Beschimpfungen gegen Renate Künast. Ein mirakulöses Urteil

Die Grünen-Politikerin Renate Künast wehrte sich gerichtlich gegen üble Beschimpfungen im Internet. Das Berliner Landgericht urteilte, ein Politiker müsse sich eben beschimpfen lassen, sogar außerordentlich derb. Das Unlogische daran ist, dass ein Politiker zugleich auch ein Bürger ist. Und dass … Beschimpfungen gegen Renate Künast. Ein mirakulöses Urteil weiterlesen

Die europäische Posse ums Leistungsschutzrecht

Die EU versucht, was in Deutschland schon krachend gescheitert ist. Nämlich gesetzlich ein Leistungsschutzrecht fürs Internet durchzusetzen. Dahinter stehen offenbar mächtige Lobbygruppen von Verlagen. Es geht um folgendes. Suchmaschinen und ähnliche Angebote im Internet sollen künftig dafür zahlen müssen, wenn … Die europäische Posse ums Leistungsschutzrecht weiterlesen

Heute vor 17 Jahren

Vor dem 15. Januar 2001 war es ziemlich beschwerlich, wenn man etwas genauer wissen wollte. Und man musste irgendwelche Bibliotheken aufsuchen und sich z.B. durch einen Brockhaus hindurch wälzen, wobei die Artikel dort zwar einerseits präzise waren, andererseits aber auch recht speziell. Verknüpfungen zu finden war ziemlich zeitaufwendig und anstrengend. Dann kam Wikipedia. Der Gründer Jimmy Wales wollte eine Enzyklopädie schaffen, die frei lizenziert ist und hochwertige Inhalte bietet, damit lexikalisches Wissen weltweit für alle Menschen kostenlos zugänglich ist. So wurde Wikipedia eine der bekanntesten Websites der Welt, im Dezember 2016 lag sie beispielsweise auf dem Platz 5 der am … Heute vor 17 Jahren weiterlesen

Was passiert in einer Minute auf der Welt?

Die ZEIT widmet sich in einer Sonderausgabe einem Jahresrückblick und beginnt mit einem Überblick theoretischer Natur, der einmal erhellt,was statistisch gesehen in einer Minute auf unserer Welt alles so passiert. Es ist erstaunlich. Momentan existieren auf der ganzen Welt etwa 7,55 Milliarden Menschen, die sich alle ernähren müssen, so dass jede Minute auf der Welt 285.000 Tiere geschlacht werden. Die Gehirne der Menschen bestehen aus 755 Trillionen Nervenzellen und bringen über zehn Millionen Tonnen Gehirnmasse auf die Waage. Die Energie, die die Gehirne der gesamten Menschheit pro Minute verbrauchen, liegt bei etwa 150 Gigawatt, was der Leistung von etwa 100 … Was passiert in einer Minute auf der Welt? weiterlesen

Manchmal mag man Ruhe haben

Wahrscheinlich kennt jeder, der die modernen Medien nutzt, das Phänomen. Man möchte etwas am Schreibtisch erledigen, aber das Smartphone springt einen magisch an. Facebook ruft, der Newsticker möchte gelesen werden. Da hilft nur tief durchatmen und sich auf das Wesentliche konzentrieren, zumindest es versuchen. Interessant ist der Gedanke, dass diese willkommenen Ablenkungen ja auch deshalb so willkommen sind, weil man sich selbst damit Freiraum schaffen will. Man möchte gewissermaßen sagen, ich muss jetzt nicht arbeiten, ich entscheide selbst, wann ich das tun will. Drum tue ich nun erst etwas anderes. Wenn man sich in dieser Hinsicht jedoch lange genug selbst … Manchmal mag man Ruhe haben weiterlesen

„Das weiße Kaninchen“: Alice im Horrorland | ZEIT

Lassen Sie Ihr Kind alleine ins Internet? Das sollten Sie sich wirklich gut überlegen. Täglich werden Kinder und Jugendliche im Netz belästigt. Der ARD-Film „Das weiße Kaninchen“ behandelt das Thema Cybergrooming auf beklemmende Weise. http://www.zeit.de/kultur/film/2016-09/das-weisse-kaninchen-spielfilm-ard-florian-schwarz Die FAZ dazu: Im Netz … „Das weiße Kaninchen“: Alice im Horrorland | ZEIT weiterlesen

Amerikaner beunruhigt: Russische U-Boote erkunden Internetkabel  – FAZ

Wer heutzutage das Internet beschädigen oder gar abschalten kann, kann ganze Wirtschaftsbereiche, ganze Staaten und sogar vielleicht Teile des Militärs lahmlegen. Die Russen spielen offenbar mit diesem Gedanken – für den Fall der Fälle. Facebook ade, Google ade, Instagram etc. … Amerikaner beunruhigt: Russische U-Boote erkunden Internetkabel  – FAZ weiterlesen

Was ist eigentlich mit dem Webfish passiert? | TheoPop – Blog für Religion, Medien und Popkultur

Vor ziemlich genau zwei Jahren wurde auf dem Evangelischen Kirchentag in Hamburg der Webfish 2013 verliehen. Theopop gehörte damals zu den Preisträgern, Bronze ist’s geworden. Doch dann wurde es still um den Preis, den die EKD gemeinsam mit dem Gemeinschaftswerk … Was ist eigentlich mit dem Webfish passiert? | TheoPop – Blog für Religion, Medien und Popkultur weiterlesen

Internet, Fotos und Persönlichkeitsrechte von Kindern – “Achtung, provokant und äußerst subjektiv”. | textschiff

Es wird immer mötiger, sich darüber Gedanken zu machen, welcher Gebrauch von “sozialen” Netzwerken im Internet sinnvoll, welcher sinnlos oder gar schädlich ist. Den hier rebloggten Beitrag der “OP-Tischpilotin”, die übrigens online sehr souverän imt ihrer Krankengeschichte umgeht, halte ich … Internet, Fotos und Persönlichkeitsrechte von Kindern – “Achtung, provokant und äußerst subjektiv”. | textschiff weiterlesen

Cameron und Obama: Google und Co sind zu stark verschlüsselt

Cameron und Obama hätten gerne den Zustand von vor einiger Zeit zurück, als die Nachrichtendienste offenbar bequem große Teile des Internetsverkehrs mitlesen konnten. Google, Facebook und Co haben offensichtlich nachgebessert und Sicherheitslücken geschlossen, sodass auch Sicherheitsbehörden keinen Zugriff mehr auf … Cameron und Obama: Google und Co sind zu stark verschlüsselt weiterlesen

Wie viele Kirchengemeinden sind im Netz präsent? – Christlich bloggen

Im November hat sich die Synode der EKD mit dem Thema „Kommunikation des Evangeliums in der digitalen Gesellschaft“ beschäftigt. Aus diesem Anlass habe ich einmal eine kleine statistische, aber nicht repräsentative Auswertung gemacht.Auf der Website der EKHN sind alle Kirchengemeinden … Wie viele Kirchengemeinden sind im Netz präsent? – Christlich bloggen weiterlesen

Ich Supergott im Internet | TheoPop – Blog für Religion, Medien und Popkultur

„Das Smartphone ist mein externes Gehirn“, sagte einmal ein Bekannter. Und in der Tat: Den Stellenwert eines Körperteils, das man besser nicht vergessen sollte, hat es bei vielen schon lange inne. Ob in der U-Bahn, an der Bushaltestelle oder an … Ich Supergott im Internet | TheoPop – Blog für Religion, Medien und Popkultur weiterlesen

Computersicherheit: Jedes USB-Gerät kann zur Waffe werden | ZEIT ONLINE

Berliner Sicherheitsforscher haben einen neuartigen Angriff auf fremde PCs entwickelt. Alles, was einen USB-Stecker hat, kann ihn auslösen. Gegenwehr ist kaum möglich. VON PATRICK BEUTH USB-Geräte sind ein viel größeres Sicherheitsrisiko, als bisher allgemein angenommen wird. …Computersicherheit: Jedes USB-Gerät kann … Computersicherheit: Jedes USB-Gerät kann zur Waffe werden | ZEIT ONLINE weiterlesen

Bringt das Internet das Ende der Religion ?

Fabian Maysenhölder. Vor längerer Zeit bereits stieß ich auf einen Artikel mit dem Titel “Religion may not survive the Internet”. Gelesen habe ich ihn erst jetzt, und leider war ich etwas enttäuscht. Ich hatte einen fundierten Artikel zu dem Thema erwartet, denn die Fragestellung hat – so merkwürdig sie im ersten Moment klingt – durchaus interessante Facetten. Leider bleibt die Autorin sehr oberflächlich, sie beschränkt sich auf Argumente wie folgende: Es gäbe im Internet wirklich “coole Wissenschafts-Videos”, gepflegte “Sammlungen lächerlicher Glaubensansichten” und viele Webseiten, die über die “unterdrückerische, missbrauchende und gewalttätige Seite von Religion” berichten. Das reicht der Verfasserin offenbar, um der Religion … Bringt das Internet das Ende der Religion ? weiterlesen

Das Internet gehört der NSA

Nun bekannt gewordene Abhörmethoden der NSA klingen nach Science Fiction. Alle Ebenen des Netzes sind betroffen. Hacker wollen ein neues bauen – eine gigantische Aufgabe.VON PATRICK BEUTH. er 30. Chaos Communication Congress (30C3) endet mit einem echten Stimmungskiller: Der Hacker und Journalist Jacob Appelbaum hat am Montag zahlreiche Snowden-Dokumente über bislang geheime NSA-Programme veröffentlicht. Der Spiegel beschreibt sie in einem Porträt der NSA-Hackergruppe TAO und in einer ebenfalls am Montag veröffentlichten Grafik. Sie umfassen Methoden zur Infiltration praktisch jeder Ebene des Internets, von der Infrastruktur über die Endgeräte bis hin zum Zubehör. Viele dieser Methoden waren der Öffentlichkeit bislang unbekannt. Ihre Raffinesse und ihr Umfang … Das Internet gehört der NSA weiterlesen

Eingang in die Unmündigkeit

Die Kehrseite der Digitalisierung: Unsere Sinneswahrnehmung verkümmert. Kommentar von Helmut Frank . Es nervt: Man unterhält sich über Casablanca mit Humphrey Bogart und keiner weiß den Namen der Filmpartnerin. Das bisher interessante Gespräch wird dadurch beendet, dass jemand auf seinem Smartphone herumwischt und nach der Schauspielerin googelt. Der gewonnene Ertrag – »Es war Ingrid Bergmann!« – kann nicht den Verlust aufwiegen: das Ende eines bis dahin interessanten Gesprächs. Mit den kleinen Supercomputern ist man ständig online und ständig vernetzt. Für manche Menschen ist das Smartphone inzwischen eine digitale Erweiterung ihrer Sinnesorgane oder so etwas wie eine permanente…>mehr. foto: Joachim Kirchner  / pixelio.de Eingang in die Unmündigkeit weiterlesen

Apple – die vielleicht letzte Großideologie der Gegenwart

Wie das Apple-Design unser Dasein verändert – eine Ideologiekritik. Sollen sich die Kritiker doch den Mund fusselig reden. Sollen sie über chinesische Fabrikarbeiter klagen, die Apple angeblich ausbeutet. Sollen sie über miserable Antennen oder mangelnde Cloud-Sicherheit fluchen. Sollen sie vor Apple, dem Datenherrscher, warnen, der all unsere Taten und Schritte säuberlich und ohne unser Wissen protokolliert. Ganz egal, die Kritik will nicht verfangen. Apple bleibt Apple, unangefochten. Denn wer Apple kauft, kauft nicht nur ein teures Produkt. Im Lieferumfang enthalten ist auch eine Gesinnung. Und die scheint viele blind zu machen.>mehr. foto:  Jasper Nance, nebarnix, flickr.com Apple – die vielleicht letzte Großideologie der Gegenwart weiterlesen

Du, Menschenfischer

Günther hat eine Plattform für Internet-Missionare aufgebaut. Im folgenden Radiobeitrag kann man sich anhören, wie er dazu kam und um was es geht.  Ich kenne Günter seit 2007, und öfters schrieb er immer mal wieder auf der theolounge mit und macht das manchmal noch. Er schickte mir folgenden Kurzeinstieg zu dem Bericht über sein Vorhaben: „Monika berichtet im folgenden Radiobeitrag auf Ichtys-Radio, wie sie die evangelistische Städteplattform Für-Gott (4gott.de) entdeckt hat und zeichnet die Entstehungsgeschichte von Für-Gott nach.“ >hier anhören. foto: gmacfadyen,flickr.com Du, Menschenfischer weiterlesen

Kirchen sollten Twitter und Facebook nutzen

Soziales Netz – Die Kirchen und Glaubensgemeinschaften sollten nach Ansicht religiöser Vertreter wesentlich stärker auf soziale Medien setzen. „Wenige Geistliche verwenden bisher Kommunikationsformen wie Twitter“, sagte der französische Rabbiner Levi Matusof während einer Religions-Konferenz im ungarischen Esztergom.>mehr. foto: violinha,flickr.com Kirchen sollten Twitter und Facebook nutzen weiterlesen

Lebensgefahr aus dem Internet

Hacker können Kriegsdrohnen, Eisenbahnen und Kraftwerke stören. Der Brancheninsider Craig Wright schlägt Alarm. Eine Zeit bricht an, in der fast alles online ist. Ich bin Computerfachmann, und 20 Jahre lang habe ich mich damit befasst, große Dinge wie Industrieanlagen ans Internet anzuschließen. Heute mache ich mir große Sorgen. Vor wenigen Tagen machte eine unglaubliche Nachricht die Runde: Die Bodenstationen amerikanischer Drohnen, die…>mehr. foto: Doctress Neutopia,flickr.com Lebensgefahr aus dem Internet weiterlesen

Kein Vergeben, kein Vergessen

Das Internet hat ein gnadenloses Gedächtnis: Sein Wissen über die Menschen hält ewig. Jahrtausendelang hat der Mensch daran gearbeitet, dem Vergessen ein Ende zu bereiten. Lehmtafeln, Papyrus, Pergament, Papier, Buchdruck, Bibliotheken, Archive, Datenbanken – alles diente nur diesem einen Ziel. Denn ohne Erinnerung ist zivilisatorische Entwicklung nicht denkbar. Und jetzt endlich ist es so weit: Das Internet vergisst nichts mehr. >mehr lesen. foto: piyushthacker / Piyush Thacker,flickr.com Kein Vergeben, kein Vergessen weiterlesen

Die Datenwolke

CeBIT – Cloud Computing ist auf der Cebit das große Thema. Nicht nur Unternehmen, auch viele Privatpersonen nehmen schon lange Cloud-Rechenleistungen in Anspruch, ohne es vielleicht mit dem Begriff in Verbindung zu bringen. Von Christiane Schulzki-Haddouti. Als am Sonntag Tausende von GoogleMail-Nutzern vor leer gefegten Postfächern standen, mag ihnen die Bedeutung der „Cloud“ klar geworden sein:…>mehr. foto: Rego – d4u.hu / Rego Korosi,flickr.com Die Datenwolke weiterlesen

Gefahren im Netz: Internet-Freund entpuppte sich als Mörder

Privatsphäre – Immer wieder versuchen Männer, sich das Vertrauen von Kindern und jungen Frauen im Internet zu erschleichen. Oft bleibt es bei sexuellen Belästigungen. Die 23-jährige Melanie aus Niedersachsen traf jedoch ihren späteren Mörder in einem Chatroom.>mehr. foto:Scabeater,flickr.com Gefahren im Netz: Internet-Freund entpuppte sich als Mörder weiterlesen

Cyber-Mobbing: Die Angst vor dem virtuellen Freund

Jeder fünfte Jugendliche in Deutschland hat einer Studie zufolge als Opfer oder Täter mit Mobbing im Internet zu tun. „Fast 80 Prozent derjenigen, die Klassenkameraden ausgrenzen und beleidigen, tun dies auch im Internet“, erklärt die Kölner Sozialpsychologin Catarina Katzer. Sie hat die bislang einzige repräsentative Studie zu „Cyberbullying“ – das englische Verb „bully“ bedeutet „quälen“ oder „nötigen“ – in Deutschland veröffentlicht. In einem Interview mit den Jugendlichen des Medienprojekts warnt die Psychologin davor, die virtuellen Beleidigungen einfach nur „wegzuklicken“. Es sei wichtig, die Mobber in ihre Schranken zu weisen. > mehr. foto:when i was a bird,flickr.com Cyber-Mobbing: Die Angst vor dem virtuellen Freund weiterlesen

Löschen und leben lassen

Menschenrechtler haben Wikileaks gebeten, Namen aus den Afghanistan-Protokollen zu tilgen. Die Reaktion von Sprecher Julian Assange deutet auf ein schweres Zerwürfnis hin. Mehrere Menschenrechtsorganisationen haben die Enthüller-Plattform Wikileaks aufgefordert, mehrere tausend Namen aus den so genannten Afghanistan-Protokollen zu entfernen, da sie „tödliche Konsequenzen“ für darin genannte Afghanen fürchten. Fünf Organisationen, darunter „Amnesty International“ und das „Open Society Institute“, haben laut dem Wall Street Journal Wikileaks angeschrieben, um Bedenken angesichts der kürzlich veröffentlichten Protokolle anzumelden.> mehr. foto:picapp.com Löschen und leben lassen weiterlesen

Studie: Internet macht einsamer

Die Mehrheit der Deutschen ist davon überzeugt, dass das Internet die Menschen einsamer macht. Das ergab eine repräsentative Vergleichsstudie der Stiftung für Zukunftsfragen (Hamburg). Wie diese am 16. März mitteilte, sind 59 Prozent der Meinung, dass durch die virtuelle Welt die Vereinsamung zunimmt. 1998 seien noch 41 Prozent dieser Ansicht gewesen. „Im Internetzeitalter klaffen Wunsch und Wirklichkeit immer mehr auseinander“, sagte … > mehr. foto: mikey g ottawa,flickr.com Studie: Internet macht einsamer weiterlesen

Gott im Internet bekannt machen

«Was damals die Erfindung des Buchdruckes für die Verbreitung des Evangeliums, Bildung und Kommunikation war, ist heute das Internet», sagt Internet-Experte Tony Whittaker. «Unglücklicherweise sind es verhältnismässig wenig christliche Gruppen, welche das Potential erkennen und nutzen.» > mehr. foto: nathan,flickr.com Gott im Internet bekannt machen weiterlesen

Endlich (noch mehr) Überblick im Netz !

Jetzt ist Schluss mit Chaos. Du brauchst keine dutzenden Seiten mehr anzusteuern, um informiert zu sein. Seit heute gibt es Alles auf einer einzigen Seite. Geordnet. Minutenaktuell. Weltweit. Und nun auch für die englischprachige Welt. Gleich ausprobieren. Gleich weitererzählen. Hier: theologen.org. Die Seite nicht nur für Theologen. Endlich (noch mehr) Überblick im Netz ! weiterlesen

Heute schon mal nach Ihren Kindern gesehen ?

arme nazi mackzMögen Sie es gern, wenn Ihre Kinder mit Rechtsradikalen verkehren ? Oder macht es Ihnen nichts aus, wenn Ihre Kinder mal mit pädophilen Männern mitgehen ? In diesem Fall brauchen Sie sich das folgende Video natürlich nicht anzuschauen. Falls Sie aber obige Dinge eher ablehnen und zudem auch einen verstärkten Hang zur Gewalt nicht so gut finden, dann schauen Sie sich das Video doch einfach an. Kostet nix. „Heute schon mal nach Ihren Kindern gesehen ?“ weiterlesen

„Du zählst“ Kampagne begeistert Jugendliche für BasisBibel

„Du zählst! Weil du wichtig bist für die Welt, in der du lebst. Entdecke, was die Bibel dir sagt!“. Mit dieser Kampagne will die Deutsche Bibelgesellschaft sich wieder verstärkt für die Bibel einsetzen – und zwar bei jungen Menschen. Es entsteht hier (offenbar ähnlich wie die Volxbibel) eine Übersetzung, bei der Jugendliche direkt über das Internetportal mitwirken können. Wurde ja auch Zeit, oder ? Denn wenn man was zu sagen hat, dann sollte man es in einer Sprache tun, die die Menschen auch erreicht. Sonst verfehlt man sein Ziel, nur, weil man einer alten (lutherischen) Kunstsprache anhängt – so schön … „Du zählst“ Kampagne begeistert Jugendliche für BasisBibel weiterlesen