Erkenntnis des Tages

Wenn jemand den Wald vor lauter Bäumen nicht sieht, sieht er nur die Details, nicht aber die Gesamtheit oder den Gesamtzusammenhang, das will dieses Sprichwort sagen. Umgekehrt geht es auch. Jemand weiß im Großen und Ganzen worum es geht, kennt aber die Details nicht und hat im Grunde wenig Einblick in das, wovon eigentlich geredet…

Bild des Tages

Was für Gedanken kommen euch beim Betrachten dieses Bildes? Um welches Haus handelt es sich, wer wohnt dort oder wer wohnte dort? Wo geht die Frau hin und wo kommt sie her? Was hat sie in ihrem Leben gemacht? Wie sieht’s ihr Leben rückblickend und wie sieht sie ihr Leben aktuell? Wer aus deiner Verwandtschaft…

Ist das lustig

Ich sitze in der Mittagspause in einem Restaurant und esse meinen Döner. Kommt ein Pärchen herein, er sagt, setzen wir uns ans Fenster, das finde ich lustig. Finde ich lustig, wiederholt er. Ich frage mich, was er denn so lustig daran findet. Laufen unten Clowns herum? Habe ich da was verpasst? Wird unten eine Satireshow…

Manchmal mag man Ruhe haben

Wahrscheinlich kennt jeder, der die modernen Medien nutzt, das Phänomen. Man möchte etwas am Schreibtisch erledigen, aber das Smartphone springt einen magisch an. Facebook ruft, der Newsticker möchte gelesen werden. Da hilft nur tief durchatmen und sich auf das Wesentliche konzentrieren, zumindest es versuchen. Interessant ist der Gedanke, dass diese willkommenen Ablenkungen ja auch deshalb…

Über das Wesen und Unwesen von To-Do-Listen

Viele Leute führen sie, auf unterschiedliche Art und Weise. Der eine digital, der andere in einem Planer, manche als einzelne Zettel. To-Do-Listen sind sinnvoll, wenn man mehr als zwei oder drei Dinge zu tun hat, um Wichtiges von Unwichtigem zu trennen und das Wichtige dann nach Möglichkeit auch nicht zu vergessen. Sie können aber auch…

Der Sonntag als Ruhetag

Am siebten Tag ruhte Gott, so die Vorstellung der Schöpfungsgeschichte ganz am Anfang der Bibel, in der Genesis. Dabei sollte man sich vergegenwärtigen, dass diese Geschichte sicherlich nicht sieben echte Tage meint, sondern ein theologisches Konzept darstellt, welches auf damals gängige naturwissenschaftliche Vorstellungen zurückgreift, sofern man hier von Naturwissenschaft sprechen kann. Theologen überlegten sich, in…

Warum du etwas ganz Besonderes bist

Je nach Lebenssituation ist man sich manchmal nicht ganz sicher, ob oder wie viel man eigentlich wert ist. Biblisch argumentiert besitzt du und jeder Mensch aber einen gewaltigen Wert. Bereits im Alten Testament, ganz zu Beginn in der Genesis, wird der Gedanke formuliert, dass Gott den Menschen zu seinem Ebenbild schuf. Heutzutage gehen wir davon…

Ist man von der Meinung anderer abhängig?

Zunächst einmal, ja, sicherlich immer irgendwie. Man lebt als Mensch in der Regel in einer Gemeinschaft und dort ist es eigentlich nie egal, was andere über einen selber denken. Gerne redet man es sich manchmal ein, aber je mehr man sich mit dem Gedanken beschäftigt, desto mehr enttarnt man sich wohl selber, dass einem die…

Einkaufen am Sonntag, 24.12.?

Offenbar gibt es einige Einzelhändler, die erwägen, dieses Jahr am Heiligabend, also am 24.12 2017, der auf einen Sonntag fällt, ihre Läden zu öffnen. Christlich gesehen ist dies durchaus kritisch zu bewerten. Zum einen gilt der Sonntag als Ruhetag, der auch in der jüdischen Tradition vorkommt, wenngleich er dort der Sabbat ist, also der Samstag….

In der Mensa

Es gibt Orte, die sucht man nicht aus Überzeugung auf, sondern weil man muss. So auch bei der Mensa, weil man Hunger hat. Zwar wird man dort nicht immer satt, es sei denn man hat vielleicht eine Größe von 1,20 m und ein Gewicht von 60 kg, dann wären die Portionen mehr als reichlich. So…

Es könnte alles so einfach sein

Das Wort einfach hat eine unbemerkte Konjunktur in der Sprache und im alltäglichen Gebrauch. Es hat sich so eingeschlichen und es scheint so, als könne man durch Verwendung dieses Wortes alles auf einfache Art und Weise herunterbrechen und lösen. Dabei sind es ja gerade die Dinge, die eben nicht einfach sind, bei denen man dieses…

Psalm 23 als moderner Versuch

Gott leitet mich im Leben und gib mir die richtigen Gedanken in entscheidenden Situationen, so dass ich keinen Grund habe, im Leben wirklich etwas zu vermissen. Er hält für mich Lebensumstände bereit, die mir Kraft und Auftrieb geben. Er gibt mir Hoffnung und Lebensfreude. Weil er der Herr in meinem Leben ist, weist er mir…

Ein Herz für Hausverwalter?

Der soll mal seine Arbeit machen, dafür bezahlen wir ihn ja! Und die Sachen sollen höchste Priorität haben und möglichst schon gestern fertig sein, obwohl wir sie erst heute kommuniziert haben. So denken viele. Das ist aber nur ein Teil der Wahrheit. Leute, die eine Wohnung haben und in einer Wohnanlage wohnen, haben in der…

Dum loquimur, tempus iam fugit. Itaque carpe diem !

Während wir reden, entflieht bereits die Zeit. Deshalb nutze den Tag! Diese Weisheiten sind heute immer noch aktuell, stammen aber in dieser Form von dem römischen Dichter Horaz aus dem ersten vorchristlichen Jahrhundert. Stellt sich nur die Frage, wie nutzt man denn seine Zeit sinnvoll und richtig? So viele Menschen man fragt, so viele Antworten…

Drei wichtige Punkte für ein gelingendes Leben

Laut Alfred Adler, dem Begründer der Individualpsychologie, einem Psychotherapeuten aus Österreich, gibt es drei Säulen im Leben eines jeden Menschen, die wichtig sind dafür, dass der Mensch sein Leben als sinnvoll und gelingend empfindet. Diese Säulen sind Liebe, Freunde und Arbeit. Dabei ist davon auszugehen, dass diese Säulen in etwa im Gleichgewicht sein sollen, damit…

Wochenende und Beruf

Hurra, das Wochenende ist da und die meisten Leute können es sicherlich genießen. Ganz besonders können das die Leute, die unter der Woche einen Job gemacht haben, oder besser gesagt, sie müssen es genießen. Denn ein Job unterscheidet sich von einem Beruf dadurch, dass man ersteren macht, um Geld zu verdienen, wenngleich er nicht unbedingt…

Liebe Pfarrer/innen … ein Brief an Euch. | GekreuzSIEGT

Liebe Pfarrer/innen, ich möchte Euch heute einfach mal schreiben. Mein Anliegen ist es Euch zu danken und zu ermutigen. Bitte habt Nachsehen mit mir, falls ich irgendwas verdrehe oder verwechsele oder sonst was. Denn ich bin die, die vor Euch sitzt und kann nur aus meinem Blickwinkel berichten. Kennt Ihr den? Drei Evangelische Pfarrer unterhalten sich, sie haben…

Wie Ihr Leben gelingen kann

Manchmal stellt man sich ja die Frage, ob man alles richtig gemacht hat im Leben. Wie aber kann Ihr Leben denn​ gelingen? Die einfache Antwort lautet, machen Sie einfach alles richtig. Einfach, nicht wahr? Die ehrliche Antwort lautet, dass​ im Leben oftmals der Umweg der kürzeste Weg ist. Früher dachten Sie vielleicht, ihr Leben solle…

Großbüros: großer Raum, kleine Freiheit

Vielleicht kennen Sie ja die Erfahrung Großraumbüro. Einerseits kann es ganz nett sein, weil man von den Kollegen etwas mitbekommt und ab und zu mal einen Scherz machen kann. Andererseits bekommt man von den Kollegen etwas mit und hört ab und zu mal einen Scherz. Das kann auf Dauer zur Qual werden. Denn Privatheit gibt…

Gehen Sie gerne in die Arbeit? Falls nicht, lesen Sie das hier.

Die Verfreitagung der Gesellschaft Hurra, es ist Freitag, endlich Wochenende! Viele Menschen sehen das so, aber mit unterschiedlichem Hintergrund. Die einen arbeiten gern und sehen ihre Arbeit als Berufung, die anderen quälen sich durch die Woche hindurch, Arbeit ist für Sie nur ein Vehikel, um Geld zu verdienen, ein sogenannter Job, aber kein Ort, um…

Haben Sie immer zu wenig Zeit? Dann sind Sie in guter Gesellschaft.

Obwohl in den westlichen Industrieländern den einzelnen Individuen so viel Zeit wie noch nie zur Verfügung steht, fühlen sich die meisten Menschen überfordert und gehetzt. Wenn Ihnen das auch so geht, sind Sie also in bester Gesellschaft. In der aktuellen Ausgabe der ZEIT findet sich ein Dossier zu diesem Thema, in dem der sogenannte Zeitforscher…

Günter J. Matthia: Du musst hier raus … – Teil 1

Etliche Menschen haben mich gefragt, warum ich meine de facto unkündbare Berufstätigkeit aufgegeben und damit eine schmerzlich spürbare finanzielle Einbuße in Kauf genommen habe. Meine Antwort in vier Worten: Der Klügere gibt nach. Das würde ich gerne ausführlicher schildern, allerdings gilt eine Verschwiegenheitsverpflichtung bezüglich der Vorgänge und Zustände bei einem Arbeitgeber über das Ende des…

Arbeitszeit: Erst die Arbeit, nie das Vergnügen | ZEIT

Stress dich doch einfach nicht so! Viele kennen diesen Spruch, merken aber, dass es, solange sie in einem gewissen System von Arbeit bleiben, kaum möglich ist, dieses System zu ändern. Und schon gar nicht einfach, sondern beinahe unmöglich. Wer im Großraumbüro beispielsweise oder genauer: arbeiten muss, hat zwar offiziell laut Arbeitsvertrag in der Regel Anspruch…

Günter J. Matthia: Wer ist eigentlich arm dran?

»Geld«, sagte mir kürzlich jemand, als wir über den vorgezogenen Ruhestand sprachen, »Geld ist ja nicht das Problem. Aber ich wüsste nicht, was ich dann den ganzen Tag mit mir anfangen sollte.« Irgendwie tut er mir leid. Ich habe mich nach langem Abwägen und hin und her Rechnen dafür entschieden, mit dem 30. September 2016…

Sind wir überhaupt gläubig? – Manfred Reichelt

Natürlich, werden wir sagen. Schließlich sind wir ja Christen. Doch selbst da möchte ich ein Fragezeichen setzen. Zum reichen Jüngling sagte Jesus: „Geh hin, verkaufe alles, was du hast…(Mark. 10,21). Darauf reagierte dieser unmutig und „ging traurig davon; denn er hatte viele Güter.“ (V. 22) Dann heißt es weiter: „Und Jesus sah um sich und……

Was uns wirklich daran hindert, regelmäßig Sport zu treiben

Es gibt so viele Vorteile durch regelmäßigen Sport, von Krebsprävention und Vorbeugung gegen Herzkrankheiten, Gelenkverkalkung und Knochenbrüchigkeit sowie Gehirnerkrankungen bis zu einer leichteren Gewichtskontrolle, weniger Stress und mehr Glücksgefühlen … warum ist es dennoch so schwer für manche Menschen, regelmäßiges Training zur festen Gewohnheit zu machen? Was uns wirklich daran hindert, regelmäßig Sport zu treiben…

Die Pürierung der Welt | ZEIT

Leben Sie noch, oder thermomixen Sie schon ? Heute gilt es mehr denn je als en vogue, nicht mehr selbst zu kauen. Warum auch ? Erledigt doch der Mixer. Und Bratwurst kann man schließlich auch trinken. Essen ist sowas von gestern, Genussschlürfen ist heute. Smoothies, Porridge: Warum wir nur noch Matsche essen. Quelle: Ernährung: Die Pürierung…

Langsamer ist schneller. Mit Ruhe und Gemütlichkeit.

Fühlen Sie sich gehetzt, der Alltag geht zu schnell, das Wochenende auch und Sie wissen überhaupt nicht, wo die Zeit geblieben ist? Dann sind Sie nicht allein. In unseren westlichen Industrienationen ist Zeitknappheit modern, macht aber Menschen kaputt. Vielleicht warten Sie noch auf den Sankt-Nimmerleins-Tag, an dem sich das von selbst ändern wird. Vielleicht warten…

Leg den Fokus auf den Fokus – Zeit zu leben Blog

Machst du auch oft mehrere Dinge gleichzeitig? Während du isst, läuft der Fernseher. Du liest ein Buch und kontrollierst nebenbei immer wieder die Nachrichten auf deinem Smartphone. Während du einen Bericht in den Laptop tippst, blinken ankommende E-Mails auf. Manche sind stolz darauf noch deutlich mehr gleichzeitig tun zu können. So was nennt man Multitasking…

Die Kraft der Schwäche – Zeit zu leben Blog

Unsere Welt beachtet die Starken. Die Schwachen stehen im Schatten. Das kennt man ja! Wer hat, dem wird noch dazu gegeben. Wer etwas leistet, vor dem haben wir Hochachtung. Wer stark ist, der gewinnt. Auf welcher Seite fühlst du dich im Moment? Bist du stark oder schwach? Die meisten von uns haben wohl in ihrem…

Darf man in Wien noch religiös sein ? | Jobo72

Manchmal bin ich froh, dass ich nicht Kindergärtnerin in Wien bin. So kann ich weiterhin Jesus als den Sohn Gottes bezeichnen, ohne meine berufliche Existenz aufs Spiel zu setzen. Bei geschlechtsneutraler Nachkomme Gottes stellte sich nämlich bei mir die gleiche Gewissensnot ein wie bei der Kindergärtnerin in Wien, die offenbar ihren Job verlor, weil sie…

Günter J. Matthia: Laufen–was hat man eigentlich davon?

Kürzlich habe ich ein paar Zeilen darüber verfasst, wie man mit dem Laufen anfangen kann, wenn man noch gar keine Erfahrungen mit dem Ausdauersport auf zwei Beinen hat. Auf den Beitrag hin habe ich zahlreiche sehr positive Echos bekommen – das freut mich sehr. Dankeschön. Eine Kollegin aber meinte: »Das klingt alles sehr einladend und ich…

Lügen machen gute Laune

Würde man Immanuel Kant fragen, dann dürfte man überhaupt nicht lügen. Kategorisch nicht. Denn die Gesellschaft würde so nicht mehr funktionieren, würde er sagen. Andererseits lügen wir alle im Schnitt 200 mal am Tag. Und wir leben gut damit. Täten wir es nicht, hinge der soziale Frieden doch ziemlich schief. Meistens zumindest. Es kommt eben…

Sonntagsarbeit – Eine evangelische Pfarrerin packt aus

Das Leben als Pfarrerin ist doch entspannend: sonntags mal ne Predigt halten, werktags frei ? Christiane Müller beschreibt in ihrem Buch Sonntagsarbeit ihren Beruf… Auch als gedruckte Ausgabe erhältlich. Windsor Book Shop | Sonntagsarbeit – Christiane Müller.

Wie Sie Ihrem Lebenssinn mit sechs seltsamen Fragen näher kommen. | Der Persönlichkeits-Blog

Eines Tages, ich war vielleicht fünf Jahre alt, stolzierte ich ins Wohnzimmer und verkündete meinen Eltern: „Ich werde mal Künstler!“ Die Reaktion meiner Mutter erinnere ich nicht mehr. Vermutlich irgendwas zwischen „Wenn du meinst,“ und„Du spinnst ja!“ Aber von da an stand es fest. Was da wahrscheinlich durchschlug, war… http://www.persoenlichkeits-blog.de/article/18862/wie-sie-ihrem-lebenssinn-mit-sechs-seltsamen-fragen-naeher-kommen#more-18862

“Ich bin depressiv!” | GekreuzSIEGT

Kürzlich bekam ich ein Gespräch von drei älteren Frauen (70+) mit: „Der Pilot habe ja schlimme Depressionen gehabt!“ , sagte die eine. Darauf die nächste: „Ja, mein Nachbar leidet auch darunter.“  Während die anderen beiden zustimmend nickten, fügte sie leise hinzu: „Hoffentlich dreht der mal nicht durch! … Ich wohne nebenan.“ Erschreckend. Traurig. Aufrüttelnd. Die Tabuthemen Depressionen und Suizid…

Die schlaflose Gesellschaft – Warum wir keine Ruhe mehr finden

Fast die Hälfte der Deutschen leidet unter Schlafstörungen. Die Ursache liegt in einer Gesellschaft, die rund um die Uhr Kommunikation und Konsum verlangt. Doch Forscher wissen, wie sich der Schlaf retten lässt… viaDie schlaflose Gesellschaft – Warum wir keine Ruhe mehr finden.

Mehr Arbeit, mehr Alkoholkonsum

Was viele schon vermutet haben ist nun amtlich. Wer mehr als 48 Stunden die Woche arbeitet, braucht mehr Alkohol, um mit dem Stress fertig zu werden, umgangssprachlich: um vom Stress wieder runter zu kommen. Wer also der Meinung ist, dass, weil er selber Aktionär ist, die Aktienkurse stetig steigen sollten, dreht ständig selbst an der…

Günter J. Matthia: Herr K. und der Großauftrag

Daniel K. ging zum Jobcenter, um Hilfskräfte für die Sonderproduktion von Holzpaletten zu suchen. Ein überraschender Auftrag war hereingekommen, den er angenommen hatte, obwohl er wusste, dass mit seinem Stammpersonal der Liefertermin unmöglich zu halten war. Angesichts der hohen Arbeitslosigkeit dürfte es kein Problem sein, die zusätzlichen Arbeiter zu finden, hoffte er. Die notwendige Qualifizierung…

Moderne Sklaverei – Nicht mehr Knechte | Jobo72’s Weblog

Juristisch ist die Sklaverei in den meisten Ländern längst abgeschafft. Kaum ein Mensch, der sie nicht ächten würde. Dennoch gibt es „moderne Formen der Sklaverei“ (Franziskus), dennoch arbeiten viele Menschen, auch viele Kinder, unter Bedingungen, die de facto Sklaverei bedeuten. viaNicht mehr Knechte | Jobo72’s Weblog.

Entmenschlichte Arbeit – die Sklaven der Moderne

Wenig Berufe gibt es – dagegen jedoch viele Jobs. Ein Beruf hat etwas mit Berufung zu tun, er ist etwas Sinnstiftendes, etwas, was man im Grunde recht gerne tut. Man geht abends heim und weiß, das hat Sinn gemacht heute. Jobs sind Arbeiten, die man tut, um Geld zu verdienen. Sie haben meist mit Sinn…

“mmh…” Arbeit, Arbeit, Leben.

Mechthild Werner. Uff, wieder vorbei, der Tag der Arbeit, Tag der Pfeifen und Plakate. Mehr soziales Europa. Mehr Gerechtigkeit. Gewerkschaft und Kirche gingen häufig untergehakt, für Caritas und Diakonie setzte es erneut Kinnhaken, auf dass man sich an die eigene Nase fasse, von wegen Mitbestimmung und gerechter Löhne. Ja, auch dieses Jahr wurden Arme nur ärmer, resümieren der…

Viele Menschen wählen den falschen Beruf. Und dann?

VON ALINA FICHTER, Für das Unglück, an dem man selbst die Schuld trägt, gibt es keine Entschuldigung, und Bettina Rosen hat ihr Unglück selbst gewählt. Als Mädchen konnte sie sich nicht vorstellen, wie sie als Erwachsene würde leben wollen. Ihre Eltern dagegen hatten ein klares Bild: Das Wichtigste sei ein sicherer Job, sagten sie. Also wurde Rosen…

Vorsicht, Sie sitzen sich zu Tode!

Roland Kopp-Wichmann.  WIE ICH MIR DESHALB IN 2 STUNDEN EINEN STEHSCHREIBTISCH BAUTE. Wo lesen Sie das hier gerade? Zuhause, im Büro, in der Bahn? Der Ort ist gleich, aber ich wette, Sie lesen es im Sitzen. Und das ist lebensgefährlich! Nicht das Lesen, sondern das Sitzen. Das Zu-Viel-Sitzen. Rechnen Sie doch mal kurz nach, wie viele…

Kreative Ausbeutung in der Arbeit

DOKU „WORK HARD“ – In der Endlosschleife des Optimierungsgequatsches. Carmen Losmann hat einen sehenswerten Dokumentarfilm über die moderne Arbeitswelt gedreht. „Work hard – play hard“ erzählt von Team Buildings und kreativer Ausbeutung. Ein paar Männer sitzen im Kreis. Sie haben die Augen geschlossen, sie atmen. „Schaut euch eure Erkenntnisse an“, sagt einer. Doch die meditative Übung…

Der Traum: Endlich entspannt durchs Leben

In „Carlos – Der Schakal“ spielt sie eine Terroristin , in ihren Träumen kämpft Katharina Schüttler mit einer Arbeitsliste, die sie nie abhaken kann. Ich habe häufig das Gefühl, nicht genug Zeit zu haben. Es gibt eine Liste, in meinem Kalender und in meinem Kopf, die abgearbeitet werden will, Tag für Tag. Und egal was…

Über die Notwendigkeit, heute über Ihren Job nachzudenken.

Wirft man einen Frosch in einen Topf mit heißem Wasser, springt er umgehend wieder heraus. Setzt man den gleichen Frosch aber in wohltemperiertes Wasser und erhöht nur langsam die Temperatur, fühlt er sich wohl, genießt die Wärme, macht irgendwann schlapp und lässt sich kochen, bis er tot ist. Dies ist weniger ein Kochrezept als eine…

Maikundgebungen: Gutes Geld für gute Arbeit

DGB – Zum Tag der Arbeit am 1. Mai gibt es in ganz Deutschland wieder viele Kundgebungen, die auf die schlechte Lage am Arbeitsmarkt hinweisen und einen starken Sozialstark fordern. Pünktlich zum Tag der Arbeit konnte die Arbeitsagentur in Nürnberg jüngst positive Zahlen melden, die Arbeitslosigkeit sinkt, selbst die Anträge für Kurzarbeit sind rückläufig. Aktuell…

Glaube und Arbeit: Karriere mit Gott ?

Religiöse Überzeugung und Arbeitsalltag sind nicht immer miteinander zu vereinbaren. Drei Menschen berichten von ihren Erfahrungen mit dem Glauben am Arbeitsplatz. An was glaubt der Kollege? Religion spielt für viele Menschen eine wichtige Rolle in ihrem Leben – in der modernen Arbeitsgesellschaft hat sie aber selten einen Platz. Wenn ein Mitarbeiter besonders gläubig ist, kann…

Macht Arbeit psychisch krank ?

25 französische Angestellte nahmen sich das Leben, weil sie den Joballtag nicht mehr aushielten. »Die Selbstmordserie bei France Télécom« macht laut TAZ deutlich: Der Stress am Arbeitsplatz stellt die Grundlagen des Leistungsprinzips selbst in Frage«. In dem Artikel »Sprung aus dem Bürofenster« kommt ergänzend ein Arbeitsmediziner zu Wort, der eine »tiefe Verschlechterung des Miteinanderlebens im…

Ein Burnout ist oft die Lösung. Die Probleme liegen meist ganz woanders.

Von Roland Kopp-Wichmann. Vor ein paar Wochen fragte ich einen Teilnehmer meines Zeitmanagement-Seminars, wann er abends nach Hause käme. Er antwortete: „Wenn ich früh fertig werde um 21 Uhr.“ Auf meine Frage: „Und wenn es spät wird?“ war seine Antwort: „Um drei.“ Er meinte, drei Uhr morgens. Für viele Führungskräfte ab dem mittleren Management sind Vierzehnstunden-Tage…

Was männliche Führungskräfte von Obama lernen können.

Von Roland Kopp-Wichmann. Das letzte Mal, dass ich eine Nachrichtensendung im Fernsehen verfolgte und mir immer wieder die Tränen kamen, war beim Fall der Mauer in Berlin. Letzte Nacht war es wieder so weit. Ich sass da, schaute die Bilder der Menschen, als das Ergebnis der US-Wahl verkündet wurde, sah die begeisterten Menschen – und war…

Christliche (?) Gewerkschaften

Gerade eben habe ich in der Sendung „kontraste“ wieder mal einen Bericht über eine so genannte „Christliche“ Gewerkschaft gesehen. Und leider, leider war es kein positiver Bericht darüber, wie toll sich diese „Christen“ für die Arbeitnehmer und deren Rechte einsetzen, sondern machte deutlich, dass sich

Ich hetze, hetze, hetze !

Haben Sie das Gefühl, immer zu müssen ? Immer zu hetzen, ohne zu sich selbst zu kommen ? Und das Gefühl, der Familie bzw. Beziehungen nicht gerecht zu werden, weil die Zeit scheinbar nicht ausreicht ? Dann lesen Sie > hier. Bild: Dave-F ,flickr.com