Was ist der Sinn des Lebens?

Es gibt Menschen, die hinter allem nichts verorten. Für die ist es okay, wenn alles aus Atomen besteht, zufällig entstanden ist in einer ungeheuren Kette von Zufällen, die dann solch komplizierte Lebewesen wie den Menschen ergeben haben. Es gibt Menschen, für die ist es kein Problem, dass alles aus dem Nichts entstanden ist. Aus dem … Was ist der Sinn des Lebens? weiterlesen

Was ist der Mensch?

Ist der Mensch eine biologische Maschine, die womöglich sogar deterministisch abläuft, oder ist der Mensch mehr? Nach einer Fortbildung von Herrn Dr. Franz Hauber in München bin ich immer wieder am überlegen, was denn eigentlich der Mensch sei. Laut Herrn Hauber ist die wissenschaftliche Sicht derzeit die, dass beispielsweise die Evolution auch völlig ohne ein … Was ist der Mensch? weiterlesen

Was, wenn wir im Weltraum doch völlig allein wären?

Viele Science-Fiction Filme und Serien spielen mit dem Gedanken, wie es wäre, wenn es extraterrestrisches Leben gäbe. Bei Star Trek ist dieses Leben teils den Menschen freundlich gesinnt, teils feindlich. In dem Filmklassiker Alien, von dem gerade wieder eine Folge ins Kino gekommen ist, handelt es sich um das schlechthinnige Böse, das sich dort den … Was, wenn wir im Weltraum doch völlig allein wären? weiterlesen

Warum es überhaupt etwas gibt

Gestern hörte ich einen längeren Vortrag von Hans Küng und später eine Diskussion mit ihm und dem Astrophysiker Harald Lesch, der übrigens bekennender Protestant ist, also gläubig. Gegen Vorstellungen wie Intelligent Design und Kreationismus wurde immer wieder ins Feld geführt, dass die Welt durchaus mit ihren Naturgesetzen funktionieren kann, auch im biologischen und chemischen Bereich, … Warum es überhaupt etwas gibt weiterlesen

Evolution, im Wortsinne

Der Begriff Evolution kommt aus dem Lateinischen von dem Verb evolvere, was soviel bedeutet wie enthüllen, auswickeln. Die Evolution ist also im Wortsinn die Auswicklung von etwas. Sie ist gewissermaßen die Entfaltung der Materie, die womöglich aus einem schwingenden und über die Maßen ungewöhnlich wackelnden Higgs-Feld spontan entstand, dann das Entstehen von Licht, dann das … Evolution, im Wortsinne weiterlesen

Der Tag ohne gestern

Professor Harald Lesch, Astrophysiker, beschreibt in seinem Buch "Die kürzeste Geschichte allen Lebens", wie alles entstand. Zumindest aus naturalistischer Sicht, denn nur darüber kann ein Physiker gesicherte Angaben machen. Der Urknall stand am Anfang von allem und mit ihm kam innerhalb unglaublich kurzer Zeit, kürzer als der Bruchteil eines Bruchteils eines Wimpernschlags, nämlich in 10 … Der Tag ohne gestern weiterlesen