Tagged Nachgedacht

Der Gedanke des Tages

Es heißt, der kürzeste Weg im Leben sei der Umweg. Dies mag manchmal auch stimmen. Und eine andere Weisheit, die in eine ähnliche Richtung deutet, lautet ja, nachher sei man immer klüger. Dies mag ebenfalls öfters stimmen. Doch es ist nicht so, dass es in jedem Fall immer und zwangsläufig und automatisch den Punkt trifft.…

Die Frage des Tages

In Analogie zur Frage nach der Henne und dem Ei hier eine ähnliche Frage. Was war zuerst, der Weinberg oder die Weinbergschnecke? Und falls Sie mit dieser Frage noch nicht genug bedient sind, noch eine weitere. Kommt der Koala aus Koala Lumpur? Oder liegt hier womöglich ein Schreibfehler vor?

Der Sinnspruch des Tages

Ich bin nicht schlau, sondern erfahren. In meinem Leben habe ich viele Erfahrungen gemacht. Wäre ich schlau, wäre ich nicht erfahren und hätte ich diese Erfahrungen nicht gemacht.

Der Gedanke zum Sonntagsbraten

Wer dann also Sonntagmittag, geistlich gestärkt durch den Gottesdienstbesuch, nach Essen sucht und einen Sonntagsbraten vorfindet, könnte für eine neue alte Erkenntnis dankbar sein. Die bisher gängige Theorie, dass alles, was lang und dünn ist, auch lang und dünn mache, gilt als überholt. Man besinnt sich nun wieder auf fernöstliche Weisheiten, die aufgrund ihrer immanenten Logik als nahezu unfehlbar gelten. Gerade auch in der herbeinahenden Weihnachtszeit gilt ein guter Diät-Tipp immer als willkommen. Bild als E-Card verschicken.

Die heimlichen Mitbewohner

Im Grunde gibt es sie in jeder Familie, in jeder Beziehung, in jeder Wohnung und in jedem Haus. Sie haben Namen, die einem nicht gleich auffallen. Der eine ist der Herr jemand. Oft wendet man an ihn eine Aufforderung, aber er reagiert nicht. Kann jemand mal die Spülmaschine ausräumen? Dann gibt es noch den Herrn man. Man müsste mal den Keller aufräumen. Und schließlich auch noch den Mitbewohner mit dem Namen Herr einer. Da muss sich einer mal drum kümmern. Und das Ganze gibt es dann auch noch in Reinform, wir müssen mal die Wohnung streichen. Wir meint alle drei…

Die aus Deutschland flüchten

Jeden Sommer gibt es viele, die aus Deutschland flüchten. Sie haben dann Badematratzen und Gummiboote dabei und bevölkern andere Länder, sodass die Einheimischen dort am besten in ihren Häusern bleiben. Auch nun findet eine große Flucht aus Deutschland statt und kann eigentlich überall im ganzen Land beobachtet werden. Denn die Kälte hier droht hereineinzubrechen und nicht jeder würde sie überleben. Drum machen sie sich nun wieder zu Hunderttausenden auf den Weg, um Zuflucht und Asyl zu finden in wärmeren Ländern, in denen es sich überwintern lässt. Die Zugvögel. .

Machen deine Schuhe dich nicht glücklich?

Es gibt gewisse Lebensberater in der Literatur, die meinen, man solle auf die Dinge verzichten, die einen nicht glücklich machen. Simplify your life, weniger sei mehr. Einerseits mag das stimmen. Andererseits ergeben sich dadurch gleich weitere Fragen. Deine Schuhe machen dich nicht glücklich? Dann weg damit! Deine Freunde machen dich nicht glücklich? Deine Familie? Dein Ehepartner? Deine Eltern? Hier merkt man, dass dieses Konzept im Grunde durchaus problematisch ist, wenn man es konsequent weiter denkt. Man sollte dem ein anderes Konzept entgegensetzen, welches wesentlich sinnvoller und näher am Leben dran ist. Deine Schuhe machen dich nicht glücklich? Dann kauf sie…

Drei Generationen

Das Bild zeigt einen jungen Soldaten in der westukrainischen Stadt Lemberg, Lviv. Womöglich zieht er gerade in den Osten in Richtung Donezk, wo die Russen nach wie vor Krieg gegen die Ukraine führen. Ein junger Mann, der vielleicht gerade in den Tod reist, um sein Land, seine Familie, seine Freunde und seine Bekannten vor dem…

Mit welcher Brille sehen Sie die Welt?

Ein und dieselbe Situation wird von Menschen völlig unterschiedlich beurteilt. Das kommt daher, dass jeder eine unterschiedliche Sichtweise voreingestellt hat, also eine unterschiedliche psychologische Brille trägt. Hier ein paar Typen einmal vorgestellt. Die Situation. Ein Mann und eine Frau treffen sich in der Stadt und geben sich die Hand, danach umarmen sie sich. Die rosarote…

…Deine auch ?

Wer schickt heute noch E-cards ? Teile unsere Bilder über Deine Netzwerke, email, facebook, twitter, google+, blogs etc. – Am einfachsten geht’s per Handy. Per Computer aber auch: einfach Bild kopieren und einfügen. >>> HIER FINDEST DU DIE BILDER: Du brauchst noch Inspiration ? Dann lies unten weiter. Grusskarten-Emails selbst gestalten. So funktioniert’s: Liebe Mary,…

Günter J. Matthia: Herr K. und der Großauftrag

Daniel K. ging zum Jobcenter, um Hilfskräfte für die Sonderproduktion von Holzpaletten zu suchen. Ein überraschender Auftrag war hereingekommen, den er angenommen hatte, obwohl er wusste, dass mit seinem Stammpersonal der Liefertermin unmöglich zu halten war. Angesichts der hohen Arbeitslosigkeit dürfte es kein Problem sein, die zusätzlichen Arbeiter zu finden, hoffte er. Die notwendige Qualifizierung…

„Du zählst“ Kampagne begeistert Jugendliche für BasisBibel

„Du zählst! Weil du wichtig bist für die Welt, in der du lebst. Entdecke, was die Bibel dir sagt!“. Mit dieser Kampagne will die Deutsche Bibelgesellschaft sich wieder verstärkt für die Bibel einsetzen – und zwar bei jungen Menschen. Es entsteht hier (offenbar ähnlich wie die Volxbibel) eine Übersetzung, bei der Jugendliche direkt über das Internetportal mitwirken können. Wurde ja auch Zeit, oder ? Denn wenn man was zu sagen hat, dann sollte man es in einer Sprache tun, die die Menschen auch erreicht. Sonst verfehlt man sein Ziel, nur, weil man einer alten (lutherischen) Kunstsprache anhängt – so schön…