Tagged Erde

Bennu, menno! 2135 könnte die Welt untergehen

Die NASA ist derzeit ein klein wenig beunruhigt, hat sie doch einen Asteroiden ausfindig gemacht, der sich etwa mit 100000 km/h fortbewegt und in etwa 117 Jahren mit einer Wahrscheinlichkeit von 1 zu 2700 die Erde treffen könnte. Man heckt auch gleich schon Pläne aus, nämlich könnte man eine Rakete mit hohem Gewicht in Richtung…

Soll man Außerirdische auf die Menschheit aufmerksam machen?

In China steht mittlerweile das weltgrößte Radioteleskop, mit dem auch nach möglichem extraterrestrischen Leben gesucht wird. Einige Forscher gehen davon aus, dass es im Weltall nur so wimmeln müsste von kommunikationswilligen Außerirdischen. Andere sehen das Ganze etwas kritischer und fragen, wenn diese angeblichen Zivilisationen irgendwo im Universum denn so an Kommunikation interessiert sind, warum hört…

Ein Komet

Um 7:41 Uhr soll ein Komet relativ nah an der Erde vorbeifliegen. 44 000 km nämlich. Seine Größe beträgt zwischen 12 und 27 km. Treffen soll er die Erde nicht. Beruhigend. Und da es mittlerweile 8:20 Uhr ist, ist alles gut gegangen.

Umweltschutz? Kannten wir nicht. | GekreuzSIEGT

Beim Bezahlen an der Kasse im Supermarkt schlägt die Kassiererin der vor mir bezahlenden alten Dame vor, sie möge doch beim nächsten Einkauf ihre Einkaufstasche mitbringen, denn Plastiktüten seien schlecht für die Umwelt. „Da haben Sie Recht“ entschuldigt sich die alte Dame „doch leider war ich in Eile und habe meine Einkaufstasche entgegen meiner Gewohnheit…

Eine Frage an die Evolutionstheorie

Vor kurzem war ich auf einer eindrucksvollen Fortbildung zum aktuellen Menschenbild – aus Sicht der neuesten Gehirnforschung. Dabei verwies der Referent darauf, dass die Evolution aus wissenschaftlicher Sicht funktioniere, auch ohne dass eine gewisse Zielsetzung vorhanden gewesen sein müsste. Einzige Zielsetzung sei das Selektionskriterium, das automatisch diejenigen Entwicklungen begünstigt habe, die die Survival of the…

Forscher entdecken neue Lebensform auf der Erde

NASA: Auswirkungen auf Suche nach außerirdischem Leben Die Ankündigung ist spektakulär: „astrobiologische Entdeckung, die Auswirkungen auf die Suche nach Beweisen für außerirdisches Leben haben wird“. In einem kalifornischen Salzsee haben Forscher eine gänzlich unbekannte Lebensform entdeckt. Die Entdeckung stellt die bisherigen wissenschaftlichen Vorstellungen von Leben grundsätzlich in Frage. …>mehr. foto: NASA Goddard Photo and Video,flickr.com

Gibt es Geschwister der Erde ?

Noch ist unser blauer Planet etwas Besonderes. Über 400 Planeten haben die Astronomen zwar schon bei anderen Sternen entdeckt. Doch eine zweite Erde war bislang nicht dabei: kein Planet mit der richtigen Beschaffenheit und der richtigen Umlaufbahn, um Lebewesen eine Heimstatt bieten zu können. Doch die Erde könnte ihren Sonderstatus schon bald verlieren. Denn mit immer besseren Beobachtungsmethoden geraten zusehends auch kleine, felsige Planeten ins Visier der Forscher. > mehr. Lesen Sie auch: > Ijon Tichy – Raumpilot > Der Lange Atem der Unendlichkeit > Sehnsucht nach Leben foto:garry,flickr.com bzw. visionandimagination.com

Die Schöpfung ruft zur Verantwortung

Ein umstrittener Begriff „Schöpfung“: Will die Schöpfungsgeschichte den Anfang erklären oder verfolgt die Erzählung ein anderes Ziel. Bischof Martin Hein aus Kassel gibt Antwort im neuesten Videoclip. > mehr. Sehen Sie diesen Film (live im www): > HOME – Eine Hymne auf die Erde (VIDEO) foto: alicepopkorn busy,flickr.com

Bilder der Erde

Alle Völker und Nationen, alle Glaubensrichtungen – Moslems, Christen, Juden und weitere – könnten einen anderen Blick auf unsere Welt bekommen, wenn sie wahrnehmen, dass wir alle auf einem kleinen Planeten zusammenwohnen – irgendwo in der unendlichen Tiefe des Universums. Hier finden Sie atemberaubende Bilder, die den Sonnenauf- oder Untergang aus der Perspektive einer Raumstation zeigen: während ein Teil der Erde noch Tag hat, ist bei dem anderen längst Nacht eingekehrt. > sehen Sie hier. Picture: woodleywonderworks, flickr.com

24 Stunden um die Welt – eine Bildershow

theolounge.org. You may ask your neighbour what happened today ? Well, he won’t be able to tell you. Not exactly at least. So if you are not surprised about that, you might recognize, that pictures sometimes say more than a thousand words. Lets have a try – watch > here. picture: dia,flickr.com

Wo komme ich raus?

Haben Sie sich jemals gefragt, wo Sie herauskommen, wenn Sie von dort, wo Sie leben, einen Tunnel zur gegenüberliegenden Seite der Erde graben? Ich weiß jetzt, wo ich herauskommen würde: irgendwo im Südpazifik. Gut, dass ich schwimmen kann ;-). Nachsehen, wo Sie herauskommen würden, können Sie hier. Bild: NASA / Public domain

„Bitte nicht helfen! Es ist schon schwer genug.“

Von Roland Kopp-Wichmann. Diesen ironischen Stoßseufzer hörte ich vor Jahren bei einer Supervision des Pflegepersonals in einer Klinik. Mittlerweile gibt es auch ein Buch (siehe unten) dazu. Er fiel mir wieder ein, als ich einen Artikel über William Easterley’s Einschätzung des Erfolgs der weltweiten Entwicklungshilfe las: „Die schlechtesten Resultate wurden dort erzielt, wo am stärksten versucht wurde, den Menschen zu helfen. In Schwarzafrika, wohin seit den sechziger Jahren 600 Milliarden (!) Hilfsgelder geflossen sind, hat sich der Lebensstandard praktisch nicht verändert. … Als einziger Kontinent hat Afrika nicht von der Globalisierung profitiert. Er fällt immer weiter zurück, während die anderen Kontinente…