Ist die Welt etwas Materielles oder etwas Geistiges? Oder ist das die falsche Frage?

Im Anfang war das Wort und das Wort war bei Gott und Gott war das Wort. So lässt Johannes sein Evangelium, welches von vielen Leuten etwa um 100 nach Christus datiert wird, beginnen. Die Bezeichnung „Wort“ lautet im altgriechischen „Logos“ … Ist die Welt etwas Materielles oder etwas Geistiges? Oder ist das die falsche Frage? weiterlesen

Buchtipp: „Ewiges im Provisorium“ | Josef Bordat

Gott und Menschenwürde Josef Bordat analysiert in seinem neuen Buch „Ewiges im Provisorium“ den Einfluss des Christentums auf das Grundgesetz Zahlreiche Kernkonzepte des deutschen Grundgesetzes sind zugleich wichtige Begriffe des christlichen Glaubens: Würde, Leben, Freiheit. Der Philosoph und Publizist Josef … Buchtipp: „Ewiges im Provisorium“ | Josef Bordat weiterlesen

Künstlich verkomplizierte Sprache als Imponiergehabe

Man trifft sie vor allem an Universitäten an. Gerne unter Geisteswissenschaftlern, die durch komplizierten Satzbau, Substantivierung, Nebensätze der vierten Ordnung und weitere zur Verschleierung der ursprünglichen Aussageabsicht geeignete Methoden eigentlich gar nicht zeigen wollen, was sie möglicherweise Neuartiges gefunden haben … Künstlich verkomplizierte Sprache als Imponiergehabe weiterlesen

Naturwissenschaft und Gott

„Der erste Schluck aus dem Becher der Naturwissenschaft macht atheistisch, aber auf dem Grunde des Bechers wartet Gott!“ Dieser Satz stammt von der Werner von Heisenberg, dem Entdecker der nach ihm benannten Heisenbergschen Unschärferelation. Dabei geht es darum, wie die Welt im kleinsten aufgebaut ist, was also die Materie überhaupt ist. Werner von Heisenberg entdeckte, dass man das so nicht ohne weiteres sagen kann. Die Materie besteht, je nachdem mit welcher Messmethode man sie misst, einerseits aus kleinsten Teilchen, andererseits aber aus energetischen Wellen. Philosophisch ist somit die Frage eröffnet, was das Universum und alles, was es gibt, eigentlich ist. … Naturwissenschaft und Gott weiterlesen

Wie ist die wirkliche Antwort auf die Frage nach „life, universe and everything“?

In Douglas Adams‘ Roman „Per Anhalter durch die Galaxis“ lautet die Antwort: 42. Einerseits nicht sehr überzeugend, in ihrer Schlichtheit andererseits auch wieder durchaus überzeugend, diese Antwort. Was steht aber hinter allem? Wenn Sie nun erwarten, ich komme hier gleich mit Gott, liegen Sie zunächst einmal falsch. Mit menschlicher Logik könnte man zunächst einmal unterteilen in zwei mögliche Antworten. Es steckt etwas hinter allem oder es steckt nichts dahinter. Wenn nichts dahinter steckt, dann ist das Universum eben „einfach so“ entstanden. Vielleicht gibt es viele Universen, Multiversen, vielleicht unendlich viele. So what. Es gibt sie einfach, aber mehr kann man … Wie ist die wirkliche Antwort auf die Frage nach „life, universe and everything“? weiterlesen

Wozu braucht man Religion ?

Bevor wir dieser Frage nachgehen, stelle ich Ihnen einmal ein paar andere Fragen. Wozu braucht man Mathematik ? Gerade dieses Fach wird im schulischen Kanon recht zwiespältig beurteilt, je nachdem, wen man so fragt. Einige sagen, man brauche Mathematik, um gut durchs Leben zu kommen. Nicht, wenn man beim Bäcker steht und dort die dritte Ableitung einer Funktion ausrechnet, um die Brötchen zu bezahlen. Wohl aber, um einen technischen Beruf ergreifen zu können wie Mathematiker, Physiker, Ingenieur, Architekt und so weiter. Ansonsten braucht man Mathe aber nicht. Wie schaut es aus mit Latein, braucht man Latein ? Nun, man lernt … Wozu braucht man Religion ? weiterlesen

Evolution und wie ich sie mittlerweile sehe

Ich weiß schon, ich kenne die evolutionsbiologische Erklärung. Da haben sich also Zellen zusammengetan, survival of the fittest, Selektionsprinzip und so weiter. Dann haben sich nach und nach also immer mehr Zellen zusammengetan, ihnen tat es irgendwie gut zusammen, sie fanden es angenehm und sie hatten Vorteile in der Biologie, sind irgendwie besser durchs Leben gekommen. Drum hat die Evolution, wer auch immer diese Frau Evolution ist, sie begünstigt. Man tut hier übrigens oft so, als sei die Evolution irgendwie eine Person. Nun gut. Also diese Zellen sind immer besser durchs Leben gegangen und plötzlich sind es dann 80 Billionen. … Evolution und wie ich sie mittlerweile sehe weiterlesen

Warum kann man nicht auf allen Hochzeiten tanzen?

Vielleicht kennen Sie ja das Problem, dass man bisweilen viel mehr möchte, als man vielleicht kann. Sitzt man zu Hause und liest ein Buch, kann man nicht joggen. Joggt man, kann man nicht mit Freunden in der Kneipe sitzen, ist man Single, hat man keine Beziehung, hat man eine Beziehung, kann man nicht frei wie ein Single leben. Eigentlich logisch. Dennoch haben manche Menschen das Gefühl, das Glück liege immer woanders, immer dort, wo sie gerade nicht sind. Und gerade bei Beziehungen ist es heute so, dass das Glück in der Beziehung als garantiert vorausgesetzt wird – in einer Beziehung, … Warum kann man nicht auf allen Hochzeiten tanzen? weiterlesen