Sind Elektroroller gut fürs Klima?

Vorhin hörte ich auf dem Infosender „B5 aktuell“ eine kurze Information zur Umweltverträglichkeit von E-Scootern.

Die Lebenszeit der meisten E-Scooter betrage etwa nur ein Jahr. Danach müsse der Akku getauscht werden, was aber leider bei allen oder fast allen Elektrorollern derzeit nicht möglich sei, weil die Akkus fest verklebt oder verschweißt sind. Also wird besagter E-Scooter dann entsorgt und ein neu hergestellter tritt an seine Stelle.

Zudem werden E-Scooter eigentlich nur in innenstädten verwendet und zwar meistens für Fahrten von etwa 2 km Distanz. Das ist also die Distanz, die man normalerweise bzw früher zu Fuß zurück gelegt hätte, was ja auch für die Gesundheit gar nicht so schlecht wäre.

Insofern muss man sagen, E-Scooter machen zwar Spaß, sofern man nicht auf dem nassen Laub ausrutscht derzeit, aber ökologisch entlastend für die Umwelt oder das Klima sind sie wohl nicht. Gut sind sie vielleicht höchstens fürs gesellschaftliche Klima, weil einige Leute, die auf diesen Rollern unterwegs sind, dann bessere Laune haben. Das wird aber gleich etwas ausgebremst durch diejenigen Leute, die sich über die Elektroroller ärgern und deswegen schlechtere Laune haben. Also ein Nullsummenspiel, zumindest in Bezug auf die gesellschaftliche Laune. Aber immerhin hat man durch die E-Scooter wieder etwas, worüber man miteinander schön ins Gespräch kommen kann, jenseits des Wetters: „Und, wie ist das Wetter so morgen? Und, was halten sie so von diesen E-Scootern?“

was vielleicht ein Ausweg aus dieser kurzlebigen Situation der E-Scooter ist, sind die E-Bikes, die jetzt neuerdings auch überall herum stehen. Sie dürften von ihrem Aufbau her doch etwas langlebiger sein. Ist nur die Frage, ob man den Akku dort leicht wechseln kann. Vermutlich aber schon.

Die alten Akkus der E-Bikes kann man dann also relativ einfach im Baggersee entsorgen und durch neue ersetzen. Die Förderung von Lithium in Bolivien läuft ja mittlerweile ganz gut, auch, wenn den dort lebenden Bauern dadurch leider das Grundwasser ein wenig abgegraben wird. Aber sie können sich ja Sojabohnen aus den USA und Vittel-Flaschen aus Frankreich bestellen, was zudem ja auch viel gesünder ist, als das industriell verdreckte Grundwasser zu trinken. Und für das in den Akkus benötigte Coltan sorgen ja weiterhin die Bergarbeiter und Kinder aus dem Kongo, die in den Coltan-Minen arbeiten.

7 Gedanken zu “Sind Elektroroller gut fürs Klima?

  1. Elektroroller ersetzten sicher keine Autofahrten, wenn überhaupt dann ganz ganz kurze Taxifahrten. Aber das Gros sind Leute die keinen Bock haben den Weg zu Fuss oder mit dem Bus zurück zu legen.

    Gefällt 2 Personen

  2. Genau meine Meinung! Die Dinger versperren einem häufig den Weg, weil sie unachtsam abgestellt werden. Was für Menschen mit zwei gesunden Beinen ein Ärgernis ist stellt für Rollstuhlfahrer ein echtes Hindernis dar. Von der „Klimafreundlichkeit“ dieser Teile will ich in diesem Kommentar gar nicht erst anfangen…

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen...(Kommentare, die Links enthalten, müssen auf Freischaltung warten)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.