Iam finis erat

Und schon war Ende. Schluss. Aus. Ein Lateinprofessor teilte uns im ersten Semester einen Fragebogen aus, irgendwelches Blabla zu Latein, am Schluss aber dann noch eine Ankreuzfrage, das Lateinstudium dauere lange, ja oder nein, und das Leben dauere lange, ja oder nein. Irgendwo auf dem Blatt stand auch der aus der Äneis stammende Satz aus…

U-Bahnfahrer gesucht

In München ist der Hochsommer eingekehrt, aber auf Bussen werden offenbar U-Bahn Fahrer gesucht, so zumindest die dort aufgeklebte Werbung. Nun mag es okay sein, bei 30° gelegentlich einmal in den Untergrund abzutauchen. Und irgendjemand muss natürlich auch verantwortungsvoll die U-Bahnen steuern. Aber ob sich jemand diesen Job bewusst aussucht, frage ich mich schon. Braucht…

Wie umgehen mit Veränderungen?

Es war wohl irgendwann in meiner Jugend, da war großes Drama in ganz Deutschland. Die 4 stelligen Postleitzahlen sollten ersetzt werden durch 5 stellige. Oh meine Güte, wie sollte der Normalbürger damit bloß klar kommen? Dann vor einiger Zeit die Umstellung der Kontonummern und Bankleitzahlen. Statt zwei Zahlen hatte man auf einmal eine große. Oh…

Worauf es ankommt im Leben

Viele Menschen leben ihr Leben so, als würde es ewig dauern. Sie arrangieren sich mit den Verhältnissen, obwohl sie im Inneren merken, es geht so nicht weiter. In diesem Artikel hier geht es besonders um berufliche Verhältnisse. Etwa ein Viertel bis ein Drittel aller Menschen in Deutschland, so wird vermutet, sind im Grunde nicht zufrieden…

Von Feiertagen und LKWs

Nicht in jedem Land ist es so, dass man an Feiertagen eine freie Autobahn hätte. In manchen Ländern schlängeln sich Karawanen der Lastkraftwagen auf der linken und mittleren Spur über das Band aus Asphalt durch das Land. Nun könnte man sich an dieser Tatsache schon stören, mein Problem ist sie heute aber nicht. Ich mache…

Viele haben einen Job, einige einen Beruf

Das habe ich doch gern gemacht! Wenn jemand mit diesen Worten nach Hause kommt und eigentlich in der Arbeit war, hat er vermutlich einen Beruf. Dieser Begriff leitet sich von dem Wort Berufung her und meint im Grunde, dass man das, was man tagsüber so tut, um Geld zu verdienen, gerne tut, dass man damit…

Wie man sich aus Bindungen lösen kann

Es gibt Menschen, die sich in unseligen Bindungen vorfinden und nicht wissen, wie es weitergehen soll. In einer Partnerschaft, einer Familie oder einem Beruf. Dabei sind sie genauso Teil des Problems. Zunächst einmal die gute Nachricht: im Grunde kann man sich aus jeder Bindung lösen. Es kostet nur etwas. Wer beispielsweise in einem Beruf unglücklich…

Wozu leben Sie eigentlich?

Keine Sorge, diese Frage ist gar nicht so rein religiös gemeint, wie sie vielleicht erstmal klingen mag. Im Folgenden ein paar Gedanken, wozu man vielleicht so leben könnte mit dem Hinweis, die Punkte gerne gedanklich oder in den Kommentaren zu ergänzen. Also, wozu leben Sie eigentlich? Hier ein paar mögliche Antworten, die sich auch überlappen…

Und was sind Ihre Vorsätze für 2018 ?

Hier können Sie in Ruhe abstimmen und sich über all Ihre guten und schlechten Vorsätze freuen. Mehrfachnennungen möglich. Kleiner Tipp am Ende: falls Sie wirklich etwas ändern wollen im neuen Jahr: kleine Schritte sind besser als keine Schritte. Bild als eCard verschicken.  

Erkenntnis des Tages

Wenn jemand den Wald vor lauter Bäumen nicht sieht, sieht er nur die Details, nicht aber die Gesamtheit oder den Gesamtzusammenhang, das will dieses Sprichwort sagen. Umgekehrt geht es auch. Jemand weiß im Großen und Ganzen worum es geht, kennt aber die Details nicht und hat im Grunde wenig Einblick in das, wovon eigentlich geredet…

Ich melde mich zurück – Uwe Hermann – Einfach leben…

Was für ein spannendes Jahr 2017! Wahnsinn, was in diesem Jahr in meinem Leben alles passiert ist. Hier gebe ich dir einen kleinen, ganz persönlichen Eindruck. Ich melde mich zurück, nach fast einem Jahr Schreibpause auf meinem Blog. Jetzt aber richtig! MEIN WEG BISHER… Seit meiner Abiturzeit wollte ich Pfarrer werden. Nach einem langen Studium,…

Ist man von der Meinung anderer abhängig?

Zunächst einmal, ja, sicherlich immer irgendwie. Man lebt als Mensch in der Regel in einer Gemeinschaft und dort ist es eigentlich nie egal, was andere über einen selber denken. Gerne redet man es sich manchmal ein, aber je mehr man sich mit dem Gedanken beschäftigt, desto mehr enttarnt man sich wohl selber, dass einem die…

Manchmal muss es mehr sein

Es gibt Menschen, die irgendwie nicht genug bekommen. Die danach streben, Macht zu haben, reich zu sein, ein großes Haus zu haben, ein großes Auto zu haben, viel zu vermögen in Bezug auf andere Menschen, andere beeinflussen zu können, Frauen oder Männer zu besitzen, obgleich man Menschen niemals besitzen kann und sowieso im Grunde auch…

Wochenende und Beruf

Hurra, das Wochenende ist da und die meisten Leute können es sicherlich genießen. Ganz besonders können das die Leute, die unter der Woche einen Job gemacht haben, oder besser gesagt, sie müssen es genießen. Denn ein Job unterscheidet sich von einem Beruf dadurch, dass man ersteren macht, um Geld zu verdienen, wenngleich er nicht unbedingt…

Wie man glücklich wird und bleibt

In Deutschland lebt man in einem der reichsten Länder der Welt, dennoch sind viele Menschen nicht glücklich. Warum eigentlich? Erstmal ist es wohl so, dass die Frage nach dem Glück und damit einhergehend nach persönlicher Selbstverwirklichung erst relativ spät kommt, auf der Bedürfnispyramide von Abraham Maslow nämlich erst ganz oben. Vorher müssen eine ganze Menge…

Gehen Sie gerne in die Arbeit? Falls nicht, lesen Sie das hier.

Die Verfreitagung der Gesellschaft Hurra, es ist Freitag, endlich Wochenende! Viele Menschen sehen das so, aber mit unterschiedlichem Hintergrund. Die einen arbeiten gern und sehen ihre Arbeit als Berufung, die anderen quälen sich durch die Woche hindurch, Arbeit ist für Sie nur ein Vehikel, um Geld zu verdienen, ein sogenannter Job, aber kein Ort, um…

Löffelliste – tu es, bevor du den Löffel abgibst – Uwe Hermann

LÖFFELLISTE? Weißt du, was eine Löffelliste ist? Vielleicht kennst du den Film: „Das Beste kommt zum Schluss“ (Partnerlink), eine Tragikomödie aus dem Jahr 2007 mit Jack Nicholson und Morgan Freeman. Der Originaltitel lautet: The Bucket List. Die deutsche Bezeichnung Löffelliste kommt von dem Ausdruck “den Löffel abgeben“. Es geht um die Dinge, die du noch tun…

Sind wir überhaupt gläubig? – Manfred Reichelt

Natürlich, werden wir sagen. Schließlich sind wir ja Christen. Doch selbst da möchte ich ein Fragezeichen setzen. Zum reichen Jüngling sagte Jesus: „Geh hin, verkaufe alles, was du hast…(Mark. 10,21). Darauf reagierte dieser unmutig und „ging traurig davon; denn er hatte viele Güter.“ (V. 22) Dann heißt es weiter: „Und Jesus sah um sich und……

Kinder, Küche, Karriere – Die Lüge von der Vereinbarkeit

Die Frau/der Mann von heute schafft einfach alles, Kind und Karriere. Auf der Strecke bleiben die Kinder. Wie traurig. Auch wenn stets das Gegenteil behauptet wird: Die totale Mobilisierung beider Geschlechter für das Arbeitsleben lässt nicht genug Zeit für Kinder. VON FERDINAND KNAUS viaFamilie und Beruf: Die Lüge von der Vereinbarkeit | ZEIT ONLINE.

Günter J. Matthia: Herr K. und der Großauftrag

Daniel K. ging zum Jobcenter, um Hilfskräfte für die Sonderproduktion von Holzpaletten zu suchen. Ein überraschender Auftrag war hereingekommen, den er angenommen hatte, obwohl er wusste, dass mit seinem Stammpersonal der Liefertermin unmöglich zu halten war. Angesichts der hohen Arbeitslosigkeit dürfte es kein Problem sein, die zusätzlichen Arbeiter zu finden, hoffte er. Die notwendige Qualifizierung…

Moderne Sklaverei – Nicht mehr Knechte | Jobo72’s Weblog

Juristisch ist die Sklaverei in den meisten Ländern längst abgeschafft. Kaum ein Mensch, der sie nicht ächten würde. Dennoch gibt es „moderne Formen der Sklaverei“ (Franziskus), dennoch arbeiten viele Menschen, auch viele Kinder, unter Bedingungen, die de facto Sklaverei bedeuten. viaNicht mehr Knechte | Jobo72’s Weblog.

Viele Menschen wählen den falschen Beruf. Und dann?

VON ALINA FICHTER, Für das Unglück, an dem man selbst die Schuld trägt, gibt es keine Entschuldigung, und Bettina Rosen hat ihr Unglück selbst gewählt. Als Mädchen konnte sie sich nicht vorstellen, wie sie als Erwachsene würde leben wollen. Ihre Eltern dagegen hatten ein klares Bild: Das Wichtigste sei ein sicherer Job, sagten sie. Also wurde Rosen…

WER BIN ICH UND WARUM SO VIELE? Wie Sie mit Ihrem „Inneren Team“ besser zusammenarbeiten

Roland Kopp-Wichmann. Ich musste eine wichtige berufliche Entscheidung treffen und mein Team hatte ganz unterschiedliche Ansichten und Ratschläge dazu: “Folge Deiner Berufung”, sagte der Visionär. “Du musst auch an die Verdienstmöglichkeiten denken”, gab der Realist zu bedenken. “Warum nur zwei Alternativen? Es gibt doch sicher noch mehr Optionen”, riet der Kreativdirektor. “Du bist zu alt für…

Sinnsuche: „Nicht jeder Mensch ist für Arbeit geboren“

Der Beruf ist prägend für die eigene Identität, sagt der Arbeitspsychologe Tim Hagemann. Aber wer keinen Sinn im Job findet, wird schnell als gescheitert abgestempelt. ZEIT ONLINE: Herr Hagemann, sind Menschen, die sich zu ihrem Beruf auch berufen fühlen, glücklicher? >mehr. foto: Paulo Brandão,flickr.com

Glaube und Arbeit: Karriere mit Gott ?

Religiöse Überzeugung und Arbeitsalltag sind nicht immer miteinander zu vereinbaren. Drei Menschen berichten von ihren Erfahrungen mit dem Glauben am Arbeitsplatz. An was glaubt der Kollege? Religion spielt für viele Menschen eine wichtige Rolle in ihrem Leben – in der modernen Arbeitsgesellschaft hat sie aber selten einen Platz. Wenn ein Mitarbeiter besonders gläubig ist, kann…