“The Heretic” – Neue Doku über Rob Bell überzeugt und berührt – #wirsindmosaik

“The Heretic” – Neue Doku über Rob Bell überzeugt und berührt Letzte Woche ist eine neue Dokumentation über Rob Bell veröffentlicht worden, die bislang aber nur in den Staaten vertrieben wird. Dennoch konnte ich diese Dokumentation heute ansehen und kann … “The Heretic” – Neue Doku über Rob Bell überzeugt und berührt – #wirsindmosaik weiterlesen

Wie antisemitisch sind Sie?

Dass Dossier der aktuellen Printausgabe der ZEIT widmet sich dem Thema Antisemitismus in Deutschland. Um ein paar wenige Grundlinien zu nennen, sei das Folgende erwähnt. Zum einen ist es offenbar so, dass manche muslimisch geprägte Menschen, darunter auch Flüchtlinge, einen gewissen Antisemitismus von zu Hause mitbekommen haben. Dieser kann in einigen Fällen jedoch einigermaßen entkräftet werden, wenn sie über die Hintergründe genauer informiert werden. Aber auch nicht immer. Zum anderen hat sich offenbar auch in Deutschland ein gewisser Antisemitismus gehalten, der immer mal wieder in stereotypen Sichtweisen in Bezug auf Juden deutlich wird. Eines der Probleme ist beispielsweise, dass einige … Wie antisemitisch sind Sie? weiterlesen

Wozu braucht man Religion ?

Bevor wir dieser Frage nachgehen, stelle ich Ihnen einmal ein paar andere Fragen. Wozu braucht man Mathematik ? Gerade dieses Fach wird im schulischen Kanon recht zwiespältig beurteilt, je nachdem, wen man so fragt. Einige sagen, man brauche Mathematik, um gut durchs Leben zu kommen. Nicht, wenn man beim Bäcker steht und dort die dritte Ableitung einer Funktion ausrechnet, um die Brötchen zu bezahlen. Wohl aber, um einen technischen Beruf ergreifen zu können wie Mathematiker, Physiker, Ingenieur, Architekt und so weiter. Ansonsten braucht man Mathe aber nicht. Wie schaut es aus mit Latein, braucht man Latein ? Nun, man lernt … Wozu braucht man Religion ? weiterlesen

Darf man sich ein Bild von Gott machen?

Im 5. Buch Mose, dem Deuteronomium, Kapitel 5,6ff, scheint die Sache eigentlich klar zu sein. Man darf sich kein Bild von Gott machen. Weshalb hängen dann in Kirchen aber überall Kreuze mit Christusabbildungen? Der Deuteronomiumstext lautet wie folgt: Ich bin der HERR, dein Gott, der dich aus Ägyptenland geführt hat, aus der Knechtschaft. 7 Du sollst keine anderen Götter haben neben mir. 8 Du sollst dir kein Bildnis machen in irgendeiner Gestalt, weder von dem, was oben im Himmel, noch von dem, was unten auf Erden, noch von dem, was im Wasser unter der Erde ist. 9 Du sollst sie … Darf man sich ein Bild von Gott machen? weiterlesen

Wie es ist und war, ein Kind zu sein

Kind zu werden ist nicht schwer, Kind zu sein dagegen sehr. Zumindest in vielen Ländern der Welt. Hier in Deutschland ist es glücklicherweise so, dass Kinder meistens geliebt werden, wenngleich es auch hier natürlich Ausnahmen gibt. Was für ein Kinderbild gab es in der Bibel eigentlich? Die Antwort lautet, kein gutes. Kinder in der Bibel hatten eigentlich nichts zu sagen, zumindest im Alten Testament nicht. Dort waren Kinder rechtlos und die Eltern konnten mit ihnen machen, was ihnen gerade so beliebte, beispielsweise sie als Sklaven verkaufen, wo sie dann für Arbeitszwecke verwendet oder auch missbraucht wurden oder beides. Kind zu … Wie es ist und war, ein Kind zu sein weiterlesen

Kontrolle über mein Leben? | Utopio

Wie viel unseres Lebens haben wir tatsächlich unter Kontrolle? Genügt es nur sein bestes zu geben, ist jedermann seines eigenen Glückes Schmied? Die Realität wirft ein ernüchterndes Bild auf diese Phrasen. Zum Vorankommen genügt Talent und Leistungsbereitschaft alleine nicht. Es braucht Gönner und Förderer an der richtigen Stelle zur richtigen Zeit. Das eigene Schicksal ist abhängig von… https://utopiosmessage.com/2018/01/19/kontrolle-ueber-mein-leben/ Bild als E-Card verschicken. Kontrolle über mein Leben? | Utopio weiterlesen

Heute ist schon wieder Weihnachten

Für viele Christen, nämlich alle diejenigen, die nach dem gregorianischen Kalender feiern, der im 16. Jahrhundert Einzug hielt, ist Weihnachten schon vorbei. Für jedoch diejenigen, die nach dem julianischen Kalender ihre Feste ausrichten, ist heute Heiligabend. Es ist dies beispielsweise die ukrainisch-katholische Kirche, welche den Papst anerkennt, bei der Priester allerdings vor ihrer Priesterweihe heiraten dürfen und es sind die orthodoxen Kirchen, die heute ihr Weihnachtsfest haben. Ihnen allen wünsche ich frohe und gesegnete Weihnachten! Für die Christen hierzulande ist heute Epiphanias, besser bekannt als Heilige Drei Könige, an welchem Datum der Begebenheit gedacht wird, dass drei Weise aus dem … Heute ist schon wieder Weihnachten weiterlesen

Gedanke des Tages

Der Körper eines Menschen besteht, je nach Alter, zu etwa 60 bis 80% aus Wasser. Ohne Wasser kein Leben. Auch im Neuen Testament findet sich der Begriff des Wassers, das dem Menschen Leben schenkt. Das Wasser steht hier für die Nähe zu Gott bzw. zu Jesus und für die Kraft und Hoffnung und Gnade und Güte und Liebe, die er schenkt. Wer das Wasser des Lebens trinkt, wer also an Jesus glauben kann, wird geistlich gesehen keinen Durst im Leben leiden, wird also nicht ohne Sinn und ohne Hoffnung durch sein Leben stolpern, sondern sich geborgen wissen in Jesus, in … Gedanke des Tages weiterlesen

Was soll man von biblipedia halten?

Neues Jahr, neues Glück, so scheint es. Und mit Jahresbeginn ist eine neue Blogcommunity mit dem biblisch klingenden Namen biblipedia.de an den Start gegangen mit dem hehren Ziel, biblische Lehre für Blogger in die Welt hinaus zu verbreiten. An sich eigentlich gar keine so schlechte Sache, wenn da nicht ein kleines Problemchen wäre. Aber dazu später. Zunächst einmal sind 16 (erz?)konservative Christen angetreten, um ein Blogforum für evangelikale, liberale, postevangelikale Christen und für Skeptiker aufzubauen. Das erscheint mir schon etwas als Widerspruch, denn Liberale und Evangelikale passen irgendwo nicht so gut zusammen. Auch bin ich mal gespannt, ob diese 16 … Was soll man von biblipedia halten? weiterlesen

Wollen Sie mal etwas ganz Verrücktes machen? Z.b. wieder in die Kirche eintreten?

In der folgenden Diskussionsrunde werden Gründe für das Austreten und auch das wieder Eintreten in die Kirche diskutiert. Ein Gedanke dabei ist der folgende. Menschen, die aus der Kirche ausgetreten sind, haben das in der Regel deswegen getan, weil ihnen der Bezug zur Kirche verloren gegangen ist und fehlt. Kehrt der Bezug durch die eigene Biografie bzw gewisse Erlebnisse im Leben wieder zurück, sieht es auf einmal anders aus. Kirche wird wieder interessant. Beispielsweise dann, wenn sich die großen Fragen im Leben stellen, die Frage nach dem Sinn, öfters angesichts von Krankheit oder Tod. Oder im schöneren Sinne dann, wenn … Wollen Sie mal etwas ganz Verrücktes machen? Z.b. wieder in die Kirche eintreten? weiterlesen

Guten Morgen!

Kaffee trinken in Maßen soll sogar, wie ich kürzlich gelesen habe, gesundheitsfördernd sein und womöglich vor der ein oder anderen schweren Krankheit schützen können. Wer weiß, ob die Wissenschaft dies nicht sogleich wieder widerlegen wird, solange, bis auch diese Widerlegung dann widerlegt werden wird, aber hierzulande ist man eigentlich in der Mehrzahl wohl an das dampfende Bohnengetränk so gewöhnt, dass es für einen zu einem guten Morgen dazugehört. Sollten Sie gerade kein solches Getränk zur Hand haben, können Sie zumindest dieses Bild hier anschauen und ein wenig Kopfkino spielen. Wie auch immer, einen guten Start in den Morgen wünsche ich … Guten Morgen! weiterlesen

Gibt es in der evangelischen Kirche auch Heilige ?

Die Frage mag sich für manche Leute erst einmal absurd anhören. Klar, in der katholischen Kirche gibt es Heilige. Das sind Menschen, die Gott besonders nahe stehen und in religiöser und ethischer Sicht als vorbildhaft angesehen werden. Aber bei den Protestanten, also in der evangelischen Kirche, wie sieht es da aus? Zunächst möchte man glauben, es gäbe dort selbstverständlich keine Heiligen. Deshalb als kurzer Vorgedanke zunächst einmal eine Antwort auf die Frage, was eigentlich das Heilige ist: Das Heilige schlechthin ist Gott selbst, aber Christus ist in seiner einzigartigen Beziehung zu Gott dem Vater durch seinen Tod und seine Auferstehung … Gibt es in der evangelischen Kirche auch Heilige ? weiterlesen

Urnengang | Glaubenstexturen

An meiner Pinnwand hängt der Liederzettel vom Gottesdienst am 1. Advent. Nicht der Lieder wegen, sondern wegen eines Termins, der auf den Rand gekritzelt ist. Dabei versuche ich eigentlich, mir im Advent alle unnötigen Termine von der Hacke zu halten. Es ist eine Beerdigung. Ich war beim Kirchenkaffee nach dem Gottesdienst mit dem Verwaltungschef unseres Stadtfriedhofes ins Gespräch gekommen. Er hätte, so sagte er, „wieder so eine Beisetzung“. Gemeint war eine behördlich angeordnete „Bestattung von Amts wegen“. Es kommt immer öfter vor, dass Menschen versterben, ohne dass… Quelle: Urnengang | Glaubenstexturen Urnengang | Glaubenstexturen weiterlesen

Gedanken zum ersten Advent

Der Johannesprolog geht folgendermaßen. Im Anfang war das Wort, und das Wort war bei Gott, und Gott war das Wort. Dasselbe war im Anfang bei Gott. Alle Dinge sind durch dasselbe gemacht, und ohne dasselbe ist nichts gemacht, was gemacht ist. … Es war in der Welt, und die Welt ist durch dasselbe gemacht; und die Welt erkannte es nicht. Er kam in sein Eigentum und die Seinen nahmen ihn nicht auf. Wie viele ihn aber aufnahmen, denen gab er Macht, Kinder Gottes zu werden: denen, die an seinen Namen glauben…. Der griechische Begriff für „Wort“ lautet Logos. Logos hat … Gedanken zum ersten Advent weiterlesen

Gedanke des Tages

Würde sich etwas in Bezug auf die Frage nach Gott als dem Schöpfer und Erhalter des Universums ändern, wenn man in naher oder auch ferner Zukunft feststellen würde, es gäbe tatsächlich extraterrestrisches Leben irgendwo im Weltall? Würde dies den christlichen Glauben irgendwie aus dem Lot bringen, oder wäre eine solche Erkenntnis, bei der man nicht weiß, ob sie jemals auftreten kann, damit vereinbar? Nachdem seit Galileo Galilei spätestens die Welt an den Rand des Sonnensystems gerückt wurde, als das geozentrische von dem heliozentrischen Weltbild abgelöst wurde, sollte es tendenziell eigentlich kein allzu großes Problem darstellen, ob man nun am Rande … Gedanke des Tages weiterlesen

Ein paar Gedanken zum Ewigkeitssonntag

Diesen Sonntag ist ein evangelischer Feiertag, der da heißt Ewigkeitssonntag. Bei ihm geht es darum, einerseits an die Verstorbenen zu denken, sich also auch mit deren Tod und möglicherweise der eigentlichen Endlichkeit gedanklich einmal auseinanderzusetzen. Zum anderen impliziert der Name, dass es eine Hoffnung gibt, dass Christen – und hoffentlich im Grunde alle Menschen – nämlich darauf hoffen dürfen, in Ewigkeit dereinst bei Gott sein zu können. Wie diese Art von Leben aussieht, kann man sich sicherlich nicht vorstellen, aber Wirken und Leben Jesu deuten stark darauf hin. Als ich vorhin einen Termin im Jahr 2021 in den Kalender eintrug, … Ein paar Gedanken zum Ewigkeitssonntag weiterlesen

Was ist eigentlich Sünde?

Christlich gesehen meint der Begriff Sünde die Trennung von Gott. Wenn ein Mensch nicht an Gott glaubt, koppelt er sich auch von dem daran angeschlossenen ethischen Apparat ab. Gewisse Normen und Regeln gelten für ihn also nicht automatisch, wie beispielsweise die zehn Gebote. Du sollst nicht töten, heißt es dort, was ein gläubiger Christ auch deswegen automatisch so als richtig unterschreiben würde, weil er ja weiß, dass der Mensch als Ebenbild Gottes konzipiert wurde. In jedem Mitmenschen begegnet einem gewissermaßen ein Gedanke Gottes. Was ihr einem meiner geringsten Brüder getan habt, das habt ihr mir getan, so wird Jesus wiedergegeben. … Was ist eigentlich Sünde? weiterlesen

Ich melde mich zurück – Uwe Hermann – Einfach leben…

Was für ein spannendes Jahr 2017! Wahnsinn, was in diesem Jahr in meinem Leben alles passiert ist. Hier gebe ich dir einen kleinen, ganz persönlichen Eindruck. Ich melde mich zurück, nach fast einem Jahr Schreibpause auf meinem Blog. Jetzt aber richtig! MEIN WEG BISHER… Seit meiner Abiturzeit wollte ich Pfarrer werden. Nach einem langen Studium, das mir sehr viel Freude gemacht hat, so manchen Umwegen über … http://uwe-hermann.net/persoenlich/ich-melde-mich-zurueck/ . Ich melde mich zurück – Uwe Hermann – Einfach leben… weiterlesen

Wenn zwei oder drei

Wenn zwei oder drei in meinem Namen zusammen sind, dann bin ich mitten unter ihnen. So wird Jesus im Neuen Testament wiedergegeben. Im Spätgottesdienst am Sonntag waren wir drei Besucher. Und eine Pfarrerin. Peinlich war es nicht, sondern irgendwie recht persönlich. Nach kurzem kamen noch zwei weitere Gäste hinzu. Ein Kind durfte sich ein Lied wünschen, welches es kannte, es handelte sich dann um das St.Martinslied. Die Pfarrerin erzählte spontan die Geschichte von St.Martin, die ja zu Beginn des 4. Jahrhunderts nach Christus im Alter von 15 Jahren in den Militärdienst eintreten musste. Sie sagte, dass dies glücklicherweise heutzutage, zumindest … Wenn zwei oder drei weiterlesen

Frau, Mann oder etwas Drittes

Nach einem Beschluss des Bundesverfassungsgerichtes ist es ab Anfang nächsten Jahres zulässig, dass Menschen, die intersexuell sind, in ihren personenbezogenen Daten dies auch kenntlich machen. Neben der Kategorie Frau und Mann gibt es dann eine dritte Kategorie, der man sich zuordnen kann. Das Ganze ist eine respektvolle Berücksichtigung der Tatsache, dass es eben Menschen gibt, die sich nicht den beiden herkömmlichen Geschlechterrollen zuordnen können. Auch aus christlicher Sicht kann man eigentlich davon ausgehen, meine ich zumindest, dass daran sicherlich nichts Verwerfliches ist. Denn jeder Mensch, der lebt, ist ja letztlich zurückzuführen auf den Willen Gottes, welcher ja als derjenige gesehen … Frau, Mann oder etwas Drittes weiterlesen

Halloween und Reformationstag

Vermutlich wird erwartet, dass man hier einmal wieder daran erinnert, dass Halloween als ein keltisches Fest sich mit Geistern und allerlei ähnlichem Ungetier befasst. Und dass die Reformation dagegen eine neue Vorstellung von Glaubensfreiheit und Gewissensfreiheit in Gang gebracht hatte, und man auch keinen päpstlichen Konzilien mehr blind vertrauen musste, sondern selber in der Heiligen Schrift nachlesen durfte. Und konnte, weil sie ins Deutsche übersetzt wurde. Das Problem ist nur, dass man hierzulande glücklicherweise an die Glaubensfreiheit und Gewissensfreiheit so sehr gewohnt ist, dass man eigentlich keinen mehr hinter dem warmen Ofen hervor bekommt mit diesem Versprechen von Freiheit. Glücklicherweise, … Halloween und Reformationstag weiterlesen

Hilft beten?

Manche glauben, Gebet sei doch nur eine psychologische Sache, ein sich selbst Beruhigen durch eine Art Mantra, das man sich immer wieder vorsagt. Möglicherweise ist ein Teil davon wahr, aber es ist sicher nicht die ganze Wahrheit. Jesus lehrt die Menschen, das Vaterunser zu beten und er würde es nicht machen, wenn beten nicht helfen würde. Am Kreuz, in völliger Gottverlassenheit, so scheint es ihm zumindest, betet er zu Gott, mein Gott, mein Gott, warum hast du mich verlassen? Dieses Gebet wird ebenfalls erhört. Gott hat ihn keineswegs verlassen, sondern er erweckt ihn auf zu neuem Leben, so dass Jesus … Hilft beten? weiterlesen

Muslimische Feiertage in Deutschland?

Innenminister Thomas de Maiziere hat in die Diskussion gebracht, in Regionen mit vielen Muslimen auch mal einen muslimischen Feiertag einzuführen. Oder auch mehrere. Einerseits, warum eigentlich nicht? Andererseits, bisher ging man davon aus, dass Deutschland insgesamt christlich geprägt ist. Gut, das muss natürlich nicht immer so bleiben, aber bisher war es eigentlich so. Man könnte natürlich im Sinne der Integration sagen, auch Muslime sollen ihren Feiertag oder einige davon bekommen. Zum einen schrillen jetzt sicherlich schon die Sirenen der Islamkritiker, die das Abendland von muslimischer Kultur unterwandert sehen. So dramatisch ist es sicherlich nicht. Thomas de Maiziere gibt an, dass … Muslimische Feiertage in Deutschland? weiterlesen

Der „Rand der Gesellschaft“: über eine problematische Metapher kirchlicher Sprache. | Rotsinn

Die Rede vom Rand der Gesellschaft ist in der Kirche derzeit sehr beliebt. Papst Franziskus hat mit seiner Aufforderung, die Kirche möge an die Ränder gehen bzw. die Randgebiete der Gesellschaft erreichen (u.a. Evangelii Gaudium, § 46) für eine Flut … Der „Rand der Gesellschaft“: über eine problematische Metapher kirchlicher Sprache. | Rotsinn weiterlesen

Flüchtlingskrise: Die europäische Lösung wird kommen | ZEIT

Das neueste Narrenstück – pünktlich zu Fasching – lautet so: Die CSU in Bayern möchte die Bundesregierung verklagen, an der sie selber beteiligt ist. Irgendwo ziemlich unsinnig. Mit dieser Kurzschlussreaktion möchte man offensichtlich Wähler am rechten Rand abfischen. Funktionieren wird das wohl … Flüchtlingskrise: Die europäische Lösung wird kommen | ZEIT weiterlesen

Philosophen über Flüchtlingskrise: Das Ende der Lebenslüge – SPON

Wie schauen Philosophen auf die Flüchtlingskrise? Erstaunlich realistisch, wie eine Umfrage unter 27 Denkern ergab. Die Zeit der Illusionen sei vorbei, sagt der Initiator. Die Deutschen müssten sich endlich erwachsen mit Migration auseinandersetzen. http://spiegel.de/panorama/gesellschaft/a-1071077.html Philosophen über Flüchtlingskrise: Das Ende der Lebenslüge – SPON weiterlesen

Christentum: Von der Familie verstoßen, von den Behörden verfolgt | ZEIT

In Deutschland kann man es sich eigentlich kaum vorstellen, aber in einigen muslimischen Ländern ist es offenbar tatsächlich Realität, dass man als Christ äußerst gefährlich lebt. Wobei, es gibt derzeit in Deutschland mindestens zwei Fälle, in denen katholische Blogger auch … Christentum: Von der Familie verstoßen, von den Behörden verfolgt | ZEIT weiterlesen

Bericht über Nahtoderfahrung: Neurochirurg: „Es gibt ein Leben nach dem Tod“ – FOCUS

Der renommierte Neurochirung Eben Alexander fällt in Folge einer bakteriellen Hirnhautentzüngung ins Koma. Seine Überlebenschancen sind gering, viele Gehirnfunktionen fallen aus. In seinem Buch beschreibt er, was er in dieser Zeit glaubt, erlebt zu haben . http://www.focus.de/gesundheit/ratgeber/gehirn/tid-29872/nahtoderfahrung-eines-neurochirurgen-es-gibt-gott-und-ein-leben-nach-dem-tod_aid_932100.html Bericht über Nahtoderfahrung: Neurochirurg: „Es gibt ein Leben nach dem Tod“ – FOCUS weiterlesen

Horror, Porno, Trash – und das in der Bibel ?! | TheoPop

Gute Satire ist nicht zu verachten: Wenn Autoren gekonnt humorvoll oder sarkastisch böse Probleme aufzeigen, Heucheleien aufdecken oder Missstände anprangern, ist das meist nicht nur amüsant zu lesen – es erfüllt auch einen wichtigen Zweck. Eine besonders große Angriffsfläche in dieser Hinsicht bietet … Horror, Porno, Trash – und das in der Bibel ?! | TheoPop weiterlesen

Flüchtlinge: Das ganze Land soll endlich reden | ZEIT ONLINE

Man könnte leicht glauben, die Radikalen hätten die Oberhand, weil die Medien immer darüber berichten, AfD, Pegida, fremdenfeindliche Übergriffe. Aber dieser Eindruck ist glücklicherweise falsch. Rechte Fackelträger sind in den Schlagzeilen, strapazierte Politiker reagieren wie im 20. Jahrhundert – dabei … Flüchtlinge: Das ganze Land soll endlich reden | ZEIT ONLINE weiterlesen

An die “Christen in der AfD”. Ein Gesprächsangebot | uckerlandkirchenblog

Die AfD ist in ihrem Kern zutiefst ausländerfeindlich, gibt aber vor, ein Diskussionsforum für Christen innerhalb der Partei bieten zu wollen. Ist das theologisch nicht von vornherein völliger Humbug, widerspricht doch Ausländerfeindlichkeit der christlichen Botschaft in ihrem ganzen Wesen? Doch. … An die “Christen in der AfD”. Ein Gesprächsangebot | uckerlandkirchenblog weiterlesen

#PrayforParis rufen und gleichzeitig hetzen – @ideade: das geht nicht! | Θ TheoNet.de

Das christliche Nachrichtenmagazin idea, das sich besonders an evangelikale Christen richtet, lässt sich (unbeabsichtigt?) einen rechtsradikalen Artikel aufdrücken und fischt damit augenscheinlich am rechten Rand. Der Artikel ist zwar mittlerweile vom Netz genommen, jedoch findet er sich nun auf der … #PrayforParis rufen und gleichzeitig hetzen – @ideade: das geht nicht! | Θ TheoNet.de weiterlesen

Das Innen-Außen-Problem | Gardinenpredigerin

Viele Religionen die ein Problem mit der Vermittlung ihrer Position nach Außen haben, haben in Wirklichkeit ein anderes Problem: sie verwechseln konsequent ihre internen und externen Konflikte miteinander und liefern damit versehentlich den falschen Personen die richtigen Argumente https://gardinenpredigerin.wordpress.com/2015/08/26/das-innen-aussen-problem/ Das Innen-Außen-Problem | Gardinenpredigerin weiterlesen

Hexenverfolgung: Der Neun-Millionen-Mythos in Geschichte und Gegenwart

Ich hatte ja vor einigen Wochen referiert, woher er kommt. Auch im Interview mit Radio Horeb im Rahmen der Sendereihe Faktencheck Kirchengeschichte (4. Teil:Hexen und Zauberer) war er am Ende Thema: der „Neun-Millionen-Mythos“… https://jobo72.wordpress.com/2015/08/04/der-neun-millionen-mythos-in-geschichte-und-gegenwart/ Hexenverfolgung: Der Neun-Millionen-Mythos in Geschichte und Gegenwart weiterlesen