Fremdenfeindlichkeit nach 9/11: Die Wurzeln der Angst

Via SZ. Vor dem 11. September wirkte eine verschleierte Frau in Deutschland vor allem exotisch – nach den Anschlägen islamistischer Terroristen fühlen viele beim Anblick solcher Symbole des muslimischen Glaubens eine Bedrohung. Doch lässt sich das mit einer realen Gefahr erklären? Unser Autor hat sich auf die Suche nach den Wurzeln von Fremdenangst und Islamophobie gemacht.>mehr. foto: rana ossama Ranoush,flickr.com Fremdenfeindlichkeit nach 9/11: Die Wurzeln der Angst weiterlesen

Was geschah wirklich am 9/11 ? – (VIDEO)

In einem multimedialen Vortrag präsentiert Architekt Dr. Richard Gage die Ergebnisse von Untersuchungen namhafter Wissenschaftler, welche die tragischen Ereignisse des 11.9.2001 in ein anderes Licht rücken. Dabei konzentriert sich Gage auf technische Aspekte der Gebäudeeinstürze an 9/11. Die akkurat recherchierte Dokumentation kommt zu dem Schluss, dass nicht die Flugzeugeinschläge für die größte Tragödie des 21. Jahrhunderts verantwortlich sein können. Dr.Richard Gage ist Mitglied des American Institute of Architects und Begründer der Association of Architects and Engineers for 9/11 Truth. Durch diese Organisation und zahlreiche Vorträge versucht der langjährige Architekt Gage der Propaganda des “neuen Pearl Harbor” Fakten entgegenzusetzen. Bis dato … Was geschah wirklich am 9/11 ? – (VIDEO) weiterlesen

„Islamismus auf dem Rückzug“ (Video)

via forumamfreitag.zdf.de. Bundeskanzlerin Merkel äußerte Freude über die Tötung von Terrorchef Bin Laden. Deswegen steht sie jetzt in der Kritik. Der Vorsitzende des Zentralrates der Muslime, Aiman Mazyek, nimmt zur Tötung Bin Ladens, ihren Folgen und den Debatten danach im Gespräch mit „Forum am Freitag“-Moderator Abdul-Ahmad Rashid Stellung. > Video sehen. foto: reto fetz swisscan,flickr.com „Islamismus auf dem Rückzug“ (Video) weiterlesen

Theorien zum 11. September 2001

NEW YORK - SEPTEMBER 11:  Hijacked United Airlines Flight 175 from Boston crashes into the south tower of the World Trade Center and explodes at 9:03 a.m. on September 11, 2001 in New York City.  The crash of two airliners hijacked by terrorists loyal to al Qaeda leader Osama bin Laden and subsequent collapse of the twin towers killed some 2,800 people. (Photo by Spencer Platt/Getty Images)

Vorweg: der Begriff „Verschwörungs-theorie“ ist zunächst wertfrei.

Er besagt lediglich, dass es eine oder mehrere Theorien gibt, wonach Dinge anders dargestellt werden, als sie waren: es habe also einen eingeweihten Kreis zu einem Thema gegeben („Verschwörung“), das der Öffentlichkeit gegenüber anders dargestellt werden sollte, um dessen eigentlichen Zweck zu verbergen.

Ob die Geschehnisse um den 11.9.2001 unter diese Kategorie fallen, muss wohl jeder für sich selbst einschätzen. Das Eigentümliche einer „Verschwörung“ ist ja, dass die Hintergründe im Dunkeln bleiben sollen.

Ob die Ereignisse um den 11.9. andrerseits vielleicht doch genauso waren, wie in den Medien kommuniziert, muss ebenfalls jeder selbst entscheiden. Hier ein paar Links zum Thema, besonders letzterer Film ist interessant, weil er  „Theorien zum 11. September 2001“ weiterlesen

11. September: Der Tag der Islamphobie

Gedenktag an üble Ereignisse. Dazu ein Pastor Terry Jones, der heute den Koran verbrennen wollte (oder noch will?), auch, wenn allein sein bloßes Vorhaben bereits Menschenleben kostete. Wie kann sich solch jemand im christlichen Sinne überhaupt Pastor nennen ? Und dann in New York das „Problem“ um eine Moschee am Ground Zero. Man fragt sich schon fast: braucht die Welt immer einen Sündenbock ? Die letzten Jahre verliefen die Gedenkveranstaltungen zum 9/11 recht einmütig und über die Grenzen von Religionen und Hautfarben hinweg. Doch diesen Samstag könnte Manhatten ein politisches Spektakel erleben… > mehr. foto: picapp.com 11. September: Der Tag der Islamphobie weiterlesen

Eine Moschee für den Ground Zero

Religionen – Am Ground Zero in New York entsteht ein islamisches Gemeindezentrum. Dafür sprach sich der Gemeinderat des Stadtviertels in Manhattan nach einer hitzigen Debatte aus. Offiziell hätte der Gemeinderat das 100 Million Dollar-Projekt in der Nähe des Terroranschläge vom 11. September 2001 allerdings nicht verhindern können, wie die „New York Times“ weiter berichtet. Rund 100 Befürworter und Gegner des Projekts, darunter auch Schüler und Rabbis, brachten ihre Argumente während einer vier Stunden dauernden offenen Aussprache vor. Bei den Anschlägen vom 11. September starben allein in New York mehr als 3.000 Menschen. > mehr. Lesen Sie auch: >  Renommierte Baufirma: World … Eine Moschee für den Ground Zero weiterlesen

Angriffskriege sind „der Terrorismus der Reichen“

These Nr. 3 von Jürgen Todenhöfer. Islamisch getarnte Terroristen sind Mörder. Für christlich getarnte Anführer völkerrechtswidriger Angriffskriege kann nichts anderes gelten. Die von arabischen Terroristen seit Mitte der 90er-Jahre verübten Anschläge gegen westliche Einrichtungen sind aus deren Sicht eine Antwort auf den nicht endenden „organisierten Raubmord“ des Westens. Sie kosteten, einschließlich der Anschläge auf das World Trade Center, über 5.000 westliche Zivilisten das Leben. Sie sind moralisch völlig inakzeptabel. Der Zweck heiligt nie die Mittel. Die Anschläge auf das World Trade Center wurden daher von allen muslimischen Regierungen, von Syrien und dem Iran, ja sogar von Hisbollah und Hamas, verurteilt. … Angriffskriege sind „der Terrorismus der Reichen“ weiterlesen

9/11 – Acht Jahre sind vergangen

911 drpVon Günther J. Matthia. Der 11. September 2001 ist bis heute vielen Menschen weltweit in schrecklicher Erinnerung, auch ich habe die Stunden nicht vergessen, in denen ich fassungslos die Bilder und Berichte aus Amerika verfolgt habe.

Niemand kann die Uhr zurückdrehen auf die Zeit vor den Anschlägen von Islamisten auf die Demokratie, auf die freie westliche Welt. Man kann aber versuchen, Misstrauen und Hass zwischen Religionen, Kulturen und Völkern zu beseitigen, wo sie uns im Alltag, in unserer Nachbarschaft begegnen. „9/11 – Acht Jahre sind vergangen“ weiterlesen

Der 11. September war der Maßstab

Gegen die vier Angeklagten der sogenannten Sauerland-Gruppe hat der Prozess begonnen. Und schon am ersten Tag wurde klar, was alle Beteiligten dringend brauchen: eine große Portion Geduld. > mehr.  Bild: macten,flickr.com Der 11. September war der Maßstab weiterlesen

9/11 – Verschwörungstheorien als Ersatzreligion – war es Todd Bentley?

kurz_vor_12_kopie.jpgEs gibt Menschen mit einem eingebauten „Wahrheitsgen“. Solange dieses Gen nicht auf Gott ausgerichtet wird, treibt es seltsame Blüten.

Dies reicht von der Heldenverehrung von Menschen wie Elvis, Michael Jackson und Che Guevara über Sekten bwz. Weltbilder (Zeugen Jehovas, Kommunismus, Ufos, bestimmte Ernährungslehren von nur Fleisch bis noch nicht einmal ein Ei außer vielleicht am Montag, etc.) bis hin zu Verschwörungstheorien und Weltuntergangsphantasien. In der Bibel werden diese Elemente vor tausenden von Jahren bereits als Formen von Götzenkulten beschrieben. „9/11 – Verschwörungstheorien als Ersatzreligion – war es Todd Bentley?“ weiterlesen