Die Bibel in Zeiten der Eile

Josef Bordat. Zwei Kurzfassungen des „Buchs der Bücher“ bieten Konzentrate des Heiligen. Als Urlaubslektüre sind sie in Art und Umfang gerade richtig.  Kürze liegt im Trend. In einer Zeit, in der niemand mehr selbige zu haben scheint, liegen Kurzfassungen im Trend. Management-Abstracts, zusammenfassende Darstellungen, Überblickswerke – schnelle, aber dennoch möglichst umfassende Information ist das Gebot der Stunde. Wer kaum mehr als eine davon „opfern“ will, um die Bibel kennen zu lernen, mit der sich zu befassen eigentlich eine Lebensaufgabe ist, dem kann geholfen werden, denn jetzt gibt es das „Buch der Bücher“ in der Kurzfassungen und das gleich zweimal: Der Kapuzinerbruder … Die Bibel in Zeiten der Eile weiterlesen

Am dreizehnten Oktober Zweitausendundzwölf.

Chris Hübener. Eine tiefe Grundmüdigkeit seit Tagen. Die Woche war zu schnell, zu laut. Einige Beobachtungen:  Früh in der Stille am Schreibtisch zu sitzen und angefangene Nachttexte in den Morgen schreiben. ❖ Er lernte sie in Sehnsucht kennen. Er wollte fallen. In sie. In ihre Seele. Und er fiel und fiel und fiel. Weniger in sie, denn in seine unvollendete Sehnsucht. Als er aufschlug, war es zu spät….>mehr. foto: tobiwei,flickr.com Am dreizehnten Oktober Zweitausendundzwölf. weiterlesen

Heiter und gelassen durch den Advent

„Die Fußgängerzonen sind voll, die Adventshektik ist überall zu spüren: Für viele ist es schwer, gelassen zu bleiben. Theologe Thomas Holtbernd hat Tipps, wie man sich dem Druck widersetzen und die Adventszeit genießen kann.“ > mehr  Lesen Sie auch:  > Sonntag, der andere Tag   Bild:izarbeltza,flick.com Heiter und gelassen durch den Advent weiterlesen