Wenn Kontakte im Internet sterben

Vorhin stolperte ich versehentlich und zufällig über einen Tweet bei Twitter von jemandem, mit dem ich ab und zu mal hin und her schreibe.

Diese Dame hatte auf eine andere Dame aufmerksam gemacht, die offenbar über Twitter befreundet sind seit längerem.

Die andere Dame ist offenbar an Brustkrebs erkrankt und hat möglicherweise ihren letzten Blogeintrag geschrieben, Sie können ihn hier lesen.

Das ist wirklich bedrückend und sehr traurig. Wenn Sie ein Gebet übrig haben, dann beten Sie doch für diese Frau. Es ist schon klar, jede Minute sterben auf der Welt so und so viele Leute, gleichzeitig werden so und so viele geboren. Aber wenn dann ein Mensch nicht mehr eine anonyme Nummer ist, sondern plötzlich jemand, von dem man ein bisschen etwas mitbekommt, sieht die Sache anders aus.

Unzählige Leute hatten dieser Damen auf Twitter ihr Beileid ausgedrückt bzw ihr Hoffnung zu machen versucht. Auch ich kommentierte das Lied, das Dietrich Bonhoeffer im Konzentrationslager, in dem er schließlich sterben würde, dichtete, in dem starken Vertrauen auf Gott, der stärker ist als der Tod. Von guten Mächten wunderbar geborgen, erwarten wir getrost, was kommen mag.

Möge Gott in ganz besonderer Weise bei dieser schwerkranken Frau sein. Und generell bei allen kranken Menschen und denen, die gerade wenig Hoffnung haben.

Kommentar verfassen...(Kommentare, die Links enthalten, müssen auf Freischaltung warten)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.