Go tell it on the mountains

Lesen Sie hier gerne mal wieder rein, so ab und an? Fein! Dann lassen Sie doch auch andere davon wissen und schicken z.b. einem Freund oder von mir aus auch einen Feind den Link von einem theolounge-Artikel, der Ihnen gut gefällt. Gerne auch zwei oder drei Freunden/Feinden. Zur Belohnung gibt’s hier auch zwei hübsche Videos….

Übergabegebet – zum über geben!? | unendlichgeliebt

Kürzlich bekam ich die Frage, weshalb sich auf der Startseite meines Blogs bzw. auf der Chipfinderseitekein klassisches „Übergabegebet“ befindet. Dieses vorformuliertes Gebet zum nachsprechen ist in vielen, vorallem evangelikalen und charismatischen Gemeinden und auf deren Webseiten üblich. Auf meiner Startseite fehle somit das Bekenntnis zum „klaren Evangelium“. Vorgeschlagen wurde mir auch gleich eins: … http://www.unendlichgeliebt.de/2018/08/16/uebergabegebet-zum-ueber-geben/

„Ich bin evangelikal und das ist gut so“

Den Satz aus der Überschrift habe ich erfunden. Er erinnert vielleicht ein wenig an die Aussage des früheren Berliner Bürgermeisters Klaus Wowereit, der feststellte, er ist schwul und das sei auch gut so. Der Satz sagt also etwas aus, was vielleicht nicht jeder gerne hört, was aber mal so gesagt werden soll, damit es irgendwie…

Billy Graham

Der wohl bekannteste evangelistische Prediger der USA ist tot. Billy Graham wurde 1918 in North Carolina geboren und machte fortan immer wieder von sich reden. Er erkannte früh die Multiplikatorwirkung von Rundfunk und Fernsehen und erreichte über diese Kanäle bis zu 200 Millionen Menschen weltweit. Er unterhielt zu mehreren US-Präsidenten eine enge Beziehung, so war…

Als Jesus mal kein Pazifist war

Zu Beginn von Jesu wirken steht ein Bericht, demzufolge er in die Wüste ging, lange, das Neue Testament spricht hier von 40 Tagen. Dort spricht der Teufel ihn an und stellt ihm in Aussicht, ihm alle Reiche dieser Welt zu geben, wenn er sich bloß vor ihm nieder werfe und ihn anbete. Diese Stelle kann…

Selbst singende Gemeindelieder

Mei, wenn es das früher mal gegeben hätte! Wenn man Religionsunterricht gibt, nutzt man gerne die Besonderheit des Faches manchmal dazu, mit einem Lied zu beginnen. Wenn man nun aber keine Birkenstockschuhe trägt und auch nicht dauerhaft eine Gitarre umhängen hat, vielleicht deswegen, weil man nur die Griffe AEDGH und E hinbekommt und weil man…

Tod des Missionars der Neuen Welt de Las Casas – vor 450 Jahren

Er war einer der Ersten und einer derjenigen, die sich für die Bevölkerung einsetze: Der spanische Dominikanermönch Bartolomé de Las Casas war einer der ersten Missionare in der Neuen Welt. Zeitlebens setzte er sich für die Rechte der von den Konquistadoren unterdrückten lateinamerikanischen Urbevölkerung ein. Am 31. Juli 1566 starb er in Madrid. Quelle: Vor…

Sind wir überhaupt gläubig? – Manfred Reichelt

Natürlich, werden wir sagen. Schließlich sind wir ja Christen. Doch selbst da möchte ich ein Fragezeichen setzen. Zum reichen Jüngling sagte Jesus: „Geh hin, verkaufe alles, was du hast…(Mark. 10,21). Darauf reagierte dieser unmutig und „ging traurig davon; denn er hatte viele Güter.“ (V. 22) Dann heißt es weiter: „Und Jesus sah um sich und……

Wie Christen mit Muslimen umgehen sollten. Und umgekehrt | Jobo72

Wenn ich Christ bin, kann ich nicht gleichzeitig Muslim sein. Ich bin Christ, ganz bewusst. Ich bin kein Muslim, ebenfalls ganz bewusst. Insofern lehne ich den Islam ab. Das tun aber alle, bis auf die Muslime selbst. Also: 95 Prozent der Deutschen lehnen den Islam ab. Zumindest für sich. Doch auch allgemein: Vorausgesetzt, es gibt……

Junípero Serra. Heiliger unter Beobachtung | Jobo72

Auf Mallorca gibt es ein Public Viewing, in Kalifornien Proteste – zur Stunde findet in der Basilika der unbefleckten Empfängnis in Washington D.C. eine Heilige Messe statt, in der Papst Franziskus den von der Baleareninsel stammenden Franziskanerpater Junípero Serra heiligsprechen wird. Junípero Serra war in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts als Missionar im (aus…

War es wirklich die Kirche? | Jobo72

Papst Franziskus hat in Bolivien bei einem Treffen mit Vertretern indigener Völker für die “Eroberungszüge in der Kolonialzeit” (Tagesschau) um Entschuldigung gebeten, die “ein dunkles Kapitel der katholischen Kirche” (nochmal Tagesschau) gewesen seien. Wörtlich sagte der Heilige Vater: “Ich sage Ihnen mit Bedauern: Im Namen Gottes sind viele und schwere Sünden gegen die Ureinwohner Amerikas…

Eine etwas andere Einkaufswagenchip-finderrückmeldung … | GekreuzSIEGT

Wir Menschen verbringen unsere Zeit oftmals damit, Antworten auf Fragen zu suchen, die wir nicht beantworten können. Wir wollen Erklärungen …. doch würde es uns damit wirklich besser gehen? Könnten wir mit bestimmten Erlebnissen tatsächlich „abschließen“, wenn wir eine Erklärung dafür hätten?!  Vielleicht. Vielleicht aber auch nicht. Ganz bestimmt drehen wir uns sehr lange im Kreis, weil es auf manche…

Sündige kräftig im #Neuland! | Θ TheoNet.de

Passen Kirche und Internet eigentlich zusammen ? Oder sollen sie die Pastoren lieber nur im Diesseits, jenseits der digitalen Welten also, bewegen ? Hier: Sündige kräftig im #Neuland! | Θ TheoNet.de.

Wo ist Gottes Liebe im Leid dieser Welt? | GekreuzSIEGT

Mir liegt die Plakat Aktion von proChrist am Herzen, die ich gerne unterstütze. „Liebe ohne Ende“ lautet das Motto, wie passend zu den „Unendlich-geliebt“-Einkaufswagenchips, die wir seit ca. 1,5 Jahren verteilen. Und wie verständlich ist es, wenn jemand fragt: „Wo ist denn diese unendliche Liebe? Wo ist sie denn, wenn ich die Nachrichten anschaue und mir das…

Deutschland: Fehlt den Christen die Leidenschaft? – Hamburger Abendblatt

Sind die Christen in Deutschland zu desinteressiert, oder sind sie gar intolerant und radikal ? Oder kann man das so pauschal gar nicht sagen ? 3000 Führungskräfte diskutieren in Hamburg über Glaube und Religion und tauschen sich über ethisches Handeln in Wirtschaft und Politik aus. viaGlaube und Religion – Fehlt den Christen die Leidenschaft? –…

Die Wahrheit der Religion und die wahre Religion

Benedikt XVI.: Wo das Ethos in seinem über das Pragmatische hinausweisenden wahren Wesen und der Blick auf Gott keinen Raum mehr findet, ist der Mensch nicht größer, sondern kleiner geworden. Von Armin Schwibach… viaDie Wahrheit der Religion und die wahre Religion.

Die Fortdauer des Heidentums – eine Randnotiz aus Niedersachsen | Rotsinn

Schon gelegentlich vertrat ich hier folgende Hypothese: Das Heidentum – nicht despiktierlich, sondern beschreibend gemeint – wurde seit dem Frühmittelalter bis in die Neuzeit hinein in weiten Teilen Europas durch das Christentum nicht verdrängt, sondern nur überlagert. Zuletzt am 17. Oktober 2013 schrieb ich, “daß sich auch nach der Christianisierung Europas weite Teile der Bevölkerung…

Leben verändern sich – durch dieses kleine blaue Plastikteil!

Andreas Meißner. Coole Aktion, die jetzt schon eine Weile im Lande – und darüber hinaus – läuft. Und unwahrscheinlich spannend und oft zu Tränen rührend, wie differenziert der große Gott mit uns kleinen Menschen umgeht… Hier die ersten dreizehn Rückmeldungen aus dem begonnenen Jahr 2014. Zum Mitfreuen, Mitweinen, Mitdanken… Und man kann selber welche bestellen….

Die letzten Chipfindermeldungen aus 2013 – wie immer bewegend!

Andreas Meißner. Coole Aktion, die jetzt schon eine Weile im Lande – und darüber hinaus – läuft. Und sie erreichen Menschen. Nicht alle berichten darüber, aber manche Erzählungen rühren uns zu Tränen. Gott ist so groß und so cool! Hier noch die letzten neun Rückmeldungen aus dem vergangenen Jahr… Zum Mitfreuen, Mitweinen, Mitdanken… Und man kann…

Pfarrer auf Facebook: eine Anleitung

Manon Priebe. Das Evangelium verkünden, mit der Gemeinde in Kontakt kommen und bleiben, Seelsorge betreiben – all das können Pfarrer auch online. Oder? Wie sich Pfarrer und Religionslehrer auf Facebook verhalten sollten, wie ihr Profil aussehen sollte, was gepostet werden kann und was eher nicht und was zu beachten ist, hat eine kleine Umfrage auf Facebook…

Gleich dreimal “Unendlich geliebt” – Neues von den Chip-Findern

Andreas Meißner. Immer wieder bin ich begeistert, betroffen, freudig, gerührt, bewegt, wenn ich sie lese – die Einkaufswagenchiprück-meldungen von der Aktion bei Mandy aus Mannheim. Und dort kann mann/frau auch viele andere Reaktionen auf die Chips lesen. Schliesslich sind sie landauf, landab in Bewegung, werden verteilt, kreativ versteckt, übergeben, liegengelassen… Und man kann selber welche bestellen. Hier. Hier wieder…

Die indirekte Mitteilung – vom hl. Dominikus zu Sören Kierkegaard

Burkhard Conrad. In seinem Buch “Von den Anfängen des Predigerordens” aus der ersten Hälfte des 13. Jahrhunderts legt Jordan von Sachsen Zeugnis ab von der Art und Weise, wie der hl. Dominikus gegenüber seinen Zeitgenossen von der Wahrheit sprach. Jordan berichtet unter anderem von einer Begebenheit, bei der Dominikus den Legaten des Papstes begegnete. Diese waren auf dem…

Weihnachtsspendenaktionen eröffnet

Josef Bordat. Die ernsthaften Gedanken gibt’s gratis dazu. Tagesschau.de berichtet dankenswerterweise über die Eröffnung der diesjährigen Weihnachtsspendenaktionen zweier kirchlicher Hilfswerke: Adveniat (Katholische Deutsche Bischofskonferenz) und Brot für die Welt (Evangelische Kirche in Deutschland). Adveniat„fördert seit mehr als 50 Jahren kirchliche Initiativen zugunsten der Armen und Benachteiligten in Lateinamerika und der Karibik“; nach Auskunft von unabhängigen Zertifizierungsinstituten tut es dies besonders effizient.>mehr. foto: Jonas, Jonas N,flickr.com

Warum Menschen nicht in die Kirche gehen… sehenswert!

Stefan Ehrhardt. Evangelisierung geschieht überall und jetzt – oft mit Kreativität und Überzeugung. Müsste so ein Video –  abgestimmt auf unseren Sprach- und Kulturraum –  nicht auf öffentlichen Plätzen und vor Kirchen abgespielt werden? […] „Hier sind ein paar Gründe, warum Menschen nicht in die Kirche gehen: „Ich kann erst dann in die Kirche gehen,…

Gemeinden gründen – aber wie ?

Günther. Und was du von mir gehört hast vor vielen Zeugen, das befiehl treuen Menschen an, die tüchtig sind, auch andere zu lehren (2. Timotheus 2,2) Wer eine Wohnzimmergemeinde sucht, wo verbindliche Jüngerschaft gelebt, wird, kann sich gerne über Email an mich wenden. Günther, Inmeinerstrasse-Hausgemeindenetzwerk. >mehr. foto:

„Ihr glaubt echt an die Bibel?“

Zwei Berliner Schriftsteller gehen nach Südafrika. Sie wissen nicht genau, wonach sie suchen. Und dann finden sie Gott. Elke Naters und Sven Lager erzählen, wie sie zu Christen wurden. Eine moderne Erweckungsgeschichte. Neulich beteten wir für einen sterbenskranken Bauarbeiter, der kurz darauf aus dem Krankenhausbett aufstand, seinen Tropf in die Hand nahm, auf den Flur…

„Ich rauchte Matthäus”

Bernd Schade. „Wenn Sie mir dieses Neue Testament unbedingt aufdrängen wollen, werde ich mir aus jeder einzelnen Seite eine Zigarette drehen.” Selbstbewußt schaut der Mann Gaylord Kambarami, seines Zeichens Mitarbeiter der Bibelgesellschaff von Zimbabwe, an. „Nun gut”, gab Kambarami zur Antwort, „das können Sie…>mehr. foto: (c) Viktor Schwabenland  / pixelio.de

Du, Menschenfischer

Günther hat eine Plattform für Internet-Missionare aufgebaut. Im folgenden Radiobeitrag kann man sich anhören, wie er dazu kam und um was es geht.  Ich kenne Günter seit 2007, und öfters schrieb er immer mal wieder auf der theolounge mit und macht das manchmal noch. Er schickte mir folgenden Kurzeinstieg zu dem Bericht über sein Vorhaben:…

Wohin fährt die Gemeinde ?

Von Ameleo. Fragmente eines Widerspruchs gegen die zunehmende Reduktion von Kirche und Gemeinde auf die sonntägliche Eucharistiefeier In Zusammenhang mit den offensichtlich inzwischen in so gut wie allen deutschen (deutschsprachigen?) Bistümern üblichen Gemeindefusionen zu Groß- und Größtgemeinden und den damit verbundenen Kirchenschließungen und Streichungen von Gottesdiensten zugunsten von zentralen Eucharistiefeiern in Zentralpfarreien taucht immer wieder eine ähnliche Argumentation…

Mission – ein Menschenrecht

Von Josef Bordat. Ich kann unmöglich schweigen… Ich bin Christ. Ich wünsche mir, dass alle Menschen in der christlichen Botschaft der Liebe, wie sie uns Jesus im Evangelium mitteilt, nicht nur unrealistische Träumereien, sondern die Basis einer Lebensform erkennen, die für sie selbst eine Bedeutung hat. Ich bin katholisch. Ich wünsche mir, dass alle Menschen in der…

Hauskirchen gründen

Günther hat eine Initiative gegründet, um Menschen die frohe Nachricht von Gott näher zu bringen. Hier ein Artikel von ihm, der ihm am Herzen liegt. Von Günther. Reich Gottes bauen. Manches Gesetz in einem anderen Land wirkt für unsere Rechtskultur in Deutschland befremdlich. Die kanadischen Gesetze sind jedoch noch recht moderat gegen das Reich Gottes, das auch…

„Ich setze auf das Pferd. Automobile sind eine vorübergehende Erscheinung“

Von Günther.  Blinder Glaube: Kaiser Wilhelm II. – Ich glaube an das Pferd. Automobile sind eine vorübergehende Erscheinung. . Vorsichtiger Glaube: Gottlieb Daimler -Es werden höchstens 5000 Fahrzeuge gebaut werden. Denn es gibt nicht mehr Chauffeure, um sie zu steuern. Visionärer Glaube: Lenonardo da Vinci – Es wird Wagen geben, die von keinem Tier gezogen werden und mit…

Mission als „Begegnung mit Anderen“

Magdeburg (idea) – Gastfreundschaft kann als Leitbild einer missionarischen Kirche dienen. Das stellt die Generalsynode der Vereinigten Evangelisch-Lutherischen Kirche Deutschlands (VELKD) in einer am 8. November in Magdeburg ohne Gegenstimmen bei einer Enthaltung verabschiedeten Entschließung fest. Die 50 Synodalen beschäftigten sich mit dem Schwerpunktthema „Die Begegnung mit dem Anderen – das Wagnis der Mission“. Die…

Mission und Ökumene

Es ist eines der Schlüsselthemen von Kirche, dem sich die Synode der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) bei ihrer diesjährigen Tagung vom 6. bis 9. November in Magdeburg zuwendet. „Was hindert’s, dass ich Christ werde?“ lautet das Bibelwort unter dem die 126 Kirchenparlamentarier das Schwerpunktthema Mission beraten wollen. Seit der viel gelobten Leipziger Missionssynode 1999,…

13 Gründe, warum Dein Nachbar Jesus nicht braucht

Von Günther / inmeinerstrasse.de  1. Ich kenne ihn ja eh nicht. 2. Selbst schuld. Hätte sich da nicht reinreiten müssen. 3. Morgen ist auch noch ein Tag. 4. So dringend braucht er ewiges Leben auch wieder nicht. 5. Mit dem Trottel in der Ewigkeit? Nie und nimmer. > alle Gründe… foto: Sean Duncan, thewind,flickr.com

Wer ist Gina ?

Günther hat mit der Seite internetmissionar.de ein Projekt initiiert, um christliche Blogger zu unterstützen. Hier stellt er eine neue Bloggerin – Gina – vor und bat mich, sie auch hier vorzustellen: Hallo, ich ergreife einfach mal die Gelegenheit deines Besuches und stelle mich vor. Ich bin Gina Timmler, 22 Jahre alt und komme “noch” aus…

Mission in einer multireligiösen Welt

(via Mission 21; via Uwe Seibert) „Mission“ ist für viele Menschen heute ein Reizwort, belastet mit den vielen Fehlern, die im Lauf der Missionsgeschichte gemacht worden sind. Manche lehnen „Mission“ grundsätzlich ab, betrachten sie als „religiösen Hausfriedensbruch“. Wie können Christen und Christinnen heute Zeugnis von ihrem Glauben geben? Wie könnte ein zeitgemässes Verständnis von Mission aussehen?…

Landesbischof Friedrich: Missionieren im eigenen Land

Warum die Menschen die Kirche brauchen, wo es in der Ökumene hakt und warum der Papst Martin Luther positive Seiten abgewinnen sollte. Ein Gespräch mit Landesbischof Johannes Friedrich vor der Wahl. Seit April 1999 ist Johannes Friedrich evangelischer Landesbischof in Bayern. Eine fordernde Zeit für den gebürtigen Westfalen. Zwar endet die Amtszeit erst am 31….