Wiesn is what you make of it

Auf dem sogenannten Oktoberfest, der Münchner Wiesn, treffen sich verschiedene Charaktere. Die einen kennen sich und trinken ein Bier zusammen. Die anderen kennen sich nicht, wollen sich danach aber vielleicht kennenlernen und vielleicht eine Familie gründen oder vielleicht ein uneheliches Kind zeugen und eine dysfunktionale Familie gründen und trinken ein Bier zusammen, um dann vielleicht tatsächlich eine Familie zu gründen, vielleicht auch nicht, aber mal sehen. Die Angehörigen der dritten Gruppe sind vergeben, trinken ein Bier zusammen und ziehen dann heim. So ist es auf der Wiesn. Wiesn is what you make of it weiterlesen

Die neue Dreistigkeit des organisierten Verbrechens in München

In München, unweit der Theresienwiese, auf der einmal im Jahr die Wiesn bzw das sogenannte Oktoberfest stattfindet, dem zumindest zu diesem Zeitpunkt wohl bestbewachten Ort Europas, haben sich nun Banditen angesiedelt, die aus ihrer kriminellen Ausrichtung auch überhaupt keinen Hehl … Die neue Dreistigkeit des organisierten Verbrechens in München weiterlesen

Gebrauchsanweisung für das Oktoberfest

Es wird so sein wie immer, aber natürlich auch ganz anders als im letzten Jahr – schließlich findet in diesem Jahr keine Jahrhundert-Wiesn statt, sondern ein ganz normales Oktoberfest. Aber was, bitte, ist schon normal bei dieser Veranstaltung? Normal ist hier der Ausnahmezustand. Wir verraten, was der vorausschauende Gast in diesem Jahr alles beachten sollte.>mehr. foto:Der Toco,flickr.com Gebrauchsanweisung für das Oktoberfest weiterlesen

Gewalt auf der Wiesn: Brutal sicher

Besoffen und rücksichtslos: Auch wenn die Zahl der Straftaten auf dem Oktoberfest sinkt, macht die Gewalt auf der Wiesn der Polizei Sorgen. Die Täter werden immer unverfrorener und brutaler. Ein 32-jähriger Australier stirbt nach Maßkrugschlägen auf den Kopf fast an Gehirnblutungen; am S-Bahnhof Hackerbrücke wird ein 65-jähriger Wiesngast von zwei Betrunkenen zu Boden gestoßen und erleidet einen Oberschenkelhalsbruch; an nur einem Wochenende werden fünf Frauen Opfer von betrunkenen Sexualtätern – Gewalt und Kriminalität rund um das Oktoberfest scheint in diesem Jahr deutlich zuzunehmen, die Wiesn gefährlicher denn je zu sein. > mehr. foto:picapp.com Gewalt auf der Wiesn: Brutal sicher weiterlesen

Aktion „Sichere Wies’n“

Vor sieben Jahren gründete der Frauennotruf München e.V. zusammen mit AMYNA e.V., einer Beratungsstelle für Erwachsene im Vorfeld von sexuellem Missbrauch und der Mädchenschutzstelle IMMA e.V. die Aktion „Sichere Wies’n“. „Wir wollen dass der Wies’nbesuch Mädchen und Frauen Spaß macht und dass sie nach dem Oktoberfest sicher und unbeschadet wieder nach Hause kommen“, beschreiben die Macher ihr Ziel. > mehr. foto:Florian Schroiff,flickr.com Aktion „Sichere Wies’n“ weiterlesen

Der Bierhimmel ist eröffnet

Kaum ist o’zapft, sind die Bayern und Tausende Touristen in ihrem Element: Das Bier auf der Jubiläumswiesn fließt, Prominente geben sich die Ehre. Nur der Geruch, der könnte besser sein. […] Seit geraumer Zeit sitzen beziehungsweise zeitweise stehen und schunkeln wir unten, nur wenige Tische von der Band entfernt. Es ist später Nachmittag. Die Blaskapelle spielt nun vorzugsweise Kracher: Sierra Madre, Fürstenfeld oder Ein Bett im Kornfeld. Noch hat der Alkohol die meisten Besucher nicht außer Gefecht gesetzt, aber er hat ihre Zungen und Hüften bereits gelockert. > mehr. Lesen Sie auch: O’ grapscht is – Sexuelle Übergriffe auf dem Oktoberfest … Der Bierhimmel ist eröffnet weiterlesen

Zwischen Maßkrügen und Maschinenpistolen

Kommentar – Das Oktoberfest ist vorbei, genau wie die Rekordzeiten für das größte Volksfest der Welt. Eingerahmt von Polizisten mit Maschinenpistolen und strengen Einlasskontrollen haben dieses Jahr gerade mal 5,7 Millionen Gäste den Weg auf die Wiesn gefunden. Seit 1980 waren nur direkt nach den Terroranschlägen vom 11. September 2001 weniger Besucher da. > mehr. foto: mr gears,flickr.com Zwischen Maßkrügen und Maschinenpistolen weiterlesen

Terrorismus – Al-Qaida: Terror schaffen ohne Waffen

Neue Drohungen zeigen Wirkung in Deutschland. – Für Terroristen ist die Kommunikation nahezu genauso wichtig wie die menschenverachtende Tat. Islamisten führen das derzeit eindrucksvoll mit ihren Botschaften an Deutschland vor. In Videofilm-Ausschnitten sehen wir den Hamburger Hauptbahnhof, den Kölner Dom und das Oktoberfest. Dazu wird gedroht, ein »böses Erwachen« angekündigt. > mehr. Lesen Sie auch: > Bleibt der Frieden auf der Strecke? foto: mr.gears,flickr.com Terrorismus – Al-Qaida: Terror schaffen ohne Waffen weiterlesen

Verstärkte Polizeikontrollen um das Oktoberfest

Die Polizei hat auf Drohungen von al-Qaida reagiert und rund um das Münchner Oktoberfest einen Kontrollring eingerichtet. Zwei mutmaßliche Islamisten wurden festgenommen. > mehr. foto: cujo220505,flickr.com Verstärkte Polizeikontrollen um das Oktoberfest weiterlesen

Wie krank ist unsere Gesellschaft ?

fahrrad fusty boxWir waren gestern auf der Wiesn. Oktoberfest. Fun. Spass. Lustig. So glaubt man. Im sicheren, schönen, feinen München. So glaubt man. Ich sage Ihnen was anderes. Mein Fahrrad hatte ich angeschlossen. An eine Stange im Boden. Hätte ich es nicht getan, dann wäre es jetzt weg. Ich fahre einen Cruiser. Einen langen, alten, etwas rostigen Cruiser. Ein Fahrrad, das ich von einem Fahrradverleih günstig abgekauft hatte. Lang, schön, alternativ. Langsam fahren, gegen den Strom. Die Stadt pulsiert, ich fahre ruhig und betrachte die Welt. Von meinem Cruiser aus. „Wie krank ist unsere Gesellschaft ?“ weiterlesen

Familiengottesdienst auf dem Oktoberfest

Dabei bildete der Familiengottesdienst den strahlenden Höhepunkt des Jubiläumsjahres der bayerischen Protestanten. Und begeisterte sein Publikum: Dicht an dicht saßen die Menschen auf den langen Holzbänken, hauptsächlich Eltern mit ihren Kindern, denen sie den ersten evangelischen „Wies’n“-Gottesdienst für Groß und Klein nicht vorenthalten wollten. > mehr. foto: meironke,flickr.com Familiengottesdienst auf dem Oktoberfest weiterlesen

„Sichere Wiesn für Mädchen und Frauen“

Mit etwa 7 Millionen BesucherInnen ist das Münchner Oktoberfest das größte und beliebteste Volksfest der Welt. Das Publikum ist international, der Bekanntheitsgrad extrem hoch. Tradition, Genuss und Spaß sind die herausragenden Werte der Wiesn. – Die Schattenseite des Oktoberfestes ist, dass Mädchen und Frauen vergewaltigt werden. Sexualisierte Gewalt auf der Wiesn wird immer wieder ignoriert oder verharmlost. Damit alle Mädchen und Frauen auf der Wiesn Spaß haben und sich dabei sicher fühlen, braucht es weiter ein deutliches Signal. Ein Signal, dass sexualisierte Gewalt nicht geduldet und der Schutz von Mädchen und Frauen gewährleistet wird. Dafür setzen wir uns ein. > mehr. … „Sichere Wiesn für Mädchen und Frauen“ weiterlesen

Opfer von k.o.-Tropfen – Heimtückische Mischung

Sie wollen schreien, doch sie können nichts sagen: Immer mehr Frauen werden Opfer von K.-o.-Tropfen. Die Täter bleiben meist im Dunkeln. Zwei Opfer aus München berichten. > mehr. . . foto: nicholas macgowan, flickr.com Opfer von k.o.-Tropfen – Heimtückische Mischung weiterlesen

O‘ grapscht is – Sexuelle Übergriffe auf dem Oktoberfest

Beim Münchner Oktoberfest gehören sexuelle Übergriffe zum Alltag. Rund zehn Vergewaltigungen pro Oktoberfest gehen in die Statistik ein – die Dunkelziffer wird auf 200 geschätzt. > mehr. . . foto: nicholas macgowan,flickr.com O‘ grapscht is – Sexuelle Übergriffe auf dem Oktoberfest weiterlesen