Warum Sie sich mal langweilen sollten

Gerne sind viele Menschen damit beschäftigt, ihr Leben irgendwie beständig zu optimieren. Oder sie glauben zumindest, dass sie es gerne machen. In der Arbeit, so wird einem suggeriert, solle man immer besser werden und mehr leisten. Dieses Konzept übertragen viele auch auf das Privatleben und versuchen, möglichst jeden Moment auszukosten. Daran ist im Grunde nichts verkehrt, wenngleich man allerdings die Gefahr läuft, dadurch etwas sich selbst zu verlieren. Denn allein sein dürfen ist schön. Allein sein müssen dagegen nicht. Das ist der Unterschied. Viele Menschen verwechseln beide Punkte, weshalb sie es gleich gar nicht versuchen, einmal alleine mit sich selbst … Warum Sie sich mal langweilen sollten weiterlesen

Bild des Tages

Während Nordkorea mal wieder eine ballistische Rakete abgeschossen hat, während die Welt sich dadurch bedroht fühlt, während in Deutschland keine Groko zustande kommt und irgendwie überhaupt keine Regierung und die Welt und Europa deswegen doch ziemlich beunruhigt sind, während zwischen der EU und Großbritannien mal wieder der Brexit verhandelt wird, ohne dass da irgendwas weitergeht, sollte man sich nicht den Appetit nehmen lassen. Denn die großen Probleme dieser Welt kann man zwar lösen, aber nicht essen. Essen jedoch gibt Kraft und hält Leib und Seele zusammen und deswegen sollte man Probleme und Politik beim Essen mal außen vor lassen. Dann … Bild des Tages weiterlesen

Größeres Einfühlungsvermögen durch Stressabbau

Wenn man sich in Gesellschaft von vielen Menschen befindet, steigt bei vielen Leuten schnell einmal der Stressspiegel. Offenbar wurde mittlerweile eine unkonventionelle Möglichkeit gefunden, um den Stress zu beseitigen… http://welt.de/gesundheit/psychologie/article136459828/Stress-Abbau-erhoeht-das-Einfuehlungsvermoegen.html Größeres Einfühlungsvermögen durch Stressabbau weiterlesen

Die Bibel in Zeiten der Eile

Josef Bordat. Zwei Kurzfassungen des „Buchs der Bücher“ bieten Konzentrate des Heiligen. Als Urlaubslektüre sind sie in Art und Umfang gerade richtig.  Kürze liegt im Trend. In einer Zeit, in der niemand mehr selbige zu haben scheint, liegen Kurzfassungen im Trend. Management-Abstracts, zusammenfassende Darstellungen, Überblickswerke – schnelle, aber dennoch möglichst umfassende Information ist das Gebot der Stunde. Wer kaum mehr als eine davon „opfern“ will, um die Bibel kennen zu lernen, mit der sich zu befassen eigentlich eine Lebensaufgabe ist, dem kann geholfen werden, denn jetzt gibt es das „Buch der Bücher“ in der Kurzfassungen und das gleich zweimal: Der Kapuzinerbruder … Die Bibel in Zeiten der Eile weiterlesen

Autobahnkirche – Mit Gottes Segen in den Urlaub

Uwe Hermann. Rechtzeitig vor der Urlaubs- und Ferienzeit möchte ich euch heute einmal auf die Autobahnkirchen in Deutschland aufmerksam machen. Anlass dafür ist die Neueröffnung einer Kirche an der A45 bei Wilnsdorf im Siegerland.  Viel zu oft artet die Fahrt im eigenen Auto in den Urlaub in Stress aus. Ganz besonders nervig ist es, wenn man im Stau hängenbleibt. Vielleicht wäre es ja mal eine Idee, die Fahrt so zu planen, dass man an einer “strategisch günstigen Stelle” nicht einfach nur eine Rast einplant, sondern eine Kirche an der Autobahn besucht. Diese Kirchen haben meist eine ganz besondere Ausstrahlung. Ich bin … Autobahnkirche – Mit Gottes Segen in den Urlaub weiterlesen

“mmh…” Leben. Reine Zeitverschwendung?

Mechthild Werner. Katze müsste man sein, entspannt im Hier und Jetzt. Aber oh je, schon wieder Freitag. Was schreib ich bloß, und wann… Schnell noch ein Social-Media-Buch mit ralpe und friends abliefern, in Nachtschichten, wann sonst. Huch, 14 Stunden am Schreibtisch. Ach ja, die drei Gastpredigten. Und noch 14 Radioworte. Nein, es wäre niemals so eng geworden. Wenn ich nicht krank gewesen wäre. Krank sein ist nicht vorgesehen, krank sein ist schlecht für die Deadline. Nein, nein, ihr Mitleidenden, ich klage nicht. Ich tue all das freiwillig und freudig. Ja, ich koste sie aus, die Arbeit, die…>mehr. foto: Lali Masriera, visualpanic,flickr.com “mmh…” Leben. Reine Zeitverschwendung? weiterlesen

Der erste Tag.

Chris Hübener. Im Sonnenaufgang auf die Autobahn zu gleiten, fast geblendet… Die Abfahrt. – Viele Stunden und viele Kilometer später ein Stau; vier, fünf Rettungsfahrzeuge rasen kreischend durch die geöffnete Gasse. Am Straßenrand ununterbrochenes Blaulichtgewitter, zerfetztes Blech bäumt sich grotesk auf, zerborstenes Glas und eine hart zerquetschte Fahrkabine, aus der schlaff Airbag-Reste hängen. Hinter der Leitplanke im Gras beugen sich hingekniet viele Sanitäter, halten Infusionsflaschen. Vorbei, vorbei, es ist vorbei. Ich muss fast weinen. Hinter zusammengebissenen Zähnen meine Gebete.  Ganz erschrocken. – Und während der Fahrt werde ich…>mehr. Lesen Sie weiter dieses Tagebuch: >hier. foto: Tiffa Day, tiffa130,flickr.com Der erste Tag. weiterlesen

Darf es etwas weniger sein?

Ein paar einfache Dinge machen die meisten Menschen nachhaltig glücklich. Neue Studien zeigen, wie wir unserem Wohlbefinden im Weg stehen. Dan Ho führte das perfekte Leben. Am 12. Februar 1998 kostete ihn das den Verstand. Ho, gerade 32 Jahre alt, betrieb seinerzeit ein landesweit gepriesenes Restaurant in Chicago. Daneben besaß er ein Anwesen mit einem 18-Meter-Pool und einem Garten, für dessen Pflege drei Mitarbeiter nötig waren. Die Toiletten des 350-Quadratmeter-Hauses machten „allein schon den Gang aufs Klo zu einem Spektakel“, erinnert sich Ho.>mehr. foto:matteo castelli mondopiccolo,flickr.com Darf es etwas weniger sein? weiterlesen

Jetzt in einem Tag innere Achtsamkeit erfahren.

Achtsamkeit ist das wichtigste Werkzeug der Selbsterkenntnis. Immer mal wieder wurde ich gefragt, ob ich nicht ein kürzeres Seminar als drei Tage hätte. Sozusagen als Schnupperseminar und als ersten Einstieg in das Kennenlernen von sich selbst. Das gibt es jetzt. Innere Achtsamkeit wird immer mehr als ein zentraler Wirkfaktor in Coaching, Therapie und anderen Veränderungsmethoden anerkannt. Sie verhilft zu mehr Bewusstheit, dem Abbau von Stress, vertiefter Entspannung.Viele Formen der Meditation nutzen innere Achtsamkeit als Weg der Selbsterkenntnis. Ein guter Artikel dazu erschien dazu… > mehr. foto: Oliver Haja,flickr.com Jetzt in einem Tag innere Achtsamkeit erfahren. weiterlesen

Urlaub im Kloster

Hinter Klostermauern ausspannen. Bei der Suche nach immer besseren und ungewöhnlicheren Möglichkeiten der Erholung stößt der stressgeplagte Urlaubssuchende neuerdings immer häufiger auf dicke Mauern: Klostermauern! > mehr. foto:bas:il, flickr.com Urlaub im Kloster weiterlesen

Löchrige Zisternen

Denn mein Volk hat doppeltes Unrecht verübt: Mich hat es verlassen, den Quell des lebendigen Wassers, um sich Zisternen zu graben, Zisternen mit Rissen, die das Wasser nicht halten. (Jeremia 2,13 nach der Einheitsübersetzung)

Dieser Vers ist mir schon seit Jahren sehr wichtig, was in sofern bemerkenswert ist als ich ansonsten mit Jeremia meine liebe Not habe.
Ich stelle immer wieder fest, dass ich eine Tendenz habe, genau das gleiche Unrecht zu verüben „Löchrige Zisternen“ weiterlesen