischöfin Margot Käßmann empfindet die Äußerungen von Bundesbank-Vorstand Thilo Sarrazin zur Integration von Muslimen in Deutschland als menschenverachtend. Der Artikel stammt zwar vom 27. August, aber die Stellungnahme der Frau Käßmann ist natürlich nach wie vor aktuell. Hier > mehr lesen. foto:picapp.com

Was würde Adolf tun ?

Denkt man ein paar Jahrzehnte zurueck, hiessen die Moslems noch Juden und mussten ertragen, was nun vermutlich gerade der juengsten Abrahamsreligion – dem Islam – geschieht. Damals wurden die Juden in unertraeglicher Weise und speziell in Deutschland an den Pranger gestellt und Opfer von Verfolgungen, Rufmord und letztlich sogar Voelkermord. Wiederholt sich heute die Geschichte,…

„Adolf-Sarrazin“: Zurück ins Vorgestern

Immerhin hat Thilo Sarrazin eine wichtige Debatte angestoßen, sagt mancher. Doch in Wahrheit wirft er uns in der Diskussion um Integration um Jahre zurück. Ein Kommentar Deutschland 2010: Migrantenkinder versagen in der Schule. Auf dem Schulhof wird türkisch, arabisch oder absonderliches Deutsch gesprochen. Migranteneltern erscheinen nicht zu Elternabenden, scheren sich nicht um die Ausbildung ihres…

«Die Hexenprozesse sind ein aktuelles Thema»

Der Jurist Harald Maihold sieht Parallelen zwischen den Verfahren gegen Hexen und denjenigen gegen Terroristen. Kein Bereich der Strafrechtsgeschichte sei besser aufgearbeitet worden als jener der Hexenprozesse, sagt Harald Maihold. Der Oberassistent an der Juristischen Fakultät in Basel hat reichlich zu dieser Forschung beigetragen und mehrere Studien und Essays rund um das Thema publiziert. BaZ:…

Antisemitismus in Sachsen-Anhalt: Angriff auf Noam

In einer Kleinstadt in Sachsen-Anhalt wird ein jüdischer Junge an einer Bushaltestelle verprügelt. Warum werden die Hintermänner von vielen Menschen im Ort gedeckt? Als Noam Kohen am 16. April mit dem Regionalzug aus Naumburg zurückkehrt, ist sein Leben in Deutschland noch in Ordnung. Es ist 18 Uhr, er kommt vom Friseur, alles sieht nach einem…