Über das Wesen von Kellern

In der Theorie gibt es genau zwei Arten von Kellern.

Die einen Keller sind Keller von Menschen, die gedanklich oder auf realen Listen oder auch im Computer alles geordnet haben. Am Ende des einen Winters sortieren sie ihre Skisachen im Keller ein, um sie im nächsten Winter zur Skifahrensaison mit einem Griff wieder hervorzuholen. Aber ja, wir wissen alle, dass diese Art von Kellern natürlich unglaublich spießig ist. Wer will schon so einen haben.

Die andere Art von Kellern sind Keller, die eher archäologischen Grabungsstätten ähneln. Man findet dort unten tatsächlich mal einen Ski, wenn man lange gesucht hat, vielleicht auch einen Handschuh, dann noch einen Sarkophag von Tutanchamun, einen Geheimgang in die geheime Hohlerde, ein altes, aber noch funktionsfähiges Stargate und ein paar weitere Artefakte, die neben antiken, aussortierten Energiesparbirnen und Computerkabeln aus dem Jahre 1995 liegen.

Die zweite Art von Kellern ist natürlich wesentlich interessanter.

Dennoch wünscht man sich manchmal insgeheim, einfach ein bisschen spießiger zu sein.