Australische Rauchwolke erreicht Südamerika

Seit Wochen brennen viele Gebiete in Australien aufgrund der heißen sommerlichen Temperaturen. Nun hat eine große Rauchwolke von dort das 12.000 km entfernter Südamerika erreicht.

Sie befindet sich aktuell über Chile und Argentinien in etwa 6000 m Höhe und hat dort die Sonne rötlich verfärbt. Ein Absinken des Rauchens sei nicht zu erwarten.

Dennoch fragt man sich ja schon, ob derartiger Rauch, sollte er in noch größerem Maße in der Zukunft an verschiedenen Teilen auf der Erde auftreten, vielleicht deswegen, weil aufgrund hoher Temperaturen und der Klimaerwärmung insgesamt öfter Brände auftreten, ob dieser Rauch dann nicht seinerseits die Klimaerwärmung auch noch einmal zusätzlich beschleunigen könnte, also ähnlich wirken könnte, wie andere klimaaktive Gase in der Atmosphäre. Die Forscher sind sich in dieser Hinsicht wohl uneins. Die einen gehen davon aus, dass klimaaktive Gase, die aus Waldbränden hervorgehen, die Atmosphäre weiter aufheizen könnten, die anderen vermuten, dass eine sich bildende Rauchwolke die Sonneneinstrahlung auf die Erde abschirmen und somit zu einer leichten Abkühlung führen könnte.

Durch die Brände in Australien wird auf jeden Fall eine Menge CO2 durch die verbrennen Bäume frei, welches die Atmosphäre wohl weiter aufheizen dürfte. Möglicherweise könnte hier ein Teufelskreis der immer stärkeren Erderwärmung entstehen, der in Zukunft noch deutlicher zutage tritt.

 

Kommentar verfassen...(Kommentare, die Links enthalten, müssen auf Freischaltung warten)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.