Nach der Wahl: CSU überlegt, was das C bedeutet

Nachdem die CSU bei der bayerischen Landtagswahl massive Verluste hat einstecken müssen, gelobte ein sich zerknirscht gebender Ministerpräsident Markus Söder, das Wahlergebnis mit Demut anzunehmen. Demut ist ja ein Begriff, der im christlichen Bereich vorkommt. Möglicherweise geht die CSU nun tatsächlich auf die Suche, was denn eigentlich das C in ihrem Namen bedeutet. Da man…

Soll man ein Kind bekommen, das vielleicht behindert ist?

Diese Diskussion führte ich vor kurzem mit ein paar Leuten. Der allgemeine Tenor bei den Gesprächspartnern war zunächst, dass es nicht gut sei, wenn jemand leiden müsse. Ich konterte, dass auch Menschen, die schon länger leben, vielleicht einmal krank oder behindert werden könnten und leiden müssten. Man könne doch nicht das potenzielle Leid als Messlatte…

Du gibst das Leben

… das sich wirklich lohnt. Nach christlicher Vorstellung ist Gott derjenige, der den Menschen das Leben schenkt. Er ist kein Garant für Gesundheit, für ein sorgenfreies Leben oder dafür, dass alles gut läuft im Leben. Allerdings gibt er die Zusage, dass man niemals tiefer fallen kann, als in seine, in Gottes Hände. Exemplarisch wird dies…

Evangelischer Kirchentag: weshalb die AFD nicht geladen ist

Mal bisschen gegen Ausländer hetzen, Fremdenfeindlichkeit und Fremdenhass schüren, von angeblicher Überfremdung schwafeln? Warum bekommt die arme AFD kein Podium auf dem Evangelischen Kirchentag? Weil ihre Politiker in der Regel die Intoleranz verkörpern. Der Kirchentag dagegen steht für gelebte Toleranz. Christen stehen für Werte wie Empathie, Mitmenschlichkeit, Nächstenliebe, AfD-Politiker in der Regel für das genaue…

Ein Kind, eine Steintreppe, ein Sturz

Es war ein schöner Tag, zunächst. Wiesn, abends noch bei Freunden. Dann mussten wir heim, ich musste noch etwas arbeiten. Ich bestelle Uber, man sieht, wie der Fahrer immer näher kommt, ich sage, wir müssen uns etwas beeilen. Ich sage, ich gehe schon mal vor, damit er nicht dort vor der Tür steht und vielleicht…

Warum gibt es Leid auf der Welt? Die Theodizeefrage, Teil 2.

In einem Artikel von vor ein paar Tagen bin ich der Sache mal etwas genauer nachgegangen. Man kann ihn hier gerne nachlesen. Der Ansatz, den ich verfolge, ist der, dass es ohne Leid auch keine Freude geben kann. Und dass der Mensch zudem nicht frei und auch handlungsunfähig wäre. Gott könnte Menschen zwar im Grunde…

Fünf Thesen: So prägt Bloggen die Theologie | TheoPop

Am vergangenen Freitag hatte ich das Vergnügen, im Vorfeld des Barcamp Kirche Online beim Treffen theologischer Blogger*innen einen kleinen Vortrag über das Projekt Theoradar halten zu dürfen. Im anschließenden Austausch haben wir uns unter anderem über die Frage unterhalten, wie denn eigentlich Theologie auf Blogs läuft. Wie verändert und wie prägt das Bloggen Theologie? Ich habe dazu…

Die Lösung der christlichen Theodizeefrage

Man lernt ja immer dazu. Kürzlich in einer Diskussion kam mir eine neue Idee, die ich doch ein wenig revolutionär finde. Denn sie bietet eine Lösung für eines der größten christlichen theologischen Probleme an, für die Frage nämlich, warum es Leid auf der Welt gibt, wenn Gott doch allmächtig und gerecht ist. Dieser Frage wird…

Prioritäten im Dickicht der Möglichkeiten finden – Utopio

Im verwirrenden Dickicht der Möglichkeiten verliere ich mich schnell selbst. Ich folge Vorstellungen, die mir jetzt wichtig erscheinen, aber doch nur an Dingen, Ideen haften, mich mir selbst entfremden. Welche Prioritäten wirklich zählen erfahre ich oft erst, wo ich auf existenzielle Fragen gestoßen werde. Diesen begegne ich am schnellsten im Zusammenleben mit meiner Tochter. Nur…

Ich wusste nicht, wer es ist

Johannes der Täufer bezeichnet Jesus als Gottes Opferlamm und als Gottes Sohn, der mit Gottes Geist tauft (Johannes 1,29-34). Woher hat Johannes diese Gewissheit? Er sagt: „Ich wusste vorher nicht, wer er ist.“ Das verwundert uns, waren doch Jesus und Johannes miteinander verwandt. Bei den drei jährlichen Festen in Jerusalemtraf man normalerweise seine Verwandten. Johannes…

Bild des Tages

Santa Maria Maggiore, die große Marienkirche in Rom. Im Vordergrund die Mariensäule.

Gibt es den Hirntod überhaupt?

Vorhin wurde mir bei Facebook eine Seite eingeblendet, die der Frage nachgeht, ob es den Hirntod überhaupt gibt. Unter dem unten angegebenen Link findet man ein Interview mit Professor Josef Seifert, einem Philosophen, der sich dem Thema annähert. Die Seite wird bei Wikipedia etwas kontrovers diskutiert, beim Überfliegen konnte ich jedoch nicht sehen, was daran…

Go tell it on the mountains

Lesen Sie hier gerne mal wieder rein, so ab und an? Fein! Dann lassen Sie doch auch andere davon wissen und schicken z.b. einem Freund oder von mir aus auch einen Feind den Link von einem theolounge-Artikel, der Ihnen gut gefällt. Gerne auch zwei oder drei Freunden/Feinden. Zur Belohnung gibt’s hier auch zwei hübsche Videos….

Lucifer Morningstar

Lucifer Morningstar, der gefallene Engel, verdammt dazu, für alle Ewigkeit über die Hölle zu herrschen, hat keine Lust mehr dazu und nimmt sich eine Auszeit. Wenn man Theologe ist, oder theologisch interessiert, oder irgendwie religiös, aber open minded, dann sollte man sich die Serie anschauen, sofern man Amazon Prime hat: Lucifer Morningstar. Derjenige, der in…

Jesus: Wie war er wohl? | Utopio

Wie war er wohl? Welch Stimme hatte er, war sie tief oder eher weich wie ein Windhauch? Es ist nachvollziehbar, dass so viele Strömungen von Doketismus bis Islam, sich nicht vorstellen können, dass Gott sich einen Körper suchte. Das Unglaubliche aber daran ist, wie ich finde, gar nicht, dass Gott leidet oder sich zu „niederen“…

Sakrale Architektur

In 509 m Höhe befindet sich mitten auf Mallorca ein ehemaliges Kloster, San Salvador. Ihm angeschlossen eine Kirche, die durchaus prunkvoll ist. Oft heißt es, sakrale Architektur sei Überwältigungsarchitektur und wolle Menschen beeindrucken und damit auch lenken und beeinflussen. Das ist zum einen sicher nicht falsch und wurde auch über die Zeiten immer wieder so…

Ist ein Übergabegebet sinnvoll?

In manchen christlichen Kreisen ist es Sitte, dass Menschen, die zum Glauben an Gott bzw Jesus kommen wollen, dies durch ein sogenanntes Übergabegebet formulieren, in welchem sie sich und ihr Leben Gott anvertrauen. 2 Artikel zuvor gibt es zu dem Thema eine nette Satire und auch Mandy hatte sich zurückhaltend diesbezüglich geäußert, auch in einem…

Übergabegebet – zum über geben!? | unendlichgeliebt

Kürzlich bekam ich die Frage, weshalb sich auf der Startseite meines Blogs bzw. auf der Chipfinderseitekein klassisches „Übergabegebet“ befindet. Dieses vorformuliertes Gebet zum nachsprechen ist in vielen, vorallem evangelikalen und charismatischen Gemeinden und auf deren Webseiten üblich. Auf meiner Startseite fehle somit das Bekenntnis zum „klaren Evangelium“. Vorgeschlagen wurde mir auch gleich eins: … http://www.unendlichgeliebt.de/2018/08/16/uebergabegebet-zum-ueber-geben/

Seht ihr den Mars dort stehen, er ist recht gut zu sehen

Wenn man derzeit, also im August 2018, draußen sitzt, kann man den Mars sehen. Er sieht aus wie ein Stern, ist allerdings etwas gelblich bis rötlich, wenn ich das richtig verstanden habe. Und er ist nicht gerade nah, zumindest nicht für irdische Verhältnisse, nämlich etwa 60 Millionen km entfernt. Und das ist schon sehr erstaunlich….

Mandy möchte mutlosen Menschen Mut machen

Schon seit vielen Jahren betreibt Mandy, auch als Frau Punk bekannt, ihren christlichen Blog, und es ist ja ein Anliegen, Menschen Mut zu machen und erfahren zulassen, dass sie unendlich geliebt sind, von Gott höchstpersönlich nämlich. Um Menschen auf ihre hilfreiche Seite aufmerksam zu machen, verteilte sie über längere Zeit diese Münzen, mit denen man…

Der Sprung in die Nicht-Existenz

Vor einigen Monaten berichtete ich von einem Bekannten, der eine Gehirnblutung bekommen hatte, dann mehrfach Notoperationen, künstliches Koma. Vor einiger Zeit hörte ich, dass er wieder bei Sinnen ist, jedoch nicht so, wie man es sich erhofft hätte. Er liegt im Bett und kann sich nicht bewegen. Er kann allerdings hin und her schauen und…

Zum Internationalen Tag der Freundschaft heute

Vor einigen Jahren wurde dieser Tag eingeführt, um darauf hinzuweisen, dass Freundschaften etwas ganz Wesentliches im Leben von Menschen sind. Andererseits las ich vor einiger Zeit einmal einen Artikel, in dem es darum ging, dass offenbar nicht jeder das Talent zur Freundschaft besitzt. Er klingt mir noch in den Ohren nach, weil ich in der…

Ein Gottesdienst und die Zahl 666

Da geht man ganz unbedarft einkaufen und besorgt ein paar Kleinigkeiten als Dank für all diejenigen, die an dem bevorstehenden Gottesdienst mitwirken. Dann geht man zur Kasse und das ganze kostet 6,66 €. Da würde sich nicht jeder etwas bei denken. Eine Schnapszahl. Andererseits auch eine Zahl, die bedeutungsrelevant in der Bibel, im Neuen Testament,…

Erneuerter Geist – der Schmetterling meines Seins – Utopio

Als Gott die Welt geschaffen hat, da schuf er den Menschen als sein Ebenbild. Die Schöpfung ist in Gänze Körper, Gott und seine Engel dagegen ganz Geist. Der Mensch wurde dazwischen gesetzt als Spiegel des einen für den anderen, als Repräsentant. Der Mensch geschaffen als Körper und mit dem Odem, dem Atem Gottes, mit Geist…

Was ist eigentlich das Besondere am Christentum?

Die Religion, die etwa 2, 1 Milliarden Gläubige weltweit hat, lässt sich im Grunde auf einen Satz komprimieren. Nehmen Sie sich doch heute, am Sonntag, einfach mal die Zeit, diesen Satz durchzulesen und dort auf alle Verlinkungen zu klicken. Dann wissen Sie Bescheid. Der Satz lautet: Gott hat sich den Menschen, die zum Ebenbild seiner…

Iam finis erat

Und schon war Ende. Schluss. Aus. Ein Lateinprofessor teilte uns im ersten Semester einen Fragebogen aus, irgendwelches Blabla zu Latein, am Schluss aber dann noch eine Ankreuzfrage, das Lateinstudium dauere lange, ja oder nein, und das Leben dauere lange, ja oder nein. Irgendwo auf dem Blatt stand auch der aus der Äneis stammende Satz aus…

Der Gang der Erinnerung

In München wurde im Jahre 2006 die Jakob Ohel Synagoge eingeweiht, die neu aufgebaut worden war, nachdem durch die Nazis die alte Synagoge in der Reichspogromnacht niedergebrannt worden war. Auch heute fühlen sich viele Juden in Deutschland noch bedroht, nicht ganz zu Unrecht. Es gibt Antisemitismus von unterschiedlicher Seite aus. Bei der Grundsteinlegung der Synagoge…

Ab wie viel Personen kann man einen Gottesdienst abhalten?

Die Antwort ist unterschiedlich, je nachdem, ob es ein jüdischer oder christlicher Gottesdienst sein soll. In Genesis 18 ist Abraham im Gespräch mit Gott und bittet diesen, die Städte Sodom und Gomorra zu verschonen, welche Gott zu zerstören beabsichtigt, da die Menschen, die dort wohnen, offensichtlich moralisch völlig verkommen sind. Im Gespräch fragt Abraham immer…

Oh Lord, would you buy me a Mercedes Benz?

Der alte Kultsong von Janis Joplin, der zugleich eine Satire auf Gebet ist, hat alle Zeiten überlebt und ist immer wieder nett anzuhören. Inhaltlich geht es darum, dass der Lord, also Gott, dem lyrischen Ich des Liedes doch bitte beispielsweise einen Mercedes schenken solle, einen color TV oder eine night on the town. Würde Gebet…

Lobe den Herrn meine Seele

Manchmal muss man einfach Gott loben, um zu verstehen, dass es nicht selbstverständlich ist, was wir im Leben an Gutem vorfinden. Danke, Gott.

Geh aus mein Herz und suche Freud

Das Lied mit dem Titel, der in der Überschrift genannt ist, stammt von dem evangelischen Theologen Paul Gerhardt, der in seinen Liedern auch die Not und Ängste des Dreißigjährigen Krieges, unter denen er und seine Familie leiden mussten, zu verarbeiten suchte und etwas Positives entgegensetzen wollte. In dieser Hinsicht erinnert es ein wenig an den…

He’s got the whole world in his hands

Manche Lieder klingen nach, manchmal ein Leben lang. Gott hat die ganze Welt in seinen Händen, so sangen wir früher in der Sonntagschule. Hier das Lied in einer ganz netten englischen Version. Da aber Lieder manchmal tatsächlich ein Leben lang nachklingen, ist es wichtig, was Kinder in ihrer Kindheit so mit auf den Weg ins…

Herr, deine Liebe ist wie Gras und Ufer

Da die Menschen Gott nicht sehen können, tun wir uns, gelinde gesagt, nicht ganz leicht, ihn zu verstehen. Da er sich uns Menschen aber gezeigt hat in Jesus Christus, haben wir die Chance, das von ihm zu wissen, was für uns Menschen wichtig ist zu verstehen. Ein ganz wesentlicher Aspekt, der ihn ausmacht, ist in…