Zu zweit. Ein Raucher steht selten allein

Was ist der Grund, dass Raucher meistens zu zweit irgendwo herumstehen?

Vielleicht wollen sie beim Sterben einfach nicht alleine sein. Denn Rauchen ist ja Sterben auf Raten, Schritt für Schritt, Minute für Minute. Wenn man sich ausgedrückte Zigaretten einmal genauer anschaut, dann sehen sie ja oft schon wie Grabsteine aus, vergleiche Bild oben. Machen Sie das doch das nächste Mal, wenn Sie ihre Zigarette ausdrücken, stellen Sie gedanklich diesen Vergleich an. Es schmeckt Ihnen nur noch halb so gut, sofern man überhaupt von Schmecken reden kann.

Allerdings, und das wissen wir, beim Sterben ist dann irgendwann einmal trotzdem jeder auf den letzten Metern allein. Gerechterweise müssen wir aber alle diese letzten Meter irgendwann einmal gehen. Wie gerecht und wie ungerecht.

Aber wenn Menschen nicht rauchen, dann sterben sie zumindest mit einer erhöhten Wahrscheinlichkeit nicht an einer Herz-Lungenerkrankung oder etwas Schlimmerem. Sondern vielleicht einfach nur aufgrund des hohen Alters.

Live long and prosper!

Und fangen Sie gar nicht erst zu Rauchen an. Es lohnt sich nicht. Zumindest nicht für Sie. Für die Tabakindustrie lohnt es sich natürlich durchaus. Aber so altruistisch sind Sie doch nicht, oder?