Ein Flüchtlingsboot der evangelischen Kirche

Die evangelische Kirche in Deutschland plant, einen Verein zu gründen, der dann ein Boot zur Rettung Schiffbrüchiger im Mittelmeer kaufen und betreiben soll.

Sinngemäß meinte der Ratsvorsitzende der evangelischen Kirche in Deutschland, EKD, Heinrich Bedford-Strohm, dass es eben nicht okay sei, wenn man Menschen einfach ertrinken lasse. Zudem ist es auch nicht okay, dass aus dem Wasser gerettete schiffbrüchige Flüchtlinge wie heiße Kartoffeln zwischen Italien und Malta hin und her geschoben werden, weil alle europäischen Länder sich davor drücken, sie aufzunehmen.

Kritiker werden nun natürlich sofort bemängeln, dass man ja nicht alle 60 oder 70 Millionen Flüchtlinge weltweit aufnehmen könne. Damit haben sie natürlich recht. Aber es geht hier erstmal nur um ein einziges Schiff, das zur Rettung Schiffbrüchiger im Mittelmeer fahren soll. Und auch wenn es mehrere Schiffe wären, geht es letztlich doch darum, einen Akzent zu setzen und klarzumachen, dass es mit dem Gebot den Nächstenliebe, das Jesus proklamierte, eben nicht vereinbar ist, Menschen einfach so ertrinken zu lassen.

Es ist also richtig, eine derartige Initiative zu starten, um die ethische Notwendigkeit der Seenotrettung zu betonen und zudem auch zu handeln, anstatt nur besorgte Worte verlauten zu lassen. Gleichzeitig ist die Politik stärker als bisher gefragt, und tragfähige Lösungen zu entwickeln, dass Menschen nicht in waghalsigen und lebensgefährlichen Manövern übers Meer flüchten müssen, sondern am besten in ihrer Heimat bleiben und dort in Frieden und Sicherheit leben können.

Kommentar verfassen...(Kommentare, die Links enthalten, müssen auf Freischaltung warten)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.