Asylsuchende in Niederösterreich: verpflichtet zur Dankbarkeit

In Österreich will der FPÖ Landrat Gottfried Waldhäusl „10 Gebote der Zuwanderung“ installieren, die von den aktuell 424 untergebrachten Aylantragsteller in Niederösterreich unterzeichnet werden sollen. Wenn jemand sie nicht unterschreibe, habe er angeblich aber auch keine Nachteile bzw müsste zumindest … Asylsuchende in Niederösterreich: verpflichtet zur Dankbarkeit weiterlesen

Boxspringbetten mit Taschenfederkernmatratzen

Manche Wortungetüme können wohl nur die Deutschen. Donau-dampfschifffahrts-gesellschafts-kapitäns-kombüsen-schlüsselloch-abdeckungs-vorrichtung. Oder so wie in der Überschrift. Während es draußen unbehagliche und kalte 1° Celsius sind, sitzt eine mit leichtem Negligee bekleidete Dame mit einem hunde- oder handtaschenähnlichen Lebewesen auf einem Boxspringbett, welches Taschenfederkernmatratzen zu enthalten vorgibt. Nachdem ich mir doch tatsächlich einmal die Mühe gemacht hatte, zu ergründen, um was es sich bei diesen beiden Wortgebilden handelt, kann ich nun mitreden. Die Boxspringbetten stammen ursprünglich aus den USA und sind kastenförmige Betten, die man vor allem in Hotels vorfindet. Doch dank emsiger und um das stete Wohl der Allgemeinheit bemühter Werbefachleute kann … Boxspringbetten mit Taschenfederkernmatratzen weiterlesen

Die Angst, dein Feind und Helfer

Wie ist es, wenn man als Asylbewerber in einem Asylbewerberheim aufwächst? Wenn man heute nicht das Morgen planen kann, weil man nicht weiß, ob man dann noch im Land sein darf? Und wenn man im Ort all die Menschen sieht, die selbstverständlich hier bleiben dürfen, weil sie in Deutschland geboren wurden, die fröhlich singend Laternenfeste feiern, Dorffeste und dann, wenn sie nicht gut drauf sind, sich Schimpfnamen für einen ausdenken? AsylbewerberMeine Schrottcontainerkindheit In Deutschland geboren, im Asylbewerberheim groß geworden, und alle 30 Tage zum Amt: Wie es ist, wenn man mit der ständigen Angst aufwächst, abgeschoben zu werden. VonVanessa Vu … Die Angst, dein Feind und Helfer weiterlesen

Christenverfolgung? Nicht mit uns!

Josef Bordat. In einem diesseits-Artikel mit der Überschrift Regierung uneins in Sachen „Christenverfolgung“*geht es im Wesentlichen um zwei Dinge: 1. Die Wahlprogramme von Union und FPD (vulgo: „Regierung“) unterscheiden sich; 2. Es gibt keine Christenverfolgung. Das überrascht. Mich zumindest. Zunächst stellt sich die Frage nach dem Verständnis der Konzepte „Partei“ und „Koalition“, der einer diagnostizierten „Uneinigkeit“ von Union und FPD zugrunde liegen muss. Seit wann genau müssen sich Parteien in einer Regierungskoalition in jedem Punkt einig sein? Es gibt doch immer Differenzen. Gäbe es sie nicht, bräuchte es nicht zwei verschiedene Parteien. Und selbst innerhalb einer Partei gibt es unterschiedliche Strömungen. Und: Dass … Christenverfolgung? Nicht mit uns! weiterlesen