Der Mensch als Beziehungswesen

Der evangelische Theologe Jürgen Moltmann sieht es in seiner theologischen Abhandlung so, dass Gott, christlich gedacht als Vater, Sohn und Heiliger Geist, von sich aus ein Beziehungswesen ist.

Gottes Wesen ist Beziehung und sein Wesen ist die Liebe. Aufgrund dieser Voraussetzungen, so sieht es Moltmann, schafft der trinitarische Gott in sich Raum für alles, was es gibt. Für das gesamte Universum und den Menschen.

Und auch der Mensch ist konzipiert, ein Beziehungswesen zu sein. Nur am Du findet er zum Ich. Der Mensch braucht andere Menschen, um Mensch sein zu können. Ist er alleine, verkümmert er.

In dieser Hinsicht kann man sicherlich auch die Vernetzung in unserer multimedialen Welt sehen und sie von dieser Warte aus als positiv einschätzen.

Zwar sind Beziehungen, die man in den Netzwerken hat und pflegt, nicht unbedingt so tiefgehend, wie Beziehungen zu Menschen, mit denen man, physisch anwesend, Zeit verbringt. Dennoch sind die Beziehungen, die man zu Menschen in den Netzwerken unterhält, in gewisser Weise auch durchaus real.

Die Vernetzung in unserer Zeit und auf unserer Welt ist gewissermaßen also die konsequente Entwicklung, die im Menschen bereits angelegt ist. Der Mensch ist ein Beziehungswesen.

Gut tut er allerdings daran, wenn er positive Beziehungen pflegt, und nicht welche, die zu Hass und Intoleranz anstacheln. Denn der christliche Gott ist auch einer, der sich in jedem Menschen zeigt. Er schuf den Menschen zu seinem Ebenbild. Unter dieser Prämisse ist für Hass und Hetze kein Raum, sondern nur für Wertschätzung, Nächstenliebe und sogar Feindesliebe.

Kommentar verfassen...(Kommentare, die Links enthalten, müssen auf Freischaltung warten)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.