Hitzewelle: Kinder keinesfalls im Auto lassen. Nicht einmal fünf Minuten.

In Kroatien starb ein vierjähriges Kind an Überhitzung, weil der Vater es im Auto gelassen hatte während eines Friseurbesuchs. In Deutschland starb ein dreijähriges Kind, das auf dem Anwesen der Eltern in das geparkte und nicht verschlossene Auto geklettert war … Hitzewelle: Kinder keinesfalls im Auto lassen. Nicht einmal fünf Minuten. weiterlesen

Wozu braucht man Religion ?

Bevor wir dieser Frage nachgehen, stelle ich Ihnen einmal ein paar andere Fragen. Wozu braucht man Mathematik ? Gerade dieses Fach wird im schulischen Kanon recht zwiespältig beurteilt, je nachdem, wen man so fragt. Einige sagen, man brauche Mathematik, um gut durchs Leben zu kommen. Nicht, wenn man beim Bäcker steht und dort die dritte Ableitung einer Funktion ausrechnet, um die Brötchen zu bezahlen. Wohl aber, um einen technischen Beruf ergreifen zu können wie Mathematiker, Physiker, Ingenieur, Architekt und so weiter. Ansonsten braucht man Mathe aber nicht. Wie schaut es aus mit Latein, braucht man Latein ? Nun, man lernt … Wozu braucht man Religion ? weiterlesen

Heute vor 17 Jahren

Vor dem 15. Januar 2001 war es ziemlich beschwerlich, wenn man etwas genauer wissen wollte. Und man musste irgendwelche Bibliotheken aufsuchen und sich z.B. durch einen Brockhaus hindurch wälzen, wobei die Artikel dort zwar einerseits präzise waren, andererseits aber auch recht speziell. Verknüpfungen zu finden war ziemlich zeitaufwendig und anstrengend. Dann kam Wikipedia. Der Gründer Jimmy Wales wollte eine Enzyklopädie schaffen, die frei lizenziert ist und hochwertige Inhalte bietet, damit lexikalisches Wissen weltweit für alle Menschen kostenlos zugänglich ist. So wurde Wikipedia eine der bekanntesten Websites der Welt, im Dezember 2016 lag sie beispielsweise auf dem Platz 5 der am … Heute vor 17 Jahren weiterlesen

Ist Ihr Leben gerecht?

Wenn Sie sich mal anschauen, wo Sie heute stehen, welche Arbeit Sie vielleicht haben, welche Freunde Sie kennen und vielleicht auch welchen Partner, mag das auf Sie alles ganz in sich schlüssig und selbstverständlich wirken. Vielleicht haben Sie sich aber auch schon mal gefragt, ob nicht alles hätte ganz anders laufen können. Ja, es hätte. Je nachdem, wie Ihre Startvoraussetzungen gewesen wären. Denn bereits sehr früh wird klar, wer im Leben das Rennen macht, wer bessere Positionen erreichen kann und somit später einmal mehr Geld, Einfluss und Erfolg haben wird und wer nicht. Es kommt leider immer noch sehr auf … Ist Ihr Leben gerecht? weiterlesen

Spenden für Wikipedia?

Allmählich beginnt sie gerade wieder, die besinnliche und stille Zeit, die auf Weihnachten zueilt. Weil in dieser Zeit viele Menschen auch etwas nachdenklicher werden, ab und zu mal über den Sinn des Lebens grübeln und auch für die Mitmenschen ein wacheres Auge und Ohr haben, bekommt man in diesen Tagen auch immer mal wieder Werbung mit Spendenaufrufen. Da sind die ganz offensichtlich benötigten Spendenaufrufe wie beispielsweise für Ärzte ohne Grenzen, Christoffel-Blindenmission oder Brot für die Welt. Dann gibt ganzjährig immer aktuelle Stellen, die Geld benötigen, um Wohltätiges tun und leisten zu können, wie beispielsweise die evangelische Diakonie oder die katholische … Spenden für Wikipedia? weiterlesen

Wahnsinn Krieg

Manchmal wundert man sich, woher man gewisse Einstellungen hat. Nicht nur daher, aber auch. Beispielsweise aus der Grundschule. Im Religionsunterricht der dritten und vierten Klasse, evangelisch, hatten wir eine sehr engagierte Lehrerin. Sie war außerdem auch die Klassenlehrerin und machte mit uns unter anderem Theaterstücke, die an der Schule etwas Besonderes waren. Nicht alle Lehrer gönnten ihr diese Erfolge, aber die meisten mussten wohl zugeben, dass sie die Sache sehr engagiert und gut machte. Mir sind, obwohl es schon so lange her ist, nach verschiedene Sachen im Hinterkopf. Unter anderem die Sache mit dem Krieg. Es war ja unter anderem … Wahnsinn Krieg weiterlesen

Ich kenne Eltern

Ich kenne Eltern, die so eigentlich ganz nette Leute sind. Eigentlich wurden sie christlich geprägt über ihre Elternhäuser, er vielleicht mehr als sie, aber er hat sich offenbar mehr davon abgewandt als sie. Insgesamt haben sich aber beide vom Glauben abgewandt. Wenn ihr Kind nachts im Bett liegt und Angst in und vor der Dunkelheit hat, raten sie ihm nicht etwa, zu Gott zu beten, zu dem lieben Gott, dem das Kind und die Eltern letztlich ihr Leben zu verdanken haben, der die ganze Schöpfung ins Leben gerufen hat und am Leben hält, und der auf die Menschen auch aufpasst … Ich kenne Eltern weiterlesen

Kinder – wie sie auf die Idee kommen, dass es Gott gibt

Bei Kindern entwickelt sich nach und nach die Vorstellung, dass Gott existiert. Gewisse psychische Voraussetzungen sind dafür nötig, damit sich das Denken dahingehend entwickeln beziehungsweise öffnen kann. http://www.deutschlandradiokultur.de/kinder-wie-die-idee-gott-in-den-kopf-kommt.1124.de.html?dram:article_id=320654 Kinder – wie sie auf die Idee kommen, dass es Gott gibt weiterlesen

“mmh…” Die Gretchenfrage.

Mechthild Werner. Ich hatte mich weggeduckt, doch die Stöcke fliegen einfach zu dicht. Im Netz werden gerade „Blogstöckchen“ geworfen. Sprich, eine Handvoll oder vier Handvoll Fragen werden von Blog zu Blog gereicht. Manche klagen sozusagen über „Stockwurfarme“. Wenn aber meine sprachsinnliche Blogkollegin Birgit, alias Frau Auge mich fragt, bin ich ganz Ohr und antworte adventlich brav… 1. Wer hat Dir zuerst von Gott oder dem Göttlichen erzählt? Tja, wer?…>mehr. foto: Christina Maderthoner  / pixelio.de “mmh…” Die Gretchenfrage. weiterlesen

Kinder zum Erfolg drillen ???

Das Politische wird privat. – Ein Bestseller rät, wir sollen unsere Kinder zum Erfolg drillen. Der Einzelne soll die Krisen meistern, die Politik zieht sich aus der Verantwortung. Von Tanja Dückers. In krisenhaften Zeiten kehren bestimmte Rituale immer wieder: Exzessive Beschäftigung mit der Vergangenheit – oft mit nostalgischem Ton – und die Suche nach dem Sündenbock. Jetzt wird gerade der Sündenbock für die mangelnde Bildung des Nachwuchses gesucht, die an allem schuld sein soll, was der Prosperität der Nation künftig im Wege stehen könnte. Neu ist der Blick ins Nest nicht:…>mehr. foto:cboyle / chris boyle,flickr.com Kinder zum Erfolg drillen ??? weiterlesen

Steinwürfe auf Juden in Hannover

Ein antisemitischer Angriff beschäftigt Niedersachsens Landeshauptstadt Hannover: Eine Gruppe von überwiegend muslimischen Kindern und Jugendlichen libanesischer, palästinensischer und iranischer Herkunft soll am Samstag bei einem Fest im Stadtteil Sahlkamp eine Tanzgruppe der Liberalen Jüdischen Gemeinde mit Steinen beworfen und „Juden raus!“ geschrien haben. Bisher konnte die Polizei als mutmaßliche Täter einen 14-jährigen Deutschen und einen 19-jährigen Nordafrikaner ermitteln. Nachdem eine Tänzerin leicht am Bein verletzt worden war, brach die Gruppe Chaverim (Freunde) ihren Auftritt ab. > Weiterlesen Foto: Cloud Nine (Flickr.com) > Rasanter Anstieg antisemitischer Hasspropaganda Steinwürfe auf Juden in Hannover weiterlesen

„Deutschlands sexuelle Tragödie“

Sexualität hat offenbar für viele Heranwachsende nichts mit Liebe oder Partnerschaft zu tun. Sex werde als Mittel benutzt, um eine innere Leere kurzfristig zu überwinden und Bestätigung bei Anderen zu finden. Zwei Autoren beschreiben einen unheilvollen Kreislauf, in den Heranwachsende geraten können. > mehr. Bild: leah, flickr.com „Deutschlands sexuelle Tragödie“ weiterlesen

Gewalt in der Erziehung: tolerierte Täter

„Hunderttausende brechen bei uns tagtäglich das Gesetz. Sie schlagen zu mit Gürteln, Stöcken und Ruten, mit hölzernen Teigrollstäben, mit den Sohlen von Schuhen, mit Kleiderbügeln, mit bloßen Handflächen oder mit der Faust. Manche prügeln spontan, erratisch, eruptiv, andere systematisch, rituell und gewohnheitsmäßig. Ihre Taten finden im Verborgenen statt, im privaten Raum. “ > mehr. Lesen Sie auch: >Welche Folgen hat es, als Kind geschlagen worden zu sein? Bild: mtsofan,flickr.com Gewalt in der Erziehung: tolerierte Täter weiterlesen

Wie unsere Kinder uns erziehen

Jörg Lau, der für die ZEIT schreibt, erhielt für diesen Artikel von der EKD einen Anerkennungspreis im Rahmen des Medienpreises der Evangelisch-Lutherischen Kirche Bayerns. Und wie erziehen uns nun unsere Kinder ? > Lesen Sie hier selbst. Bild:Daniel Stricker,pixelio.de Wie unsere Kinder uns erziehen weiterlesen

Für die Schule lernen – nicht fürs Leben ?

Beginnt nun endlich eine Debatte über das G8, das auf 8 Jahre verkürzte Gymnasium, die auf Reformen abzielt ? Reformen, die keine Lernroboter zum Ziel haben, keine gleichgeschalteten Bürger, die hauptsächlich für die Ziele der Industrie angefertigt werden, sondern Reformen, die den ganzen Menschen im Blick haben ? Reformen, die wissen, dass der Mensch mehr ist, als nur eine „Produktionseinheit“ ? Zeit wird es. Denn die Kinder von heute sind die Gesellschaft von morgen. Wir werden das merken, wenn wir alt sind – dann sind wir von diesen Kindern abhängig, dann werden wir ernten, was wir gesät haben. Wir werden … Für die Schule lernen – nicht fürs Leben ? weiterlesen