Hyperschallwaffen. Russland ist wieder gefährlich geworden

Die NATO schätzt die russische Hyperschallwaffe, den Marschflugkörper SSC–8, als gefährlich ein.

Man habe dieser Bedrohung im Grunde nichts entgegenzusetzen.

Ein hoher Nato-Beamter sprach am Mittwoch noch deutlicher aus, was die Allianz umtreibt. Bei Kurz- und Mittelstreckensystemen übertreffe Russland inzwischen „bei weitem“ die Fähigkeiten der Allianz. Es gebe da ein „großes Ungleichgewicht“ und eine „systemische Ungleichheit“. Das sind gewichtige Worte, denn damit gesteht die Allianz ein, dass das „Gleichgewicht des Schreckens“ fraglich geworden ist – so wird die Fähigkeit der Atommächte genannt, sich jederzeit gegenseitig zu vernichten.

Quelle

Zu Zeiten des Kalten Krieges heulten in Deutschland mittags gegen 12 Uhr immer die Sirenen zu Testzwecken. Man wollte sicherstellen, dass die Bevölkerung informiert werden könnte, falls die Sowjetunion einen Angriff vornehmen würde.

Mit den heutigen russischen Hyperschallwaffen dürften die Sirenen im Falle eines spontanen Angriffs nur noch sehr kurz heulen, höchstens ein paar Minuten, wenn überhaupt.

Das aktuelle Szenario ist nicht sonderlich beruhigend, zumal Russland erstmals seit dem Ende des zweiten Weltkriegs in Europa mit militärischer Gewalt wieder Grenzen verschoben hat, denn im Osten der Ukraine ist der russische verdeckte Angriffskrieg nun im sechsten Jahr. Ein Ende ist nicht abzusehen.

Mehr zum Thema lesen Sie hier.

Kommentar verfassen...(Kommentare, die Links enthalten, müssen auf Freischaltung warten)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.