Von Flaschensammlern

Wer Flaschen sammelt, macht das eigentlich nicht, weil er diese nicht gerade angesehene Tätigkeit irgendwie so überzeugend fände, sondern weil er arm ist und das Geld braucht. Obwohl Deutschland glücklicherweise ein Sozialstaat ist, reicht offenbar einigen Menschen das Geld trotzdem nicht wirklich zum Leben. Was bedrückend ist, wo doch das Land eigentlich reich ist. Während…

Eine Art Razzia

Vielleicht ist auch Polizeikontrolle der bessere Ausdruck. Jemand erzählte mir vorhin, wie es mit den Jugendlichen oder jungen Männern, die am Königsplatz in München schon seit Wochen oder vielleicht auch noch länger auf dem Abluftschacht der U-Bahn schlafen und offenbar keinen Wohnsitz haben, weiterging. Vor kurzem hatte ich diese jungen Männer oder Jugendliche noch angesprochen,…

Wenn der Winter kommt

Wenn der Winter Einzug hält, tut er dies gerne mit Matsch und Schnee. Wobei Schnee eigentlich die angenehme Variante ist, welche die Welt auf einmal unglaublich sauber und wie in Watte gehüllt aussehen lässt. Manchmal bietet der Wintereinbruch aber auch andere interessante Perspektiven, wie hier gestern im Olympiapark München. Der Turm, der nur noch schemenhaft…

Überwintern draußen, in der Stadt

Heute morgen lagen am Königsplatz wieder einige junge Männer auf dem Lüftungsschacht der U-Bahn. 6 bis 8 Leute dürften es gewesen sein. Einer hatte sich aufgesetzt und ich fragte ihn, ob er oder sie Hilfe bräuchten. Einige konnten Englisch, einer sogar ein paar Brocken Deutsch. Die Antwort war etwas ambivalent, nein bis vielleicht auch ja….

Menschen, die bei 0 Grad auf U-Bahnschächten liegen

In der Luisenstraße in München nahe des Königsplatzes liegen seit einiger Zeit Menschen auf der Abluftöffnung der U-Bahn. Im Herbst war dies wohl noch annehmbar, doch heute früh hatte es gegen 7 Uhr um die 5 Grad. Nicht gerade viel, nachts dürfte es noch weiter abgesackt sein bei der Temperatur. Vorhin schrieb ich ganz brav…

8:15 Uhr Messerattacke in München

Offenbar hat sich vor einigen Minuten in München am Rosenheimer Platz eine Messerattacke mit mehreren Verletzten zugetragen. Die App Katwarn meldet folgendes. Landeshauptstadt München meldet: Warnung Sonderfall. Gültig ab 21.10.2017, 10:05. Warnmeldung: Polizeieinsatz am Rosenheimer Platz. Täter verletzt mit Messer mehrere Personen. Meidet den kompletten Bereich um den Ostbahnhof! Täter ist derzeit flüchig. Anwohner bitte…

Gülden und Golden

In diesem Oktobertagen verwandelt sich die Welt, sofern sie nicht von einem Nebel umhangen wird, was hier in München zumindest selten vorkommt, in ein goldenes Farbenspiel der Natur. Es wäre fast schon eine Sünde, wenn man in dieser Jahreszeit nicht hinausgehen würde, Spaziergänge machen, Radtouren und Wanderungen. Oder Joggen, Mountainbiken oder, wenn man es eher…

Wahlkampf-Geplänkel

Fährt man dieser Tage durch München, so lächeln einen verschiedene Politiker der unterschiedlichsten Parteien von großen Plakaten betont charmant und unwiderstehlich an. Eine dieser Parteien ist die FDP, die offensichtlich an ihrem Comeback auf Bundesebene zu arbeiten bemüht ist. Entschuldigen Sie, den Satz muss man so kompliziert ausdrücken, um der Sache gerecht zu werden. Dabei…

Eine ältere Frau liegt am Straßenrand

Neben dem Fahrradweg in München liegt eine ältere Frau im Straßenrand im Grünstreifen zwischen Fahrradweg und Straße. Beigefarbener Mantel,daneben steht die Handtasche, die offen ist, zwei leere Flaschen drin. Keine Bierflaschen, vielleicht eine Graniniflasche. Bräunlich gefärbte Zähne. Man hält an und fragt, ob sie einen Arzt braucht. Sie sagt nein. Dabei ist es sehr heiß,…

Der deutsche, unzufriedene, mitunter militante Fußgänger

Da haut mir doch tatsächlich ein Fußgänger den Ellebogen rein und behauptet, ich hätte ihn angefahren. Aber von vorne. Ich fahre mit unserem fünfjährigen Kind Schritttempo auf einem Weg, auf dem auch zwei Fußgänger unterwegs sind. Schritttempo meint, dass ich nach oben angerissener Begebenheit sofort neben dem älteren Mann zum Stehen komme, der mir, als…

Ein sogenanntes Bürgerbüro. Das klingt immens nach Service.

Wenn man in München wohnt und somit ein münchner Bürger ist, kann man ab und zu in die unangenehme Situation kommen, gewisse Dokumente beantragen zu müssen. Beispielsweise einen Personalausweis oder einen Reisepass, und sei es auch nur eine Verlängerung desselben. Dafür gibt es heutzutage sogenannte Bürgerbüros, deren Name vorgibt, Programm zu sein. Ein Büro speziell…

Münchner Sicherheitskonzept live

Dieses Wochenende geht es in München um die großen Fragen in der Politik und der Welt. Zahlreiche Staatschefs treffen im Bayerischen Hof im Herzen Münchens zusammen, um über die Sicherheit in der Welt zu diskutieren. Besonders aktuell ist die Frage, wie die US-amerikanische Regierung unter Donald Trump zu ihren Bündnisverpflichtungen innerhalb der NATO steht. Auch…

Polizei München warnt vor Horror-Clowns 

In den USA begann der gruselige Trend, vor ein paar Tagen wurde aus Mitteldeutschland davon berichtet und nun haben offenbar auch ein paar Täter oder möglicherweise immer derselbe in München zugeschlagen. Es ist wohl aber nur eine Frage der Zeit, bis einer der sogenannten Horrorclowns einmal mächtig eins auf die Fresse bekommt. Und vor Gericht…

Oktoberfest oder nicht?

In München nennt man es die Wiesn und es ist das Fest schlechthin, welches den Herbst einleitet und den Sommer abschließt. Wenn man jedoch gestern im Untergeschoß des Hauptbahnhofs saß, beispielsweise bei McDonald’s, und zum Fenster hinaus sah, konnte man dort immer mal wieder Zweiergrüppchen von Polizisten vorbei spazieren sehen. Unter anderem dann auch welche…

München. Eine Anfrage | Jobo72’s Weblog

Man kann über die Schießerei in München immer noch nicht viel sagen, zumindest nicht viel zu den Ursachen, nicht viel, das diesbezüglich Substanz hätte. Vielleicht nur folgendes: Nicht alle, die eine dissoziale oder phobische Persönlichkeitsstörung haben, spielen Ballerspiele und laufen Amok, und nicht alle, die Ballerspiele spielen, tun dies aufgrund einer Persönlichkeitsstörung und werden bald…

Der Amokläufer von München

In und um das Münchner Einkaufszentrum Olympiazentrum und letzlich in ganz München herrschte gestern eine Art Ausnahmezustand, nachdem ein, wie mittlerweile bekannt ist, 18 Jähriger offenbar Amok gelaufen war. 9 Menschen hat er erschossen, danach dann sich selbst. 16 Menschen wurden verletzt, manche von ihnen schwer. In der münchner Innenstadt bleiben heute die Geschäfte geschlossen,…

München: Pfarrer geht wegen Morddrohungen

Im Keis München, in dem eigentlich beschaulichen Örtchen Zorneding, nimmt nun ein farbiger Pfarrer den Hut und geht. Morddrohungen und die Androhung von Gewalt haben ihn zu diesem Schritt veranlasst. Und so muss man erschüttert feststellen, dass Rassismus offenbar bis ins kleinste Dörfchen vordringt. Genug verbale Brandstifter dafür gibt es ja leider in Deutschland mittlerweile. >mehr.

Lichterkette München-Berlin: Deutschland soll leuchten

Nein, Deutschland, das ist nicht Pegida, das ist nicht Frauke Petry und das sind auch nicht die Rechtsradikalen. Auch nicht die brennenden Flüchtlingsheime. Morgen soll mit einer gigantischen Lichterkette darauf hingewiesen werden, 650 Kilometer lang soll sie sein. Sie steht für Frieden, Toleranz, Humanität und soll ein Zeichen gegen Rassismus und gegen Krieg setzen. Ob…

19.Dez – Lichterkette München bis Berlin

Mache Dich auf und werde Licht. Und dies sollt ihr zum Zeichen haben: Zwei Bayern und ihr spektakulärer Plan: Margherite Saiko und Horst Fallenbeck wollen über Facebook 600.000 Teilnehmer für eine Lichterkette von München bis Berlin finden und so ein Zeichen für Frieden, Freiheit und Toleranz und vor allem gegen Terror und rechten Hass setzen. (…>mehr…

Muslime: Schweigemarsch für die Terroropfer von Paris | BR.de

In einem Schweigemarsch gedachten heute Muslime und Nichtmuslime der Opfer der Terroranschläge von Paris. Den Auftakt des Zuges bildete zu Beginn eine Kundgebung am Geschwister-Scholl-Platz. Nach den Terroranschlägen in Paris müssen viele Muslime wieder einmal erfahren, dass sie aufgrund einiger Extremisten unter Generalverdacht gestellt und kollektiv stigmatisiert werden. Vergessen wird dabei, dass sie genauso Opfer…

Angela Merkel – (ohn)mächtigste Frau der Welt ?

Es gibt doch einige Menschen, in deren Haut man nicht stecken möchte. Frau Merkel gehört dazu. Ihr wird angelastet, sie hätte durch eine allzu nette Willkommenskultur die Flüchtlingskrise geradezu verursacht – was irgendwo augenscheinlich ein Strohmann-Argument ist. Auch ohne die Willkommenskultur, die Deutschland einmal ganz unerwartet aus einem menschenfreundlichen Licht im Ausland zeigte, würden Millionen…

Ukraine: natürlich ist der Krieg mit Waffen lösbar

Was würden Martin Luther und Dietrich Bonhoeffer sagen? Es geht ein tiefer Riss durch die transatlantische Koalition in Bezug auf das weitere Vorgehen in der Ukraine. Während Steinmeier und Merkel nicht müde werden, zu betonen, der von Russland begonnene hybride Krieg in der Ukraine könne nicht militärisch gelöst werden, so sprechen die Fakten eine völlig…

Video: der ukrainische Präsident Poroschenko spricht in München

Neben der Münchner Sicherheitskonferenz fand heute in München eine Demonstration für den Frieden und die Freiheit der Ukraine statt. Bei diesem Anlass sprach der ukrainische Präsident Poroschenko direkt zu den Demonstranten. Anbei können sie sich einen Ausschnitt der Rede ansehen, sowie Bilder von der Demonstration.  > Weitere Videos von heute finden Sie >hier.  > Weitere…

Münchner Sicherheitskonferenz: Die doppelte Null-Lösung für die Ukraine – FAZ

Entgegen anderslautenden Gedanken muss laut darüber nachgedacht werden, die Ukraine mit Waffen zu unterstützen, damit sie sich endlich gegen Russland selbst verteidigen kann. So könnte es für Russland zu riskant werden, weiterhin den Brandstifter zu spielen. Diplomatie allein hat bislang völlig versagt und wird es auch künftig tun – davon muss man zumindest ausgehen, wenn…

Videos vom Münchner Maidan, Freitag 31.1.14

In dem folgenden Video gibt es eine gute Zusammenfassung der bisherigen Ereignisse in der Ukraine. Fangen Sie damit an, um sich auf den aktuellen Stand zu bringen: > Informationen zu den bisherigen Ereignissen in der Ukraine. Hier finden Sie zudem alle Videos: > hier.  Lesen Sie auch: Aktivist mit schweren Verletzungen Mutmasslich gefolterter Ukrainer bekommt…

Ab Freitag 31.1.14: Maidan in München – parallel zur Sicherheitskonferenz

Helfen Sie den Menschen in der Ukraine, den verzweifelten Kampf für die Demokratie und Freiheit zu gewinnen,  gegen eine korrupte Regierung, die versucht, eine Diktatur aufzubauen – der Kampf ist noch längst nicht gewonnen. Kommen Sie zum Mini-Maidan in München und zeigen Sie, dass Ihnen das Schicksal der Menschen in der Ukraine nicht egal ist….

“mmh…” Richter oder Rechthaber? Reise nach München.

Mechthild Werner. Wer sitzt, im Gefängnis, kann erst recht radikal werden. Das ist nicht neu und die Empörung über braune Netzwerke währte nur kurz. Anders der Sitzstreit im bald beginnenden NSU-Prozess. Zehn rassistische Morde. Acht türkischstämmige Menschen, ein griechischstämmiger, eine Polizistin. Eine grausame Serie. Herumgestotterte Unworte wie „Dönermorde“. Unfassbares Verfassungsschutzversagen, Peinliches, Peinigendes für die Angehörigen. Jetzt soll Recht gesprochen…

Gerangel um den NSU-Prozess schadet Deutschlands Image

Das Gerangel um den NSU-Prozess schadet Deutschlands Image. Kolumnist Eric T. Hansen findet: Den türkischen Medien sollte man unbedingt Plätze anbieten – und heißen Tee. Manchmal ist meine amerikanische Verwandtschaft einfach peinlich. Sie stellt die dämlichsten Fragen. Letztens wollte ein Cousin am abendlichen Esstisch wissen: „Gibt es noch Nazis in Deutschland?“ „Lest Ihr denn überhaupt…

Vorwürfe gegen Münchner Polizei: „Der Beamte ist ausgetickt“

Von Susi Wimmer. Münchner Polizist schlägt einer gefesselten Frau in der Inspektion mit der Faust ins Gesicht – und bricht ihr die Nase. Aus Notwehr, sagt der Beamte. Ein Gewaltexzess, sagt der Anwalt der 23-Jährigen. Licht ins Dunkel bringen könnte nun ein Video. „23-Jährige randaliert in Polizeiinspektion“ – unter dieser Überschrift berichtet die Polizei am Dienstag von…

Fasching in München

 Heute findet in München der Tanz der Marktfrauen statt. Auf dem Viktualienmarkt wird traditionell wieder recht viel Party sein. Hier ein paar Bilder und Videos dazu. Von der EKD dann auch noch einen Artikel: Kanzel und Karneval. foto:Robert Cudmore, cudmore,flickr.com

Filmpremiere: Phoenix in der Asche

Ein guter Freund von mir, den ich seit ewigen Jahren kenne, hat nun seinen ersten eigenen Kinofilm herausgebraucht. Hingehen, ansehen ! Er (Alex Krötsch) schreibt dazu:  Ab nächster Woche läuft mein erster Kinofilm „Phoenix in der Asche“ im Kino an. Es ist ein Dokufilm über die Bundesligamannschaft Phoenix Hagen und ihr Kampf um den Klassenerhalt…

Gebrauchsanweisung für das Oktoberfest

Es wird so sein wie immer, aber natürlich auch ganz anders als im letzten Jahr – schließlich findet in diesem Jahr keine Jahrhundert-Wiesn statt, sondern ein ganz normales Oktoberfest. Aber was, bitte, ist schon normal bei dieser Veranstaltung? Normal ist hier der Ausnahmezustand. Wir verraten, was der vorausschauende Gast in diesem Jahr alles beachten sollte.>mehr….

Auf der Suche nach der Lebensformel

„Beschreibungen des Lebens in Theologie und Biowissenschaften“ lautete der Titel des Essaywettbewerbs, den das Institut Technik-Theologie-Naturwissenschaften (TTN) an der Ludwigs-Maximilians-Universität (LMU) München erstmals ausgeschrieben hatte. Mit jeweils 1000 Euro Preisgeld, das von der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern zur Förderung des theologischen Nachwuchses gestiftet wurde, sind jeweils ein Theologiestudent und ein examinierter Theologe ausgezeichnet worden, die…

Demonstration gegen Nazi-Marsch – München wehrt sich

Die ganz große Mehrheit ist bunt, nicht braun: Etwa 3000 Münchner haben in der Innenstadt gegen einen „Heldengedenkmarsch“ von Rechtsradikalen demonstriert – bewaffnet mit Ortsschildern, auf denen „München bleibt nazifrei“ steht. Hier zur > Bildergalerie. foto:cheryl hammond bsktcase,flickr.com

Migranten: Alt werden fern der Heimat

Integration – Wissenschaftler der Hochschulen Fulda und Wiesbaden wollen mit dem Forschungsprojekt „Amiqus“ die Wünsche und Sorgen betagter Migranten ermitteln und ihre Selbstorganisation fördern. Von Rieke C. Harmsen und Dirk Baas. Gregor Giannopoulos kam vor über 40 Jahren aus Griechenland als Gastarbeiter nach München. Er suchte eine billige Wohnung und zog in die Siedlung am Hasenbergl…

Gewalt auf der Wiesn: Brutal sicher

Besoffen und rücksichtslos: Auch wenn die Zahl der Straftaten auf dem Oktoberfest sinkt, macht die Gewalt auf der Wiesn der Polizei Sorgen. Die Täter werden immer unverfrorener und brutaler. Ein 32-jähriger Australier stirbt nach Maßkrugschlägen auf den Kopf fast an Gehirnblutungen; am S-Bahnhof Hackerbrücke wird ein 65-jähriger Wiesngast von zwei Betrunkenen zu Boden gestoßen und…

Aktion „Sichere Wies’n“

Vor sieben Jahren gründete der Frauennotruf München e.V. zusammen mit AMYNA e.V., einer Beratungsstelle für Erwachsene im Vorfeld von sexuellem Missbrauch und der Mädchenschutzstelle IMMA e.V. die Aktion „Sichere Wies’n“. „Wir wollen dass der Wies’nbesuch Mädchen und Frauen Spaß macht und dass sie nach dem Oktoberfest sicher und unbeschadet wieder nach Hause kommen“, beschreiben die…

Der Bierhimmel ist eröffnet

Kaum ist o’zapft, sind die Bayern und Tausende Touristen in ihrem Element: Das Bier auf der Jubiläumswiesn fließt, Prominente geben sich die Ehre. Nur der Geruch, der könnte besser sein. […] Seit geraumer Zeit sitzen beziehungsweise zeitweise stehen und schunkeln wir unten, nur wenige Tische von der Band entfernt. Es ist später Nachmittag. Die Blaskapelle…

Mordprozess Dominik Brunner: Das Heldenbild Brunner wird unheimlich

Er ist der „Held von Solln“ – Dominik Brunner, der Kinder beschützen wollte und dafür starb. Kurz vor Prozessbeginn wird manchem die Verehrung zu viel. Zwei Kämpfer stehen sich gegenüber, die Oberkörper entblößt, die Muskeln angespannt, über die Brust rinnt Schweiß. Plötzlich springt einer nach vorne und, zack, sitzt der Kinnhaken. Es ist Samstagabend, es…

Oh Rauchverbot: Feuer, bitte!

Zur Psychologie der Anti-Raucher-Lobby. Um gleich ein Missverständnis beiseitezuräumen. Es ging bei derAbstimmung über ein totales Rauchverbot in Bayern ganz offenkundig nicht darum, eine Belästigung, die durch Raucher und ihr Laster verursacht wird, zu beseitigen. Vom Rauchen wird kaum mehr jemand belästigt. Man muss schon die finstersten Kneipen aufsuchen, räudig in Rotlichtmilieus sich herumtreiben oder…

Ökumene: Ein weiter Weg der Hoffnung

Von Dr. Josef Bordat. Nachbetrachtung zum 2. Ökumenischen Kirchentag Das Material ist gesichtet, die Eindrücke verarbeitet, eine erste persönliche Bilanz gezogen. Vor gut zwei Wochen endete der 2. Ökumenische Kirchentag in München. Es war das lang erwartete (einige sprachen gar von „ersehnte“) Zeichen der Kirche an die Gesellschaft: Wir sind da. Und wir sind mehr…

Kirchentag: Priesteramt auch für Frauen und Schwule

Sexueller Missbrauch ist das große Thema auf dem Ökumenischen Kirchentag. Redner und Publikum üben fundamentale Kritik an der katholischen Kirche. Als Pater Mertes, Leiter des Berliner Canisius-Kollegs, in Halle C1 ans Mikrofon tritt, brandet tosender Applaus auf. Die Halle ist überfüllt. Gut 6000 Zuhörer sind zur Podiumsdiskussion über sexuellen Missbrauch in der katholischen Kirche gekommen….

Rückblick: Ökumenischer Kirchentag in Bildern

Viel zu erleben gab es diese Tage in München. Ich hatte die Freude, zwei nette Mitschreiber der theolounge persönlich kennenzulernen. Dadurch war es für mich nicht nur ein Kirchentag, sondern auch noch ein persönliches, schönes Zusammentreffen von Leuten, die wir uns bislang nur dadurch kannten, dass wir hier gemeinsam schrieben. Mal sehen, vielleicht lernen wir…

Kirche als Arbeitgeber: Damit ihr Hoffnung habt ??

Süddeutsche Zeitung. Wenn es um die „freie Wirtschaft“, den „ungezügelten Marktkapitalismus“ geht, heben die Kirchenoberen immer gerne den Zeigefinger und verweisen auf die christliche Sozialethik. Im unmittelbaren Umgang mit ihren Angestellten verstoßen sie selbst aber leider oft gegen das Gebot der christlichen Nächstenliebe. „Damit ihr Hoffnung habt“, lautet das Leitwort des Ökumenischen Kirchentages – eine…

Kirchentag: Freud und Leid des gemeinsamen Abendmahls

Interview – Eines der wichtigen Themen beim 2. Ökumenischen Kirchentag in München ist die Frage nach dem gemeinsamen Abendmahl. Zum Auftakt des Kirchentages sprachen wir mit dem Theologieprofessor Gunther Wenz von der Universität München. evangelisch.de: Vor gut zehn Jahren verständigten sich Lutheraner und Katholiken auf eine Gemeinsame Erklärung zur Rechtfertigungslehre. Ist die Zeit reif für…

Wise Guys auf dem Kirchentag

Lust auf ein bisschen musikalische Unterhaltung – und zufällig in München ? Ach, das trifft sich ja gut. Dann schauen Sie doch gleich mal in Ihr Programmheft. Die Wise Guys beispielsweise treten auf dem ökumenischen Kirchentag auf. Und Nina Hagen diskutiert. Christina Stürmer ist auch zu finden. Ebenso wie Margot Käßmann und Wolfgang Huber, Wolfgang…

Bitte jetzt in der Nase bohren

So bittet Sie Herr Wurm. Erwin Wurm. Seines Zeichens Künstler. Der Österreicher belustigt und provoziert mit seinen skurrilen Skulpturen. Derzeit kann man in München noch bis Ende Januar sein bisheriges Schaffen bewundern. Wir haben Ihnen hier einige Videos und Artikel zusammengestellt.

Rückblick:Sylvester 2010 in München, Theresienwiese

Wer noch einmal den Sylvesterabend revuepassieren lassen will, ist hier richtig. Es war ein großes Spektakel auf der münchner Theresienwiese, wo im Herbst das Oktoberfest / die Wiesn stattfindet, und derzeit das Tollwood-Festival. Hier gibt es einen Film, der schön nacherleben lässt, wie in München das neue Jahrzehnt begrüßt wurde. Ja, klar…man könnte das Geld…

München: Brutale Polizei-Gewalt gegen Griller

Ein Einsatz des USK gegen einen Griller in München eskaliert: Die Polizisten malträtieren den Mann vor laufender Kamera – doch vor Gericht wird nur er verurteilt. Die Bilder sind schockierend. Sie zeigen mehrere Polizisten, die auf einem halbnackten Mann knien. Sie pressen seinen Körper auf einen Kiesweg, Kopf und Hals liegen auf einer Bordsteinkante. Der…

NS-Kriegsverbrechen: Prozess gegen Demjanjuk („Nicht bei uns“)

Gestern begann in München der Prozess gegen den mutmaßlichen KZ-Wärter John Demjanjuk. Doch noch immer leben etliche andere Täter unbehelligt – weil sich niemand zuständig fühlt. Auch Deutschland nicht. > mehr. Aktuelle Meldungen: > Ein Dienstausweis und viele Fragen > Verteidigung präsentiert Demjanjuk als Opfer > Demjanjuk – ein Mann sieht weg foto:picapp.com

51. Aktion „Brot für die Welt“ wird in München eröffnet

Am kommenden Wochenende (28. und 29. November 2010) wird in München unter dem Motto „Es ist genug für alle da“ die 51. Aktion „Brot für die Welt“ eröffnet. Die Direktorin der evangelischen Hilfsaktion, Pfarrerin Cornelia Füllkrug-Weitzel, sagt: „Obwohl weltweit inzwischen über eine Milliarde Menschen hungern, sind wir dieser Entwicklung nicht hoffnungslos ausgeliefert. Wichtig wäre, dass…

Erzbischof sieht „Krise im System“ und kritisiert Schwarz-Gelb

Der Münchener Erzbischof Reinhard Marx hat vor einem „weiter so“ von Wirtschaft und Politik angesichts der Finanzkrise gewarnt. Er sei „wieder skeptisch geworden“, ob es wirklich zu einer Lernphase und einer Grundsatzdebatte komme, sagte er am Dienstagabend in Berlin. „Das verplätschert ein wenig.“ Offensichtlich wolle man wieder da anknüpfen, wo man vor der Krise gewesen…

Terrorismus – Al-Qaida: Terror schaffen ohne Waffen

Neue Drohungen zeigen Wirkung in Deutschland. – Für Terroristen ist die Kommunikation nahezu genauso wichtig wie die menschenverachtende Tat. Islamisten führen das derzeit eindrucksvoll mit ihren Botschaften an Deutschland vor. In Videofilm-Ausschnitten sehen wir den Hamburger Hauptbahnhof, den Kölner Dom und das Oktoberfest. Dazu wird gedroht, ein »böses Erwachen« angekündigt. > mehr. Lesen Sie auch:…

Verstärkte Polizeikontrollen um das Oktoberfest

Die Polizei hat auf Drohungen von al-Qaida reagiert und rund um das Münchner Oktoberfest einen Kontrollring eingerichtet. Zwei mutmaßliche Islamisten wurden festgenommen. > mehr. foto: cujo220505,flickr.com

Wie krank ist unsere Gesellschaft ?

Wir waren gestern auf der Wiesn. Oktoberfest. Fun. Spass. Lustig. So glaubt man. Im sicheren, schönen, feinen München. So glaubt man. Ich sage Ihnen was anderes. Mein Fahrrad hatte ich angeschlossen. An eine Stange im Boden. Hätte ich es nicht getan, dann wäre es jetzt weg. Ich fahre einen Cruiser. Einen langen, alten, etwas rostigen…

Die Plots der Gewalt

Sie machen uns Angst, der Amokläufer von Ansbach genauso wie die Schläger aus München. Denn sie wollen wenigstens in ihrem Hass grandios sein. > mehr. . . foto: kriechstrom,flickr.com

„Sichere Wiesn für Mädchen und Frauen“

Mit etwa 7 Millionen BesucherInnen ist das Münchner Oktoberfest das größte und beliebteste Volksfest der Welt. Das Publikum ist international, der Bekanntheitsgrad extrem hoch. Tradition, Genuss und Spaß sind die herausragenden Werte der Wiesn. – Die Schattenseite des Oktoberfestes ist, dass Mädchen und Frauen vergewaltigt werden. Sexualisierte Gewalt auf der Wiesn wird immer wieder ignoriert oder…

Licht in der Finsternis

Von Peregrinatio. Ich bereite mich gerade vor auf meinen Kurs über Soteriologie bim IGW in Burgdorf/CH nächste Woche und lese über die verschiedenen Deutungen des Todes Jesu, da fällt mein Blick auf diese Zeilen aus der FAZ zum Münchener S-Bahn-Mord, die voller religiöser Analogien sind: > mehr. Lesen Sie auch: >Jugendgewalt: Tod in München – Entmenschlichte Brutalität…

Jugendgewalt: Tod in München – Entmenschlichte Brutalität

Nach den tödlichen Schlägen gegen einen 50-Jährigen in Solln werden weitere Details bekannt: 22 Verletzungen fügten die jugendlichen Schläger ihm in blinder Wut zu. Mit der Gruppe stiegen 15 Menschen aus der S-Bahn. Experten fürchten jetzt um die Zivilcourage der Deutschen – und warnen. > mehr. Die brutale Tat in Solln ist leider kein Einzelfall….

München: Mann stirbt nach Schläger-Attacke in S-Bahnhof

Schlichten wollte er und wurde selbst zum Opfer. Zwei Jugendliche schlugen gestern Nachmittag gegen 16 Uhr einen 50-jährigen Mann in einem Münchner S-Bahnhof brutal zu Boden. Wenig später starb er an seinen schweren Verletzungen. Eine schlimme Sache. Und normalerweise würde sich gern die rechtsradikale Seite „Politically incorrect“ solcher Themen bedienen, um einseitig gegen Moslems zu…

Opfer von k.o.-Tropfen – Heimtückische Mischung

Sie wollen schreien, doch sie können nichts sagen: Immer mehr Frauen werden Opfer von K.-o.-Tropfen. Die Täter bleiben meist im Dunkeln. Zwei Opfer aus München berichten. > mehr. . . foto: nicholas macgowan, flickr.com

Weg da, mein Hund will Ihren Sitzplatz !

München. Vorhin in der U-bahn. Der unfreundliche Herr auf diesem Bild ist der Meinung, sein Hund müsse dort sitzen, wo Menschen sitzen können. Mit dieser Meinung ist er alleine. Die U-bahn ist voll. Hauptverkehrszeit. Besagter Mann besteigt die Bahn, findet einen Platz. Sein Hund erschreckt eine Muslima, die auf der anderen Seite des Gangs sitzt….

Gedenkfeier für Winnenden-Opfer in München und Regensburg

‚München/Regensburg (ddp-bay). Mehrere Hundert Menschen haben am Dienstag in Bayern der Opfer des Amoklaufs von Winnenden gedacht. In München veranstaltete der Bayerische Lehrer- und Lehrerinnenverband (BLLV) eine Gedenkfeier auf dem Odeonsplatz. In Regensburg feierte Bischof Gerhard Müller einen Gedenkgottesdienst mit Regensburger Schülern.‘ > mehr. Bild:wave cult,flickr.com

Idizem – Dialog der Religionen in München

„Durch die Globalisierung treffen heute verschiedene Kulturen schneller aufeinander zu. Dies hat dazu geführt, dass der kulturelle Alltag in Deutschland nun auch die Farbe vieler Kulturen trägt. Anfang der 60iger Jahre kamen die ersten muslimischen Gastarbeiter; die meisten darunter waren türkischer Herkunft. Trotz einer fast 50jährigen gemeinsamen Geschichte, sind sich die Kulturen noch sehr fremd….

Allerheiligen – zum Teufel mit dem Feiertag ? oder zu: MTV ?

München schickt den Feiertag zum Teufel: Allerheiligen. Es verkauft ihn an die Unterhaltungsindustrie, genauer: an den Musiksender MTV. Das Problem der Gegner dieses Vorhabens scheint zwar einerseits ein religiöses Anliegen zu sein, diesen Tag in Ruhe erleben zu können. Etwas ganz anderes sollte aber hellhöriger machen, es könnte sich nämlich ein Dominoeffekt einstellen: wenn nämlich…

Vandalismus zu Halloween

Neubiberg / München. Mag man nun von Halloween halten, was man mag: diese Nacht vom 31.10. auf den 1.11. wird gerne dafür mißbraucht, um Dinge zu zerstören. Ich selbst habe es heute erlebt, als Vorder- und Hinterrad meines Fahrrads völlig verbogen worden waren in dieser Nacht. Aber nicht nur das: über 25 Fahrrädern erging es…