Wie die Welt auf Deutschland schaut

Nachdem der FDP-Chef Christian Lindner die Koalitionsgespräche hat platzen lassen, dümpelt Deutschland ohne richtige Regierung durch die raue See der Innen- und Außenpolitik. Vor kurzem erst war befürchtet worden, die Europäische Union könne komplett kollabieren, wenn in Frankreich die rechtsradikale Marin Le Pen an die Macht gekommen wäre. Glücklicherweise konnte Macron dies in letzter Sekunde…

An den sehr geehrten Wähler

Nachdem die SPD sich höflichst ihres Wählerauftrags entzogen hat, und die FDP ein paar Wochen lang so tat, als läge ihr doch tatsächlich etwas am deutschen Gemeinwesen, dann aber ebenfalls höflichst dem Wählerauftrag einen Tritt in den Allerwertesten gab, ist nun die Frage, wie weiter? Nun, es ist ganz einfach. Der werte Wähler und die…

FDP lässt Regierungsbildung platzen

Das hätte die FDP sich auch ein wenig früher überlegen können. Heute Nacht ließ Parteichef Christian Lindner die Koalitionsverhandlungen platzen. Deswegen muss man sich doch fragen, ob die FDP denn überhaupt regierungsfähig wäre. Denn regieren in einer Demokratie bedeutet, kompromissbereit zu sein. Das Gleiche muss man natürlich auch die SPD fragen, welche bei der Bundestagswahl…

Absurditäten der Bundestagswahl 2017

Andrea Nahles von der SPD erklärte gerade im Heute-Journal, sie glaube, der Wähler hätte der SPD den Auftrag gegeben, in die Opposition zu gehen. Glauben kann sie das ja. Sie kann auch an grüne Kaninchen glauben oder an Kakteen, die Tequila trinken. Aber der Wähler gab der Union fast 33% und der SPD 22,5 %…

Wahlkampf-Geplänkel

Fährt man dieser Tage durch München, so lächeln einen verschiedene Politiker der unterschiedlichsten Parteien von großen Plakaten betont charmant und unwiderstehlich an. Eine dieser Parteien ist die FDP, die offensichtlich an ihrem Comeback auf Bundesebene zu arbeiten bemüht ist. Entschuldigen Sie, den Satz muss man so kompliziert ausdrücken, um der Sache gerecht zu werden. Dabei…

Erzbischof sieht „Krise im System“ und kritisiert Schwarz-Gelb

Der Münchener Erzbischof Reinhard Marx hat vor einem „weiter so“ von Wirtschaft und Politik angesichts der Finanzkrise gewarnt. Er sei „wieder skeptisch geworden“, ob es wirklich zu einer Lernphase und einer Grundsatzdebatte komme, sagte er am Dienstagabend in Berlin. „Das verplätschert ein wenig.“ Offensichtlich wolle man wieder da anknüpfen, wo man vor der Krise gewesen…