Muss man denn über alles reden?

Wenn Menschen unangenehme oder sogar traumatische Erfahrungen machen, ist man heute glücklicherweise soweit, dass es völlig normal und okay ist, darüber zu reden und so die eigenen Gefühle in Worte zu fassen. Das ist ein Fortschritt gegenüber früheren Zeiten, wo viele Menschen Gefühle in sich hinein gefressen haben. Dennoch gibt es auch ein Zuviel des Redens, was aber nicht etwa den Effekt hätte, dass es einem durch dieses weitere Reden besser ginge, sondern genau den gegenteiligen Effekt. Manchmal ist es sinnvoll, einfach mal zu schweigen und sich abzulenken mit etwas Positivem. Mehr unter folgendem Link. http://www.zeit.de/wissen/gesundheit/2018-01/psychologie-emotionen-gefuehle-reden-leiden-uebertreibung/komplettansicht Der Gedanke zur Auswahl … Muss man denn über alles reden? weiterlesen

Manchmal mag man Ruhe haben

Wahrscheinlich kennt jeder, der die modernen Medien nutzt, das Phänomen. Man möchte etwas am Schreibtisch erledigen, aber das Smartphone springt einen magisch an. Facebook ruft, der Newsticker möchte gelesen werden. Da hilft nur tief durchatmen und sich auf das Wesentliche konzentrieren, zumindest es versuchen. Interessant ist der Gedanke, dass diese willkommenen Ablenkungen ja auch deshalb so willkommen sind, weil man sich selbst damit Freiraum schaffen will. Man möchte gewissermaßen sagen, ich muss jetzt nicht arbeiten, ich entscheide selbst, wann ich das tun will. Drum tue ich nun erst etwas anderes. Wenn man sich in dieser Hinsicht jedoch lange genug selbst … Manchmal mag man Ruhe haben weiterlesen