Hannover: kirchliche Trauung für Homosexuelle Paare

Die größte evangelische Landeskirche in Deutschland, die evangelisch-lutherische Kirche Hannover, hat den Weg zur kirchlichen Trauung auch für Homosexuelle geöffnet. Der Bischofsrat legte in einem Synodenpapier dar, dass es keine theologisch zwingenden Gründe dafür gebe, eine Trauung zwischen gleichgeschlechtlichen Menschen … Hannover: kirchliche Trauung für Homosexuelle Paare weiterlesen

Die Kirche in Deutschland schrumpft. Was man dagegen tun kann.

Laut einer Forschungsgruppe der Universität Freiburg wird voraussichtlich die Kirchenzugehörigkeit in Deutschland von aktuell 54% auf ca 29% im Jahr 2060 abnehmen. Die Protestanten dürfte es dabei aufgrund der Altersstruktur etwas stärker treffen, insgesamt dürfte es aber sowohl die katholische … Die Kirche in Deutschland schrumpft. Was man dagegen tun kann. weiterlesen

Herzlichen Dank, liebe Leserinnen und Leser

Wenn du oder Sie oder ihr beide hier zufällig auf diesem Blog vorbeigekommen seid, herzlich willkommen! Viele von euch, so vermute ich, sind aber schon länger hier und kennen die theolounge ganz gut. Und so kommt es wohl, dass diese Seite immer mehr Leute erreicht und vielleicht auch ein klein wenig dazu beitragen kann, dass diese Welt ein Stückchen besser wird. Vielen Dank, dass du hier liest und vielen Dank, wenn du die theolounge auch weitersagst. Unten die Statistik von Januar, welcher aber noch gar nicht zu Ende ist. Ein schönes Wochenende noch! Herzlichen Dank, liebe Leserinnen und Leser weiterlesen

Manchmal muss es eben deutlich sein

Es gibt ja Namen, die man vielleicht nicht beim ersten Hören auch gleich richtig schreiben könnte. Leutheusser-Schnarrenberger. Ossietzky. Kowalski. Prezewalsky. Darum ist es sicher sinnvoll, doch einmal nachzufragen und sich das Ganze buchstabieren zu lassen. Dann klappt es auch mit dem Namen. Kleiner biblischer Verweis zum Thema, aus Jesaja 43. 43 1 Und nun spricht der HERR, der dich geschaffen hat, Jakob, und dich gemacht hat, Israel: Fürchte dich nicht, denn ich habe dich erlöst; ich habe dich bei deinem Namen gerufen; du bist mein! An dieser spricht Gott das Volk Israel direkt an. Es ist nicht eines unter vielen, … Manchmal muss es eben deutlich sein weiterlesen

Darf man sich ein Bild von Gott machen?

Im 5. Buch Mose, dem Deuteronomium, Kapitel 5,6ff, scheint die Sache eigentlich klar zu sein. Man darf sich kein Bild von Gott machen. Weshalb hängen dann in Kirchen aber überall Kreuze mit Christusabbildungen? Der Deuteronomiumstext lautet wie folgt: Ich bin der HERR, dein Gott, der dich aus Ägyptenland geführt hat, aus der Knechtschaft. 7 Du sollst keine anderen Götter haben neben mir. 8 Du sollst dir kein Bildnis machen in irgendeiner Gestalt, weder von dem, was oben im Himmel, noch von dem, was unten auf Erden, noch von dem, was im Wasser unter der Erde ist. 9 Du sollst sie … Darf man sich ein Bild von Gott machen? weiterlesen