Zu meinem letzten Eintrag eine kurze Erläuterung: Das arabische Schriftzeichen ن (nūn) ist Anfangsbuchstabe von نصراني (naṣrānīj, „Nazarener“), […]

via taz.de. Wofür steht Giordano Brunos Name ? Noch nie sind auf eine meiner Kolumnen so viele Reaktionen, etwa […]

Sabatina, Jasmin und Sarah teilen ein Schicksal: sie wurden zwangsverheiratet.

Mit ihrem Schicksal wollen sie wachrütteln in Deutschland, in dem die Verfassung Zwangsheirat zwar verbietet, jedoch nicht unbedingt durchsetzen könne – angeblich auch nicht für deutsche Staatsbürgerinnen.

Ich habe den Beitrag von „37Grad“ gestern gesehen und kann einerseits sagen: erschütternd natürlich. Andrerseits fragte ich mich: wie kann es denn sein, dass  dieser Zustand über so viele Jahre anhält, dass Frauen sich nach so vielen Jahren immer noch verfolgt fühlen ? Ist dieser Zustand psychisch dann ein Selbstläufer, oder besteht die Bedrohung real ?

Wie vertrauenswürdig ist der Bericht von Sabatina James ? Ich für meinen Teil hege leichte Zweifel an

Bild: schubalu (www.pixelio.de)

Heute las ich in meiner „HAZ“ einen interessanten Artikel über das neue Buch von Karl-Heinz Deschner, einem Atheisten und Kritiker des Christentums. Es heißt „Kriminalgeschichte des Christentums“ und soll 10 dicke Bände umfassen. Jetzt kam der neunte Band heraus, der sich mit der Zeit des 16. bis 18. Jahrhunderts befasst. Herr Deschner ist nicht irgendein Fuzzi, sondern ein ernstzunehmender Autor, der sehr gut recherchiert hat und dessen Bücher von der theologischen Fachwelt diskutiert werden. Man kann ihm sicher vorhalten, daß er einseitig recherchiert und die guten Seiten der Kirchengeschichte außer acht gelassen hat.

Mit etwa 1,2 Milliarden Anhängern ist der Islam die zweitgrößte und weltweit am schnellsten wachsende Weltreligion. Allerdings leben […]

muslim3-frankiebe.jpgDer Islamismus ist die radikal-militante, politisch-ideologische Form des Islam. Es handelt sich bei Islamisten um Menschen, die gewaltsam gewisse Interessen durchsetzen wollen, die durch den muslimischen Glauben angeblich legitimiert werden. Es ist daher wichtig, zwischen friedliebenden Muslimen und der radikal-politischen Abspaltung zu unterscheiden. Zu letzterer Gruppe finden Sie unten

kroskikopf.jpgHaben wir’s geschafft? Haben wir uns die Erde nachhaltig untertan gemacht?

Genau genommen behindert uns die Religion in unserer Freiheit. Übersinnliches ist Aberglaube.

Und Gott, egal welcher Religion, macht unser Leben unfrei und einfach mies.