Liebe Pfarrer/innen … ein Brief an Euch. | GekreuzSIEGT

Liebe Pfarrer/innen, ich möchte Euch heute einfach mal schreiben. Mein Anliegen ist es Euch zu danken und zu ermutigen. Bitte habt Nachsehen mit mir, falls ich irgendwas verdrehe oder verwechsele oder sonst was. Denn ich bin die, die vor Euch sitzt und kann nur aus meinem Blickwinkel berichten. Kennt Ihr den? Drei Evangelische Pfarrer unterhalten sich, sie haben … Liebe Pfarrer/innen … ein Brief an Euch. | GekreuzSIEGT weiterlesen

Stimmt das eigentlich mit der Auferstehung?

Der Theologe Karl Barth formulierte es ähnlich wie schon Paulus: Christentum ohne Auferstehung ist irgendwo Unsinn. Aber gut, als Theologe kann man das ja noch glauben, wie sieht es jedoch mit dem Normalbürger aus? Auferstehung ist eine seltsame Vorstellung. Sie widerspricht zunächst einmal völlig unserer naturalistisch und rational geprägten Lebenswelt. Dort hat man sich dran … Stimmt das eigentlich mit der Auferstehung? weiterlesen

Wie befürchtet | Matthias Möller

Er ist tot. Das Drama der letzten Tage ist beendet. Das Unausweichliche wurde erst verkündet, dann vollstreckt. Nazarener, Du hättest Dich wenigstens seitwärts in die Büsche schlagen können. Den Sadisten wäre ihr Höhepunkt gründlich verdorben worden. Uns wäre Zeit geblieben, am Ölberg zu sitzen und zusammen auf die Stadt zu schauen. Du bist fort und … Wie befürchtet | Matthias Möller weiterlesen

Vor 10 Jahren

Es sind nur zehn Jahre und dennoch eine Ewigkeit. Die Zeit damals ist mit der heutigen irgendwo nicht zu vergleichen. In dieser Zeit entstand bei mir der Gedanke, ob man der Welt nicht ein wenig mehr Hoffnung geben könnte, ein wenig selbst dazu beitragen könnte, dass Menschen hoffnungsvolle Gedanken bekommen und die Welt mit anderen Augen … Vor 10 Jahren weiterlesen

2016: hoffnungslos, aber nicht ernst

Wenn die Realität unangenehmer ist, als die kühnsten Träume, hilft manchmal zumindest etwas Humor. Das Jahr 2016 hat vieles auf dem Kopf gestellt in Bezug auf Gewissheiten, die nun so nicht mehr ohne weiteres gelten. Angry young men sprengen sich in die Luft, Anschläge allenorts, Populisten Streben nach der Macht, die Briten verlassen die EU, … 2016: hoffnungslos, aber nicht ernst weiterlesen

Denn keiner lebt sich selber – Uwe Hermann

Diese Verse werden oft bei Beerdigungen gesprochen. Es scheint eine ganz besondere Kraft von ihnen auszugehen. Vielen Menschen geben sie Trost, wenn sie vor dem Sarg oder der Urne eines geliebten Menschen stehen. Ich glaube, das hat etwas mit der Blickrichtung zu tun, die Paulus uns hier zeigt. Gerade angesichts des Todes helfen sie dabei, … Denn keiner lebt sich selber – Uwe Hermann weiterlesen