Baggern für den Weltfrieden. Geht das?

Man kann ja alles mögliche tun für den Weltfrieden, z.b. Lichterketten veranstalten, aber kann man auch für ihn baggern?

Nein und ja. Man könnte mit einem realen sowie einem gedanklichen Bagger die physischen und gedanklichen Mauern auf der Welt abbauen und nach und nach beseitigen.

Gleichzeitig müsste aber jeder Mensch in seinem Geiste bzw in seinem Kopf ein paar eigene Mauern errichten, nämlich dergestalt, dass es Schutzmauern dort im Geiste wären, wo man die Grenzen und Freiheiten anderer Menschen überschreiten würde. Eine innere Mauer müsste einen davon nämlich zuverlässig abhalten. Dann bräuchte man keine äußeren Mauern mehr. Und diese inneren Mauern funktionieren am besten dann, wenn sie nicht mit Zwang implementiert wurden, was nämlich nur von kurzer Dauer wäre, sondern durch Einsicht und Vernunft als richtig erkannt wurden. Durch Bildung also. Durch kognitive Bildung, aber auch durch emotionale Intelligenz, also Herzensbildung.

Ja, dann kann man auch für den Weltfrieden baggern, wenn man es so sieht.

Aber Sie warten bestimmt schon auf Bilder vom Bagger, oder? Nun, ich will sie Ihnen nicht vorenthalten. Und weiter unten noch ein grottenschlechtes deutsches Lied aus den 80er Jahren, das so schlecht ist, das es eigentlich fast schon wieder gut ist: Bodo mit dem Bagger am Baggerloch nämlich.

Kommentar verfassen...(Kommentare, die Links enthalten, müssen auf Freischaltung warten)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.