Mit 200 Kindern in den Tod – katholisch.de

Immer wieder kommt es hoch, das Böse. Aber auch das Gute wird sichtbar. Inmitten des Grauens. Im August 1942 trieben die Nazis 200 jüdische Waisenkinder in Warschau zu einem Zug. Das Ziel: Treblinka. Der polnische Pädagoge Janusz Korczak hätte fliehen können. Doch er entschied sich anders. http://www.katholisch.de/aktuelles/aktuelle-artikel/mit-200-kindern-in-den-tod