HitchBot: Trampender Roboter ist jetzt auf dem Weg nach Westen | ZEIT ONLINE

Zum ersten Mal versucht ein Roboter, per Anhalter zu reisen – von der Ostküste Kanadas bis an die Westküste. Im Netz protokolliert der hitchBOT, wie es ihm dabei ergeht. VON PATRICK BEUTH Nun ist er also unterwegs, der hitchBOT. Seine … HitchBot: Trampender Roboter ist jetzt auf dem Weg nach Westen | ZEIT ONLINE weiterlesen

Sehnsucht nach Wirklichkeit. Der Mensch als Beobachter

Uli Fries. Der Mensch ist ein Tier, sagen die Naturwissenschaften. Sein Verstand ist das Ergebnis einer zufälligen Entwicklung. Irgendwann würde die Neurologie, die Gehirnforschung, auch den Ort des Verstandes entdecken. Die Menschheit wäre sogar in der Lage, einmal verständige Geräte zu bauen. Geräte mit Bewusstsein. Der Mensch ist ein Grenzwesen, sagen manche Gläubige. Sein Körper ist der Natur unterworfen. Sein Geist ist unsterblich. Dass der Mensch denken kann, ist nicht die Folge einer natürlichen Entwicklung. Es ist eine Begabung von außen, von einer wirklicheren Ebene. Die Naturwissenschaften haben ihre Ansichten aus der Beobachtung. Sie sehen Fossilien und Spuren…>mehr. foto: Andreas Hermsdorf  / pixelio.de Sehnsucht nach Wirklichkeit. Der Mensch als Beobachter weiterlesen

4 Millionen für 5 Tage

Josef Bordat. Der Tagesschau entnehme ich, dass ein Student in den USA, der fünf Tage lang ohne Essen und Wasser im Gefängnis saß, weil er dort schlicht vergessen wurde, 4,1 Millionen US-Dollar Schadenersatz zugesprochen bekam. Mein erster Gedanke: Jetzt hat er ausgesorgt! Mein zweiter: Sein Leben ist zerstört! Beides ist wohl nicht von der Hand zu weisen:…>mehr. Lesen Sie auch: > Zweierlei Maß > Katholische Kirche. Heilige Gemeinschaft der Sünder. > Erste Klasse foto: Claudia Hautumm  / pixelio.de 4 Millionen für 5 Tage weiterlesen

Szientisten-Wandertag

Josef Bordat. (>Szientisten) Von den schlauen Bergen kommen wir, sind viel, viel klüger noch als ihr. Promoviert mit Prädikat, sucht die Menschheit unser’n Rat. Von den schlauen Bergen kommen wir. Von den schlauen Bergen kommen wir, in uns tobt das „aufgeklärte Tier“. Die Vernunft ist Schutz und Schild, in unser’m Menschenbild. Von den schlauen Bergen kommen wir. Von den…>mehr. foto: Marco Barnebeck  / pixelio.de Szientisten-Wandertag weiterlesen

Natürlich! Ein Meister spricht mit seinem Werk

Uli Fries. So straff wie ein Ameisenvolk organisiert ist, finden wir kein menschliches Volk. Die einzelne Ameise überlebt nur, wenn sie sich vollends der Gesamtheit der Ameisen unterwirft. Alleine kann sie weder Nachkommen bekommen noch Vorräte sammeln. Sie würde vielleicht noch ein paar Kekskrümel essen. Dann wäre es mit der Individualisierung auch schon vorbei. Aber wie sind die Ameisen auf die Idee gekommen, dass sie gemeinsam so stark sind? Woher nehmen sie die Baupläne für ihre Staaten? Wo notieren sie die Übersicht über ihre Vorräte?  Weil ein Ameisenvolk so gut organisiert ist, nehmen manche Menschen an, dies sei ein Beweis gegen … Natürlich! Ein Meister spricht mit seinem Werk weiterlesen

„Und jetzt du!“ – Schöpfung im Baumarkt Am Anfang schuf Hornbach den Planeten

Fabian Maysenhölder. Diese sozialen Medien sind ja schon toll: Einer unserer Leser hat mich über facebook auf die neue Hornbach-Werbekampagne aufmerksam gemacht, die seit einigen Wochen in Deutschland läuft. Und wie könnte ich anders, als das Thema dankbar aufzugreifen? Es gibt nämlich Einiges dazu zu schreiben. Hornbach wirbt sowohl mit Plakaten als auch mit einem TV-Spot. Damit dieser Artikel nicht zu lange wird, wird es kommende Woche einen weiteren Beitrag über die Plakate geben (in der Hoffnung, dass wir bis dahin die Frage mit den Bildrechten geklärt haben. Hier könnt ihr euch die Motive jedenfalls schonmal anschauen). In diesem Artikel soll es erst einmal … „Und jetzt du!“ – Schöpfung im Baumarkt Am Anfang schuf Hornbach den Planeten weiterlesen

Jabberwocky erklärt das Universum

 In dem Buch „Per Anhalter durch die Galaxis“ von Douglas Adams heißt die Antwort, auf die Frage nach dem Leben, dem Universum und allem: „42“. Jetzt hat ein Wissenschaftler die Antwort gefunden. Oder etwa nicht ?: Eine kuriose Theorie sorgt in der Wissenschaftsgemeinde für Aufsehen. Sie erklärt nach Ansicht ihres Erfinders das Verhalten der Elementarteilchen, die Entstehung des Mondes und den Ursprung des Lebens. Kritiker sagen: Sie erklärt nichts – sie ist nicht einmal falsch. Am 23. Dezember 2011 erschien im Open-Access-Journal „Life“ eine Arbeit mit dem Titel „Theory of the Origin, Evolution, and Nature of Life“. Das hat den Sound … Jabberwocky erklärt das Universum weiterlesen

Vom Wirken Gottes in der Welt

Übel und Leid in einer Welt, deren Entwicklung als Selbstorganisation beschrieben wird – wo wirkt da Gott? Schöpfung und Vollendung, Wunder und Gebetserhörung, gar die Rede von Allmacht scheinen einer naiven, weil magischen Vorstellungswelt zu entstammen. Hans Kessler stellt zur Diskussion, wie man heute angesichts der genannten klassischen wie modernen Herausforderungen sinnvoll von Wirken Gottes reden kann. >mehr. foto:  praveen Alchimiæ,flickr.com Vom Wirken Gottes in der Welt weiterlesen

Zur Evolutionstheorie

Wenn man der modernen Naturwissenschaft glaubt, dann entstand das Leben aus einer Reihe von Zufällen.

Die beiden großen Kirchen in Deutschland sehen die Evolutionstheorie mittlerweile auch als nachvollziehbares Erklärungsmodell, ergänzen es aber um eine Dimension, die hinter allem steht und die Dinge ins Rollen brachte und sie im Gange erhält, um Gott – ein geistiges Prinzip.

Es gibt hier also zwischen reinen Naturwissenschaftlern und Theologen den Dissenz darüber, ob die Welt rein materialistisch zu interpretieren sei, oder dualistisch. Ob also die Materie allein des Rätsels Lösung ist, ober ob es Materie und Geist – zwei verschiedene Prinzipien – gibt.

Diese Frage ist natürlich schon uralt. Bereits die Vorsokratiker, also die Naturphilosophen vor Sokrates, stritten um diese Frage: monistisches Weltbild – oder dualistisches ?

Ich mache es Ihnen mal deutlich (oder versuche es zumindest), um was es geht: stellen Sie sich vor „Zur Evolutionstheorie“ weiterlesen

Unendliche Weiten

Wir nehmen nur einen winzigen Ausschnitt der natürlichen Dimensionen direkt wahr. Durch die Technik wird unser Beobachtungsbereich zwar stark erweitert. Es ist aber sehr wahrscheinlich, dass es Dimensionen gibt, die wir nicht erkennen, weil sie zu groß oder zu klein für unsere Sinne und für unsere Technik sind. – In 12.800.000.000 Lichtjahren Entfernung wurden Galaxien gesichtet. Wahrscheinlich ist die Entfernung sogar noch größer. – Es gibt etwa eine Quadrillion Sterne im Universum, die in Galaxienhaufen angeordnet sind. – Der nächste Galaxienhaufen ist Virgo. Das Zentrum ist…>mehr. foto: NASA’s Marshall Space Flight Center,flickr.com Unendliche Weiten weiterlesen

Making Life Out of Nothing

„Artist Theo Jansen has produced some of the coolest pieces we’ve ever seen. He has these creatures called „Strandbeest“ that look like giant monsters. They use wind to move on their own, and Jansen says they’re close to being able to „live“ on their own. Click through to see the craziest video ever …“ > watch here. foto: danceinthesky / Josephine,flickr.com Making Life Out of Nothing weiterlesen

„Die Echse, die wie Jesus über das Wasser läuft“

Auch, wenn das Thema „Jesus“ nur als Aufreißer für diesen Artikel dient, ist er doch ganz interessant – hat aber nichts mit Religion zu tun: Gejagt von Schlangen flüchten Jesus-Christus-Echsen rasend schnell übers Wasser. Und Forscher tüfteln an Robotern nach dem Vorbild dieser Reptilien. Der eine lief über das Wasser, der andere teilte es. Wer die Gesetze der Physik überlistete, gelangte in der Bibel zu großem Ruhm. Dabei sind Jesus und Moses nicht die einzigen, die das seit jeher wichtige Element Wasser beherrschen. Auch Insekten wie etwa der Wasserläufer bewegen sich auf der flüssigen Masse so als wäre sie fester … „Die Echse, die wie Jesus über das Wasser läuft“ weiterlesen

Woher kann ich wissen, dass es Gott überhaupt gibt?

Es gibt kein Volk und keinen Stamm auf dieser Erde, in dem die Menschen nicht in irgendeiner Form an einen Gott, einen Geist oder ein Wesen glauben, das über ihnen steht. Das gilt auch für die isoliertesten Urwaldstämme, die nie eine Berührung mit einer anderen Kultur und schon gar nicht mit dem Evangelium hatten.>mehr. foto:aussiegall,flickr.com Woher kann ich wissen, dass es Gott überhaupt gibt? weiterlesen

Tree of Life – Film oder Gebet?

Via forum Grenzfragen. Klar, dass mich der Film „The Tree of Life“ neugierig gemacht hat – geht es doch um die ganz großen Fragen des Menschen: Haben universeller Makrokosmos und familiärer Mikrokosmos einen letzten Sinn? Zählt der Lebensbaum Darwins oder der Lebensbaum der Religionen? Der Film zeigt die Ambivalenz des Daseins: Schönheit und Leid – Im Großen wie im Kleinen. Immer wieder fragt der Film ähnlich wie Wolfgang Borchert über das Leid: „Wo warst Du?“. Er stellt sich also im Kern der Theodizeefrage, dem „Fels des Atheismus“ (Georg Büchner). Und: Er gibt Antworten. >mehr. foto: Hartwig HKD h.koppdelaney,flickr.com Tree of Life – Film oder Gebet? weiterlesen

Ein bisschen Gott spielen: Eine neue Lebensform

Synthetische Biologie. Eine neue Lebensform. Künstliches Leben nach dem Vorbild der Evolution erschaffen, allerdings mit einem Baustein im Genom, den die Natur nicht nutzt: Das ist deutschen, französischen und niederländischen Chemikern gelungen. Nach Craig Venters Design-Bakterien ein neuer Streich der synthetischen Biologie.>mehr. foto: tk-link,flickr.com Ein bisschen Gott spielen: Eine neue Lebensform weiterlesen

Woher wissen wir, was Realität ist?

Diese Frage stellt sich der Schauspieler Christoph Waltz. Ein Psychologieprofessor, ein Astrophysiker und ein Medienwissenschaftler versuchen ihm zu antworten. Eine Erfindung des Gehirns »Die Realität ist nur eine Interpretation des Gehirns. Nehmen wir als Beispiel die Farbe Rot. Eigentlich sind es die Hirnzellen, die ein Wirrwarr von Lichtstrahlen so ordnen, dass wir uns orientieren können. Rot ist eine Erfindung des Hirns, das Wellenlängen als Farbe deutet.>mehr. foto:h.koppdelaney Hartwig HKD,flickr.com Woher wissen wir, was Realität ist? weiterlesen

Gibt es einen Gott?

Woher kommt das Leben? Wie ist die Welt entstanden? Gibt es einen Gott? Und wofür lohnt es sich zu leben? – Fragen, die einen immer wieder beschäftigen. Beweise gibt es für Nichts. Für eine eigenständige Evolution der Erde genauso wenig wie für die Schöpfung durch einen Gott. Warum glauben so viele Menschen dann an einen Gott? Angenommen, es gäbe keinen Gott. Alles wäre durch Zufall entstanden. Alles wäre…>mehr. Hören Sie auch: > Wozu lebe ich ? foto: Scarleth White,flickr.com Gibt es einen Gott? weiterlesen

Unsere tägliche Auferstehung

Ist es im ‚Himmel‘ langweilig ? Oder ist es sehr langweilig ? Diese Frage vernimmt man in gläubigen Kreisen zwar eher ungern, da man Sorge trägt, gar als ungläubig abgestempelt zu werden – eine üble Sache in gewissen Kreisen, die Glauben zum Leistungskriterium erheben. Aber auch in liberalem Umfeld scheint der Himmel nicht sonderlich erstrebenswert. Warum eigentlich nicht ? > mehr. Lesen Sie auch: > Probleme mit der Auferstehung ? Die Auferstehung Jesu: Realität oder Humbug ? > Wo steckt Gott ? – Theologie, Philosophie, Wissenschaft Bild:Untitled blue ,flickr.com Unsere tägliche Auferstehung weiterlesen

Forscher entdecken neue Lebensform auf der Erde

NASA: Auswirkungen auf Suche nach außerirdischem Leben Die Ankündigung ist spektakulär: „astrobiologische Entdeckung, die Auswirkungen auf die Suche nach Beweisen für außerirdisches Leben haben wird“. In einem kalifornischen Salzsee haben Forscher eine gänzlich unbekannte Lebensform entdeckt. Die Entdeckung stellt die bisherigen wissenschaftlichen Vorstellungen von Leben grundsätzlich in Frage. …>mehr. foto: NASA Goddard Photo and Video,flickr.com Forscher entdecken neue Lebensform auf der Erde weiterlesen

Der Urknall-Klassiker

Das kosmologische Big-Bang-Modell ist und bleibt erste Wahl, um den Beginn des Universums zu erklären. Der Big Bang ist der Vater aller Dinge – ob diese materieller oder immaterieller, organischer oder anorganischer Natur, ob sie extrem klein, groß oder komplex sein mögen. Von allen kosmologischen Modellen, die den Beginn bzw. die Anfangsphase oder Vor-Urknallphase des Universums zu erklären versuchen, kann das klassische Urknall-Modell nach wie vor als einzige Theorie mit einer stringenten Indizienkette aufwarten, die sich sehen lassen kann, gleichwohl aber nicht garantieren kann, dass der Urknall jemals stattgefunden hat.>mehr. foto:steve jurvetson,flickr.com Der Urknall-Klassiker weiterlesen

Naturwissenschaft trifft Religion

Anfangs verlieft die Begegnung von Religion und Naturwissenschaften friedlich: im 17.Jahrundert wurden die Naturwissenschaften zumeist von gläubigen Christen begründet, die überzeugt waren, das Werk Gottes wissenschaftlich aus einem anderen Licht zu untersuchen. Im 18. Jahrhundert wich zwar der Glaube vieler Naturwissenschaftler an einen persönlichen Gott, der aktiv in die Welt und das menschliche Schicksal eingreift – aber dennoch blieb die Überzeugung, dass Gott der Ursrpung allen Seins war, dass er das gesamte Universum erschaffen hatte. Wie aber sieht es heute aus ? Lesen Sie hier > mehr. foto: NASA’s Marshall Space Flight Center,flickr.com Naturwissenschaft trifft Religion weiterlesen

„Jede Hinrichtung ist eine zu viel!“

EKD-Auslandsbischof fordert Ende der Todesstrafe (…). Anlässlich des Internationalen Tages zur Abschaffung der Todesstrafe am (…) Sonntag, dem 10. Oktober, hat der Auslandsbischof der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Martin Schindehütte, die Forderung von Kirchen und Menschenrechtsorganisationen nach einem weltweiten Ende der Todesstrafe erneuert. „Es darf nicht sein, dass in 58 Ländern noch immer die Tötung von Menschen als Strafe angewandt wird“, so der Auslandsbischof. Zwar werden Todesurteile nur noch in wenigen Ländern wie China, Iran, Saudi-Arabien oder den USA vollstreckt, aber „jede Hinrichtung ist eine zu viel!“, so Schindehütte weiter.> mehr. foto: picapp.com „Jede Hinrichtung ist eine zu viel!“ weiterlesen

Craig Venter macht uns zu Göttern

So zumindest fragt ein Blog des Guardian: Has Venter made us gods?

Nun, ein wenig übertrieben wirkt dies durchaus. Was Craig Venter schaffte, ist dies: er stellte synthetisch eine Zelle her. Allerhand.

In dem Guardian-Artikel geht der Gedankengang jedoch weiter: was, wenn man also – irgendwann – vielleicht alle Lebewesen synthetisch herstellen könnte ?

Wären dann nicht wir Gott – und Gott gäbe es gar nicht ? „Craig Venter macht uns zu Göttern“ weiterlesen

Geheimnisse unseres Ursprungs – Video

Die letzten zwei Wochen brachten neue Einblicke in unsere ferne Vergangenheit: – Der Sensationsfund Australopithecus sediba könnte ein Bindeglied zwischen Australopithecus und Homo sein. – Der Evolutionsbiologe Josef Reichholf vertritt eine steile These zum Beginn unserer Zivilisation. Hier > sehen. foto: hamed saber,flickr.com Geheimnisse unseres Ursprungs – Video weiterlesen

Great barrier reef: Welterbe unter Wasser (FOTOS)

Die Havarie eines chinesischen Kohlefrachters bedroht noch immer das Great Barrier Reef. Das Korallenparadies an der Ostküste Australiens gehört zum Unesco-Weltnaturerbe. Der am Great Barrier Reef vor Australien auf Grund gelaufene chinesische Kohlefrachter wird ausgepumpt. Damit soll die Gefahr einer Ölpest am größten Korallenriff der Welt gebannt werden. Seit Samstag liegt das havarierte Schiff auf einer Sandbank. Bis zu vier Tonnen Öl waren bereits am Sonntag ausgelaufen. > mehr. foto:brewbooks,flickr.com Great barrier reef: Welterbe unter Wasser (FOTOS) weiterlesen

Heute haben wir Ström !

Wenn es Ström gibt, dann sollte man locker bleiben. Denn der Ström hat es in sich.

Peng, und alles ist weg, mit einem Mal. Das Haus, die Familie, alles. Man selber auch. – Aber wirklich schlimm ist das nicht, denn: man hat ja eine Sicherheitskopie von sich selbst. Und auch die Gesellschaft hat sich schon auf den Ström eingestellt und fertigt flugs eine Sicherheitskopie von Haus, der Familie, allem und von einem selber an. Sterben kann man somit eigentlich nicht mehr. Anhand der Daten rekonstruiert man einfach alles wieder. (was das Ganze soll sehen Sie im Film weiter unten)

Dann passt ja alles, oder. Aber wie ist es denn: Wenn man beispielsweise Sie in einzelne Atome zerlegte und an einem anderen Ort wieder zusammensetzte, wären Sie dann noch derselbe Mensch ? „Heute haben wir Ström !“ weiterlesen

Hoppla, Gaddafi will die Schweiz von der Landkarte tilgen

Dschihad – Der libyische Revolutionsführer Muammar al-Gaddafi ist für manche Überraschungen gut. Nun hat er der Schweiz den Dschihad, den muslimischen Heiligen Krieg, erklärt. In den Alpen darf gezittert werden. Doch die tatsächliche Gefahr hält sich in Grenzen. Muammar al-Gaddafi (67) ist ein Chamäleon. Wenn ihm der Sinn danach steht, gibt er den väterlichen afrikanischen Herrscher. Anderntags spielt er den Beduinen, der das einfache Leben im Zelt genießt. Seit neuestem gefällt sich der „Bruder Führer“ in der Rolle des islamischen Vordenkers. In weißer Robe kniet er auf seinem Gebetsteppich nieder. Hinter ihm beten Stammesführer und Staatschefs aus den islamischen Staaten … Hoppla, Gaddafi will die Schweiz von der Landkarte tilgen weiterlesen

Streit um Geist und Seele

Wie die Hirnforschung das Menschenbild prägt Im Gefolge rasanter technischer Fortschritte in der Hirnforschung hat die uralte Frage nach den Besonderheiten des Menschseins, nach der Bestimmung der Seele, des Bewusstseins bzw. des Geistes neu an Aktualität gewonnen. Manche Hirnforscher sind der festen Überzeugung, mit ihren Einsichten ein neues und viel zutreffenderes Bild vom Menschen zeichnen zu können. Neben den unbestreitbaren Erfolgen in der Diagnose und Behandlung von Hirnerkrankungen habe die Hirnforschung „den folgenschwersten Wandel des Menschenbildes hervorgerufen“.Würde man die aktuellen Erkenntnisse der Neurowissenschaften ernst nehmen, müsse man sich von vielen herkömmlichen Vorstellungen über Geist und Seele verabschieden und Wesen und … Streit um Geist und Seele weiterlesen

Berühmte Naturwissenschaftler und Gott

Wie geht das zusammen: Schließt Naturwissenschaft nicht automatisch Gott aus ? Ist es nicht so, dass längst bewiesen wäre, dass Gott gar nicht sein kann, dass es ihn gar nicht geben kann ? Schließlich hat man ihn ja nicht gefunden – zumindest nicht in der Physik. Denken Sie auch so ? Dann lesen Sie einmal, was große Physiker, Astronomen, Philosophen dazu zu sagen haben. > mehr. foto: picapp.com Berühmte Naturwissenschaftler und Gott weiterlesen

Formen des Nichtwissens – was die Welt im Innersten zusammenhält

Auch die Physik hat längst die Grenze zur Metaphysik übertreten. ‚Vor rund 1300 Jahren datierte der englische Benediktinermönch Beda Venerabilis die Erschaffung der Welt auf den 18. März 3952 vor Christus. Beda war einer von zahllosen jüdischen, koptischen, byzantinischen und katholischen Schriftgelehrten, die sich vom Ausgang der Antike bis in die frühe Neuzeit mit der Rekonstruktion der Weltgeschichte aus alttestamentarischen Quellen befassten. Noch am Ende des 16. Jahrhunderts, ein Jahrhundert nach Kopernikus, krönte Erzbischof Usher, das Oberhaupt der irischen Provinz Armagh, sein Lebenswerk als Bibelforscher mit der genauen Fixierung des ersten Schöpfungstags auf den 23. Oktober 4004 vor Christus.‘ Hier … Formen des Nichtwissens – was die Welt im Innersten zusammenhält weiterlesen

„Gott macht kein großes Trara, wenn er Wunder tut“

Interview – Wunder oder Zufall? Wunder sind oft eine Frage des Timings, erklärt Colin Humphreys. Trotzdem sieht der Physikprofessor und Autor eines Buches über biblische Wunder dabei Gott am Werk. (…) In den Medien hören wir immer wieder von Wundern: Wenn ein Kind aus dem fünften Stockwerk in die Tiefe stürzt und unverletzt überlebt, oder wenn der Kapitän eines voll besetzten Passagierjets eine unwahrscheinliche Notwasserung auf dem Hudson River vollbringt. Sind Sie einverstanden, dass hier der Begriff „Wunder“ verwendet wird? > mehr. foto:kwerfeldein,flickr.com „Gott macht kein großes Trara, wenn er Wunder tut“ weiterlesen

Die Welt ohne Urknall

Bereits seit 40 Jahren sammelt der Astronom Halton Arp Indizien gegen die Urknalltheorie. Nach dieser soll das gesamte Universum aus einem unendlich kleinen Punkt mit einem Schlag spontan entstanden sein. Zuerst wurde er von seinen Kollegen gefeiert, aber mit der Zeit wurde er zur größten Nervensäge der Astronomie. Für die Wissenschaft aber sind Menschen wie er unentbehrlich. Aus theologischer Sicht ist es allerdings weniger wichtig, wie genau das Universum in Existenz kam – wichtiger ist die Frage, welche Kraft dies veranlasste. Dennoch sind auch hier die naturwissenschaftlichen Ansichten aus fächerübergreifender Sicht sehr interessant.  > mehr. foto:vidiot,flickr.com Die Welt ohne Urknall weiterlesen

Gibt es Geschwister der Erde ?

Noch ist unser blauer Planet etwas Besonderes. Über 400 Planeten haben die Astronomen zwar schon bei anderen Sternen entdeckt. Doch eine zweite Erde war bislang nicht dabei: kein Planet mit der richtigen Beschaffenheit und der richtigen Umlaufbahn, um Lebewesen eine Heimstatt bieten zu können. Doch die Erde könnte ihren Sonderstatus schon bald verlieren. Denn mit immer besseren Beobachtungsmethoden geraten zusehends auch kleine, felsige Planeten ins Visier der Forscher. > mehr. Lesen Sie auch: > Ijon Tichy – Raumpilot > Der Lange Atem der Unendlichkeit > Sehnsucht nach Leben foto:garry,flickr.com bzw. visionandimagination.com Gibt es Geschwister der Erde ? weiterlesen

HOME – Eine Hymne auf die Erde (VIDEO)

life stuck in customs

Home ist ein Dokumentarfilm des französischen Fotografen und Journalisten Yann Arthus-Bertrand. Der Film besteht ausschließlich ausLuftaufnahmen die mit einer hochauflösenden Digitalkamera von über 50 Ländern auf allen Kontinenten der der Erde gedreht wurden. Am 5. Juni 2009, dem Weltumwelttag, wurde er weltweit gleichzeitig im Kino, auf DVD, im Fernsehen und im Internet veröffentlicht.

Der Film zeigt die Biodiversität der Welt und die Bedrohung des ökologischen Gleichgewichts durch den Menschen. Er ist eine Hommage an die Schönheit der Natur und zeigt gleichzeitig ihre Verletzlichkeit, womit dem Publikum die Dringlichkeit des Umweltschutzes und die gemeinsame Verantwortung für unsere Erde ins Bewusstsein gerufen wird. Auf YouTube, wo er in voller Länge zu sehen ist, werden weitere Informationen zum Klimaschutz und zur Entstehung des Films bereitsstellt. „HOME – Eine Hymne auf die Erde (VIDEO)“ weiterlesen

Vor-Interviews zu „Gottlos glücklich?“

Der neue Atheismus hält Religion für falsch und gefährlich. Er gibt sich laut, kämpferisch, siegessicher und setzt auf Breitenwirkung. Welche Auswirkungen hat er tatsächlich, welche Argumente; und was hat der Glaube, was der Atheismus nicht hat? Diskutieren Sie diese Fragen auf unserer Tagung: > mehr. Lesen Sie auch: > Was ist Religionskritik ? > Craig Venters „Design-Genom“ foto: Richard Dawkins, picapp.com Vor-Interviews zu „Gottlos glücklich?“ weiterlesen

Meisner vergleicht Dawkins mit Nazis

Interessanter Zufall: Unter der Überschrift „Altersmilde bei Richard Dawkins?“ handelt bereits die letzte Presseschau von dem bekannten Evolutionsbiologen und Religionskritiker. Nun ist Dawkins wieder Thema – allerdings nicht allein: Das Medieninteresse konzentriert sich primär auf Kardinal Meisner. > mehr. foto:picapp.com Meisner vergleicht Dawkins mit Nazis weiterlesen

Diese Relilounge…

Unsere Suchmaschine sieht jetzt anders aus. Wenn Sie mal testen möchten, dann klicken Sie doch einfach drauf: http://www.relilounge.de Sie ist 100% google, allerdings mit speziellen Schwerpunkten. Wenn Sie bei google nach „Huber“ suchen, dann finden Sie z.B. den Huber, der Autoschrauben herstellt. Wenn Sie dasselbe auf der relilounge.de machen, dann finden Sie den ehemaligen EKD Vorsitzenden „Wolfgang Huber“. Ist doch nicht unkomfortabel, oder. Empfehlen Sie sie einfach weiter, wenn Sie sie mögen, die relilounge.de. Gratias. Ach, auf professionelles Äußeres wurde hier verzichtet. Cool braucht die Seite nicht zu sein – lieber: bewusst uncool. (…oder ist das schon wieder cool … … Diese Relilounge… weiterlesen

Liebe deinen Atheisten wie dich selbst !

Jeder kann in seinem Bekanntenkreis Atheisen entdecken, aber warum sollte man sich überhaupt die Mühe machen? Jeder soll doch glauben oder nicht glauben, was er will – was soll ich mich damit herumschlagen? Meiner Meinung nach sollten Christen sprachfähig werden und Auskunft über ihren Glauben geben können. Sprachfähigkeit heisst: Den Menschen beim Nicht-glauben-können abholen und ihm Mut machen, sich auf die Suche zu begeben. Wer heute nach christlichen Standpunkten fragt, erwartet berechtigterweise überzeugende und zeitgemässe Antworten. > mehr. foto: napalm filled tires,flickr.com Liebe deinen Atheisten wie dich selbst ! weiterlesen

Schöpfung, oder: Die wunderbare Welt des Winzigen

Man bekommt eine Ahnung davon, was Schöpfung heißt, wenn man sieht, wie klein und organisiert die Welt aufgebaut ist. – Der Mikrokosmos fasziniert Menschen, seit es die Lupe gibt. Welch überraschende Formen und Farben in der Welt des Kleinen zu entdecken sind, zeigen die Preisträger eines Fotowettbewerbs für Mikroskop-Aufnahmen. Sie dokumentieren die Schönheit von belebter wie unbelebter Natur. > mehr. foto: MuseumWales,flickr.com Schöpfung, oder: Die wunderbare Welt des Winzigen weiterlesen

Erträgt der Glaube Zweifel ?

In manchen Predigten und Kirchen hört man, dass der Glaube die entscheidende Eintrittskarte ist, um Christ zu werden. Aber was tun, wenn Zweifel da sind ? Kann man mit Zweifeln Christ werden ? > mehr. foto: rickydavid,flickr.com Erträgt der Glaube Zweifel ? weiterlesen

Wer war dieser Charles Darwin ?

Der Denker der Evolutionstheorie konnte Rassisten nicht leiden und engagierte sich sehr in seiner Kirchengemeinde. – Der Pfarrer von Down war schlecht bezahlt worden. Wohl deshalb zog er fort, als er 1862 ein Grundstück in Schottland erbte. An seinen Nachfolgern hatte die Kirchengemeinde bei London keine Freude. Der eine war kaum da. Der andere klaute Spendengeld. Von einem dritten hieß es, er stelle jungen Frauen nach. Für die Kirchengemeinde eine desolate Lage. Zum Glück half ein prominenter Bürger des Dorfes, die Geschäfte seiner Pfarrei wieder zu ordnen: Charles Darwin… > mehr. foto: wikimedia. Wer war dieser Charles Darwin ? weiterlesen

KLIMAWANDEL AN DER KÜSTE: Kampf um jeden Zentimeter

Der Meeresspiegel steigt – aber wie hoch? Forscher wagen erste Prognosen für Deutschland. – Im Gemeindehaus von Wyk auf Föhr, nachdem eigentlich alles gesagt ist, meldet sich ein Mann zu Wort, der gerade Urlaub auf der Nordseeinsel macht. Ob die Prognose von 20 bis 80 Zentimetern nicht doch zu optimistisch sei? Es gebe doch viel schlimmere Zahlen. > mehr. foto: markusram,flickr.com KLIMAWANDEL AN DER KÜSTE: Kampf um jeden Zentimeter weiterlesen

Gott als der Schöpfer

Am Anfang war physikalisch nichts. Unvorstellbar für uns. Keine Zeit, kein Raum, nichts, woran Orientierung möglich wäre. Doch Du, Gott, bist nicht von dieser Welt. Du warst vor Zeit und Raum. Und dann riefst Du, Gott. Du riefst aus dem Nichts etwas ins Dasein. Von einem Punkt aus breitete sich der Kosmos aus. Raum und Zeit begannen. Astrophysiker sprechen heute vom Urknall. Noch heute breitet sich der Kosmos aus. > mehr. foto: flickr.com Gott als der Schöpfer weiterlesen

Sind die Gedanken noch frei ?

Hirnforscher erkennen unsere geheimen Absichten, Lügen und Vorlieben – und stellen die Privatsphäre im Kopf infrage. Bleibt auch die Frage, wo eigentlich das „Ich“ sitzt ? Im Gehirn ? Womöglich nicht – es könnte auch gut sein, dass der Mensch mehr ist, als die Summe seiner Teile. Körper – und Geist. > mehr. > Leib-Seele-Problem > Bildungskanon: Gott > Wo steckt Gott ? – Theologie, Philosophie & Wissenschaft > Gott und der Zufall ? foto: alles-schlumpf,flickr.com Sind die Gedanken noch frei ? weiterlesen

Die theolounge – Suchmaschine

Suchen Sie was im Netz ? Was religiöses ? Versuchen Sie eine unserer beiden Qualitätssuchmaschinen, die auf Google basieren: die deutsche und die englische. > zur deutschen (relilounge.de) > zur englischen (relilounge.com) Die theolounge – Suchmaschine weiterlesen

Komm, sag es allen weiter…

Vielleicht kennen Sie das Lied: Komm, sag es allen weiter, ruf es in jedes Haus hinein, komm, sag es allen weiter, Gott selber lädt uns ein. ( > hier sehen , > hier lesen ).   Oder englisch: Go, tell it on the mountains (> hier sehen (Chamber Choir) ) ?.  Mit der theolounge geht es uns irgendwie ähnlich – wir glauben, es ist gut, wenn sie für viele Menschen ein Fenster in die Welt sein kann. Tragen Sie dazu bei und schicken 5 Freunden eine Email mit unserem Link zur theolounge.de. Oder schicken ihnen eine unserer world’s most famous Ecards: > hier.  Ihre Freunde werden es … Komm, sag es allen weiter… weiterlesen

Zutaten für ein Universum – Welt des Allerkleinsten

Die Suche nach den fundamentalen Bausteinen unseres Universums gehört zu den ältesten wissenschaftlichen Bemühungen überhaupt. Immer kleinere Objekte kamen dabei zum Vorschein und immer größer wurden die Forschungsgeräte der Teilchen-, Hadronen- und Kernphysik, die die Welt des Allerkleinsten sichtbar machen. > mehr.  Zutaten für ein Universum – Welt des Allerkleinsten weiterlesen

Der Fall Darwin

Wie viel kann die Kenntnis der Struktur und der Veränderungsmöglichkeiten der DNA, die wir heute haben, dazu beitragen, die Erklärungskraft der Evolutionstheorie zu verbessern? – Noch entscheidender als die Veränderungsmöglichkeiten der DNA, die Variabilität auf der Ebene der Erbsubstanz, ist die Umsetzung dieser Veränderung der Erbsubstanz auf den Phänotyp, auf die Erscheinungsweise des Lebewesens. Denn Selektion spielt sich mit Lebewesen ab. Diese beiden Ebenen sind heute sehr stark im Fluss. > mehr.  Bild:orfield fotography,flickr.com Der Fall Darwin weiterlesen

Illuminati – Antimaterie: Apokalyptische Phantasie oder Realität ?

Dan Brown beschreibt in seinem Buch „Illuminati“, wie mit gestohlener Antimaterie aus dem Forschungszentrum CERN der Vatikan bedroht wird. Auch in der Verfilmung des Buches wird dieses Thema aufgegriffen. Wir erläutern, was sich physikalisch hinter der Antimaterie verbirgt und welche Arbeiten tatsächlich am CERN und am LHC durchgeführt werden. > mehr.  Bild: digital cat,flickr.com Illuminati – Antimaterie: Apokalyptische Phantasie oder Realität ? weiterlesen

Anselm von Canterbury starb vor 900 Jahren

Herausragender Theologe, mutiger Reformer und einfacher Christ: das war Anselm von Canterbury. Er versuchte im Rahmen seiner Theologie nichts geringeres, als die Existenz Gottes zu beweisen und beschäftigte sich mit der Frage, warum sich Gott der Menschheit als Mensch offenbarte. > mehr.  Bild: wikicommons. Anselm von Canterbury starb vor 900 Jahren weiterlesen

Das Schwein: „Eine Schöpfung Gottes“ (VIDEO)

Dürfen Konzerne Tiere patentieren ? Dürfen sie Schweine für ihre Zwecke privatisieren ? Ist ein Schwein ein Produkt, mit dem man umgehen kann, wie es beliebt, oder ist es Teil der Schöpfung ? > hier sehen.  Bild: Florian Seiffert F*,flickr.com Das Schwein: „Eine Schöpfung Gottes“ (VIDEO) weiterlesen

Rieeeesige Oster – Grusskarten

< Auf der Suche nach der ultimativen Oster-Grusskarte ? Karfreitag ? Ostersonntag ? Wir haben beides. Nur ein Klick weit entfernt. Und in riesigen Formaten. Das gibt es sonst nirgends. > Hier verschicken. Rieeeesige Oster – Grusskarten weiterlesen

Jesus und die Zukunft: Auferstehung und ewiges Leben

Wenn sie Dich umbringen, ist alles aus, sagen Jesu Freunde zu ihm. Er entgegnet: nein. Sie aber überhören, was er wiederholt sagt: dass er nach dem Leid und nach dem Tod wiederkommen wird, wenn Gott ihn auferwecken wird. Dass es mehr gibt hinter dieser sichtbaren Welt, als wir uns vorstellen können. Die Gewissheit ist es, die Jesus so stark macht. > mehr. Lesen Sie auch: > Hat Jesus wirklich gelebt ? > Auferstehung: selbst Kirchenmitglieder glauben nicht.   Bild:donut diva,flickr.com Jesus und die Zukunft: Auferstehung und ewiges Leben weiterlesen

Formen des Nichtwissens – was die Welt im Innersten zusammenhält

Auch die Physik hat längst die Grenze zur Metaphysik übertreten. ‚Vor rund 1300 Jahren datierte der englische Benediktinermönch Beda Venerabilis die Erschaffung der Welt auf den 18. März 3952 vor Christus. Beda war einer von zahllosen jüdischen, koptischen, byzantinischen und katholischen Schriftgelehrten, die sich vom Ausgang der Antike bis in die frühe Neuzeit mit der Rekonstruktion der Weltgeschichte aus alttestamentarischen Quellen befassten. Noch am Ende des 16. Jahrhunderts, ein Jahrhundert nach Kopernikus, krönte Erzbischof Usher, das Oberhaupt der irischen Provinz Armagh, sein Lebenswerk als Bibelforscher mit der genauen Fixierung des ersten Schöpfungstags auf den 23. Oktober 4004 vor Christus.‘ Hier lesen. … Formen des Nichtwissens – was die Welt im Innersten zusammenhält weiterlesen

Was ist Unendlichkeit ? (VIDEO)

Astrophysik und Geschichtenerzählen- das sind seine beiden großen Leidenschaften: Dr. Harald Lesch ist Professor für theoretische Astrophysik an der Uni München und unterrichtet Naturphilosophie an der Hochschule für Philosophie S.J. in München. Er ist Mitglied der Kommission “Astronomie in Unterricht und Lehramt”. Seine Hauptforschungsgebiete sind kosmische Plasmaphysik, Schwarze Löcher und Neutronensterne. > hier sehen.  Lesen Sie auch: >Wo steckt Gott ? – Theologie, Philosophie & Wissenschaft > Gottesbilder: wir sind, was wir glauben > Ijon Tichy – Raumpilot > Der Lange Atem der Unendlichkeit (2) > Was ist Wirklichkeit ? – Formen des Nichtwissens (F.A.Z) Bild:  lecasio,flickr.com Was ist Unendlichkeit ? (VIDEO) weiterlesen

Bilder der Erde

Alle Völker und Nationen, alle Glaubensrichtungen – Moslems, Christen, Juden und weitere – könnten einen anderen Blick auf unsere Welt bekommen, wenn sie wahrnehmen, dass wir alle auf einem kleinen Planeten zusammenwohnen – irgendwo in der unendlichen Tiefe des Universums. Hier finden Sie atemberaubende Bilder, die den Sonnenauf- oder Untergang aus der Perspektive einer Raumstation zeigen: während ein Teil der Erde noch Tag hat, ist bei dem anderen längst Nacht eingekehrt. > sehen Sie hier. Picture: woodleywonderworks, flickr.com Bilder der Erde weiterlesen

Gehirn-Forschung: Was der Mensch vom Glauben hat

Sind wir zum Glauben geboren ? Forscher ergründen die Evolution der Religion. Die neueste Ausgabe des Psychologie-Magazins „Gehirn und Geist“ widmet sich diesem Thema. Forscher gehen dort der Frage nach, warum die Menschen auch in unserer naturwissenschaftlich geprägten Zeit noch immer religiös sind. Ergebnis: der Glaube liege in den Genen. – Nun, warum auch nicht. Glaubt man an einen Gott, der alles geschaffen hat: warum sollte seine Schöpfung nicht eine Ahnung von ihm haben ? > mehr. Lesen Sie auch:  > Eine neue Theorie, wie die Evolution funktioniert haben soll   Bild: alles-schlumpf,flickr.com Gehirn-Forschung: Was der Mensch vom Glauben hat weiterlesen

Eine neue Theorie, wie die Evolution funktioniert haben soll

Ein bischen muss man stutzen, wenn man sich ansieht, wie Naturwissenschaftler bei Überlegungen zur Evolutionstheorie zu dem Ergebnis kommen: „Unwahrscheinlich ist es auf jeden Fall, aber das passt zu den Beobachtungen, denn es ist in der Evolution nur ein einziges Mal passiert. Und wenn es nicht passiert wäre, dann würde es uns heute nicht geben.“ Sie nehmen also wahr, dass innerhalb der Evolutionstheorie durchaus einiges an Zufall einberechnet werden muss. Theologische Frage: was aber ist der Zufall ? . Lesen Sie hier eine rein naturwissenschaftliche Sicht: > hier.  Lesen Sie auch theologische Reflexionen zum Thema: > Urknall und Schöpfung – Spurensuche … Eine neue Theorie, wie die Evolution funktioniert haben soll weiterlesen

Versöhnung der Gegensätze: Darwin contra Schöpfungsglaube

‚ „Gott macht, dass die Dinge sich machen“, das hat Pierre Teilhard de Chardin, ein französischer Philosoph, einst gesagt. Für Christian Kummer ist das die Formel, die Theologen und Naturwissenschaftler miteinander versöhnt – dann, wenn sie sich wieder einmal darüber streiten, wie Evolution eigentlich funktioniert. Für Kummer steht fest: An beiden Weltsichten ist etwas Wahres dran; die eine kann nicht ohne die andere. Ein Grund dafür, dass er so denkt: „Ich vereine beide Wissenschaften in meiner Person.“ ‚ > mehr.  Bild: woodleywonderworks,flickr.com Versöhnung der Gegensätze: Darwin contra Schöpfungsglaube weiterlesen

Relativismus: Alles ist doch relativ. Gott auch. Oder ?

Weitverbreitet ist heute – wie auch schon bei Cicero übrigens – das Ideal des Relativismus. Es ist lohnend, zu untersuchen, was hinter diesem Begriff steckt. Denn grundsätzlich besagt er, dass alle Wahrheit relativ ist. Absolut gültige Wahrheit gebe es nicht. Begründung: jede logische Schlussfolgerung gehe von bestimmten Denkvoraussetzungen aus – welche letztendlich nicht bewiesen seien. Kurz: man weiß eigentlich nur, dass man nichts weiß. Das aber hilft auch nicht viel weiter. > mehr.   Bild: redronafets,flickr.com Relativismus: Alles ist doch relativ. Gott auch. Oder ? weiterlesen

theolounge – awards

gold

 gewinne das Gold-Logo für Deine Seite !

Unsere theolounge hat einen großen Zuwachs an Besuchern erzielt. Wir möchten aber auch auf weitere Seiten oder Blogs hinweisen, die einen gewissen qualitativen Anspruch vertreten. Aus diesem Grund schreiben wir hiermit den theolounge – award für die besten Seiten im Netz aus. Unser Gold-Qualitätssigel für jede Homepage, die man sehen sollte. Machen Sie jetzt mit !

Bewerbungen reichen Sie bitte formlos per Email ein an: mail (at) theologisch.com (s.unten)

Die Bewertungskriterien: „theolounge – awards“ weiterlesen

Leben und Vergehen

Einige Wunder hat die moderne Medizin vollbracht. Allerdings konnte sie auf drei zentrale Fragen bislang keine Antwort finden, und es ist die Frage, ob sie es je können wird: die Frage nach dem unvollkommenen Körper, dem Alter und dem Tod. > Hier lesen. Bild:joesflickr ,flickr.com Leben und Vergehen weiterlesen

Evolution: Die Entstehung der Arten

Charles Darwins Forschungen revolutionierten vor 200 Jahren das Verständnis der Welt. Sein Hauptwerk „Die Entstehung der Arten“ erschien vor 150 Jahren. > mehr.  Schließen sich Evolution und Schöpfungs-glaube aus ? > hier lesen.  Bild: jurvetson,flickr.com Evolution: Die Entstehung der Arten weiterlesen

Bildungskanon: Gott

Wo steckt Gott, was denkt man über ihn, und wie soll man das Wesen von Religion deuten ? Theologen zum Thema, Philosophen und mehr. > hier. Lesen Sie auch: > Warum wir das Leib-Seele-Problem nicht lösen können. Bild:livesurfing,flickr.com Bildungskanon: Gott weiterlesen

Jesus? Nie gehört!

Was genau passiert nach der Bibel mit solchen Menschen, die Jesus nie kennengelernt haben? Wo doch die Aussage gilt, dass niemand zu Gott kommen kann, es sei denn durch Jesus Christus. Und was ist mit solchen, die fernab jeder Zivilisation niemals etwas vom Christentum gehört haben? oder mit den Leuten aus alter Zeit, lange, bevor Jesus auf der Erde lebte? Diese alte Frage wird neu aufgeworfen. Hier mehr lesen… Foto: A. Meissner Jesus? Nie gehört! weiterlesen

Sind Reinkarnation und christlicher Glaube miteinander vereinbar?

reinkarnation-hkoppdelaneyGegen den Strom gedacht – von Manfred Reichelt. In unserer Zeit glauben immer mehr Menschen an die Reinkarnation. Sie sind davon überzeugt, daß der Mensch nach einem Aufenthalt im Jenseits immer wieder auf die Erde zurückkehrt. Ursache dafür sei die karmische Notwendigkeit. „Karma“, ein Sanskrit-Begriff, hat die Bedeutung von „tun“, „handeln“ und meint hier die Wirkung, die Folge eines Tuns. Ist das Handeln eines Menschen dieser Welt verhaftet, sei es durch Begierden, Haß und so weiter, drängt die eigene Seele nach dem Tod zur Rückkehr in diese Welt. Erst dann, wenn in einem Erdenleben alle Verhaftungen gelöst, wirkliche Losgelöstheit erreicht wurde, ist eine Rückkehr in diese Welt nicht mehr notwendig. „Sind Reinkarnation und christlicher Glaube miteinander vereinbar?“ weiterlesen

Der Gottesinstinkt

Die „European Society for the Study of Science and Theologie“ (ESSSAT) vergibt den diesjährigen „ESSSAT-Forschungs-Preis“ an den Theologen und Biologen Dr. Caspar Söling für seine Dissertation. > lesen und hören. . . Bild: hamburger jung,flickr.com Der Gottesinstinkt weiterlesen

Atheisten weiten Anti-Glaubens-Kampagne aus

Einige Atheisten wollen in Großbritannien ihre Kampagne ausweiten: Gott existiere wahrscheinlich nicht. Man fragt sich automatisch, wie man als gläubiger Mensch nun zu solch einem Vorhaben stehen soll ? Vielleicht gelassen. Denn eigentlich kann es der Sache – dem Glauben an Gott – nicht sonderlich schaden, wenn er durch eine Anti-Werbung in aller Munde gebracht wird. Das Einzige, worauf man wohl achten muss, ist, dass nicht allein die Atheisten gehört werden, sondern auch die Gläubigen. Wenn das aber der Fall ist, dann könnte diese Antikampagne zu einer verstärkten Diskussion über Gott und den Glauben führen. Nicht das Schlechteste aus Sicht … Atheisten weiten Anti-Glaubens-Kampagne aus weiterlesen

Kreuzzug der Gottlosen: „there’s probably no God“

„Unter Federführung des Biologen und bekennenden Atheisten Richard Dawkins formiert sich eine Gruppe von „Neuen Atheisten„, die jeglicher Form von Glauben den Kampf angesagt haben und vehement für ihre eigene Position eintreten. Ihre Kernthesen lassen sich in Anlehnung an die Zehn Gebote der Bibel zusammenfassen.“ > mehr.  > all about the atheist bus campaign    Bild:steve garfield,flickr.com Kreuzzug der Gottlosen: „there’s probably no God“ weiterlesen

Was ist Religionskritik ?

Ist Religion noch zeitgemäß ? Und sag, Gretchen, wie hältst Du’s mit der Religion ? Braucht der Mensch die Religion und kann man Gott überhaupt beweisen ? Was kritisieren wir an der Religion und was sagen die großen Philosophen ? Sind Kirche und Religion dasselbe ? Kann man Glaube und Wissenschaft zusammenbringen ? > Hier gibt es einige Antworten. Bild: lademocracia.es ,flickr.com Was ist Religionskritik ? weiterlesen

12 große Fragen: WORAUS besteht das Universum ?

„Nur ein Bruchteil unseres Kosmos besteht aus Materie, der Rest scheint ins „Nichts“ gehüllt. Die Kosmologen haben keine Ahnung, worüber sie reden: Die Materie, wie wir sie kennen, ist ein Randphänomen. Sie macht nur fünf Prozent des Universums aus. Und der Rest? Ist ein Rätsel.“ > mehr. Lesen Sie auch: > Die 12 großen Fragen der Wissenschaft – ein Überblick > Das umgekrempelte Universum Bild: miss blackbutterfly,flickr.com 12 große Fragen: WORAUS besteht das Universum ? weiterlesen

Das umgekrempelte Universum

„Wie ist unsere Welt entstanden? Und was war vor dem Urknall? Der Physiker Martin Bojowald hat versucht, es auszurechnen. “ Das Interview endet mit der Frage: „Können Sie sich auch vorstellen, dass der Versuch, das Universum als Ganzes zu beschreiben, eine Nummer zu hoch ist für die Physik ?“ Die Antwort gibt es > hier. Bild: miss blackbutterfly,flickr.com Das umgekrempelte Universum weiterlesen

Weihnachten: Ein bisschen Christsein und danach wieder Meditation?

Wie lang der Weihnachtsbaum so im Schnitt in den trauten Heimen steht? Schwer zu sagen, aber nicht selten hält er sich bis ins neue Jahr… Ob nun geglaubt wird oder nicht, christliche Symbole haben ihren festen Kurs, ungleich wankelmütigen Wertpapieren. Es ist ja eine schnuckelige Geschichte, und dabei noch kind- und konsumgerecht! Sollten wir vor lauter Räucherstäbchen den Sinn nicht mehr erkennen, können wir spätestens nach Weihnachten wieder unsere Meditationspraktiken aufnehmen, alle Zweifel wegarbeiten und weiter das Feintuning mit dem Kosmos suchen. Was hinter dem selbstgestrickten Glück… weiter gehts hier ———————– Bild: flickr.com alyishabared31 Weihnachten: Ein bisschen Christsein und danach wieder Meditation? weiterlesen

Religion stärkt die Gesellschaft

„Wer sich an die christlichen Gebote hält, kommt besser durchs Leben“, (Gert G. Wagner). Und nicht nur das: Studien belegen, dass religiöse Menschen den Zusammenhalt in der Gesellschaft stärken. > mehr. Bild:  joaguimb,flickr.com Religion stärkt die Gesellschaft weiterlesen

Komm, süßer Tod … ?

„Die Künstlerin Fumie Sasabuchi modernisiert das Totentanzmotiv. Aus Modelgesichtern lächelt der Tod. Eine Bildergalerie anlässlich einer Ausstellung in Berlin. – Schön, glatt und sexy – das sind die Frauen auf den Illustriertenfotos, die Fumie Sasabuchi zum Ausgangspunkt ihrer Arbeiten nimmt. Mit Farbstift, Kugelschreiber und der anatomischen Akkuratesse eines Gunther von Hagens bricht sie die Fassade der porzellanpuppengleichen Geschöpfe auf und seziert sie bis auf die Knochen.“ > mehr.  Lesen Sie auch:  Möchten Sie Ihr Todesdatum wissen ? Bild: riptheskull,flickr.com Komm, süßer Tod … ? weiterlesen

Ohne ihn kein Leben

„Was wäre, wenn wir den Mond nicht hätten? Was wäre die Erde ohne ihren Trabanten? Auf den ersten Blick eine kuriose Frage. Doch beim zweiten Nachdenken zeigt sich, wieviele Aspekte unseres Lebens von der Existenz des Mondes berührt sind.“ > mehr. Lesen Sie auch: > Der Widerspruch zwischen Evolution und Schöpfung ?  > Wo steckt Gott ? – Theologie, Philosophie & Wissenschaft  > Gott und der Zufall ?  Bild:creativesam,fickr.com Ohne ihn kein Leben weiterlesen

Umweltethik und Klimawandel

nature-marcelgermain-flVon Martin Helfrich. Vor dem Hintergrund der Finanzkrise hatten wir zuletzt über eine “Beziehungskrise” zwischen Wirtschaft und Umwelt geschrieben.

“Wirtschaft und Umwelt müssen gleichberechtigt nebeneinander gepflegt und geschützt werden. Es gibt sie nur als Einheit”,

war dabei das Fazit, zu dem wir gekommen waren. Das soll nun nocheinmal im Vordergrund stehen. Heute widmen wir uns zunächst den essentiellen Grundlagen und schreiben über die Umwelt; im nächsten Post werden wir uns dann der Wirtschaft zuwenden.

Die Natur ist schon in einem christlich-theologischen Sinn Ursprung und Grundlage des Lebens „Umweltethik und Klimawandel“ weiterlesen

Der Wert des Menschen hängt allein von Gott ab

„Ein Bischof hat die Aufgabe, in seinem Reden und Handeln die Liebe Gottes zu verkündigen. Darauf hat der Leitende Bischof der Vereinigten Evangelisch-Lutherischen Kirche Deutschlands (VELKD), Landesbischof Dr. Johannes Friedrich (München), … aufmerksam gemacht. … ‚In einer Zeit, in der viele Menschen immer mehr Angst haben – Angst vor dem Klimawandel, den Folgen der Finanzkrise, Angst um den Arbeitsplatz –, da ist diese Verkündigung so wichtig wie nie zuvor: die Verkündigung von der Gnade Gottes, die er uns Menschen zuwendet, ohne dass wir irgendetwas dazu leisten oder tun müssen.‚ “ > mehr.   Bild: ferran,flickr.com Der Wert des Menschen hängt allein von Gott ab weiterlesen

Religion and Science Network Germany

„Das Religion and Science Network Germany (RSNG) hat sich zur Aufgabe gemacht, den im Dialog Naturwissenschaft – Philosophie – Religion engagierten Gruppen und Individuen eine Plattform zu bieten. Der jährliche RSNG-Kongress im Tagungszentrum Hohenheim der Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart bietet sich dabei seit 2005 zu einem Treffpunkt für Profis, Nachwuchswissenschaftler und Verlage gleichermaßen an.“ [mehr zum Religion and Science Network Germany] [mehr zum RSNG-Jahreskongress 2008]  Bild: colin purrington, flickr.com Religion and Science Network Germany weiterlesen

Die Geschichte vom Elefanten

„Es waren einmal fünf weise Gelehrte. Sie alle waren blind. Diese Gelehrten wurden von ihrem König auf eine Reise geschickt und sollten herausfinden, was ein Elefant ist. Und so machten sich die Blinden auf die Reise nach Indien. Dort wurden sie von Helfern zu einem Elefanten geführt. Die fünf Gelehrten standen nun um das Tier herum und versuchten, sich durch Ertasten ein Bild von dem Elefanten zu machen. “ > mehr. Bild:movimente,flickr.com Die Geschichte vom Elefanten weiterlesen

seeing is believing

Ein berühmter Satz, der ziemlich gut die Einstellung vieler (der meisten?) Menschen zum Ausdruck bringt. “Ich glaube nur, was ich sehen und anfassen kann!”, war auch die Einstellung von Thomas, einem der Jünger, der den auferstandenen Jesus als einer der letzten gesehen hat. Er konnte die Begeisterung der Anderen nicht teilen, die ihm von der Auferstehung berichteten. “Wenn ich nicht die Male der Nägel an seinen Händen sehe und wenn ich meinen Finger nicht in die Male der Nägel und meine Hand nicht in seine Seite lege, glaube ich nicht.[1] Thomas wollte nicht glauben, was er nicht sieht, er war nicht bereit, Tatsachen anzuerkennen und zuzulassen, die unsichtbar sind. „seeing is believing“ weiterlesen

Der Widerspruch zwischen Evolution und Schöpfung ?

Wie passt das zusammen, Glaube und Naturwissenschaft ? Wie kann man als Gott den Schöpfer glauben und dabei moderne naturwissenschaftliche Erkenntnisse berücksichtigen ? Schließen sich christlicher Glaube und Naturwissenschaft vielleicht aus ? > mehr. Der Widerspruch zwischen Evolution und Schöpfung ? weiterlesen

Wo steckt Gott ? – Theologie, Philosophie & Wissenschaft

physik.jpgUrknall, Bewußtsein, Unendlichkeit, Gottesbeweise ?

– Hier finden Sie eine Zusammenfassung vieler theolounge – Artikel…

„Wo steckt Gott ? – Theologie, Philosophie & Wissenschaft“ weiterlesen

Gott und der Zufall ?

sonnenblume.jpgKann man Gott aus seinen Werken erkennen ? Dieser Gedanke ist nicht neu, man findet ihn beispielsweise schon bei den Römern. Heutzutage gehen verschiedene Richtungen dieser Fragestellung nach, so beispielsweise die Intelligent-Design-Bewegung.
Die Frage ist aber nun: kann man denn überhaupt hinter die Kulissen schauen ? „Gott und der Zufall ?“ weiterlesen

Bischof Huber: Schöpfungslehre zeigt Sinn des Lebens

Der Ratsvorsitzende der EKD, Bischof Dr. Huber, plädiert in seinem neu erschienenen Buch „Der christliche Glaube“ für eine klare Trennung von Religion und Naturwissenschaft. Die Evolutionstheorie wolle zwar die Entstehung der Welt erklären, die biblische Schöpfungslehre jedoch gebe eine Antwort auf die Frage nach dem Sinn des Lebens – es sind also zwei unterschiedliche Wirklichkeitszugänge. > mehr. Lesen Sie auch: > Der Mensch: Ziel oder Zufallsprodukt der Evolution ? > Universum: der Spielraum Gottes schrumpft ? > Wie hältst Du’s mit der Evolution ? (Spaemann et al.) > Die Abschaffung des Menschen nach R. Dawkins Bischof Huber: Schöpfungslehre zeigt Sinn des Lebens weiterlesen

Der Mensch: Ziel oder Zufallsprodukt der Evolution ?

Die meisten Wissenschaftler sind sich einig: Der Mensch ist rein zufällig entstanden. Simon Conway Morris sieht das anders. Viele Tiere, die nicht miteinander verwandt sind, haben nämlich im Lauf der Evolution gleiche Merkmale entwickelt. “ > mehr. Lesen Sie auch: > Gehirn, Evolution, Religion      > Umfrage: Ziel oder Zufall ?  > Wie hältst Du’s mit der Evolution ? (Spaemann et al.) > DNA aus dem Weltall              > Schöpfung oder Evolution ? (AUDIO) > Theologe contra Dawkins       > Ade, Evolutionstheorie ? Foto: Orfield Photography,flickr.com Der Mensch: Ziel oder Zufallsprodukt der Evolution ? weiterlesen

Urknall und Schöpfung – Spurensuche im Kosmos

„Am Anfang schuf Gott Himmel und Erde. Die Erde aber war wüst und wirr. Gott sprach: Es werde Licht und es wurde Licht. Es wurde Abend und es wurde Morgen.“ So beschreibt der biblische Mythos die Weltentstehung. In welchem Verhältnis aber steht diese Erzählung zur Naturwissenschaft ? Und was ist das Wesen aller Dinge: gibt es die Materie eigentlich – oder ist alles nur „Geist“ ? Sind wir letztlich alle ein Gedanke Gottes ? > Lesen und > hören Sie hier. (BR-online) Lesen Sie auch: > Der Weg zum All-Wissen Urknall und Schöpfung – Spurensuche im Kosmos weiterlesen

Der Weg zum All-Wissen

Die Naturwissenschaften beschreiben den Mikro-und Makro-Kosmos immer präziser. Wo führt das hin ? Lässt sich am Ende die Entstehung des Universums und des Lebens ganz ohne Gott erklären ? > mehr. Lesen Sie auch: > Erkenntnistheorie > Erkenntnistheorie: was können wir wissen ? > Wo steckt Gott ? – Theologie, Philosophie & Wissenschaft Bild:Steve took it ,flickr.com Der Weg zum All-Wissen weiterlesen

Quantenphysik: Die Seele existiert auch nach dem Tod

Menschen, die Nahtoderlebnisse erlebt haben, berichten von rätselhaften Phänomenen: oft von einem Tunnel, an dessen Ende ein helles Licht erstrahlt. Auch seriöse Wissenschaftler stellen die Behauptung auf: die Seele existiert wirklich und das unsterbliche Bewußtsein ist ebenso wie Raum, Materie, Zeit und Energie ein Grundelement unserer Welt. > mehr. Lesen Sie auch: > Nahtod – Erfahrungen (audio) > Tote verabschieden sich von uns > Nahtoderfahrungen Bild:hiddencage ,flickr.com Quantenphysik: Die Seele existiert auch nach dem Tod weiterlesen

Die Rettung der Seele

Biologie und Hirnforschung prägen immer stärker ein maschinelles Menschenbild. Philosophen halten nun dagegen. > mehr. Lesen Sie auch: > DNA aus dem Weltall > Die Bilder in Ihrem Gehirn entscheiden, was für ein Leben Sie führen. Bild: TeeRish ,flickr.com Die Rettung der Seele weiterlesen

Heilung, Therapie und Weltanschauung

Wer als Therapeut seine eigene Kompetenz definiert und ihre Beschränkung erkennt, hilft, überhöhte Erwartungen an Therapie und / oder Medizin abzubauen. Seine Kompetenz definieren kann man nur, wenn man weiß: es gibt mehr, als das, was in unseren Kompetenzbereich fällt. Ein Christ würde sagen: manche Dinge fallen in den Kompetenzbereich Gottes. > mehr. Lesen Sie auch: > Todd Bentley – Wunderheilungen bei Evangelisation ?  Bild:pixelio.de Heilung, Therapie und Weltanschauung weiterlesen

theologisch.com startet eigene Suchmaschine

relilounge.de heißt sie und ist ab heute online: die theologisch – philosophische Qualitäts-Suchmaschine von theolounge. Probieren Sie sie einmal aus und empfehlen sie weiter. Kennenlernen kann man sie > hier, oder findet sie auch im unteren Menü unserer Seite (theologisch.com). theologisch.com startet eigene Suchmaschine weiterlesen

Predigtreihe durch die religiöse Landschaft: FEG

Einen gesegneten Sonntag wünschen wir Ihnen. Wenn Sie heute keine Zeit oder Lust hatten, in die Kirche zu gehen, dann können Sie das jetzt nachholen. Wir wollen die nächsten Sonntage ein paar unterschiedliche Kirchen und ihre Predigten vorstellen. Lehnen Sie sich zurück und entdecken Sie die Einheit innerhalb der Vielheit. > mehr. Bild: 油姬, flickr.com   Predigtreihe durch die religiöse Landschaft: FEG weiterlesen

DNA aus dem Weltall

Das Wunder des Lebens: der Mensch besteht aus ca. 80 Billionen Zellen (!). Jede Zelle besteht aus einer großen Anzahl von Molekülen, diese wiederum aus Atomen (> hier und > hier lesen). Man fragt sich bei einer solchen Komplexität schnell, wie denn eigentlich das Leben  überhaupt entstehen kann ? Lässt es sich allein durch Zufall zu erklären, oder ist der Ansatz einer theistischen Evolution wahrscheinlicher ? Möglicherweise wimmelt es im Universum nur so von Leben – möglicherweise sind wir aber auch allein auf weiter Flur. Nicht nur Theologen und Philosophen, auch Forscher sind seit jeher an dieser Frage interessiert. > mehr. Lesen Sie … DNA aus dem Weltall weiterlesen

Sternwarte spricht über Aliens

Katholiken dürfen an Außerirdische glauben ! So lauten die Äußerungen des Jesuiten und Direktors der Sternwarte des Vatikans. Außerirdische Intelligenzen und christliches Denken seien vereinbar. Zu den theologischen Problemen drang die Presse, die darüber berichtete, aber nicht vor. > mehr. Bild:pixelio.de   Sternwarte spricht über Aliens weiterlesen

Läuterung im Looping – kreationistischer Erlebnispark

Kreationisten aus der Schweiz planen einen christlichen Erlebnispark: mit Achterbahn, Arche Noah – und womöglich Gott ? Ursprünglich war an eine Arche Noah gedacht, aber die allein würde wohl zuwenig Zuschauer bringen. Also dachte man weiter. > mehr. Lesen Sie auch: > Ade, Evolutionstheorie ? > Der Kreationismus als florierendes Business (GEO) > Dem Kreationismus mit Argumenten begegnen > Biblisches Disneyland in Planung Bild:Christiane,pixelio.de Läuterung im Looping – kreationistischer Erlebnispark weiterlesen

Gottesbilder: wir sind, was wir glauben

Glaubt man, die Welt sei rein durch Zufall entstanden, in einem Meer der Unendlichkeiten, und glaubt man, es gebe die Unendlichkeit in der Gestalt, dass alles durch bloßen Zufall im Lauf der Äonen entstanden ist und wieder vergeht, so ist man in einem materialistischen Weltbild lokalisiert. Glaubt man dagegen, dass in letzter Instanz ein Gott / der Gott hinter den Kulissen für alle Existenz verantwortlich ist, dass es eine Wirklichkeit hinter unserer Wirklichkeit gibt, so hat man einen ganz anderen Weltzugang. Was ist aber der richtige ? > mehr. Lesen Sie auch: > Vom Urknall und Bescheidenheit > Universum: der Spielraum … Gottesbilder: wir sind, was wir glauben weiterlesen

Biblisches Disneyland in Planung

Heute habe ich es in der Frankfurter Rundschau lesen müssen: In der Nähe von Heidelberg ist eine Art „Biblisches Disneyland“ in Planung, welches den bezeichnenden Namen „Genesis-Park“ tragen soll. Auf rund 50 Hektar soll ein Freizeit- und Vergnügungspark entstehen, auf dem man die biblischen Geschichten als wortwörtlich anzunehmende Wahrheit kennenlernen soll. Im Hintergrund stehen Kreationisten, die versuchen, ihre Glaubensauffassung gegen naturwissenschaftliche Erkenntnisse durchzusetzen. Mehr dazu auf meinem Blog unter „Biblisches Disneyland?„. Biblisches Disneyland in Planung weiterlesen

Die Bilder in Ihrem Gehirn entscheiden, was für ein Leben Sie führen.

Von Roland Kopp-Wichmann. In meinen Artikeln geht es immer wieder darum, dass wir die Welt nicht direkt erkennen können. Statt dessen machen wir uns Bilder von dem, was wir in der Welt wahrnehmen. Anders ausgedrückt: Sie nehmen die Welt nicht passiv wahr wie eine Photokamera, die das abbildet, was vor der Linse ist. Sondern wir nehmen aktiv wahr. Wir konstruieren unsere Realität.

In seinem Vortrag auf dem Symposium, das ich vor zwei Wochen besuchte, sprach Prof. Gerald Hüther über diese „Macht der inneren Bilder“. Ein wichtiger Meilenstein dabei war die Entdeckung der Spiegelneuronen, die eher zufällig erfolgte. Per EEG untersuchte man die Gehirnaktivität eines Affen, der gerade eine Banane schälte, und filmte ihn dabei. Ein zweiter Versuchsaffe war auch schon mit dem EEG verbunden und sah zufällig das Video des ersten Affen, auf dem dieser seine Banane schälte. Ein Wissenschaftler schaute „zufällig“ auf die EEG-Ableitung des zweiten Affen und war völlig überrascht, als er bei diesem dieselbe Gehirnaktivität feststellen konnte.

Das heißt: für das Gehirn ist es fast das Gleiche, ob wir eine Handlung ausführen „Die Bilder in Ihrem Gehirn entscheiden, was für ein Leben Sie führen.“ weiterlesen

Nahtod – Erfahrungen (audio)

Sie waren tot – oder fast jedenfalls – und ihr Leben hat sich vollständig verändert. Eine Erfahrung, die prägt. Und eine, über die man nicht mit allen Leuten sprechen kann. Eine Erfahrung, die mit Ostern zusammenhängt – und auch mit Pfingsten, der Geburtsstunde der Kirche. Hören Sie > hier.  (br-online) . Lesen Sie auch: > Tote verabschieden sich von uns > Nahtoderfahrungen > Die Auferstehung Jesu: Realität oder Humbug ? Bild: FlowerLover,pixelio.de Nahtod – Erfahrungen (audio) weiterlesen