Wie die evangelische Kirche auf Dauer wieder mehr Mitglieder bekommen könnte

Am Anfang das war das Wort. Am Anfang war der Gedanke. Und aus dem Gedanken ist alles entstanden.

So in etwa beginnt das Johannesevangelium.

Und so könnte auch die evangelische Kirche wieder mehr Mitglieder bekommen, mittelfristig. Am Anfang war das Wort, und zwar auch das gesungene Wort. Lieder begleiten Menschen ein Leben lang. Wer in der Kindheit und Jugend klingende Lieder singt, der kann sie auch im Alter noch.

Nun gibt es aber, zumindest meiner Wahrnehmung nach, ein ziemliches Defizit an klingenden Liedern, die man im evangelischen Bereich Kindern und Jugendlichen mitgeben könnte. Für Kinder gibt es wohl noch einige Lieder, für Jugendliche sieht es aber schon schwieriger aus.

Hier könnte und sollte man ansetzen. Es wäre gut und hilfreich, wenn Pädagogen, Pfarrer und Religionslehrer online auf gut gesungene, rhythmische Lieder zugreifen könnten, die sie dann gemeinsam mit denjenigen Jugendlichen singen können, für die sie zuständig sind. Am besten wäre dazu wahrscheinlich ein YouTube-Kanal, auf welchem zugleich Liedtexte mit eingeblendet werden.

Es müssten klingende Lieder sein und sie müssten einigermaßen flott und mit einem gewissen Pep gesungen werden, ohne aber künstlich jugendlich zu wirken. Sie dürften durchaus melodisch und tiefgehend sein inhaltlich, aber sie dürfen nicht in Seufzen und Zähneklappern und großer trauriger Betroffenheit enden, sondern müssen eine gewisse Kraft und einen gewissen Nachdruck und auch eine gewisse Zuversicht ausstrahlen.

Mit solch einem YouTube-Kanal wäre wahrscheinlich schon sehr viel gewonnen, mittelfristig. Vielleicht kann jemand aus diesem Ansatz etwas machen. Ich habe den Gedanken hiermit zumindest in die Welt gesetzt. Am Anfang war das Wort, am Anfang war der Gedanke.

Hier ein Beispiel für ein Lied, das man mit Jugendlichen gut singen kann, wenn auch leider der Text nicht mit eingeblendet wird. Den müsste man sich natürlich in diesem Fall selbst mühsam zusammensuchen. Wie wir wissen: es geht noch besser. Hier ist noch ziemlich viel Luft nach oben.

Kommentar verfassen...(Kommentare, die Links enthalten, müssen auf Freischaltung warten)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.