Wer fürchtet sich vor explosiven DHL-Paketen?

Kürzlich war in Potsdam ein DHL-Paket aufgetaucht, das offenbar eine Sprengvorrichtung enthielt, welche erheblich Leib und Leben hätte gefährden können. Sie wurde entschärft, passiert ist glücklicherweise nichts. Das Problem ist nur, dass DHL offenbar weiter erpresst wird. Möglicherweise werden auch andere Paketzusteller erpresst und man weiß nichts davon. Das ist nun natürlich gerade in der Vorweihnachtszeit eine relativ dumme Situation, sowohl für DHL, als auch für Leute, die ein Paket erwarten, von dem sie nicht wissen, von welcher Art die darin enthaltene Überraschung denn sein wird. Gehen wir mal ein Stück weg von der oben angerissenen Problematik, über die sich … Wer fürchtet sich vor explosiven DHL-Paketen? weiterlesen

Wie kommt der Nikolaus in die Häuser? Eine neue Theorie geht der Frage unkonventionell nach.

Einiges weiß man über ihn, wie er aber in die Häuser kommt, ist nach wie vor unklar. Dem als Heiligen geltenden Nikolaus, der in Patara in der türkischen Provinz des heutigen Antalya geboren wurde und im dritten Jahrhundert nach Christus lebte, werden einige Dinge zugeschrieben. So soll er bei dem Konzil von Nicäa den Widersacher Arius geohrfeigt haben, welcher durchsetzen wollte, dass Jesus nicht Gott sei, sondern nur ein Mensch. Eine Legende besagt, dass er die drei Töchter eines verarmten Vaters vor der Prostitution gerettet haben soll, indem er nachts mehrfach Gold durchs Fenster in die Hütte des Vaters hinein … Wie kommt der Nikolaus in die Häuser? Eine neue Theorie geht der Frage unkonventionell nach. weiterlesen

Fristlos. Ab sofort ohne mich

Uli Fries. Sehr geehrte Damen und Herren, nicht ohne Genugtuung wende ich mich heute an Sie, um Ihnen meine fristlose Kündigung mitzuteilen. Ja, Sie lesen richtig. Ich bin mir dessen bewusst, dass meine Formulierung möglicherweise unangebracht erscheint. Das macht sie aber nicht weniger ehrlich. Sie werden im Laufe dieses Schreibens noch weitere vermeintliche Unverschämtheiten zu lesen bekommen. Und Sie werden sich denken, dass Sie als Zuständige der Personalabteilung damit sowieso nichts zu tun haben. Aber da irren Sie sich. Mein Schreiben trifft und betrifft alle in diesem Unternehmen. Auch Sie, die dies hier nun lesen. Ich würde mir wünschen, dass…>mehr. foto: Alexandra … Fristlos. Ab sofort ohne mich weiterlesen

Bücher statt Eier!

Frau Punk. Heute ist Karsamstag – ich musste erstmal nachschauen, ob man diesen Tag „zwischen Ostern“ überhaupt so nennt – Tatsache, wieder was gelernt. Wie auch schon gestern bin ich in Schenkerlaune – weil ich mir wünsche, dass Menschen einfach ne Peilung bekommen, was Ostern bedeutet, was es mit der Kreuzigung auf sich hat, was um Gottes Willen das mit ihnen selbst zu tun hat und und und…. Ich wusste das auch lange nicht und Ostern hatte für mich keinerlei Bedeutung. Wenn Gott uns so ein großes – das größte Geschenk überhaupt – seinen Sohn – geschenkt hat, dann sollten wir auch großzügig … Bücher statt Eier! weiterlesen

Weihnachtsspendenaktionen eröffnet

Josef Bordat. Die ernsthaften Gedanken gibt’s gratis dazu. Tagesschau.de berichtet dankenswerterweise über die Eröffnung der diesjährigen Weihnachtsspendenaktionen zweier kirchlicher Hilfswerke: Adveniat (Katholische Deutsche Bischofskonferenz) und Brot für die Welt (Evangelische Kirche in Deutschland). Adveniat„fördert seit mehr als 50 Jahren kirchliche Initiativen zugunsten der Armen und Benachteiligten in Lateinamerika und der Karibik“; nach Auskunft von unabhängigen Zertifizierungsinstituten tut es dies besonders effizient.>mehr. foto: Jonas, Jonas N,flickr.com Weihnachtsspendenaktionen eröffnet weiterlesen

Verschicken Sie Weihnachtsgrüße !

Haben Sie schon an Ihre Freunde und Verwandten gedacht ? Schicken Sie doch eine Grusskarte per Email. Bei uns finden Sie riesengroße Karten – etwas Besonderes fürs Weihnachtsfest eben. Hier direkt zu den > Weihnachtskarten und hier zu unseren > Grusskarten allgemein (man kann sie oft auch für spezielle Anlässe verwenden, für Weihnachten eben). Frohe und gesegnete Weihnachten ! Verschicken Sie Weihnachtsgrüße ! weiterlesen

Weihnachten: Schenken Sie Augenlicht !

Zwei blinde Kinder „lernen“ sehen – Mamas Stimme bekommt ein Gesicht. Zwei kleine Mädchen – ein Schicksal: Elysée (3) und ihre Schwester Berthe (6) wurden blind geboren. Das Dorf in der Demokratischen Republik Kongo, in dem sie leben, ist sehr abgelegen. Ihre Chancen, jemals eine Schule zu besuchen und einen Beruf erlernen zu könenn, sind gering. Sie werden immer besonders abhängig von der Hilfe anderer sein, es sei denn, es geschieht ein Wunder… > mehr. foto:dezz,flickr.com Weihnachten: Schenken Sie Augenlicht ! weiterlesen

Verschenken Sie was kostbares: Zeit !

Weihnachtsgeschenke suchen ist schön. Oder stressig. Oder beides. Schenken Sie doch einfach etwas, was Ihnen fehlt: Zeit. Denn was wird mehr, wenn man es verschenkt ? Liebe. Und das hat etwas mit Zeit zu tun. Klingt Ihnen das zu abstrus ? > mehr.  Bild: ToniVC, flickr.com Verschenken Sie was kostbares: Zeit ! weiterlesen