Ein bisschen Brexit, da ist doch nichts dabei

Heute tritt also Großbritannien nach einer langen und zaghaften Odyssee mit viel hin und her, sofern alles nach Plan läuft, aus der EU aus.

Nicht jeder ist glücklich damit. Großbritannien dürfte damit an Wirtschaftskraft verlieren und mittelfristig vermutlich auch Arbeitsplätze einbüßen.

Aber egal. Das „leave“ klingt doch so schön nach unbegrenzter Freiheit. Endlich mal raus aus allen Zwängen und rein in die realpolitischen Zwänge, die entstehen, wenn man plötzlich nicht mehr in die Bequemlichkeit eines riesigen Wirtschaftsraumes integriert ist.

Muss eben jeder so seine Erfahrungen machen. Das gehört ja auch zur Freiheit dazu. Ähnlich wie die Freiheit, sich nicht die Zähne zu putzen. Beim Zahnarzt merkt man dann, ob das eine gute Idee war.

So, habe ich das im vorigen Absatz nun geschafft mit dem leicht sarkastischen britischen Humor? Ich muss vielleicht noch viel lernen, um ein wenig britischer zu denken. Vielleicht ist dieser ganze Brexit ja eine Art von britischem Humor. Ich arbeite daran, ihn zu verstehen. Womöglich ist er ja lustig, selbst, wenn er sich mir noch nicht so ganz erschließt. Aber was weiß ich denn schon.

2 Gedanken zu “Ein bisschen Brexit, da ist doch nichts dabei

  1. Man kann (und sollte) ja immer noch nach Großbritannien reisen, auch wenn man jetzt bald wohl wieder ein Visum braucht. Es bleibt ein faszinierendes Land mit vielen wundervollen Menschen…

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen...(Kommentare, die Links enthalten, müssen auf Freischaltung warten)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.