300€ Strafe für Seniorin, weil sie NS-Propaganda übersprühte

In Eisenach soll Irmela Mensah-Schramm, eine 73 jährige Seniorin und Aktivistin, die seit 30 Jahren rechtsextreme Kritzeleien und Graffitis an Hauswänden mit einem Herz überspüht, nun wegen Sachbeschädigung 300 € zahlen. Schon mehrere Strafen musste sie deswegen zahlen. Das Landgericht … 300€ Strafe für Seniorin, weil sie NS-Propaganda übersprühte weiterlesen

Verbot von Konversionstherapien. Gut oder schlecht?

Der deutsche Gesundheitsminister Jens Spahn möchte künftig Konversionstherapien verbieten. Das sind Therapien, in denen Menschen, die homosexuell sind, dann als heterosexuelle Menschen daraus hervorgehen sollen. Da Homosexualität keine Krankheit ist, wären solche Therapien auch sinnlos bis gefährlich. Einige Menschen gehen … Verbot von Konversionstherapien. Gut oder schlecht? weiterlesen

Boris Johnson vor Gericht. Ist das Brexit-Referendum überhaupt gültig?

Boris Johnson, ehemals britischer Außenminister und aktuell heiß gehandelter Kandidat für die Nachfolge von Theresa May für das Amt des Premierministers, muss vor Gericht. Ihm wird zur Last gelegt, in der Kampagne für den Brexit falsche Zahlen öffentlich verwendet zu … Boris Johnson vor Gericht. Ist das Brexit-Referendum überhaupt gültig? weiterlesen

Keine Frauenparkplätze mehr? Wird hier nicht mit zweierlei Maß gemessen?

Verwaltungsgericht München locuta, causa finita. Nach einem Urteil des Verwaltungsgerichts München darf in Eichstätt kein Parkplatz mehr als Frauenparkplatz ausgewiesen werden, zumindest keiner, welcher der Stadt gehört. Und dies dürfte dann bayernweit gelten, womöglich in Zukunft sogar für ganz Deutschland. … Keine Frauenparkplätze mehr? Wird hier nicht mit zweierlei Maß gemessen? weiterlesen

Muss man als Urlauber am Mittelmeer ein schlechtes Gewissen wegen all der Flüchtlinge haben?

Die kurze Antwort lautet, nein, muss man nicht. Die meisten Leute haben viel gearbeitet und möchten dann irgendwann mal Urlaub machen, was ihnen absolut zusteht. Warum auch nicht. Auch flüchtende Menschen, wenn sie nicht flüchten würden, sondern in ihrer Heimat … Muss man als Urlauber am Mittelmeer ein schlechtes Gewissen wegen all der Flüchtlinge haben? weiterlesen

Ein Koalitiönchen

Vielleicht ist es heute soweit, dass in Deutschland endlich eine Regierung wieder in greifbare Nähe rückt. Noch vor Fertigstellung des BER-Flughafens. Möglicherweise sind nachher die Koalitionsverhandlungen glücklich zu Ende gegangen und dann kann es losgehen. (Nachtrag 10:45 Uhr: Hurra, der Koalitionsvertrag steht immerhin schon mal.) Kann es? Nein. Denn die SPD hat ja dummerweise noch beschlossen, erst einmal die Basis zu fragen, über 400 000 Mitglieder. Seit Anfang des Jahres sind dann noch mal über 20 000 Mitglieder in die Partei eingetreten, viele auch aufgrund des Slogans, „steig ein, sag nein“ – und zwar Nein zu den Koalitionsergebnissen. Vordergründig wirkt … Ein Koalitiönchen weiterlesen

Sind Auto-Raser Mörder?

In Karlsruhe geht es vor dem Bundesgerichtshof heute um diese Frage. Vor genau zwei Jahren, am 1. Februar 2016, kam es zwischen zwei jungen Männern in Berlin zu einem spontanen Autorennen, bei dem Geschwindigkeiten von bis zu 160 kmh innerhalb der Stadt erreicht wurden. Die beiden überfuhren mehrere roten Ampeln und rammten schließlich das Auto einer 69 Jährigen, welche bei grün abgebogen war und aufgrund des Zusammenstoßes noch vor Ort verstarb. Das Landgericht Berlin hatte beide Raser des Mordes wegen zu lebenslanger Haft verurteilt. Den beiden Verurteilten wurde eine Gleichgültigkeit gegenüber den möglicherweise aufgrund ihres illegalen Rennens auftretenden Opfern zur … Sind Auto-Raser Mörder? weiterlesen

Ridley Scott schneidet Kevin Spacey heraus

Ridley Scott, der Kultregisseur, bekannt für Filme wie Blade Runner, Alien, Thelma & Louise und Gladiator, reagiert drastisch auf Vorwürfe gegen den Schauspieler Kevin Spacey. Diesem nämlich wird vermehrt zur Last gelegt, sexuell immer wieder übergriffig geworden zu sein. Ridley Scott zieht Konsequenzen und schneidet aus dem bereits abgedrehten Film „Alles Geld der Welt“, der in sechs Wochen in den Kinos starten soll, sämtliche Szenen heraus, in denen Kevin Spacey vorkommt. Die Szenen werden mit einem anderen Schauspieler nachgespielt. So sehr man das Vorgehen Ridley Scotts einerseits gut finden und auch nachvollziehen mag, sollte man sich klar werden, dass hier … Ridley Scott schneidet Kevin Spacey heraus weiterlesen

Ist die Todesstrafe gerecht?

Zum einen langweilt mich im Grunde die Frage schon, wenngleich ich sie selber in der Überschrift gestellt habe. Man kann sie nämlich zurecht mit Nein beantworten. Andererseits sehen nicht alle Menschen diese Antwort als richtig an. An diese sei nun dieser Artikel gerichtet, wenngleich sie sich vermutlich kaum dadurch beirren lassen werden. Warum also ist die Todesstrafe ungerecht, oder, wenn ich die Frage etwas erweitere, warum darf man die Todesstrafe nicht anwenden? Zunächst einmal ist das Leben für uns Menschen nicht verfügbar, wir können es nicht geben. Es gibt zwar heutzutage alle möglichen Verfahren, um beispielsweise durch künstliche Befruchtung eine … Ist die Todesstrafe gerecht? weiterlesen

Der Postillon: Zentralrat der Ziegen zeigt Jan Böhmermann wegen Beleidigung an

  Mainz (dpo) – Für Satiriker Jan Böhmermann kommt es derzeit knüppeldick: Nun will nach Angaben des ZDF auch der Zentralrat der Ziegen (ZZ) juristisch gegen Böhmermann vorgehen. Die Paarhufer wehren sich dagegen, dass der Satiriker http://www.der-postillon.com/2016/04/zentralrat-ziegen-bohmermann.html?m=1 Der Postillon: Zentralrat der Ziegen zeigt Jan Böhmermann wegen Beleidigung an weiterlesen

Nadja Sawtschenko: Russland lässt ukrainische Pilotin trotz Lebensgefahr nicht frei | ZEIT ONLINE

Die Pilotin Sawtschenko schwebt nach 82 Tagen im Hungerstreik in Lebensgefahr. Noch einmal forderte die Ukraine ihre Freilassung, doch die russische Justiz bleibt hart. viaNadja Sawtschenko: Russland lässt ukrainische Pilotin trotz Lebensgefahr nicht frei | ZEIT ONLINE. Nadja Sawtschenko: Russland lässt ukrainische Pilotin trotz Lebensgefahr nicht frei | ZEIT ONLINE weiterlesen

Paralleljustiz bereitet Juristen Kopfzerbrechen | aktuell.evangelisch.de

Die Hinterzimmer-Justiz islamischer Friedensrichter machen den Experten auf dem Deutschen Juristentag zu schaffen. Gibt es eine Paralleljustiz, kann sie gar die Gerichte entlasten – oder unterläuft sie das staatliche Rechtssystem?… viaParalleljustiz bereitet Juristen Kopfzerbrechen | aktuell.evangelisch.de. Paralleljustiz bereitet Juristen Kopfzerbrechen | aktuell.evangelisch.de weiterlesen

Vorsicht vor Abofallen im Internet

Wer im Internet nichts Böses unternimmt und dennoch eine hohe Rechnung im Briefkasten findet,  möge sich über folgenden Sachverhalt hier einmal informieren: Bislang konnte man sich im Internet schnell über Betrüger informieren, die mit Zahlungsforderungen Druck auf ihre Opfer ausübten. … Vorsicht vor Abofallen im Internet weiterlesen

Internationaler Strafgerichtshof: Palästinenser klagen Israel wegen Kriegsverbrechen an | ZEIT ONLINE

Die Offensive in Gaza sei ein Krieg gegen die Bevölkerung, argumentiert die Palästinenser-Regierung. Sie klagt gegen Israel vor dem Internationalen Strafgerichtshof. Palästina zieht wegen der israelischen Militäroffensive im Gazastreifen vor den Internationalen Strafgerichtshof (IStGH) in Den Haag. Der französische Anwalt … Internationaler Strafgerichtshof: Palästinenser klagen Israel wegen Kriegsverbrechen an | ZEIT ONLINE weiterlesen

Kremlgegner nach Protesten gegen Putin verurteilt – Schauprozess | Thüringer Allgemeine

Schuldig – so lautet das Urteil gegen den bekannten russischen Regierungsgegner Udalzow. Ihm drohen viele Jahre Lagerhaft. Menschenrechtler kritisieren das Verfahren als politisch motiviert. Moskau. (dpa) Zwei Jahre nach gewaltsamen Massenprotesten gegen Russlands Präsident Wladimir Putin ist der prominente Regierungsgegner … Kremlgegner nach Protesten gegen Putin verurteilt – Schauprozess | Thüringer Allgemeine weiterlesen

Nochmal zu Herrn Hoeneß, den ich nicht über ein vernünftiges Maß hinaus in Schutz nehmen will

Josef Bordat. Wirklich nicht. Ich habe mal nachgerechnet: Selbst wenn ich ein schlechter Mensch wäre – also: noch schlechter als ohnehin -, so wäre es mir dennoch nicht möglich, einen Millionenbetrag an Steuern zu hinterziehen. Das liegt unter anderem daran, dass ich … Nochmal zu Herrn Hoeneß, den ich nicht über ein vernünftiges Maß hinaus in Schutz nehmen will weiterlesen

Ukraine: der Präsident wird für alles bestraft werden

Janukowitsch wird für alles bestraft werden. Ganz egal, wer das gestrige Blutbad1 ausgelöst hat – die Verantwortung dafür trägt der Präsident der Ukraine. Denn Wiktor Janukowitsch hat unter Verstoß gegen die Verfassung die Macht im Land vollständig usurpiert. Die Familie des Präsidenten hat die Ukraine an den Rand eines Bürgerkriegs getrieben. Und dafür muss er geradestehen. Korruption, Veruntreuung, Diebstahl. Schutz von Verbrechern aus seiner unmittelbaren Umgebung, mit denen er die Beute teilt – Wiktor Janukowitsch und die ihm Nahestehenden haben gemeinschaftlich alle nur denkbaren Gesetze des ukrainischen Staates verletzt. In jedem zivilisierten Land landen solche Leute unweigerlich vor einem Tribunal. Und … Ukraine: der Präsident wird für alles bestraft werden weiterlesen

Facebook und Twitter: Bei schlechten Witzen kommt die Polizei

Der folgende Bericht auf Zeit-Online ist leider kein Scherz und reiht sich in beängstigender Weise in die derzeitige Diskussion ein, ob ein Staat denn die totale Überwachung ausführen darf (NSA-Affäre), oder ob er dann nicht automatisch zum Polizeistaat wird. Vielleicht muss man künftig doch in den Wald gehen, wenn man Privatheit im Gespräch sucht (wie man es wohl in der ehem. DDR machte), oder sein Handy in den  Kühlschrank stecken, um Mithörer zu vermeiden (wie Herr Snowden es machte). Orwells 1984 kam nicht, zumindest nicht 1984. Heute scheint es irgendwie aber allgegenwärtig zu sein. Sind es denn die Terroristen, die … Facebook und Twitter: Bei schlechten Witzen kommt die Polizei weiterlesen

US-Datenskandal: Amerikas millionenfacher Rechtsbruch

Nach deutschem Strafrecht haben die Datenräuber aus den USA Gesetze gebrochen: Auf das Ausspähen von Daten und „geheimdienstliche Agententätigkeit“ stehen mehrjährige Haftstrafen. Deutsche Ankläger prüfen schon, wie sie in dieser delikaten Angelegenheit verfahren sollen. Der Hauptverdächtige heißt Keith Alexander, geboren am 2. Dezember 1951 in Syracuse, New York, freundliches Gesicht, hohe Stirn, strammer Scheitel. Beruf: Vier-Sterne-General. Ladungsfähige Anschrift: NSA-Hauptverwaltung, Fort Meade bei Washington. Das sind personenbezogene Daten, mit denen sich seit Tagen der deutsche Generalbundesanwalt beschäftigen muss…>mehr. foto: Rike  / pixelio.de US-Datenskandal: Amerikas millionenfacher Rechtsbruch weiterlesen

Rechtsphilosoph: Snowdens Verrat – legitimer Akt zivilen Ungehorsams

„Snowdens Strafe wäre existenzvernichtend“ Wie verhält es sich mit Moral und Recht im Fall Snowden? Der Rechtsphilosoph Reinhard Merkel sagt im Interview: Dessen Verrat sei ein legitimer Akt zivilen Ungehorsams. ZEIT ONLINE: Herr Merkel, Edward Snowden wird wegen Geheimnisverrats von der US-amerikanischen Justiz verfolgt. Steht hier nicht ein Rechtsbruch gegen eine, sagen wir, moralische Tat? Reinhard Merkel: Snowden will ersichtlich ein erhebliches gesellschaftliches Interesse schützen: das Verfassungsgut der Privat- und Intimsphäre. Das ist ein Grundwert, den die…>mehr. foto: Carlo Schrodt  / pixelio.de Rechtsphilosoph: Snowdens Verrat – legitimer Akt zivilen Ungehorsams weiterlesen

Bundesverfassungsgericht fordert Auskunft zum Fall Mollath

Karlsruhe prüft eine Beschwerde zu Mollath. Bayerisches Justizministerium und Generalbundesanwalt sollen dem Bundesverfassungsgericht ihre Sicht des Falles erklären. Das Bundesverfassungsgericht will sich mit Gustl Mollath beschäftigen. Ein Sprecher des bayerischen Justizministeriums sagte, dass aus Karlsruhe die Bitte um eine Stellungnahme eingegangen sei. Zuständig als Berichterstatter am Bundesverfassungsgericht im Fall Mollath ist einem Bericht in der Süddeutschen Zeitung zufolge der Verfassungsrichter Peter Müller, der frühere Ministerpräsident des Saarlands…>mehr. foto: GesaD  / pixelio.de Bundesverfassungsgericht fordert Auskunft zum Fall Mollath weiterlesen

Online-Petition für Gustl Mollath

Gerechtigkeit und Freiheit für Gustl Mollath! Seit 2006 sitzt Gustl Mollath unter fragwürdigsten Umständen in der „Geschlossenen Psychatrie“ in Bayreuth. Der Prozess, der ihm 2006 in Nürnberg gemacht wurde, scheint ein Muster-Beispiel dafür zu sein, wie auch in einem Rechtsstaat Recht gebeugt werden kann, wenn Politik, Wirtschaft und Justiz mit Hilfe von willfährigen Gutachtern dies für opportun erachten. Die Unterzeichner fordern von den Verantwortlichen der bayerischen Justiz und der bayerischen Politik alles in Ihrer Macht stehende zu tun,…>mehr. foto: Rainer Sturm  / pixelio.de Online-Petition für Gustl Mollath weiterlesen

Gustl Mollath vor Untersuchungsausschuss: Die Abrechnung

Angeblich ist er wahnsinnig und gemeingefährlich: Gustl Mollath wird von der bayerischen Justiz seit Jahren in der Psychiatrie festgehalten – und gilt längst als Opfer eines Skandals. Vor dem Untersuchungsausschuss des Landtags rechnete er jetzt mit den Behörden ab. Auf dem Flur des Bayerischen Landtags ist es an diesem Dienstag für einen Moment so, als würde ein Popstar erwartet. Oder als gäbe es ein exotisches Tier zu begaffen, das sich verrannt hat:…>mehr. foto: Gerd Altmann  / pixelio.de Gustl Mollath vor Untersuchungsausschuss: Die Abrechnung weiterlesen

Der Fall Gustl Mollath (Video)

Sie leben in einem Rechtsstaat, so glauben Sie ? Wenn Sie diese Dokumentation (ARD, SWR, DAS ERSTE) gesehen haben, werden Sie zumindest das beklommene Gefühl nicht mehr los, dass es auch im Rechtsstaat womöglich nicht immer rechtens zugeht. Bilden Sie sich am besten Ihr eigenes Urteil. Mehr Infos: https://www.openpetition.de/petition/online/freiheit-fuer-gustl-mollath http://www.gustl-for-help.de/ foto: Gerd Altmann  / pixelio.de Der Fall Gustl Mollath (Video) weiterlesen

Guantanamo in der Kritik: Gefangenschaft ohne Prozess und ohne Ende

Hinter den Drahtzäunen, wo die Verzweiflung beginnt, endet der Rechtsstaat. Die Gefangenen in Guantanamo Bay befinden sich im Hungerstreik: Sie haben nichts zu verlieren. Präsident Obama muss endlich sein Wahlversprechen einlösen und das Lager schließen. Möglichkeiten gäbe es genügend. Ein Kommentar von Nicolas Richter, Washington. Für viele Amerikaner sind die Gefangenen in Guantanamoweniger Menschen als Gefahrengut. Als sich Häftlinge dort das Leben nahmen, nannte ein General dies „Kriegsführung gegen uns“. Der rechte Senator Lindsey Graham sagte kürzlich, die Insassen seien „verrückte Mistkerle“, so gefährlich, dass man sie nie auf das Festland verlegen dürfe….>mehr. foto: Jens  / pixelio.de Guantanamo in der Kritik: Gefangenschaft ohne Prozess und ohne Ende weiterlesen

“mmh…” Richter oder Rechthaber? Reise nach München.

Mechthild Werner. Wer sitzt, im Gefängnis, kann erst recht radikal werden. Das ist nicht neu und die Empörung über braune Netzwerke währte nur kurz. Anders der Sitzstreit im bald beginnenden NSU-Prozess. Zehn rassistische Morde. Acht türkischstämmige Menschen, ein griechischstämmiger, eine Polizistin. Eine grausame Serie. Herumgestotterte Unworte wie „Dönermorde“. Unfassbares Verfassungsschutzversagen, Peinliches, Peinigendes für die Angehörigen. Jetzt soll Recht gesprochen werden, doch die Pein geht weiter. Das Münchner Oberlandesgericht klagt die…>mehr. foto: Mike Nottebrock  / pixelio.de “mmh…” Richter oder Rechthaber? Reise nach München. weiterlesen

Gerangel um den NSU-Prozess schadet Deutschlands Image

Das Gerangel um den NSU-Prozess schadet Deutschlands Image. Kolumnist Eric T. Hansen findet: Den türkischen Medien sollte man unbedingt Plätze anbieten – und heißen Tee. Manchmal ist meine amerikanische Verwandtschaft einfach peinlich. Sie stellt die dämlichsten Fragen. Letztens wollte ein Cousin am abendlichen Esstisch wissen: „Gibt es noch Nazis in Deutschland?“ „Lest Ihr denn überhaupt keine Zeitung?“, fragte ich zurück. „Natürlich gibt es Nazis in Deutschland. Sie laufen frei durch die Straßen, ermorden Ausländer unter der Nase des Verfassungsschutzes und sitzen sogar in zwei Landtagen. Hallo?“…>mehr. foto:Thorben Wengert  / pixelio.de Gerangel um den NSU-Prozess schadet Deutschlands Image weiterlesen

Der Fall Gustl Mollath

Ein Mann will einen Schwarzgeldskandal aufdecken. Die Justiz glaubt ihm nicht und schiebt ihn ab in die geschlossene Psychiatrie. Dort sitzt er seit 7 Jahren.  Das Problem: mittlerweile ist bewiesen, dass er Recht hatte. Nun soll der Fall wieder aufgerollt werden.  Wenn das Thema für Sie neu ist, dann steigen Sie am besten mit diesem kurzen Bericht des ARD zum Thema ein > hier ansehen.  Wenn Sie dann meinen, Sie hören nicht richtig, können Sie sich hier weiter informieren: > Süddeutsche Zeitung: Zwischen Wut und Wahn > Focus: Vorwurf massiver Rechtsbeugung > Süddeutsche Zeitung: Ein Urteil voller Fehler > Die … Der Fall Gustl Mollath weiterlesen

Beschneidung: Religionsfreiheit erlaubt nicht alles

Das Justizministerium erklärte, dass die religiöse Beschneidung von männlichen Säuglingen und Knaben hierzulande straflos sei. Man könnte sich aber auf Gewohnheitsrecht berufen. Wien. Nach dem Urteil eines Kölner Gerichts wird auch in Österreich diskutiert, ob die rituelle Beschneidung erlaubt ist. Das Justizministerium erklärte, dass die religiöse Beschneidung von männlichen Säuglingen und Knaben hierzulande straflos sei. Doch das ist keineswegs eindeutig.>mehr. foto: Ole C Eid,flickr.com Beschneidung: Religionsfreiheit erlaubt nicht alles weiterlesen

„Kinderficker-Sekte“

Via Josef Bordat. In Deutschland ist es verboten, Glaubensbekenntnisse, Religionsgemeinschaften und Weltanschauungs-vereinigungen öffentlich zu beleidigen. Strafbar ist die Beleidigung allerdings nur dann, wenn sie zudem „geeignet ist, den öffentlichen Frieden zu stören“. Das steht in § 166 StGB. Aufgrund von jenem § 166 StGB hatte die Staatsanwaltschaft Berlin Anklage gegen den Betreiber einer Internetseite erhoben, der die Römisch-Katholische Kirche eine „Kinderficker-Sekte“ genannt hatte. Das Amtsgericht Berlin-Tiergarten sah darin keine strafbare Beleidigung. Es stört also nach Ansicht des Amtsgerichts Berlin-Tiergarten den „öffentlichen Frieden“ nicht, wenn ein Drittel der…>mehr. foto:Quinn Dombrowski,quinn.anya,flickr.com „Kinderficker-Sekte“ weiterlesen

USA: Der Staat als Mörder – (heute Nacht?)

Keine Gnade trotz Zweifel. USA: Troy Davis soll hingerichtet werden Nur ein Wunder kann das Leben von Troy Davis retten. Er sitzt in einem Gefängnis im US-Staat Georgia für eine Tat, die er möglicherweise nicht begangen hat. Ein Gnadenausschuss hatte die Aussetzung der Todestrafe abgelehnt – trotz einer Protestwelle.>mehr. Lesen Sie auch: > Todesstrafe: Der Staat als Mörder > „Jede Hinrichtung ist eine zu viel!“ > Wenn der Brieffreund hingerichtet wird foto:javacolleen,flickr.com USA: Der Staat als Mörder – (heute Nacht?) weiterlesen

Entschädigung für Kindsmörder: Rechtens, aber nicht richtig

Die Richter, die Magnus Gäfgen 3.000 Euro Entschädigung zusprachen, haben nur ihren Job gemacht. So kann man es sehen. Verstehen kann man das Urteil nicht. Ein Kommentar. Zumindest juristisch gesehen liegt der Fall, der jetzt die Gemüter erregt, doch ganz einfach. Da ist einem Tatverdächtigen von Polizeibeamten Folter angedroht worden, ein Gericht hat diese Polizisten dafür vor Jahren verurteilt. Und nun möchte der Betroffene Schadenersatz haben.>mehr. Lesen Sie auch: > Kindsmörder Gäfgen erhält Entschädigung für Folterdrohung foto:Curious Expeditions: Skull of a Murdered Child ll Entschädigung für Kindsmörder: Rechtens, aber nicht richtig weiterlesen

Mordprozess Dominik Brunner: Das Heldenbild Brunner wird unheimlich

Er ist der „Held von Solln“ – Dominik Brunner, der Kinder beschützen wollte und dafür starb. Kurz vor Prozessbeginn wird manchem die Verehrung zu viel. Zwei Kämpfer stehen sich gegenüber, die Oberkörper entblößt, die Muskeln angespannt, über die Brust rinnt Schweiß. Plötzlich springt einer nach vorne und, zack, sitzt der Kinnhaken. Es ist Samstagabend, es ist „Steko’s Fight Night“. Wenn die Faust auf den Körper trifft, klingt es dumpf, manchmal stöhnt ein Kämpfer, wenn er einen Schlag setzt.> mehr. foto: picapp.com Mordprozess Dominik Brunner: Das Heldenbild Brunner wird unheimlich weiterlesen

Muslimische Zuwanderer: Feindbild Islam

Umstrittenes Pauschalurteil: Ein hoher Richter in Nordrhein-Westfalen wendet sich dagegen, dass muslimische Gemeinden den Kirchen gleichgestellt werden. Seine Begründung ist hanebüchen. – Der Vorwurf war kein neuer, doch wer ihn formulierte und wie, das war starker Tobak: > mehr. foto: jim boud,flickr.com Muslimische Zuwanderer: Feindbild Islam weiterlesen

Jugendgewalt: Tod in München – Entmenschlichte Brutalität

Nach den tödlichen Schlägen gegen einen 50-Jährigen in Solln werden weitere Details bekannt: 22 Verletzungen fügten die jugendlichen Schläger ihm in blinder Wut zu. Mit der Gruppe stiegen 15 Menschen aus der S-Bahn. Experten fürchten jetzt um die Zivilcourage der Deutschen – und warnen. > mehr. Die brutale Tat in Solln ist leider kein Einzelfall. In den vergangenen Jahren häuften sich Gewaltausbrüche von Jugendlichen in München. Eine Chronologie. > mehr. Wie kann man helfen, ohne selbst zu Schaden zu kommen? Interview mit Veit Schiemann vom Weißen Ring. > Hier.      foto: claudio matsuoka, flickr.com Jugendgewalt: Tod in München – Entmenschlichte Brutalität weiterlesen

Fünf Jahre Haft für einen Tweet

Mit ganzen 96 Zeichen soll Jean Anleu das „öffentliche Vertrauen in das Bankensystem Guatemalas untergraben“ haben. Jetzt drohen dem Guatemalteken fünf Jahre Haft. > mehr. Lesen Sie auch: > Gesetz zur Internetsperre foto: philip odegard,flickr.com Fünf Jahre Haft für einen Tweet weiterlesen

Das letzte Tabu: Inzest

Eine Frau, ein Mann, und vier Kinder – aber keine normale Familie. Oder vielmehr: nach geltendem Recht dürfte es diese Familie überhaupt nicht geben, denn die Eltern sind Schwester und Bruder. Dieser Inzestfall in Sachsen fordert nun die deutsche Justiz heraus. Hier lesen. Sehen Sie auch: > Geschwisterliebe (VIDEO, ZEIT)  > Biblische Erinnerung: Gewalt gegen Frauen Bild:Steffi Pelz,pixelio.de Das letzte Tabu: Inzest weiterlesen