Der E-Scooter des Tages

In München sprießen mittlerweile die E-Scooter wie Pilze aus dem Boden.

Aber nicht so, wie manche Leute es befürchten, dass man nämlich nirgendwo mehr hintreten könnte. Nein, überhaupt kein Problem. Aber sie stehen nun an allen möglichen Ecken herum. Fast täglich eine neue Marke.

Während ich mich am Anfang noch für zwei oder drei registriert hatte, bin ich der Sache nun ein wenig überdrüssig geworden. Aber ja, im Notfall, wenn ich schnell mal von A nach B müsste, würde ich so ein Ding schon gerne mal wieder benutzen.

Noch lieber fahre ich aber mit dem Fahrrad. Sportlicher, gesünder. Und außerdem auch preiswerter. Und zudem besser für die Umwelt. Weil man dafür überhaupt keinen Akku aufzuladen braucht.