1917

Der Kinofilm mit dem Namen 1917 läuft aktuell in den Kinos.

Er handelt vom ersten Weltkrieg und nimmt den Zuschauer von der ersten Sekunde in eine gefühlt einzige Kameraeinstellung mit hinein. Schnitte der Kamera bemerkt man im Grunde nicht. Dadurch ist immer mit dabei, so, als wäre man wirklich vor Ort, Ruhe wird einem nicht gegönnt, so, wie auch den Soldaten vor Ort keine Ruhe gegönnt wurde. Man erlebt den Schrecken des Krieges mit. Und man sitzt am Ende des Filmes betroffen im Kino und ist froh, dass es nur ein Film war. Mit der Überzeugung, alles dafür zu tun, dass Derartiges nie wieder geschehen möge.

Denn ja, die tiefere Wahrheit ist natürlich, das ist zwar ein Film ist, es aber reine Realität war, die es wirklich gegeben hat.

Unbedingt ansehen.

Hier der Trailer, auf Englisch und auf Deutsch.