Eine kurze griechische Weihnachtsgeschichte

Ja, ich weiß, man muss ja nicht immer alles problematisieren.

Andererseits wird in der Bibel von der Flucht von Maria und Josef mit dem kleinen Jesuskind berichtet. Die drei auf der Flucht.

Greifen wir also doch dieses Motiv einmal auf und überlegen uns, wie es heute sein könnte.

Maria und Josef sind also unterwegs, nicht, um sich in irgendwelche Steuerlisten einzuschreiben, sondern um vor irgendeinem Krieg zu fliehen. Auf dem Weg, irgendwo im Nirgendwo, vielleicht kurz vor der Mittelmeerroute oder kurz vor der Balkanroute wird ihr Sohn, Jesus, geboren, vielleicht in einem Zelt oder etwas, das wie ein Zelt wirken könnte, einer Zeltplane, die im kalten Winter über ein paar Stöcke gespannt ist. Danach flüchtet die Familie vielleicht weiter, möglicherweise gelangt sie in das griechische Flüchtlingslager auf Lesbos, wo es offenbar keine medizinische Versorgung gibt.

Das kleine Kind Jesus, das dort in diesem Flüchtlingslager unter widrigen Umständen aufwächst, wird später sagen: was ihr einem meiner geringsten Brüder getan habt, das habt ihr mir getan. Und dieser Jesus wird aber nicht mit einem „do ut des“ antworten, nicht mit der Logik von „Auge um Auge, Zahn um Zahn“ , sondern mit einer viel radikaleren Antwort: wenn Dir einer auf die eine Wange schlägt, dann halte ihm auch die andere hin. Jesus steigt in seiner Botschaft aus der Eskalationsspirale aus durch einen radikalen Pazifismus. Das Ende der Gewalt ist nur möglich durch den Verzicht auf Gewalt.

Auch dies ein wesentlicher Kern der Weihnachtsbotschaft.

Kommentar verfassen...(Kommentare, die Links enthalten, müssen auf Freischaltung warten)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.