Vulkanausbruch auf White Island. Weshalb sich die Theodizeefrage eigentlich nicht stellt

Die Theodizeefrage ist die Frage nach Gottes Gerechtigkeit. Wie kann es sein, dass Gott, der per definitionem gut ist, der per definitionem außerdem allmächtig ist, es zulässt, dass unschuldige Menschen sterben?

So geschehen gestern auf der Insel White Island, die im Norden von Neuseeland liegt und auf der ein großer Vulkan relativ spontan erumpierte. Dieser Vulkan, der gewissermaßen auch die Insel bildet, liegt auf einer der weltweit aktivsten seismischen Zonen. Das letzte Mal ist er vor drei Jahren ausgebrochen.

Gestern waren von einem Kreuzfahrtschiff zwei Gruppen von Urlaubern zu Besuch auf der Insel. Die neuseeländischen Behörden hatten im Vorfeld bereits die Warnstufe ausgerufen.

Es gibt nach aktuellen Berichten mindestens fünf Tote, 8 Vermisste und 31 Verletzte, wobei unter den Verletzten einige Leute so schwere Verbrennungen haben, dass unklar ist, ob sie überleben können.

All die Angehörigen, die nun in Sorge sind oder in Trauer, werden selbstverständlich die Theodizeefrage stellen. Und ja, natürlich dürfen sie mit Gott in Kontakt treten, ihre Trauer kommunizieren und die Sinnfrage stellen. Das würde wohl jedem von uns zu gehen.

Als jemand, der glücklicherweise subjektiv nicht betroffen ist, kann man aber etwas analytischer an die Sache herangehen. Aus einer solchen etwas objektivieren Sicht heraus ist es nicht Gott, der letztlich irgendwie ungerecht erscheint, sondern es sind Menschen, die entweder aus Unwissenheit oder wider besseren Wissens die Insel betreten haben.

Die Urlauber, die diese Insel besuchten, dürften tatsächlich unwissend gewesen sein. Der Kapitän des Kreuzfahrtschiffes müsste aber eigentlich gewusst haben, dass für die Insel die Warnstufe galt. Es wird also juristisch aufzuarbeiten sein, wer letztlich bewusst oder durch Fahrlässigkeit den Tod, die Gefährdung und Verletzung so vieler Menschen zu verantworten hat.

Hier ist es nicht Gott, der irgendwie zur Verantwortung gezogen werden kann, sondern es sind die Menschen. Die Menschen, die eine gewisse Entscheidungsfreiheit besitzen, was aber leider auch impliziert, dass sie falsch entscheiden können.

Kommentar verfassen...(Kommentare, die Links enthalten, müssen auf Freischaltung warten)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.