Ein Offener Brief. Nicht nur an alle Christen.

Nun ist es fast drei Wochen her, nachdem die ARD den Beitrag „Mission unter falscher Flagge – Radikale Christen in Deutschland“ am 4. August 2014 ausgestrahlt hat. In diesen drei Wochen habe ich mich durch *Offene Briefe*, fruchtbare Diskussionen, peinliche Beiträge … Ein Offener Brief. Nicht nur an alle Christen. weiterlesen

Bemerkungen zur TV-Doku Mission unter falscher Flagge | TheoPop

Der Aufschrei war zu erwarten. Letzte Woche lief in der ARD die Dokumentation „Mission unter falscher Flagge – Radikale Christen in Deutschland“ – und schon werden alle Hebel in Bewegung gesetzt, sich über diesen Beitrag zu beschweren (neben den zahlreichen Stellungnahmen (s.u.) … Bemerkungen zur TV-Doku Mission unter falscher Flagge | TheoPop weiterlesen

Ein Apple und sein Sündenfall

iPod, iPad, iPhone werden wegen ihrer Eleganz und simplen Bedienbarkeit fast kultisch verehrt. Ein Dokumentarfilm zeigt die Schattenseite der Marke Apple.VON KASPAR HEINRICH. Apple ist das derzeit wertvollste Unternehmen der Welt. Steve Jobs hatte es mit Produkten wie den Mac-Computern, dem iPod, iPad und iPhone dazu gemacht. Nach seinem Tod im Oktober 2011 lebt seine Marke fort und erfährt von den globalen Nutzern eine fast sakrale Verehrung. Die zeigt Rasmus Gerlachs Dokumentarfilm Apple Stories. Ein „Heiligtum“…>mehr. foto: JMG  / pixelio.de Ein Apple und sein Sündenfall weiterlesen

Water Makes Money

Die französischen Konzerne Veolia und Suez zählen zu den Großen im wachsenden Weltmarkt der privaten Wasserversorgung. Sie sind auf allen fünf Kontinenten präsent und kaum eine Woche vergeht ohne Neuerwerbungen. Doch ausgerechnet im Heimatland Frankreich haben sie schnell wieder an Boden verloren. Anfang 2010 mussten beide Konzerne an ihrem Hauptsitz Paris die Wasserversorgung an die Stadt zurückgeben. Private Konzerne versorgen rund 80 Prozent der französischen Bevölkerung mit Trinkwasser. Doch im ganzen Land schwindet das Vertrauen in ihre Seriosität, denn…>mehr. Heute 22 Uhr, Arte > Auf Youtube ansehen. foto:  Bestimmte Rechte vorbehalten von Jokin BCN,flickr.com Water Makes Money weiterlesen

Afghanistan. Ein Lächeln am Hindukusch. (VIDEO)

Soldaten, Burkas, Taliban: Unser Bild von Afghanistan ist oft einseitig.  Zwischen 2006 und 2008 lebte der Journalist und Filmemacher Lukas Augustin in Afghanistan. Im Frühjahr dieses Jahres kehrte er dorthin zurück, um einen Film zu drehen, der die menschliche Seite des Landes zeigen sollte. Herausgekommen ist mit Touch Down in Flight ein fünfminütiger Film, der weder Fotojournalismus noch klassische Dokumentation ist. Stattdessen bedienen die Aufnahmen einen ebenso künstlerischen wie emotionalen Anspruch und zeigen Bilder, die man in dieser Intensität nur selten sieht.>mehr. foto:maiaibing2000,flickr.com Afghanistan. Ein Lächeln am Hindukusch. (VIDEO) weiterlesen

ZEIT: „Phoenix in der Asche“

Vom zermürbenden Abstiegskampf im Basketball Sie bilden kein Team, sie spielen schlecht, sind aber filmreif. Eine Kinodokumentation begleitet Phoenix Hagen durch ihren Alltag in der Bundesliga. Von Lars Spannagel. Ingo Freyer will seine Mannschaft endlich wachrütteln. Schon wieder liegen die Basketballer von Phoenix Hagen zur Halbzeit eines Bundesligaspiels deutlich zurück, ihr Trainer ringt mit den richtigen Worten, um die längst demoralisierten Spieler im scheinbar ewigen Abstiegskampf zu pushen, heiß zu machen, anzufeuern. Jetzt oder nie muss die flammende Ansprache kommen, wenn es noch mit dem Klassenerhalt klappen soll.>mehr. foto: Pressematerial, http://www.realfictionfilme.de/presse/index.php#phoenix-in-der-asche ZEIT: „Phoenix in der Asche“ weiterlesen

Filmpremiere: Phoenix in der Asche

Ein guter Freund von mir, den ich seit ewigen Jahren kenne, hat nun seinen ersten eigenen Kinofilm herausgebraucht. Hingehen, ansehen ! Er (Alex Krötsch) schreibt dazu: 

Ab nächster Woche läuft mein erster Kinofilm „Phoenix in der Asche“ im Kino an.

Es ist ein Dokufilm über die Bundesligamannschaft Phoenix Hagen und ihr Kampf um den Klassenerhalt in der ersten Bundesligasaison. Sollte man von den Feuervögeln zuvor noch nie gehört haben oder auch die deutsche Basketball-Bundesliga nicht kennen, tut das dem Genuss dieses äußerst charmanten Porträts des Hagener Clubs keinen Abbruch.

Der Film startet am „Filmpremiere: Phoenix in der Asche“ weiterlesen

Vorsicht: Jesus Camp (Video)

Der Dokumentarfilm „Jesus Camp“ führt in ein evangelikales Sommerlager für Kinder im Grundschulalter. Die beiden Filmemacherinnen Heidi Ewing und Rachel Grady begleiten die Pastorin Becky Fischer, Leiterin einer Pfingstkirche. Diese vor rund hundert Jahren in den USA entstandene konservative Abzweigung der evangelischen Kirche rückt die Bibel ins Zentrum des spirituellen wie des politischen Lebens und deutet dadurch moralische Werte um oder leugnet wissenschaftliche Erkenntnisse.>hier auf ARTE sehen. foto:George Kelly allaboutgeorge,flickr.com Vorsicht: Jesus Camp (Video) weiterlesen

Müll statt Mahlzeit

Es ist genug für alle da, eigentlich. Viele Lebensmittel landen aber im Müll und nicht auf dem Tisch. Die Doku „Taste The Waste“ zeigt das Ausmaß der Verschwendung. In Taste The Waste sucht der Autor und Regisseur Valentin Thurn die Orte auf, an denen wir unser täglich Brot zu Abfall degradieren: Bauernhöfe, Groß- und Supermärkte und Haushalte. Mehr als ein Drittel aller Lebensmittel landet nicht auf den Tischen, sondern im Müll. Allein in Deutschland blieben 15 Millionen Tonnen Nahrungsmittel pro Jahr ungenutzt, heißt es in der Dokumentation, die thematisiert, was nicht bloß Umweltaktivisten berühren sollte, sondern jeden von uns: die Verschwendung von Lebensmitteln. >mehr. … Müll statt Mahlzeit weiterlesen

Doku: „Auf Teufel komm raus“

Mit dem Vergewaltiger unter einem Dach. Als ein entlassener Sexualstraftäter bei seinem Bruder einzieht, eskaliert der Protest in Randerath. Julie Kreuzer und Mareille Klein zeigen ein Dorf im Ausnahmezustand. ZEIT ONLINE: „Ihr Dokumentarfilm Auf Teufel komm raus, der gerade auf dem Max Ophüls Festival läuft, beruht auf einem viel diskutierten Fall. Das Dorf Randerath kam 2009 in die Schlagzeilen, als der aus der Haft entlassene Sexualstraftäter Karl D. bei seinem Bruder Helmut einzog. Sie haben mehr als ein Jahr lang mit…“>mehr. foto: by Janine, Janine, flickr.com Doku: „Auf Teufel komm raus“ weiterlesen

Mahers Satire-Dokumentarfilm „Religious“

Bill Maher stammt aus katholisch-jüdischem Elternhaus. Bekannt wurde er durch die Pseudo-Doku „Borat„. Religiöser Skeptiker ist er – und lebt dies in zwei Stunden Film aus. Ein Film, der sicher auf einige Abenteuerlichkeiten in der religiösen Szene aufmerksam macht. Und einer, dessen Botschaft einen nach zwei Stunden nur noch langweilen dürfte. Denn so originell ist sie dann auch wieder nicht. > mehr. Bild: wikimedia commons Mahers Satire-Dokumentarfilm „Religious“ weiterlesen