Mit 200 Kindern in den Tod – katholisch.de

Immer wieder kommt es hoch, das Böse. Aber auch das Gute wird sichtbar. Inmitten des Grauens. Im August 1942 trieben die Nazis 200 jüdische Waisenkinder in Warschau zu einem Zug. Das Ziel: Treblinka. Der polnische Pädagoge Janusz Korczak hätte fliehen können. Doch er entschied sich anders. http://www.katholisch.de/aktuelles/aktuelle-artikel/mit-200-kindern-in-den-tod

Österreich will die Grenze am Brenner bewachen

In Italien kommen nach wie vor viele Flüchtlinge an und deswegen plant offenbar Österreich, den Übergang am Brenner, der von Italien nach Österreich führt, stärker zu bewachen. Im B5 aktuell wurde davon berichtet, dass 4 Kettenpanzer dorthin verlegt werden sollen und bis zu 750 Soldaten bereitstehen sollen, um flüchtende Menschen, tja, was denn eigentlich? Zu … Österreich will die Grenze am Brenner bewachen weiterlesen

Eine ältere Frau liegt am Straßenrand

Neben dem Fahrradweg in München liegt eine ältere Frau im Straßenrand im Grünstreifen zwischen Fahrradweg und Straße. Beigefarbener Mantel,daneben steht die Handtasche, die offen ist, zwei leere Flaschen drin. Keine Bierflaschen, vielleicht eine Graniniflasche. Bräunlich gefärbte Zähne. Man hält an und fragt, ob sie einen Arzt braucht. Sie sagt nein. Dabei ist es sehr heiß, … Eine ältere Frau liegt am Straßenrand weiterlesen

Der „Rand der Gesellschaft“: über eine problematische Metapher kirchlicher Sprache. | Rotsinn

Die Rede vom Rand der Gesellschaft ist in der Kirche derzeit sehr beliebt. Papst Franziskus hat mit seiner Aufforderung, die Kirche möge an die Ränder gehen bzw. die Randgebiete der Gesellschaft erreichen (u.a. Evangelii Gaudium, § 46) für eine Flut von Referaten, Bekundigungen, Selbstverpflichtungen gesorgt: Wir als Kirche wollen/sollen an die Ränder gehen. Nur: Wer vom … Der „Rand der Gesellschaft“: über eine problematische Metapher kirchlicher Sprache. | Rotsinn weiterlesen

Welche Themen gehören (nicht) in den Gottesdienst? | GekreuzSIEGT

"Gott ist gut. Ich nicht." "Ich bin von Geburt an schlecht …" "Ich hab schon wieder was falsch gemacht. Hoffentlich liebt Gott mich noch?!"  "Ich bin ein Versager." "Gott liebt mich nicht, der hat seine Lieblingskinder … ich gehöre nicht dazu." "Ich bin nicht wertvoll genug." Kennst Du solche Gedanken auch? In all den Jahren, … Welche Themen gehören (nicht) in den Gottesdienst? | GekreuzSIEGT weiterlesen

Die fünf Arten der Liebe

Liebst du mich, fragt sie ihn, fragt er sie. Sie sagt ja, er sagt ja. Das ist natürlich schön. Was aber ist eigentlich gemeint damit? Welche Art von Liebe? Hier mal eine kleine Einführung. Amor sui, das ist die sogenannte Selbstliebe. Man nimmt sich selbst für wichtig, achtet sich selbst und passt darauf auf, dass … Die fünf Arten der Liebe weiterlesen