Putin zündelt in der Ost-Ukraine

Folgender, trauriger Witz kursiert derzeit in der Ukraine:  Der russische Außenminister Lawrow berichtet: „Wir müssen in die Ukraine einmarschieren, um dort den Frieden zu sichern. Denn in der Ukraine gibt es immer mehr radikale Demonstranten, die mit Gewalt vorgehen !“ „Woher wissen Sie das denn mit den Demonstranten ?“ „Naja, wir haben sie doch selber dorthin geschickt.“ – Aktuelle Meldungen zum Thema: – Von der Leyen hat kein Vertrauen mehr zu Putin – Tschechien:  Einmarsch in Ost-Ukraine ist die rote Linie Putin zündelt in der Ost-Ukraine weiterlesen

Referendum: Soll Deutschland sich an Russland angliedern ?

Nach dem  überwältigenden, absolut demokratisch vollzogenen Referendum auf der ukrainischen Halbinsel Krim, die mit dem völlig unerwarteten Ergebnis von fast 100% Zustimmung für die Eingliederung der Insel in Russland endete, begeistern sich auch immer mehr Deutsche für die Idee, Deutschland in Russland einzugliedern. Dies hätte gleich mehrere Vorteile: zum einen würde der Feind im Osten wegfallen, weil Putin dann ja König von Deutschland wäre. Zum anderen bräuchte die deutsche Wirtschaft nicht mehr in Sorge um die deutsche Konjunktur leben, weil sie ja dann die russische Wirtschaft wäre. Zum dritten hätte auch Moskau einen zumindest kleinen Vorteil, denn Großkönig Putin wäre … Referendum: Soll Deutschland sich an Russland angliedern ? weiterlesen

Obama, Putin und EU planen riesiges Feuerwerk

Anlässlich der 100-Jahrfeier des Beginns des 1. Weltkrieges wollen die USA, Russland und die EU es einmal richtig knallen lassen. Die Vorfreude in aller Welt ist riesig: Brüssel, Moskau (dpo) – Am 28. Juli 2014 jährt sich der Beginn des 1. Weltkrieges zum 100. Mal. Wie jetzt bekannt wurde, planen die Europäische Union, die USA und die Russische Föderation zu diesem besonderen Anlass ein „gigantisches Feuerwerk, wie es die Welt noch nicht erlebt hat“. Alle Beteiligten sowie deren Verbündete lobten heute die bisherige Zusammenarbeit bei den Vorbereitungen als vorbildlich. Man liege perfekt im Zeitplan…>mehr. Bild: MG Obama, Putin und EU planen riesiges Feuerwerk weiterlesen

Die Krim soll darüber abstimmen, wen sie mehr liebt

Die Medien berichten aktuell, dass am 16. März die Krim darüber abstimmen soll, ob sie lieber bei der Ukraine bleiben oder vom großen Bruder Russland geschluckt werden möchte. Das Vorgehen trifft auch im Westen auf Begeisterung. Demnächst will München darüber … Die Krim soll darüber abstimmen, wen sie mehr liebt weiterlesen

Putin bestreitet, Putin zu sein

In der ersten offiziellen Stellungnahme des Diktators Putin gestern in den von ihm kontrollierten Medien, ging der neue Weltherrscher auf die vorher genau gesichteten Fragen ausgewählter Reporter ein. Zunächst machte er klar, dass er nicht wisse, welche Soldaten da überhaupt auf der Krim ihr Unwesen trieben. „Also ich kann nicht bestätigen, dass das russische Soldaten sind. Ich kann es aber auch nicht nicht bestätigen. Genauso kann ich es nicht nicht nicht nicht bestätigen“. Zudem machte er klar: „Ich kann nicht bestätigen, dass die Krim überhaupt eine Insel ist. Das ist eine Unterstellung der westlichen Propaganda.“ Zudem zweifelte er an, dass … Putin bestreitet, Putin zu sein weiterlesen

Krim-Krise: Nun will sich Königsberg (Kaliningrad) von Russland abspalten

Während Russlands Kreml-Chef Putin die russischen Menschenrechte auf der Krim vor marodierenden, selbst geschickten Randalierern schützen will, indem er eine Invasion zeitlich befristete, humanitäre Rettungsaktion für vom Aussterben bedrohte Russen ins Leben ruft, bekommt nun auch er Gegenwind. Jüngst hatte er … Krim-Krise: Nun will sich Königsberg (Kaliningrad) von Russland abspalten weiterlesen

Der Kampf des Kreuzes – gegen diabolische Strichcodes

Fabian Maysenhölder. Verschwörungstheorien haben im Internet-Zeitalter Hochkonjunktur. Und es wäre durchaus einmal einen eigenen Beitrag wert, sich solche Theorien genauer anzuschauen – denn schon auf den ersten Blick sind da religiöse Züge erkennbar: Eine kleine Gruppe Eingeweihter kennt die „Wahrheit“, die aber von Ungläubigen bekämpft wird. Rationale Argumente werden nicht zugelassen, sondern im Gegenteil als geradezu satanischer Versuch gedeutet, die Wahrheit zu verschleiern und die Menschheit zu täuschen. Eine – besonders amüsante – Verschwörungstheorie ist diejenige über die Schädlichkeit von Barcodes…>mehr. Der Kampf des Kreuzes – gegen diabolische Strichcodes weiterlesen

Schlechter Scherz. Was darf Satire?

Josef Bordat. Wenn es um Humor und Satire geht, liegt die Frage nach den Grenzen des Erlaubten immer nah. Einen sehr guten, wichtigen Debattenbeitrag liefert nun der Religionswissenschaftler Michael Blume im Weblog Theopop. Er setzt sich schwerpunktmäßig mit dem verletzenden „Witz“ über Menschengruppen, insbesondere über Religionsgemeinschaften auseinander und fordert zur Wachsamkeit auf. Das gilt auch und gerade im dieser Tage beginnenden Karneval, in dem das katholische Bewusstsein kurz vor der Fastenzeit mit dem menschlichen Bedürfnis nach Freude (und Bier) eine ganz eigentümliche Symbiose eingeht. Denn es bietet sich im Karneval…>mehr. foto: andreas stix  / pixelio.de  Schlechter Scherz. Was darf Satire? weiterlesen

Bundesregierung übt dezente Kritik an US-Nuklearschlag gegen Deutschland

Berlin, Washington (dpo) – Die Bundesregierung hat einen am Montag durchgeführten nuklearen Angriff auf deutsches Gebiet durch US-amerikanische Streitkräfte mit ungewohnt scharfen Worten verurteilt. Bundeskanzlerin Angela Merkel ließ durch ihren Sprecher mitteilen, sie sei enttäuscht darüber, dass der Atomschlag, der bislang bereits drei Millionen Menschenleben gekostet hat, nicht nur nicht mit Deutschland abgesprochen, sondern aus Sicht der Bundesregierung auch völlig unnötig war. Merkel: „Befreundete Staaten machen so etwas eigentlich nicht.“ Auslöser des diplomatischen Zerwürfnisses ist eine Atomrakete, die von einem US-amerikanischen U-Boot gegen 21:22 Uhr…>mehr. foto:  Bestimmte Rechte vorbehalten von The Official CTBTO Photostream Bundesregierung übt dezente Kritik an US-Nuklearschlag gegen Deutschland weiterlesen

Neuer Überwachungsskandal: Ärzte sollen millionenfach Bürger abgehört haben

Berlin (dpo) – Droht nach den jüngsten Enthüllungen über PRISM und TEMPORA bereits der nächste handfeste Überwachungsskandal? Postillon24 liegen Dokumente vor, aus denen hervorgeht, dass unbescholtene Bürger jahrzehntelang systematisch…>mehr. foto: Halina Zaremba  / pixelio.de Neuer Überwachungsskandal: Ärzte sollen millionenfach Bürger abgehört haben weiterlesen

Winter in Afghanistan: US-Kampfdrohnen fliegen in den Süden

Kabul (dpo) – Es ist ein Naturschauspiel von atemberaubender Schönheit. Wie jedes Jahr um diese Zeit hat in Afghanistan und in Teilen Pakistans die Wanderung der US-Kampfdrohnen begonnen. Weil die unbemannten Luftfahrzeuge aufgrund des strengen Winters im Norden der beiden Länder nicht mehr genug Kanonenfutter finden, ziehen sie in den Süden. Zudem könnten durch die klirrende Kälte Waffen- und Zielsysteme der possierlichen Tötungsmaschinen beeinträchtigt werden. Die afghanische Bevölkerung beobachtet das Spektakel mit gemischten Gefühlen…>mehr. foto:Raphael Reischuk  / pixelio.de Winter in Afghanistan: US-Kampfdrohnen fliegen in den Süden weiterlesen

USA nun sicher: Merkel wahrscheinlich kein Al Qaida-Mitglied

Nach Monaten der Überwachung ist die NSA nun sicher: die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel ist höchstwahrscheinlich kein Mitglied der Terrororganisation Al Qaida. Dies gab der Geheimdienst heute auf einer Pressekonferenz bekannt. Im Rahmen der monatelangen Abhöraktionen wurden sämtliche Privatgespräche der Bundeskanzlerin abgehört: „Wie es scheint, handelt es sich bei Angela Merkel um eine Person ohne Verbindung zu Terrororganisationen“, erklärte NSA-Chef Keith Alexander. Aus diesem Grund habe man sämtliche…>mehr. foto: onstantin Gastmann  / pixelio.de USA nun sicher: Merkel wahrscheinlich kein Al Qaida-Mitglied weiterlesen

Angela Merkel empört, dass sie von USA behandelt wird, als wäre sie ein deutscher Bürger

Berlin, Washington (dpo) – Im Skandal um eine mögliche Ausspähung ihres Diensthandys durch die NSA hat sich Angela Merkel nun erstmals auch persönlich geäußert. Regierungs­sprecher Steffen Seibert erklärte heute bei einer Pressekonferenz, die Kanzlerin sei empört und zutiefst verletzt, dass sie von den USA so behandelt werde, als sei sie ein gewöhnlicher, unbescholtener Bürger…>mehr. foto: Rödi  / pixelio.de Angela Merkel empört, dass sie von USA behandelt wird, als wäre sie ein deutscher Bürger weiterlesen

Oster. Hase. Toleranz

Josef Bordat. Wenn ich das mal so sagen darf: Unser lieber geschätzter Kollege Alipius ist für mich der Mesut Özil der katholischen Laien-Publizistik, so eine Art Spielmacher der Blogozese. Er holt sich die Dinge da, „wo es weh tut“ (Jürgen Klopp), dribbelt sich durch den „täglichen-23 Bier-Wahnsinn“ und legt einem dann die Sache so punktgenau auf, dass man nur noch den Fuß hinhalten muss. Oder den Kopf. Wie zum Beispiel hier, als er die Entscheidung einer US-amerikanischen Grundschule kommentiert, das Wort „Ostern“ aus dem Sprachgebrauch der Schule zu verbannen und den „Lehrkräften alle Aktivitäten [zu verbieten], die irgendwie um irgendeine Religion kreisen“….>mehr. Lesen … Oster. Hase. Toleranz weiterlesen

Clowns – pro/contra: Soll Steinbrück seine Sprache ändern ?

Die Äußerungen des SPD-Kanzlerkandidaten über Berlusconi und Zypern werden zu Recht kritisiert, findet M. Schlieben. Nein, erwidert M. Horeld: Die Medien sind bigott. Pro: Steinbrücks Rhetorik ist weder angenehm noch klug    Giorgio Napolitano konnte gar nicht anders handeln, als das vereinbarte Treffen mit Peer Steinbrück abzusagen, nachdem dieser zwei Spitzenpolitiker Italiens als „Clowns“ abqualifiziert hatte. Immerhin repräsentieren die beiden Geschmähten fast die Hälfte der Wähler in ihrem Land. …>mehr. foto:  Bestimmte Rechte vorbehalten von Terry Freedman,flickr.com Clowns – pro/contra: Soll Steinbrück seine Sprache ändern ? weiterlesen

Wie grausam ist die Kirche wirklich?

Josef Bordat. Letzte Woche bei Jauch: Wie gnadenlos ist die Kirche? Morgen bei Jauch: Wie lebensnah ist die Kirche? Bereits heute bei Jobo72: Wie grausam ist die Kirche? Wirklich. Wie grausam ist die Kirche wirklich? Wir wollten es wissen, zogen uns für eine Woche in dieKloster-Hölle von Montserrat (bei Barcelona) zurück…>mehr. foto:  sfgamchick,flickr.com Wie grausam ist die Kirche wirklich? weiterlesen

Nichts für **** schwache Nerven! – “Gott bewahre“ – JC, der faule Kiffer?

Fabian Maysenhölder. Gott kommt aus dem Urlaub. Eine Woche war er Angeln, nun spaziert er fröhlich durch sein himmlisches Büro, gut gelaunt und erholt. Jesus, Gottes Sohn und zugleich seine Urlaubsvertretung, sollte während der Urlaubswoche ab und an mal einen Blick darauf werfen, was so auf der Erde abgeht. Und er hat‘s vermasselt. Das Problem ist nämlich, dass ein Tag im Himmel 57 Jahren auf der Erde gleicht. Gott hat also die letzen 400 Jahre Erdengeschichte verbummelt – und Jesus war anscheinend mit der Stellvertretung überfordert. Der aus dem Urlaub Heimgekehrte beginnt nun also, aufzuarbeiten, was er verpasst hat. Aushalten kann … Nichts für **** schwache Nerven! – “Gott bewahre“ – JC, der faule Kiffer? weiterlesen

Abfent, Abfent – Satire

Advent mit Gerhard Polt: ein netter Klassiker, ein wunderbares Weihnachtserlebnis, eine Schlacht und alles ist gut…irgendwie. Naja, so richtig gut doch nicht. Aber schön wars dann doch, wenn man Polt so hört… Hier anhören: foto: Claire,  {eclaire},flickr.com Abfent, Abfent – Satire weiterlesen

Was muss man sich NICHT alles bieten lassen?

Ismael Kluever. Ein Posting von Chris Hübner hat mich daruf gebracht, einen Uralt-Artikel aus der Zeit, als ich die Bits und Bytes noch mit dem Taschenmesser in Knochen geritzt habe, wieder auszugraben. Auch wenn der konkrete Anlass, wie zu lesen, schnell erledigt war,  vielleicht ist er im weiteren Sinne doch noch aktuell. Oder zumindest ein wenig unterhaltsam. Hier der Artikel: “Ich habe schon viele Hundert Gottesdienste in wohl einem Dutzend verschiedenster christlicher Konfes­sionen und Gruppierungen erlebt. Aber so etwas hatte ich noch nie gesehen! Wild deklamierend stand der Prediger in der gotischen Kirche…>mehr. foto: Glenn Harper, glennharper,flickr.com Was muss man sich NICHT alles bieten lassen? weiterlesen

Christentums-Satire bei ZDFkultur: “Götter wie wir” – verpasste Chance?

Fabian Maysenhölder. Als Inge und Renate die ersten Menschen formten, schlich sich ein kleiner Fehler ein. Denn wie sollten sich Adam und Klaus vermehren? Nein, stellen Inge und Renate – alias Gott – fest: Grundsätzlich spreche nichts gegen Homosexualität. “Aber doch nicht die ersten zwei! Inge, wie sollen wir da jetzt eine Population hinbekommen?” Inge macht sich noch einmal ans Werk, klaut Adam eine Rippe (weil die Knete ausgegangen ist) und erschafft Eva. Klaus passt das natürlich gar nicht. Er kann mit Frauen nichts anfangen, wird tierisch eifersüchtig und verlässt schweren Herzens Adam, der sich nun mit Eva um die Vergrößerung der Population … Christentums-Satire bei ZDFkultur: “Götter wie wir” – verpasste Chance? weiterlesen

Religion bei den Simpsons – Klappe, die zweite! Der Gott mit fünf Fingern

Fabian Maysenhölder. Es wird Zeit, die angekündigte Artikelserie über Religion bei den Simpsons auch wirklich zu einer Serie zu machen: Voilà! Dieses Mal soll es um die Folge “Ein gotteslästerliches Leben” (Staffel 4, Folge 3 – im Original: “Homer the Heretic“) gehen. Eigentlich sind die Simpsons eine amerikanische Durchschnittsfamilie. Dazu gehört auch, dass man jeden Sonntag brav in die Kirche geht – und in der Tat: Marge, Homer, Lisa, Bart und Maggie sind treue Kirchgänger. Sonntag für Sonntag sitzen sie auf den Kirchenbänken und lauschen den Predigten von Reverend Lovejoy. Doch eines kalten Tages, draußen tobt ein Schneesturm, beschließt Homer: Ich komme … Religion bei den Simpsons – Klappe, die zweite! Der Gott mit fünf Fingern weiterlesen

„Apple ist ein Arschloch und Siri ist bescheuert.“

Via sueddeutsche.de. Der „Extra 3“-Moderator Christian Ehring hat eine Ballade gegen den Hype um Apple und das iPhone 5 gesungen. Auf Twitter wird er unter dem Hashtag #EuerGottistnurElektroschrott dafür bejubelt, auf YouTube outen sich die parodierten Apple-Jünger – natürlich empört. >mehr. foto: Andy Langager,andylangager,flickr.com „Apple ist ein Arschloch und Siri ist bescheuert.“ weiterlesen

Vorstoß gegen Gotteslästerung

Eine zweifelhafte Initiative ergreift der Bamberger Erzbischof: er will Gotteslästerung unter Strafe stellen. Generell wäre es zwar auf jeden Fall wünschenswert, wenn Jedermann Respekt vor Gott zeigen würde. Selbst wenn er nicht an ihn glaubt, dann zumindest aus Respekt vor den Gläubigen. Aber ob man Blasphemie strafrechtlich verfolgen sollte ? Gotteslästerung soll unter Strafe gestellt werden: Für diese Forderung erntet der Bamberger Erzbischof Ludwig Schick scharfe Kritik. Satire kann man nicht verbieten, argumentieren die Grünen – und warnen vor einem Anti-Blasphemie-Gesetz.>mehr. foto: Sébastien Barré, sebastien.barre,flickr.com,  Bestimmte Rechte vorbehalten von sebastien.barre Vorstoß gegen Gotteslästerung weiterlesen

Unsinkbar? – Titanic und die Kirche

Josef Bordat. Muss, was verboten ist, überhaupt noch verboten werden? Die Titanic und die Kirche. Mal wieder der allseits beliebte Titanic-Dreisatz: 1. Ideenlosigkeit in der Kreativabteilung führt zu plumper Beleidigung statt intelligenter Satire; Ziel ist: Kirche, Papst und / oder „die Religion“ (ohne Islam – Judentum auf Nachfrage!). 2. Der/die Angegriffene/n setzt/en sich zur Wehr. 3. Die Öffentlichkeit erfährt, dass Kirche, Papst und / oder „die Religion“ beleidigt wurden; die Auflage kann verkauft werden. Ganz. …>mehr. foto:  Wil Wheaton,flickr.com Unsinkbar? – Titanic und die Kirche weiterlesen

Das Humor-Problem der „Titanic“

Furzkissenwitze mit dem Papst. Eine Kolumne von Jan Fleischhauer. Deutschland hat nicht nur ein Euro-, sondern auch ein Humorproblem. Sie glauben das nicht? Dann verbringen Sie mal einen Abend im Kabarett – oder schauen Sie in die aktuelle Ausgabe der „Titanic“. Reden wir aus gegebenem Anlass einmal über Humor und Politik. Der Papst hat das Satiremagazin „Titanic“ verklagt, wie man nun weiß, weil er sich durch das aktuelle Titelbild in seinen Persönlichkeitsrechten verletzt sieht. Am Dienstag hat das Landgericht in Hamburg eine einstweilige Verfügung gegen die Zeitschrift erlassen, die ihn unter der Überschrift „Halleluja im Vatikan – die undichte Stelle ist … Das Humor-Problem der „Titanic“ weiterlesen

„Titanic“ findet sich sehr originell

Das Satiremagazin Titanic ist offenbar auf ein neues intellektuelles Tief gesunken. Einen Papst, der inkontinent aus allen Öffnungen dargestellt wird, abzulichten, wirkt für den „Chefredakteur“ des Blättchens ulkig.  Besonders lustig scheint es ihm, wenn er im folgenden Interview (s.u.) noch den Unwissenden mimt. Man habe einen Papst dargestellt, der vorne ein wenig Limo verkleckert habe, und hinten habe er sich in eine Schokotorte gesetzt, die ihm womöglich ein Ministrant (*zwinker*zwinker*) gebracht habe. Lustig. Da kommt man ja aus dem Lachen gar nicht mehr hinaus. Als evangelischer Christ könnte einem die Sache ja eigentlich egal sein, aber hier geht es auch … „Titanic“ findet sich sehr originell weiterlesen

Wie viele Christen braucht es, um eine Glühbirne zu wechseln?

Wie viele Christen braucht es, um eine Glühbirne zu wechseln? Charismatiker: Nur einen. Die Hände hat er schon oben. Calvinisten: Keinen. Das Licht geht zu vorbestimmten Zeiten an und aus. Katholiken: Keinen – Kerzen genügen. Historisch-kritische Fraktion: …>mehr.   Wie viele Christen braucht es, um eine Glühbirne zu wechseln? weiterlesen

Bayerischer Rundfunk: Interview / Marc Gerlach

Genau genommen bin ich nur ein kleiner Teil in diesem Interview: so ab ca. der 20. Minute kommen wir Reli-Lehrer ins Spiel. Last, but not least. Es geht um Folgendes: „Gekreuzigt, gestorben und begraben“ – 06.04.2012 Im Zentrum des Christentums steht eine blutig Geschichte, heute, am Karfreitag wird sie landauf landab in den Kirchen erzählt: Jesus wurde gekreuzigt. Gedeutet über Jahrhunderte als Opfertod, um Gott mit den Menschen zu versöhnen. Wie erzählt man Kindern davon? Wollen Eltern und Pfarrer heute überhaupt noch diese blutige Geschichte Kindern weitertradieren – und wenn ja, wie? Das Interview kann man >hier anhören. Alle Podcasts … Bayerischer Rundfunk: Interview / Marc Gerlach weiterlesen

Deutschland, ein Gottesstaat ?

Die Bundesregierung hat vor, Ministerposten künftig nur noch an Protestanten zu vergeben. Als Grund wurde angegeben, dass die Bundeskanzlerin selbst ja aus einem Pfarrhaus stammt. Deshalb setzte sie sich auch stark dafür ein, die andere Schlüsselstelle, das Amt des Bundespräsidenten, mit einem protestantischen Pfarrer zu besetzen. Die Rechtsprechung, so ein hochrangiger Bundestagsabgeordneter, solle künftig nur noch auf dem Alten Testament beruhen. Die 10 Gebote gäben genug Handlungsspielraum, um an die Stelle der bisher komplizierten Gesetzgebung zu treten. Anwälte hätten künftig demnach ein überschaubares Gesetzesrepertoire, das es jedoch stets neu zu interpretieren gelte. Zudem wolle man sich in Streitfragen an Paulus halten: Jedermann … Deutschland, ein Gottesstaat ? weiterlesen

Bundespräsident Christian Wulff vom Militär aus dem Amt geputscht

Berlin (dpo) – Militärputsch in Deutschland! Am Donnerstagabend gegen sieben Uhr sind Einheiten der Bundeswehr vor Schloss Bellevue, dem Amtssitz des Bundespräsidenten, aufmarschiert. Trotz heftiger, mit Vuvuzelas vorgetragener Proteste aus dem Volk setzten die Militärs den derzeitigen Amtsinhaber Christian Wulff (CDU) im Zuge eines unblutigen Militärstreichs ab. „Schrecklich! Ich dachte, so etwas gibt es nur in Ländern wie Ägypten oder Myanmar“, berichtet Augenzeuge Ulrich D. vom ARD-Hauptstadtstudio dem Postillon. „Es waren hunderte dunkel gekleidete Soldaten. Sie waren mit Gewehren bewaffnet, die sie…>mehr. foto:Alexander Johmann aj82,flickr.com Bundespräsident Christian Wulff vom Militär aus dem Amt geputscht weiterlesen

Jabberwocky erklärt das Universum

 In dem Buch „Per Anhalter durch die Galaxis“ von Douglas Adams heißt die Antwort, auf die Frage nach dem Leben, dem Universum und allem: „42“. Jetzt hat ein Wissenschaftler die Antwort gefunden. Oder etwa nicht ?: Eine kuriose Theorie sorgt in der Wissenschaftsgemeinde für Aufsehen. Sie erklärt nach Ansicht ihres Erfinders das Verhalten der Elementarteilchen, die Entstehung des Mondes und den Ursprung des Lebens. Kritiker sagen: Sie erklärt nichts – sie ist nicht einmal falsch. Am 23. Dezember 2011 erschien im Open-Access-Journal „Life“ eine Arbeit mit dem Titel „Theory of the Origin, Evolution, and Nature of Life“. Das hat den Sound … Jabberwocky erklärt das Universum weiterlesen

Letzten Freitag: mal wieder kein Weltuntergang. (Peinlich.)

Oakland (idea) – Nachdem auch seine dritte Vorhersage des Weltuntergangs nicht eintraf, schweigt der US-amerikanische Radioevangelist Harold Camping (Oakland/Kalifornien) in der Öffentlichkeit. Erstmals hatte der 90-Jährige das Jüngste Gericht für das Jahr 1994 angekündigt und danach erklärt, es habe „geistlich stattgefunden“. Dann sollten der Weltuntergang und die Entrückung der Gläubigen am 21. Mai 2011 stattfinden. Sie habe „geistlich begonnen“, erklärte Camping nach dem Temin und sagte den endgültigen Weltuntergang für den 21. Oktober 2011 voraus. Seit auch dieser Termin verstrich, ist Camping für Stellungnahmen nicht zu erreichen. …>mehr. foto:Mike Fisher, BFS Man,flickr.com Letzten Freitag: mal wieder kein Weltuntergang. (Peinlich.) weiterlesen

Big Bayer Is Watching You !

Bitte lächeln, wenn Sie vor dem Computer sitzen. Denn seit geraumer Zeit kann der Staat Ihnen zuschauen, sofern Sie über eine Camera verfügen. Orwell lässt grüßen. 

Und alles dies Gute kommt aus….nein, nicht Amerika, China oder Russland, sondern aus: Bayern. Derzeit zumindest noch, aber das kann sich ändern (andere Bundesländer sind offenbar auch interessiert). Achten Sie besser von nun an immer darauf, was Sie sagen, wem Sie etwas sagen und ob das nicht irgendwer gegen Sie verwenden könnte.

Falls Sie damit noch keine Erfahrung haben, wenden Sie sich doch an Menschen aus dem früheren Ostdeutschland. Diese hatten ja gelernt, jedes Wort auf die Goldwaage zu legen – die Stasi war überall. Nachbar, Ehemann, jeder konnte ein Spitzel sein. Übertrieben, finden Sie ? Nun, „Big Bayer Is Watching You !“ weiterlesen

„Du bist so ein Oarschloch“

Vorhin hörte ich den Lounge-Sender meines Vertrauens und – glaubte meinen Ohren nicht. 

„Du bist so ein Oarschloch“ sang dort einer. Nicht, dass ich mich persönlich angesprochen gefühlt hätte. Aber ich kam aus dem Schmunzeln nicht mehr heraus. 

Der Text ist wohl wienerisch, wenn ich das richtig sehe. So lautet er wohl:

Du bist so ein Oaschloch, glaubst du bist da Superstar foast hoid an Bmw, owa dei Spatzi is zkla bin hoid ka Trottl und glaub da den Schaß, foa liawa a Kraxn und wenns sei muas im kras

Übersetzung: Du bist so ein A***, glaubst Du bist der Superstar, fährst halt „„Du bist so ein Oarschloch““ weiterlesen

Tim Bendzko – Nur Noch Kurz Die Welt Retten (Video)

Ein sehr treffendes Lied für den ein oder anderen Blogger. Und auch anlässlich der jüngst erhobenen Studie, nach der eine halbe Million Leute im Lande internetsüchtig seien. Nun, welcher passionierte Blogger kennt das nicht: dass man gerade an DEM Thema dran ist – das aber überhaupt nicht warten kann ? Hier ein Song-Ausschnitt: Muss nur noch kurz die Welt retten. Danach flieg ich zu dir. Noch 148.713 Mails checken. Wer weiß was mir dann noch passiert, denn es passiert so viel. Muss nur noch kurz die Welt retten. Und gleich danach bin ich wieder bei dir. Hier >Video ansehen. foto:karola … Tim Bendzko – Nur Noch Kurz Die Welt Retten (Video) weiterlesen

Herr K. besucht einen Hauskreis

Via Günter J. Matthia. 19:00 Uhr: Etwas unentschlossen steht Herr K. vor dem Haus, in das er zu einem Hauskreis eingeladen wurde. Das Gebäude ist nicht rund. Es ist in einer gerade Straße gelegen, nicht etwa in einem Kreis von Häusern um einen Platz herum. Was ein Hauskreis sein mag, weiß er nicht, die Dame, die ihn so freundlich eingeladen hatte, ging wohl davon aus, dass der Begriff Allgemeingut sei. Nun zögert Herr K.: Ob es wirklich angebracht ist, bei wildfremden Menschen an einem Mittwoch um 19 Uhr aufzukreuzen und zu erklären, dass man eingeladen sei? Auf dem Zettel hatte er … Herr K. besucht einen Hauskreis weiterlesen

Weltuntergangshumor

Hobby-Apokalyptiker verlegen Himmelfahrt ins Web. Die Entrückung entfällt: Der von einem US-Prediger prophezeite Beginn des Jüngsten Gerichts blieb aus. Web-Nutzer reagieren mit Humor. Sie stellen die Auffahrt zum Himmel einfach nach – ein paar alte Klamotten und eine Kamera reichen dafür aus.>mehr. foto:Analogick,flickr.com Weltuntergangshumor weiterlesen

Was haben Lena Meyer-Landrut und von Guttenberg gemeinsam ?

Da derzeit einige Fußnoten das ganze Land in Atem zu halten scheinen, sind einfache Erklärungen gefragt wie nie.

Und die gibt es hier auch sogleich.

Gewissermaßen…Bauernschläue – hier sehen:  „Was haben Lena Meyer-Landrut und von Guttenberg gemeinsam ?“ weiterlesen

Vorsicht, Satire (2): Guttenbergs Doktorarbeit und „freundes-ähnliche Zustände“

Kaum ist man dauerhaft der beliebteste Politiker Deutschlands, schon hat man ein paar Freunde mehr. Klar, dass die einem dann auch mal helfen.

Die schauen dann zum Beispiel schon auch gern mal in die Staatsbibliotheken und bestellen sich die eigene Doktorarbeit. Einfach so – nur zum Schmökern.

Klar, wir machen das doch alle gerne mal. Die von Herrn Kohl, Herrn Gysi, Hans Dampf und Herrn Gabriel. Oder – haben die alle überhaupt einen Doktor ? Na egal. Wir sehen uns das aber immer gerne mal an. Gehen in die Büchereien, weil wir doch wissen möchten, was die Herren denn so geschrieben haben – falls sie denn etwas geschrieben haben.

Und dann googlen wir schon auch mal ein paar Tage, einfach nur, um  „Vorsicht, Satire (2): Guttenbergs Doktorarbeit und „freundes-ähnliche Zustände““ weiterlesen

Vorsicht, Satire! Guttenberg in Not – immer mehr Plagiatsvorwürfe!

„Die Doktorarbeit war erst der Anfang: Eine Vielzahl von Betroffenen aus anderen Bereichen fühlt sich von Karl-Theodor zu Guttenberg schamlos kopiert.“(1) Er soll in seiner Doktorarbeit sogar ziemlich oft den Buchstaben „A“ verwendet haben, ohne dabei jedesmal korrekt auf den Duden mit einer Fussnote verwiesen zu haben. Skandal ! Aber das ist ja erst der Anfang. Sehen Sie >hier. foto: ChiBart / Bart Heird,flickr.com Vorsicht, Satire! Guttenberg in Not – immer mehr Plagiatsvorwürfe! weiterlesen

Die volle Wahrheit über Julian Assange (Satire)

Das haben Sie doch eh nicht geglaubt, oder ? : dass Wikileaks‘ Chef Assange von Interpol gesucht wird, bloß weil er ein paar Staatsgeheimnisse ausposaunt hat und den paar mächtigsten Leuten der Erde auf die Füsse getreten ist ?

Nein, wie absurd. Viel glaubhafter ist es doch, dass er irgendwo in einen glitschigen schmierigen Sexskandal verwickelt ist. Uhhhh. Was ist denn das für einer.

Aber ist das wirklich der Weisheit letzter Schluß ? Kann es nicht sein, ja ist es nicht viel wahrscheinlicher, dass er „Die volle Wahrheit über Julian Assange (Satire)“ weiterlesen

Den Kasernenhof rauf und runter marschieren

Jüngst wurde ja darüber verhandelt, inwieweit die Bundeswehr noch verpflichtend für junge Menschen sein soll.

Eine recht originelle Satire zum Thema bietet Monty Python: umfangreiche Demokratie innerhalb der Armee. Was wäre, wenn jeder so könnte, wenn er wollte ? Zudem wird hier zugespitzt dargestellt, inwieweit es sinnvoll ist, blind Befehle zu befolgen und was passiert, wenn das Individuum hinter dem Befehlsempfänger mit seinen Wünschen und seiner Persönlichkeit sichtbar wird.

Nun, in erster Linie ist es aber einfach eine originelle Satire. Schauen Sie mal rein:  „Den Kasernenhof rauf und runter marschieren“ weiterlesen

„Wir sind keine Türken im Sinne unserer Eltern mehr“

Die Kinder türkischer Einwanderer müssen sich selbst mit ihrer Identität beschäftigen, und das Feld nicht den Sarrazins überlassen, schreibt Hakan Turan. Es vergeht mittlerweile kaum eine Woche, in der nicht ein neuer Streit um die Muslime in Deutschland vom Zaun gebrochen wird. Eine der Fragen, die ich mir dabei stelle, lautet: Wie wirken sich diese hoch erregten Debatten eigentlich auf das Verhältnis der Muslime Deutschlands zur Mehrheitsgesellschaft aus?> mehr. foto: picapp.com, Presiding judge Jan Moors speaks to Dutch anti-Islam politician Geert Wilders during his trial in Amsterdam October 12, 2010. „Wir sind keine Türken im Sinne unserer Eltern mehr“ weiterlesen

Integriert Euch gefälligst !

Lange hat die Mehrheit einige Reiche aus Ignoranz oder falsch verstandener Toleranz einfach Parallel-Gesellschaften aufbauen lassen. Damit muss jetzt Schluss sein. Sie verschanzen sich hinter hohen Hecken. Kaum steht die Sonne schräg, lassen sie die Halbtonnen-Last der Rollläden herunter – per Knopfdruck und einer elektrischen Walze, denn niemand könnte das Gewicht von Metall-Lamellen auf der Breite solcher Fensterfronten noch mit dem Seilzug heben. Niemand weiß, was diese Menschen dann dort treiben, welchen Riten sie nachgehen. Was geschieht in den … > mehr. Lesen Sie auch: „Das ist oft nicht mal bösartig“  foto:MsAnthea,flickr.com Integriert Euch gefälligst ! weiterlesen

Emotional flexibel!

Wussten Sie, was ein emotional flexibler Zeitgenosse ist? Nein? Dann gehören Sie definitiv nicht zu der etwas jüngeren Generation unseres Landes! Aber vielleicht wissen Sie ja, was ein oder eine Crossi bedeutet? Auch wieder kein Volltreffer? Dann sollten Sie sich vielleicht schleunigst Kinder anschaffen. Oder mit Ihren eigenen mal wieder reden. Denn die benutzen solche Wörter. Tatsächlich! weiter hier>>> Emotional flexibel! weiterlesen

Fronleichnam

Prozessionen und Blumen gehören zu Fronleichnam, aber das ist nicht alles Fronleichnam ist das vielleicht katholischste aller Feste im Jahreskreis. Prachtvoll und bewusst öffentlich feiert die Kirche diesen Tag. In vielen katholischen Regionen wird ihm besonderer Glanz verliehen. > mehr. foto:rudolf schuba,flickr.com Fronleichnam weiterlesen

Wörterbuch Ökumene – Deutsch

Nur noch drei Tage bis zum 2. Ökumenischen Kirchentag in München. Zur Vorbereitung und zum besseren gegenseitigen Verständnis könnte ein Wörterbuch: Ökumene – Deutsch helfen, das ich  heute morgen bei Chrismon fand, denn „Man muss schon genau hinhören, was wahre Ökumeniker wirklich meinen, wenn sie etwas sagen.“ Hier geht’s zum Wörterbuch (Vorsicht: Satire!) Grafik: http://www.chrismon.de Wörterbuch Ökumene – Deutsch weiterlesen

Titanic-Chefredakteur in zwielichtiger Pose ?

Jüngst hatte der junge, engagierte Chefredakteur des Satire-Magazins „Titanic“, Leo Fischer,  für Aufsehen gesorgt. Grund: Das Titelbild der Zeitschrift, auf dem ein Priester sich offensichtlich an Jesus sexuell zu schaffen macht.

Die Offenheit von Leo Fischer ist beachtlich. Wer sonst könnte ein so heikles Thema wie den Missbrauchsskandal in der (vorwiegend) katholischen Kirche so unverkrampft und locker angehen ? Klar ist, dass es sich natürlich um eine Fehldeutung des Betrachters handelt, wer Böses bei dem Titanic-Cover denkt:

„Titanic“-Chef Leo Fischer kann die ganze Aufregung … nicht nachvollziehen. „Wir von Titanic sehen hier einen Priester, der sich hingebungsvoll einem Kruzifix zuwendet – vielleicht in demütiger Anbetung, vielleicht poliert und entstaubt er das heilige Utensil sogar, zum Wohlgefallen des Heilands“

Danke, Herr Fischer, für diese Aufklärung. Wir von der theolounge sehen in beiliegendem Bild einen Mann, der Leo Fischer ein wenig ähnelt, „Titanic-Chefredakteur in zwielichtiger Pose ?“ weiterlesen

Wie der Papst angeklagt werden soll und warum das absurd ist

Was für ein grandioser Unsinn: Der Evolutionsbiologe Richard Dawkins und der Publizist Christopher Hitchens wollen mithilfe des Londoner Menschenrechtsanwalts Geoffrey Robertson den Papst verhaften lassen. Wenn Benedikt XVI. im Herbst nach Großbritannien reist, sollen ihn englische Polizisten festnehmen, und ein Richter Ihrer Majestät soll ihn wegen seiner Verstrickung in den Missbrauchsskandal der katholischen Kirche anklagen. Wegen Beihilfe zum sexuellen Missbrauch Minderjähriger. Und wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit. Die Kirche müsse endlich das »volle Gewicht des internationalen Rechts zu spüren« bekommen. > mehr. foto: picapp.com Wie der Papst angeklagt werden soll und warum das absurd ist weiterlesen

Ich will ein Scheiß-Bankkonto eröffnen.

Von Günter J. Matthia. Ein Besuch bei der Bank. Ein ziemlich garstig wirkender Biker betritt eine Bank und erklärt der Dame am Schalter: »Ich will ein Scheiß-Bankkonto eröffnen.«

Die irritierte junge Frau antwortet: »Entschuldigen Sie, mein Herr, ich muss Sie missverstanden haben. Was haben Sie gesagt?«
»Hören Sie doch zu, verdammt noch mal! Ich habe gesagt, ich will ein verdammtes Scheißkonto eröffnen!«
»Es tut mir leid, aber solch eine Ausdrucksweise tolerieren wir hier nicht.«
Die Angestellte verlässt ihren Schalter und geht zum Chef, um ihm die Situation zu schildern. Der ist ebenfalls der Meinung, dass sie sich solche Ausdrücke nicht anhören muss. Zusammen kehren sie zum Schalter zurück. „Ich will ein Scheiß-Bankkonto eröffnen.“ weiterlesen

Der Vatikan bekommt eine eigene U-bahn

Etwas ungewöhnlich, aber dennoch sinnvoll: die weiten Wege innerhalb des Vatikans sollen nun bald der Vergangenheit angehören.

Viele Priester und Bedienstete im Vatikan klagen seit langem über die langen Märsche zwischen den verschiedenen Trakten der kirchlichen Anlage. Nun springt eine italienische Bahngesellschaft ein, um das Debakel zu lösen.

Ursprünglich war geplant, ein Rolltreppensystem aufzubauen, um beispielsweise schnell aus dem Petersdom hinaus auf den Piusplatz zu gelangen. Allerdings würden die überirdischen Rolltreppen das ruhige Gesamtbild der Anlage sehr stören. „Der Vatikan bekommt eine eigene U-bahn“ weiterlesen

Hoppla, Gaddafi will die Schweiz von der Landkarte tilgen

Dschihad – Der libyische Revolutionsführer Muammar al-Gaddafi ist für manche Überraschungen gut. Nun hat er der Schweiz den Dschihad, den muslimischen Heiligen Krieg, erklärt. In den Alpen darf gezittert werden. Doch die tatsächliche Gefahr hält sich in Grenzen. Muammar al-Gaddafi (67) ist ein Chamäleon. Wenn ihm der Sinn danach steht, gibt er den väterlichen afrikanischen Herrscher. Anderntags spielt er den Beduinen, der das einfache Leben im Zelt genießt. Seit neuestem gefällt sich der „Bruder Führer“ in der Rolle des islamischen Vordenkers. In weißer Robe kniet er auf seinem Gebetsteppich nieder. Hinter ihm beten Stammesführer und Staatschefs aus den islamischen Staaten … Hoppla, Gaddafi will die Schweiz von der Landkarte tilgen weiterlesen

Immer bist Du der Bestimmer ! (Willy Astor live)

Kennen Sie das ? Immer Ihr Mann, Ihre Frau, Ihr Chef: Immer der Bestimmer ?

Klar. Kennen wir alle. Hier sehen Sie ein recht originelles Lied des bekannten Kabarettisten Willy Astor. Und lassen Sie sich nicht auf die Füsse treten: gleich in der zweiten Strophe geht es um Jesus und Judas. Aber das ist eigentlich nicht der Grund, weshalb der Song hier erscheint, nicht blasphemisch gemeint, auch von dem Sänger wohl nicht. Grund, weshalb das hier erscheint, ist zweierlei: es ist orginell zum einen, zumal die erste Strophe beleuchtet, wie es wohl bei den Merkels (ja, unserer Bundeskanzlerin) daheim so vor sich geht. Und zum anderen: „Immer bist Du der Bestimmer ! (Willy Astor live)“ weiterlesen

Wann fängt das Jahr der Stille an?

Klack. Klack. Klack. Neben unserem Tisch marschiert eine Dame durch den Frühstücksraum, übertönt kurzzeitig unser Pausengespräch. Klack. Klack. Klack. Der Weg zur Rolltreppe wird begleitet durch eine stakkative Geräuschuntermalung einer hastig laufenden Frau. Dass es eine Frau ist, weiss ich ohne mich umzudrehen. Klack. Klack. Klack. Mindestens durchs halbe Firmengelände verfolgt mich diese harten Töne, begleiten mich auf dem Weg in meinen Feierabend. Und verfolgen mich noch, auch als sich unsere Wege schon getrennt haben. weiter geht es hier… Foto: fws / pixelio Wann fängt das Jahr der Stille an? weiterlesen

Wer war nochmal George W. Bush ? (VIDEO)

Eine Ära ist vorbei, eine neue hat begonnen – und die USA haben nun schon etwas länger einen neuen Präsidenten. Heute nahm er den Friedensnobelpreis entgegen. Böse Zungen behaupteten jedoch, er habe ihn nur deshalb erhalten, weil er nun schon bald ein Jahr im Amt sei, ohne bereits einen Krieg begonnen zu haben. Oder halt, das stimmt nicht so ganz. Aber egal. Es ging ja um seinen Amtsvorgänger. Wer war er eigentlich, wer war der George W. hinter dem Bush ? Sehen Sie hier: „Wer war nochmal George W. Bush ? (VIDEO)“ weiterlesen

Glaubensfreiheit hat Grenzen

Beschluss des Bundesverfassungsgerichts: Eltern dürfen ihre Kinder nicht aus religiösen Gründen vom Sexualkundeunterricht und von Karnevalsveranstaltungen abmelden. Klingt plausibel. Und kommt rechtzeitig zum Sommerloch. Dennoch ist die Aussage sicherlich richtig. > mehr. foto: margolove,flickr.com Glaubensfreiheit hat Grenzen weiterlesen

Herr K. besucht einen Gottesdienst

predigt jurgengrossVon Günter J. Matthia. Daniel K. fand in seinem Briefkasten eine Einladung zu einem Gottesdienst. Nicht in einer Kirche, sondern in einem »Zentrum«. Herr K. war neugierig, seine Frau eher skeptisch. Also machte er sich eines Sonntags alleine auf den Weg.

09:55 Uhr – Herr K. sitzt auf seinem Platz im Gemeindesaal, da der Gottesdienst um 10:00 Uhr beginnt. Zumindest beginnen sollte, der Einladung nach. Ringsum plaudern Menschen, in den Gängen, im Foyer, durch die Fenster sieht Herr K. Autos in Richtung Parkplatz rollen. „Herr K. besucht einen Gottesdienst“ weiterlesen

Benimm-Fibel für schwule Mönche

Pinke Handtaschen, grelle Schminke und enge Kutten: Schwule Mönche in Thailand sollen doch bitte ihren extravaganten Lebensstil ablegen, meinen einige. Mit Hilfe eines Manieren – Buchs. > mehr.  Bild: bewal,flickr.com Benimm-Fibel für schwule Mönche weiterlesen

Jesus und die Miss-Saudi-Arabien-Wahl

Die schönste Frau in Saudi-Arabien soll gekürt werden, doch just ein Problem gibt es: Die Öffentlichkeit wird ihr Gesicht niemals zu sehen bekommen. Was durchweg absurd erscheint, hat dennoch auch einen interessanten Aspekt: > mehr.  Bild: ranoush,flickr.com Jesus und die Miss-Saudi-Arabien-Wahl weiterlesen

Wenn Starbucks wie eine Kirche werben würde… (VIDEO)

starbucks-miskanLieben Sie Kaffee ? Würden Sie in ein Cafe gehen, das sich geriert, wie eine Kirche ? Ja, wirklich ? Ich glaube, sie wissen nicht, was Sie da sagen. Schauen Sie sich hier ein originelles Video zum Thema an.  „Wenn Starbucks wie eine Kirche werben würde… (VIDEO)“ weiterlesen

Rieeeesige Oster – Grusskarten

< Auf der Suche nach der ultimativen Oster-Grusskarte ? Karfreitag ? Ostersonntag ? Wir haben beides. Nur ein Klick weit entfernt. Und in riesigen Formaten. Das gibt es sonst nirgends. > Hier verschicken. Rieeeesige Oster – Grusskarten weiterlesen

Wenn die Frau im Kleinanzeiger angeboten wird

dachecke-garl-pixelio-kleinSalomo – das wissen die meisten – war kein Kostverächter. Und ein Frauenkenner. Schliesslich hatte er, um den Typus Frau zu erforschen, genügend Gelegenheit. Beziehungsweise, er nahm sie sich. Man spricht von 1000 Frauen, die er heiratete. Für die heutige Zeit unvorstellbar – wie sollte man so viele Frauen ernähren und versorgen? Aber für den König der alten Zeit war das kein Problem. Reich genug war er…

Seine Affinität zum weiblichen Geschlecht lehrte ihm aber auch, dass Beziehungen nicht ganz stressfrei sein können. Und eine Erkenntnis aus seinem Leben formuliert er später dann einmal so: „Wenn die Frau im Kleinanzeiger angeboten wird“ weiterlesen

Jahresrückblick und guten Rutsch ins 2009 !

Ein gutes und gesegnetes neues Jahr 2009! Sehen Sie hier eine etwas schräge Parodie, die fetzt, aber sogleich aus Godtube herausfiel, da wohl zu oft das Wort „devil“ vorkommt. Anbei ein ernsthaftiges und durchaus gutes Lobpreislied. Sehen Sie auch den Kultklassiker „Dinner for one“ – alt, aber noch lange nicht ausgedient. Zudem noch ein Jahresrückblick – und ein satirischer Jahresrückblick (ZDF). Und last but not least: lesen Sie die Jahreslosung für 2009: „Was bei den Menschen unmöglich ist, das ist bei Gott möglich“ (EKD). Und wenn Sie’s gesellschaftskritisch mögen: > Deutsche Bank legt sich mit der Kirche an  Bild:percyGermany,flickr.com Jahresrückblick und guten Rutsch ins 2009 ! weiterlesen

Das Lamm schrie: „Hurz“ – (Video)

Alt, aber irgendwo aktuell. Blasphemie ? Hape Kerkeling testet seine Zuschauer. Er gibt ein modern-klassisches Konzert.

Ein abstruses Konzert. Dabei bedient er sich auch religiöser Symbolik: Des Lamms beispielsweise.

Und philosophischer Ansichten: „Der Habicht sieht …. – die Gegenwart ! Sturm !“. Die Frage, die im Raum steht, lautet: wie weit glaubst Du, Zuschauer, den Dingen, die man Dir vorsetzt ? „Das Lamm schrie: „Hurz“ – (Video)“ weiterlesen

Das Einmaleins des christlichen Hausmannes

Die Zeiten haben sich gottlob geändert. Vor der Emanzipationsbewegung der Frauen musste der Mann jeden Tag schuften gehen, um die Familie zu ernähren, während die Frau hübsch daheim blieb, kochte, mit den Kindern Spaß hatte und sich den ganzen Tag die Fingernägel lackierte.

Der Hausfrau wurde empfohlen, den Ehemann ab und zu mit etwas Neuem zu überraschen, wenn er müde und abgespannt von der Maloche kam: Ein fettes Steak, ein raffiniertes durchsichtiges Negligé zur Begrüßung an der Tür. Oder ein romantisches Diner bei Kerzenschein während die Schmusemusik im Hintergrund spielt. „Das Einmaleins des christlichen Hausmannes“ weiterlesen