Ein saures Stillleben mit Gurke

Genau genommen sieht man ja eigentlich nur noch Gurke. Aber egal.

Diese preisgekrönten Fotos sind deshalb so atemberaubend, weil man Gurken ja in der freien Wildbahn fast nie so nahe kommen kann. Und in Wildparks sieht man Gurken ja praktisch auch nie.

Anders als bei vielen anderen Tieren aus der Wildnis sind Gurken für die Käfighaltung bzw die Haltung im Glas praktisch wie gemacht. Sie überdauern dort lange Zeit, ohne Anzeichen von Unwohlsein zu äußern.

Wenn Ihre Kinder Ihnen also beispielsweise mal wieder in den Ohren liegen, sie möchten ein Haustier oder ein Pferd oder beides, bieten sie doch Gurken an. Gurken sind pflegeleicht, schmutzen nicht und sind trotzdem äußerst gesellige Mitbewohner. Hat man sich einmal an sie gewöhnt, möchte man sie nicht mehr missen.

3 Thoughts

Kommentar verfassen...(Kommentare, die Links enthalten, müssen auf Freischaltung warten)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.