Wird die Welt immer schlimmer?

Ich glaube eigentlich, nein. Wenn man so in die Medien schaut, in Zeitungen liest, im Fernsehen und Internet Beiträge sieht oder liest, kann man das Gefühl bekommen, das Wort Drama wäre noch gelinde für das, was gerade in der Welt passiert. Superhypermega-Drama. Irgendwie so müsste es heißen. Flüchtlingsdrama, Regierung Trump, Nordkorea, Putins Russland, Syrien, GroKo. Und so weiter. Und dann hat man Urlaub und schaut mal ein paar Tage nicht oder kaum in die Medien und es geschieht etwas sehr Erstaunliches. Die Welt steht seltsamerweise immer noch. Und sie steht eigentlich sehr gut. Warum das Ganze? Weil Medien Verkaufsartikel sind. … Wird die Welt immer schlimmer? weiterlesen

Ach, diese Umwelt

Die stellt sich schon ziemlich an, diese Umwelt. Macht sich Sorgen wegen ein bisschen Plastik im Meer, ein wenig Ölteppich hier und da, und dann diese CO2-Hysterie. Was soll denn schon unfein sein am feinen Staub? Aber wir packen es jetzt an, sind uns bewusst, dass wir Verpackung vermeiden sollen, die Umwelt schonen und so weiter. Sehr schön im folgenden Video persifliert. https://m.facebook.com/story.php?story_fbid=10155430819738918&id=37621248917 Quelle Bild als E-Card verschicken. Ach, diese Umwelt weiterlesen

War Jesus ein influencer?

Oder: Wenn Jesus die Youtuberin Elle Darby gekannt hätte. Elle Darby ist 22 Jahre alt, influencerin und hat einen YouTube Account mit etwa 87.000 followers. Sie hat sich dem Thema beauty, lifestyle und fitness verpflichtet, zu welchem sie immer wieder Beiträge bringt und indirekte Werbung macht. Vor kurzem kam sie auf die glorreiche Idee, in Irland in einem Hotel Urlaub machen zu wollen, am liebsten aber kostenlos. Sie kontaktierte in einer E-Mail den Chef des Hotels und stellte ihm in Aussicht, dass sie auf ihrem Youtube-Channel für sein Hotel ja auch indirekt mit Werbung machen würde und somit eine ganze … War Jesus ein influencer? weiterlesen

Facebook: entscheide doch selbst, was stimmt

Facebook will seine Algorithmen etwas modifizieren. Fake News sollen so schneller aufgedeckt und nicht mehr so massiv im Netz verbreitet werden. Zudem sollen professionelle Medien etwas weniger Gehör finden, von etwa 5 % sollen sie auf 4 % Anteil des Newsfeeds heruntergestuft werden. Inwiefern allerdings die Schwarmintelligenz von Facebookusern tatsächlich richtig entscheidet, welche Berichte nun echt und welche fake sind, bleibt aber abzuwarten. Und ob damit dann beispielsweise Manipulatoren wie russische Blogger, die vermutlich den US Wahlkampf stark mitgelenkt hatten, ausgebremst werden würden, ist auch noch die Frage. Denn es würde ja wohl schon genügend, wenn genug andere User, die … Facebook: entscheide doch selbst, was stimmt weiterlesen

Heute vor 17 Jahren

Vor dem 15. Januar 2001 war es ziemlich beschwerlich, wenn man etwas genauer wissen wollte. Und man musste irgendwelche Bibliotheken aufsuchen und sich z.B. durch einen Brockhaus hindurch wälzen, wobei die Artikel dort zwar einerseits präzise waren, andererseits aber auch recht speziell. Verknüpfungen zu finden war ziemlich zeitaufwendig und anstrengend. Dann kam Wikipedia. Der Gründer Jimmy Wales wollte eine Enzyklopädie schaffen, die frei lizenziert ist und hochwertige Inhalte bietet, damit lexikalisches Wissen weltweit für alle Menschen kostenlos zugänglich ist. So wurde Wikipedia eine der bekanntesten Websites der Welt, im Dezember 2016 lag sie beispielsweise auf dem Platz 5 der am … Heute vor 17 Jahren weiterlesen

Der tägliche Trump

Früher musste man, wenn einem langweilig war, in Facebook nachschauen, was wer so gepostet hatte. Heutzutage reicht es, nach Washington zu sehen. Heute morgen waren die Medien voll davon, dass der amerikanische Präsident Haiti und afrikanische Länder als Drecksloch-Länder bezeichnet hatte. Die Medien in den USA sprangen brav über das hingehaltene Stöckchen, und ich heute morgen übrigens auch. Dabei liegt das nächste Stöckchen schon bereit. Denn Donald Trump meint, dass er sich wahrscheinlich mit Kim Jong-un, dem Raketenmann, ganz gut verstehen würde. Er, Donald Trump, sei in dieser Hinsicht sehr flexibel. Gestern Feind, heute Freund. So what? Aber wie war … Der tägliche Trump weiterlesen

Was so aus Julian Assange wurde

Seit Dezember ist Julian Assange, Gründer der Whistleblowerplattform Wikileaks, mehr oder weniger glücklicher Staatsbürger von Ecuador. Wäre da nicht das klitzekleine Problem, dass er nur in der ecuadorianischen Botschaft in London bleiben muss, denn sobald er einen Schritt vor die Tür außerhalb des Botschaftsgeländes tun würde, würden ihn am liebsten gleich drei Staaten verhaften. Großbritannien, die USA und Schweden. In Schweden ist ihm ein Verfahren wegen angeblicher Vergewaltigung anhängig, besonders aber die USA sind wohl auf Strafverfolgung aus. Unter anderem 250000 als geheim deklarierte Dokumente von US Botschaften hatte er über Wikileaks veröffentlicht, sowie eine ganze Menge geheimer Dokumente zum … Was so aus Julian Assange wurde weiterlesen

Die Zeitschrift Spiegel und ihr seltsames Verhältnis zu Weihnachten

Jedes Jahr ist es wieder soweit zur Weihnachtszeit, wo der Spiegel, ein doch ziemlich religionsfernes Blatt mit religionsfernen Lesern, auf mindestens einer Titelseite wieder irgendetwas mit Weihnachten zu bieten hat. Dieses Jahr sieht man Maria und Josef vor der Krippe, welche keine Grippe sondern ein Amazonkarton ist, in welchem das Jesuskind liegt. Maria und Josef unterhalten sich mit dem Tenor, oh, das haben wir doch gar nicht bestellt, können wir es zurückgeben? Das wahre Thema ist dann also auch nicht Weihnachten, wie zunächst das Titelbild suggeriert, sondern irgendwas mit Onlinehandel und wie er das Leben der Menschen doch revolutioniere. Inkonsequent … Die Zeitschrift Spiegel und ihr seltsames Verhältnis zu Weihnachten weiterlesen

18 € für Facebook?

Facebook möchte mich neuerdings immer dazu überreden und verleiten, doch beispielsweise für einen Betrag von 18 € Werbung für diverse Artikel aus der theolounge zu schalten, um damit möglicherweise 1600 Leute zu erreichen. Ich habe so den schleichenden Verdacht, dass es Facebook dabei weniger um die 1600 potenziellen Leser geht, sondern um die 18 €. Ich bin außerdem der Meinung, die guten Dinge im Leben sind unbezahlbar. Drum braucht man doch nicht künstlich Leute auf diese Seite hier zu locken durch finanzierte Werbung. Sondern höchstens durch einen Bekannten oder Freund, dem man vielleicht mal gelegentlich davon erzählt. Das würde ja … 18 € für Facebook? weiterlesen

Wo die Tauben essen

Gemeint sind hier nicht die Gehörlosen, sondern die Vögel. Es gibt Orte, an denen gibt es viele Tauben und zudem Menschen, die an Tischen sitzen und essen. Beispielsweise am Markusplatz in Venedig. Dort gehören die Tauben gewissermaßen zum Flair und man arrangiert sich mit ihnen. Wie sollte man es auch anders anstellen, wo der Platz doch nach oben offen ist und Vögel aller Art dort ganz selbstverständlich fliegen und landen können. Ähnlich verhält es sich mit Bahnhöfen, so auch mit dem Münchner Hauptbahnhof. Zu groß sind dort die Öffnungen, als dass man die Vögel fernhalten könnte. Nun mag nicht jeder … Wo die Tauben essen weiterlesen

Wie wird man glücklich?

Einfach nicht zu viel Zeitung lesen. Denn Zeitungen leben natürlich davon, über Missstände in Gesellschaft und Politik zu berichten. Das ist natürlich sinnvoll einerseits, denn gewisse Dinge müssen thematisiert werden, um zu demokratischen Entscheidungen führen zu können. Aber es kann auch belastend sein, andauernd immer nur über Probleme zu lesen, zumindest dann, wenn man sich keinen Ausgleich schafft. Man könnte dann zu der Überzeugung gelangen, dass die Probleme auf der Welt Überhand hätten. Denn die Medienwelt hat die Tendenz dazu, ein einseitig problembeladenes Weltbild zu erzeugen. Andererseits soll man natürlich Zeitung lesen, zumindest qualitativ hochwertige, um ein mündiger Bürger zu … Wie wird man glücklich? weiterlesen

Südfrankreich: Mann fährt in Passanten

In einem Vorort von Toulouse fuhr heute ein Mann mit einem Fahrzeug in Passanten. Nach eigenen Angaben habe der Mann absichtlich gehandelt. Es gibt zwei Leicht- und einen Schwerverletzten. So schlimm die Sache auch ist, so widerlegt diese Berichterstattung zumindest Jürgen Todenhöfers These, dass die Medien immer, wenn ein Moslem an einer solchen Angelegenheit beteiligt ist, wie selbstverständlich von einem religiösen Hintergrund ausgehen. Denn in dieser Berichterstattung ist neutral von einem Mann die Rede, ein psychisch auffälliger Hintergrund wird als vermutet in den Raum gestellt. Es wird also nicht in den Raum gestellt, dass es sich hier um einen radikalisierten … Südfrankreich: Mann fährt in Passanten weiterlesen

Jürgen Todenhöfer und so

Von Jürgen Todenhöfer tickerte gerade ein Bild in Facebook durch. Es hat folgenden Inhalt. „Begeht ein Christ einen Amoklauf, ist er psychisch krank. Begeht ein Moslem einen Amoklauf, ist seine Religion schuld.“ Die Aussage kommt mir doch etwas populistisch verzerrt und vereinfacht vor. Denn in Wirklichkeit ist es doch so, dass ein Christ, der einen Amoklauf begeht aus religiösen Gründen, auch als religiöser Fundamentalist bezeichnet wird. Ist er aber zufällig Christ und begeht nicht als solcher, sondern als geistig verwirrter Mensch mit psychisch auffälligem Verhalten einen Amoklauf, so wird er als psychisch auffällig beschrieben. Das gleiche gilt meiner Meinung nach … Jürgen Todenhöfer und so weiterlesen

Kleine Neuerung in der theolounge

Vielleicht gehörst du zum alten Eisen, gewissermaßen zu einem Urgestein des Internets, zu einer Art Dinosaurier, der die theolounge schon ziemlich lange kennt. Denn eigentlich ist diese Info nur für dich, für alle jungen Menschen ändert sich gar nichts. Wenn man die Adresse theolounge.de aufruft, gelangt man nun direkt zum Blog. Dieser ist außerdem unter der Adresse theolounge.blog zu erreichen. Für diejenigen aber, die gerne am unteren Bildrand eine Navigationsleiste weiterhin eingeblendet haben möchten, ist folgende Adresse: medien.theolounge.de Ansonsten hat sich nichts geändert. Ach ja, und dann gibt es noch die englischsprachige theolounge.org. Englischsprachig ist jedoch übertrieben, man findet dort … Kleine Neuerung in der theolounge weiterlesen

Flüchtlinge und Kriminalitätsrate: bei der Statistik ist Vorsicht geboten

Der Kriminologe Christian Pfeiffer hält die Angst der Deutschen vor kriminellen Flüchtlingen für übertrieben. Er erkennt allerdings besondere Risikofaktoren an, die jedoch auch für Deutsche gelten. Quelle: Kriminologe: „Es ist in der Kriminalstatistik Vorsicht geboten“ – WELT HD Flüchtlinge und Kriminalitätsrate: bei der Statistik ist Vorsicht geboten weiterlesen

„Ja, wir Journalisten haben Russland unfair behandelt. – Wladimir Putin verdient es, anders betrachtet zu werden: Ebenso kritisch wie die USA.“ | ZEIT

Wird man ja wohl mal sagen dürfen. Ein russischer Diplomat beklagte sich mir gegenüber einmal, deutsche Journalisten legten bei der Beurteilung von russischer und amerikanischer Außenpolitik zweierlei Maß an. Der Mann hat Recht, nur auf andere Weise, als er denkt. … „Ja, wir Journalisten haben Russland unfair behandelt. – Wladimir Putin verdient es, anders betrachtet zu werden: Ebenso kritisch wie die USA.“ | ZEIT weiterlesen

Theoradar – Abtauchen in die christliche Blogosphäre – blog.theoradar

Oktober 2015: Am Anfang steht die Idee. Als jemand, der viel auf (christlich geprägten) Blogs unterwegs ist, fehlte mir eine Möglichkeit, schnell und unkompliziert einen Überblick zu bekommen, welche Themen dort gerade diskutiert werden. Worüber wird gesprochen? Was ist gerade … Theoradar – Abtauchen in die christliche Blogosphäre – blog.theoradar weiterlesen

Die gefährliche neue Liebe der Deutschen zu Russland – WELT 

Warum russische Propaganda nur ins Internet und in die althergebrachten Medien hinein tragen? Wenn es doch viel leichter geht. Ein russischer think tank in Berlin scheint aus russischer Sicht ein kluger Schachzug. Und niemand merkt es. http://m.welt.de/debatte/kommentare/article156758789/Die-gefaehrliche-neue-Liebe-der-Deutschen-zu-Russland.html Die gefährliche neue Liebe der Deutschen zu Russland – WELT  weiterlesen

«Säbelrasseln und Kriegsgeheul»: Munition für Moskaus Propaganda – NZZ

Worte sind nicht einfach nur Worte. Sie können Frieden bringen oder Krieg auslösen. Worte sind formulierte Gedanken, die zu Taten werden können. Deshalb ist es nicht unbedeutend, wenn ein deutscher Außenminister Tatsachen anders hinstellt, als sie er weithin anerkannt sind. … «Säbelrasseln und Kriegsgeheul»: Munition für Moskaus Propaganda – NZZ weiterlesen

Grünen-Europapolitiker Werner Schulz: „Wir haben Putin unterschätzt, diesen Gewalttäter“ – Tagesspiegel

Angesichts der aktuellen Äußerungen des deutschen Außenministers Steinmeier zur NATO-Politik, die angeblich Russland provoziere, ist es sinnvoll, den Blick auch auf das Wirken Putins zu richten. Der Grünen-Europapolitiker Werner Schulz sprach mit dem Tagesspiegel über die Krise in der Ukraine, … Grünen-Europapolitiker Werner Schulz: „Wir haben Putin unterschätzt, diesen Gewalttäter“ – Tagesspiegel weiterlesen

Zweifel an Christenverfolgung in Flüchtlingsheimen – FAZ

Angeblich hätten in deutschen Flüchtlingsheimen Muslime Christen systematisch verfolgt. Recherchen der FAS ziehen diese Darstellung jedoch erheblich in Zweifel. http://m.faz.net/aktuell/politik/fluechtlingskrise/f-a-s-exklusiv-zweifel-an-seriositaet-der-studie-zur-christenverfolgung-in-fluechtlingsheimen-14246191.html Zweifel an Christenverfolgung in Flüchtlingsheimen – FAZ weiterlesen

Marieluise Beck – „Russland geht es darum, den Glauben an die Demokratie zu zerstören“

Die Grünen-Politikerin Marieluise Beck hält es für offensichtlich, dass Russland gezielt Fehlinformationen in Deutschland verbreitet. Soziale Netzwerke spielten dabei eine besondere Rolle, diese würden von „Trollen“ regelrecht geflutet, sagte sie im Deutschlandfunk. Letztlich gehe es Russland darum, „den Glauben an … Marieluise Beck – „Russland geht es darum, den Glauben an die Demokratie zu zerstören“ weiterlesen

Journalist für Bericht über angebliche Vergewaltigung angezeigt | rbb

Wohl kein Zufall, dass offenbar bewusst Falschmeldungen von russischen Medien produziert werden, um den Hass auf Flüchtlinge zu fördern und den Westen zu destabilisieren: Ein russischer Fernsehbericht über eine angebliche Vergewaltigung eines 13-jährigen Mädchens aus Berlin-Marzahn durch drei Asylbewerber hat möglicherweise … Journalist für Bericht über angebliche Vergewaltigung angezeigt | rbb weiterlesen

Charlie Hebdo, ein Ramschmagazin äußert sich zu Köln

Die Anschläge auf das nach eigenen Angaben angeblich satirisch ausgerichtete Magazin Charlie Hebdo war natürlich einerseits katastrophal, menschenverachtend und in keiner Weise hinnehmbar. Katastrophal, menschenverachtend und in keiner Weise hinnehmbar ist allerdings auch, wie besagtes Schundmagazin nun wieder einmal seine … Charlie Hebdo, ein Ramschmagazin äußert sich zu Köln weiterlesen

Flüchtlinge: „Ich habe überhaupt keine Lust auf Frauen“ | ZEIT

Nach der Silvesternacht von Köln redet alle Welt über Flüchtlinge, Leute mit Migrationshintergrund und viele, die nie einen Flüchtling live gesehen haben, wissen ganz genau, dass der Flüchtling per se aufgrund seiner arabischen oder nordafrikanischen Herkunft nun einmal notgeil sei. … Flüchtlinge: „Ich habe überhaupt keine Lust auf Frauen“ | ZEIT weiterlesen

Köln: Schon mal einen Personalausweis zerrissen?

Der in den Medien viel zitierte kölner Polizeibericht wirft nach und nach immer mehr Fragen auf. Ein interner Bericht der Bundespolizei sorgte mit dafür, dass Kölns Polizeipräsident gehen musste. Doch das vielzitierte Papier enthält selbst Ungereimtheiten. http://www.zeit.de/politik/deutschland/2016-01/koeln-polizei-bericht-ausweis Köln: Schon mal einen Personalausweis zerrissen? weiterlesen

Amerikaner beunruhigt: Russische U-Boote erkunden Internetkabel  – FAZ

Wer heutzutage das Internet beschädigen oder gar abschalten kann, kann ganze Wirtschaftsbereiche, ganze Staaten und sogar vielleicht Teile des Militärs lahmlegen. Die Russen spielen offenbar mit diesem Gedanken – für den Fall der Fälle. Facebook ade, Google ade, Instagram etc. … Amerikaner beunruhigt: Russische U-Boote erkunden Internetkabel  – FAZ weiterlesen

Was ist ein guter Blogpost? Erfahrungen eines Nischenbloggers. | textschiff

Welche waren eure erfolgreichsten Blogartikel und was denkt ihr warum diese so erfolgreich geworden sind? Diese Frage stellt Monika Steiner in Cloudworkers Portalin ihrer Einladung zu einer Blogparade. Dazu diverse Detailfragen: 1. Welcher eurer Blogartikel ist der beliebteste? … https://textschiff.wordpress.com/2015/06/15/was-ist-ein-guter-blogpost-erfahrungen-eines-nischenbloggers/ Was ist ein guter Blogpost? Erfahrungen eines Nischenbloggers. | textschiff weiterlesen

Was ist eigentlich mit dem Webfish passiert? | TheoPop – Blog für Religion, Medien und Popkultur

Vor ziemlich genau zwei Jahren wurde auf dem Evangelischen Kirchentag in Hamburg der Webfish 2013 verliehen. Theopop gehörte damals zu den Preisträgern, Bronze ist’s geworden. Doch dann wurde es still um den Preis, den die EKD gemeinsam mit dem Gemeinschaftswerk … Was ist eigentlich mit dem Webfish passiert? | TheoPop – Blog für Religion, Medien und Popkultur weiterlesen

Putins Cyberkrieg: Russland bezahlt Trolle für Netz-Propaganda – DIE WELT

Wer als Journalist in Sachen Ukrainekrieg berichtet, braucht sich nicht mehr zu wundern, woher die Flut faktenverdrehender Kommentare kommt: Das Internet wird im Kampf um die Deutungshoheit immer wichtiger. Russland investiert kräftig in die Propaganda im Netz – über eine … Putins Cyberkrieg: Russland bezahlt Trolle für Netz-Propaganda – DIE WELT weiterlesen

Big Zuckerberg is watching you! Zum Umgang mit Facebook und den neuen Datennutzbestimmungen. | textschiff

Der “Big Brother” unserer Zeit ist nicht mehr der Tyrann eines Orwellschen Überwachungsstaates. Es ist das Internet. Genauer gesagt: es sind wenige marktbeherrschende Internetkonzerne, die die Nutzer von Suchmaschinen und sozalen Netzwerken zu “gläsernen Usern” machen wollen. Dieses in zweierlei … Big Zuckerberg is watching you! Zum Umgang mit Facebook und den neuen Datennutzbestimmungen. | textschiff weiterlesen

„Kreuzige ihn!“ – Gedanken zu Shitstorms | TheoPop – Blog für Religion, Medien und Popkultur

Alle gegen einen: Wenn im Internet ein Shitstorm losgetreten wird, kann das für Betroffene ungemütlich werden. Mitunter kann eine solche Entrüstungswelle zwar Positives bewirken. Doch wer seiner Entrüstung durch einen schnellen Klick oder einen kurzen Tweet im Netz freien Lauf … „Kreuzige ihn!“ – Gedanken zu Shitstorms | TheoPop – Blog für Religion, Medien und Popkultur weiterlesen

Pegida: „Das moderne Deutschland ist das nicht gewohnt“ | ZEIT ONLINE

Die internationale Presse ist aufmerksam geworden auf das Land, in dem einst Hitler mit rassistischen Parolen den Holocaust anzettelte und zudem den zweiten Weltkrieg vom Zaun brach, denn die ausländerfeindlichen Demonstrationen unter dem Namen „Pegida“ lassen nichts Gutes erahnen: Die … Pegida: „Das moderne Deutschland ist das nicht gewohnt“ | ZEIT ONLINE weiterlesen