Weshalb der Islam kaum eine Bedrohung für Deutschland sein dürfte

Immer wieder hört man aus der rechtspopulistischen Ecke ein Raunen, der Islam sei die große Gefahr, der es entschieden entgegenzutreten gelte. Das ist aber wohl etwas aus der Luft gegriffen. Mit Islam ist hier nicht Islamismus gemeint, die religiös verdeckte Art von Terrorismus. Terrorismus ist immer ein Problem, egal, ob religiös oder politisch untermauert. Der…

Ein kurzer Vergleich von Islam und Christentum

Gerade in Zeiten, in denen z.b. auch politisch versucht wird, durch Aufhängen des Kreuzes an öffentlichen Orten eine kulturelle und religiöse Identität zu bekräftigen, lohnt es sich, Unterschiede und Gemeinsamkeiten der beiden Religionen einmal anzusehen. Die jeweilige Heilige Schrift. Mohammed saß auf einem Berg und der Erzengel Gabriel kam zu ihm mit der Auffassung, er…

Herr Dobrindt und der Islam

Als Bundesverkehrsminister brachte Herr Dobrindt die im Volksmund als Ausländermaut bekanntgewordene Maut für PKWs in Deutschland auf den Weg, die ja nach wie vor umstritten ist. Es steht zu befürchten, sollte sie denn kommen, dass der Bürger in Deutschland weiterhin seine Steuern für sein Auto bezahlt und zusätzlich eine Maut obendrauf. Obwohl es so angeblich…

Kopftuch für junge Mädchen, ja oder nein?

Das Kopftuch ist in der deutschen Debatte und übrigens auch in der österreichischen schon lange nicht mehr einfach nur ein Fetzen Stoff, der vielleicht sogar ein hübsches Accessoire sein kann, sondern wird auch politisch und religiös aufgeladen. Gemeint ist das Kopftuch nicht als eines, das beispielsweise eine mitteleuropäische Frau, die noch dazu atheistisch ist, trägt,…

NRW: Kopftuchverbot für Mädchen unter 14?

Es ist leider kein Scherz, in NRW denkt man darüber nach, dass Mädchen unter 14 Jahren an Schulen kein Kopftuch tragen dürften. Denn ob man ein Kopftuch tragen wolle, könne ja erst zur Religionsmündigkeit eigenständig beurteilt werden, da das Kopftuch ja ein religiöses Symbol sei. Wie machen es dann aber junge Bäuerinnen, die gerne ein…

Kanzler Kurzens Kopftuchverbot

Die Regierung unter Kanzler Kurz in Österreich will mal so richtig auf den Putz hauen. Kleine Mädchen sollen künftig kein Kopftuch mehr tragen dürfen. Ob sie bisher allerdings überhaupt Kopftuch tragen, das weiß in Österreich niemand so genau und auch nicht, ob es viele oder wenige sind. Aber sie sollen es nicht mehr dürfen. Basta….

Der Denkfehler bei der aktuellen Islamdebatte

Bundespräsident Wulff hatte gesagt, der Islam gehöre zu Deutschland. Innenminister Seehofer konterte, der Islam gehöre nicht zu Deutschland, Muslime allerdings schon. Warum diese unterschiedlichen Aussagen? Der Unterschied liegt in der Betrachtungsweise. Man kann geschichtlich vorgehen, deskriptiv und normativ. In geschichtlicher Hinsicht hatte der Islam relativ wenig gestalterischen Einfluss in Europa. Denn Europa war im Wesentlichen…

Gehört die AFD zu Deutschland?

Aktuell ist wieder die Frage im Raum, ob der Islam zu Deutschland gehöre. Und natürlich kommt auch von Rechtsaußen in diese Richtung immer eine Meinung, so auch von der AFD, und es ist keine tolerante Meinung. Drum einmal die Frage, ob die AFD eigentlich zu Deutschland gehört? Geschichtlich gesehen eigentlich nein, zumindest, solange man mit…

Gehört der Islam nun zu Deutschland oder nicht?

Etwas verwirrend ist derzeit die aktuelle Lage. Bundespräsident Wulff, der aufgrund von unklaren Zahlungen zwar relativ kurz im Amt war, prägte die Aussage, der Islam gehöre zu Deutschland. Der neue Bundesinnenminister Horst Seehofer sagte, der Islam gehöre nicht zu Deutschland, die Muslime allerdings schon. Derzeit entzünden sich einerseits die Kritiken, andererseits kommt Applaus von Rechtsaußen….

Kopftuchmenschen

Ich meine hier nicht den Begriff, den Thilo Sarrazin in die Welt gesetzt hatte, diesen unglücklichen, ausgrenzenden, stigmatisierenden und abwertenden Begriff „Kopftuchmädchen“. Sondern ich meine tatsächlich Menschen. Aber es geht auch bei mir ums Kopftuch. Denn das Kopftuch kann alles mögliche sein. Für jemanden wie Thilo Sarrazin mag es etwas Politisches sein, der damit das…

Darf man sich ein Bild von Gott machen?

Im 5. Buch Mose, dem Deuteronomium, Kapitel 5,6ff, scheint die Sache eigentlich klar zu sein. Man darf sich kein Bild von Gott machen. Weshalb hängen dann in Kirchen aber überall Kreuze mit Christusabbildungen? Der Deuteronomiumstext lautet wie folgt: Ich bin der HERR, dein Gott, der dich aus Ägyptenland geführt hat, aus der Knechtschaft. 7 Du…

Wie es ist und war, ein Kind zu sein

Kind zu werden ist nicht schwer, Kind zu sein dagegen sehr. Zumindest in vielen Ländern der Welt. Hier in Deutschland ist es glücklicherweise so, dass Kinder meistens geliebt werden, wenngleich es auch hier natürlich Ausnahmen gibt. Was für ein Kinderbild gab es in der Bibel eigentlich? Die Antwort lautet, kein gutes. Kinder in der Bibel…

Sind Sie Christ? Dann mal lieber die Klappe halten.

In Deutschland herrscht Gewissensfreiheit und Religionsfreiheit sowie Meinungsfreiheit. Ein Eldorado der Freiheit gewissermaßen. Gerade in Bezug auf den Glauben sieht das aber keineswegs weltweit genau so aus. Besonders Christen gehören zu der weltweit am meisten drangsalierten und mitunter auch verfolgten Gruppe, berichtet der Tagesspiegel, der Aussagen der Deutschen Bischofskonferenz und der EKD zusammenfasst. Heikel kann…

Jürgen Todenhöfer und so

Von Jürgen Todenhöfer tickerte gerade ein Bild in Facebook durch. Es hat folgenden Inhalt. „Begeht ein Christ einen Amoklauf, ist er psychisch krank. Begeht ein Moslem einen Amoklauf, ist seine Religion schuld.“ Die Aussage kommt mir doch etwas populistisch verzerrt und vereinfacht vor. Denn in Wirklichkeit ist es doch so, dass ein Christ, der einen…

Ist Religion schlecht?

Manchmal hört man die Behauptung, die Religionen oder die Religion sei schlecht. Wenn das aus dem christlichen Umfeld heraus behauptet wird, klappt gerne noch hinterher, dass Jesus ja gar keine Religion begründet habe und es sich bei dem Christentum doch eigentlich um gar keine handle. Bei der ersten Behauptung handelt es sich zunächst einmal um…

Islam in Deutschland: Schweigen die Muslime? | ZEIT

Die ZEIT geht einer Frage nach, die angesichts von Gewalt und Terror derzeit oft zu hören ist: Der Islam in Deutschland muss Flagge zeigen gegen religiöse Gewalt, schrieb der Passauer Bischof Stefan Oster nach dem Anschlag von Nizza in seinem Blog. Machen sie doch schon, hält die Publizistin Canan Topçu in Christ & Welt dagegen….

Kleinbritannien wird fremdenfeindlich

Nach dem – zunächst bislang ja nur gefühlten, noch nicht offiziell vollzogenen – Brexit lebt es sich nicht mehr so angenehm in Groß…äh,Kleinbritannien. Moslems und Polen sind hauptsächlich betroffen. Die Fremdenfeindlichkeit könnte sich noch verschärfen, wenn die Wirtschaft im Land ins Stocken gerät – eine wahrscheinliche Folge des EU-Ausstiegs. Nach dem Brexit-Votum häufen sich in Großbritannien…

Fußball – die Wurzel allen Übels! | TheoPop

Gerade ist Fußball-EM. Die perfekte Gelegenheit, auszusprechen, was schon längst hätte ausgesprochen werden sollen: Ohne Fußball wäre die Welt eine bessere. Man muss sich nur einmal die Fans dieses Sports anschauen: Das sind brutale Schläger, Hooligans, die nicht davor zurückscheuen, sich gegenseitig ins Krankenhaus zu prügeln. Fußball, nein, mit den Grundwerten unserer freiheitlich-demokratischen Gesellschaft ist…

Warum der Islam zu Deutschland gehört | TheoPop

Die Debatte darum, ob „der Islam“ zu Deutschland gehört, hat eigentlich nie wirklich aufgehört, seit Christian Wulff diesen Satz (zwar vielleicht nicht als erster, aber mit Sicherheit mit der meisten medialen Wirkung) ausgesprochen hat. In immer wieder neuen Auswüchsen wird – vor allem auch in konservativ-christlichen Kreisen – zu Betonen versucht, dass dem nicht so…

Der AfD gehen die Flüchtlinge aus. Nun müssen die Moslems dran glauben.

Gute Zeiten waren es für die AfD, als täglich eine große Zahl an Flüchtlingen nach Deutschland kam. Das war Antipropaganda pur gegen die im Lande herrschende Politik. Nun, wo diese Angstmache wegen fehlender flüchtender Menschen wegfällt, sucht man einen neuen Aufreißer. Ja, und da ist er schon: der Islam. Er sei keine Religion, sondern eine…

EKD-Vorsitzender Bedford-Strohm – „Momentan geht Gewalt unter Berufung auf Religion hauptsächlich vom Islam aus“

Zwar enthält jede Religion kritische Stellen in Bezug auf Gewalt, instrumentalisiert für politische Zwecke werden diese derzeit aber hauptsächlich bei einer (wenn auch von einer relativ kleinen Gruppen von Gläubigen): Der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland, Heinrich Bedford-Strohm, wünscht sich eine breite muslimische Bewegung gegen religiös motivierte Gewalt. Er sagte im Interview der Woche…

Köln: „Ich bin Soldatin, mehr Integration geht nicht“ – SZ

Die Kölner Silvesternacht war das große und lang ersehnte Geschenk für AfD und Pegida sowie deren Ableger. Endlich scheint die Furcht begründet, die man gegen alles haben muss, was im Entferntesten arabisch oder nordafrikanisch riecht oder schmeckt. Und aussieht. Und mit der Integration sei es sowieso eine Lüge der Lügenpresse. Doch die einseitige Berichterstattung, die…

Buch: Zwischen Bravo und Koran

Kathrin Boukrayâa Trabelsi kenne ich seit vielen Jahren, bereits seit dem Theologiestudium. Verheiratet ist sie mit einem Moslem, selber christliche Religionslehrerin am Gymnasium und derzeit als Lehrerin in einem der Emirate unterwegs. In einigen Jahren wird sie voraussichtlich zurück nach Deutschland kommen. Nun hat sie ein Buch herausgegeben, das das Leben, die Vorstellungen und die…

Christentum: Von der Familie verstoßen, von den Behörden verfolgt | ZEIT

In Deutschland kann man es sich eigentlich kaum vorstellen, aber in einigen muslimischen Ländern ist es offenbar tatsächlich Realität, dass man als Christ äußerst gefährlich lebt. Wobei, es gibt derzeit in Deutschland mindestens zwei Fälle, in denen katholische Blogger auch massiv bedroht werden. Allerdings ist hier unklar, wer dahintersteckt. Er wollte den Islam verteidigen und…

Wie Christen mit Muslimen umgehen sollten. Und umgekehrt | Jobo72

Wenn ich Christ bin, kann ich nicht gleichzeitig Muslim sein. Ich bin Christ, ganz bewusst. Ich bin kein Muslim, ebenfalls ganz bewusst. Insofern lehne ich den Islam ab. Das tun aber alle, bis auf die Muslime selbst. Also: 95 Prozent der Deutschen lehnen den Islam ab. Zumindest für sich. Doch auch allgemein: Vorausgesetzt, es gibt……

Flüchtlinge als Chance für den deutschen Islam

Der deutsche Islam könnte durch die muslimischen Flüchtlinge noch wesentlich deutscher werden – und zugleich den Neuankömmlingen die Richtung weisen: Mit den Flüchtlingen kommen Hunderttausende Muslime nach Deutschland. Der Islam in Deutschland ist gut auf sie vorbereitet. Quelle: Muslimische Flüchtlinge: Eine Chance für den deutschen Islam | ZEIT ONLINE

Allah,  der fremde Gott ? | ZEIT

Neben der Kultur aus den Flüchtlingsländern kommt auch das mit, was die Kultur geprägt und geschaffen hat, der Glaube und die Religion: Mit den Flüchtlingen kommt die Angst vor dem Islam. Aber er ist nicht so fremd, wie er dargestellt wird – und Religion verändert sich, wie das Leben der Menschen. Quelle: Islam: Der fremde…

Keine Zwangsrückführung in die Gefahrenzone! | Jobo72

Durch das Treiben des Islamischen Staates sind andere islamistische Terrororganisationen in den letzten Monaten aus dem Fokus der Medien geraten. Zum Beispiel Boko Haram, eine in Nigeria wütende Bande, die im Norden des größten afrikanischen Landes brutale Gewalt gegen jeden anwendet, der sich ihnen und damit der Errichtung eines islamischen Staates in den Weg stellt. Menschen werden ermordet,…

Moslems lassen Christen ertrinken | tagesschau.de

Das ist nicht sonderlich gut für den Dialog der Religionen, was sich offenbar auf einem Flüchtlingsboot zugetragen hat – und für die ertrunkenen Christen und ihre Angehörigen ohnehin eine Katastrophe, gewissermaßen eine Katastrophe innerhalb der Fluchtkatastrophe. Bei der Überfahrt über das Mittelmeer soll die Situation auf einem Flüchtlingsboot eskaliert sein: 15 muslimischen Flüchtlingen wird vorgeworfen,…

Die andere Geschichte der Kreuzzüge | Jobo72’s Weblog

Paul M. Cobb über die islamische Wahrnehmung “christlicher Aggression” Die Kreuzzüge gehören zu den kirchenhistorischen Themen, die immer wieder im Fokus von Betrachtungen stehen, seien es wissenschaftliche oder polemische, gehe es bei diesen darum, die Christenheit mit ihrer Abkehr von der Friedensbotschaft Jesu in einen Widerspruch zum Christentum zu bringen (bzw. dieses gleich in Gänze…

Religionen im Jahr 2050 | Jobo72’s Weblog

Dass die Religionen allmählich verschwinden – die These von der Säkularisierung – wird schon seit einigen Jahrzehnten von Soziologen und Zukunftsforschern in Frage gestellt. Die Rede von der „Rückkehr der Religionen“ prägt seither den Diskurs. Auch diese Formel ist irreführend, denn in Wirklichkeit waren sie ja nie weg, die Religionen, sondern sind stetig gewachsen. Insbesondere…

Evangelisch-muslimischer „Gottesdienst“ in Köln – WDR

Ein Versuch, die Gräben zu glätten.  Gefällt nicht jedem, aber was gefällt schon jedem ? Immerhin mal gegen den Strom gedacht. Die Lutherkirche war am Sonntag bis auf den letzten Platz gefüllt. Sogar auf dem Boden nahmen die Menschen Platz. Mit Imamin Rabeya Müller und Pfarrer Hans Mörtter feierten sie einen evangelisch-muslimischen Gottesdienst. Nicht jeder…

Gläubige sollen gemeinsam den Frieden untereinander fördern

Eigentlich sollte es eine Selbstverständlichkeit sein, ist es aber irgendwie nicht immer: dass Menschen, die an den Gott glauben, der alle Menschen letztlich geschaffen hat (sei es auch auf dem Wege der Evolution), dass also diese Menschen einander respektieren sollen, da sie doch alle Gott gleichermaßen ihr Leben verdanken: Gläubige Menschen, egal welcher Religion, dürfen…

Grenzen der Satire: Der Preis der Meinungsfreiheit – FAZ

„Hey, Sie sind derart beknackt, dass ich Ihnen am liebsten….“ Soll jeder zu allem seinen Senf dazu geben – oder hat Meinungsfreiheit auch etwas mit Zurückhaltung zu tun? Über die Satire als vermeintliche Speerspitze der Aufklärung. viaGrenzen der Satire: Der Preis der Meinungsfreiheit – Feuilleton – FAZ.

Bibel und Koran – Der Schlüssel zur Heiligen Schrift | theophilie mit MirAndi

Andi: Ich bin ein Fan der Satire-Sendung „Die Anstalt“. Abdelkarim, ein Muslim, wurde in einem Sketch von allen Seiten in die Zange genommen, er solle sich doch vom Islamisten-Attentat auf Charlie Hebdo distanzieren. Dabei ist er Kabarettist und muss befürchten, selbst Zielscheibe zu werden. Mira: Diesen Sketch fand ich auch super. Weil halt alle Muslime so gerne…